Hauptmenü öffnen
Godefroy et Levêque
Rechtsform
Gründung 1910
Auflösung 1936
Sitz Levallois-Perret
Branche Automobilhersteller

Ruby-Motor

Godefroy et Levêque war ein französisches Unternehmen im Bereich Automobilbau.[1][2][3]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Levallois-Perret begann 1910 mit der Produktion von Motoren und Automobilen. Der Markenname lautete Ruby. Für den Export nach England erhielten die Fahrzeuge bis 1912 den Markennamen Elburn-Ruby und danach Tweenie. Neben der geringen Anzahl eigener Automobile wurden Einbaumotoren an zahlreiche andere Automobilhersteller geliefert. 1922 endete die Automobil- und 1936 die Motorenproduktion.

FahrzeugeBearbeiten

Bis 1914 gab es drei verschiedene Einzylindermodelle sowie drei Zweizylindermodelle vom 6 CV bis zum 12 CV. 1919 erschien ein Vierzylindermodell.

MotorenlieferungenBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

  • Levêque Frères, ebenfalls ehemaliger französischer Automobilhersteller. Laut einer Quelle bestand allerdings keine Verbindung zwischen den beiden Unternehmen.[1]

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Godefroy et Levêque – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.