Hauptmenü öffnen

Borderel-Cail

ehemaliger Automobilhersteller

Borderel-Cail war eine französische Automarke.[1][2][3]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Die Société Cail aus Denain stellte seit 1846 Lokomotiven her. 1905 begann zusätzlich die Produktion von Automobilen, die als Borderel-Cail vermarktet wurden. Der Konstrukteur war F. Gros. 1908 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

1905 erschien das erste Modell 15/18 CV. 1906 folgte der 25/30 CV. Beide Modelle verfügten über einen Vierzylindermotor, der vorne montiert war. Die Besonderheit beider Modelle war, dass sie sechs Räder hatten: zwei lenkbare vorne, zwei angetriebene in Fahrzeugmitte und zwei hinten. Die Fahrersitzbank war oberhalb der mittleren Achse. 1907 folgte das vierrädrige Modell 30 CV mit Vierzylindermotor.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.