Hauptmenü öffnen
Mutel & Cie
Rechtsform
Gründung etwa 1902
Auflösung etwa 1906
Sitz Paris
Branche Automobilhersteller

Mutel & Cie war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Paris begann etwa 1902 mit der Produktion von Automobilen. Etwa 1906 endete die Produktion. Neben der Fertigung eigener Automobile wurden Einbaumotoren an andere Automobilhersteller geliefert.

FahrzeugeBearbeiten

Es wurden Fahrzeuge auf einem Fahrgestell von Malicet & Blin hergestellt, die mit einem Motor aus eigener Fertigung ausgestattet wurden.[3] Ein Modell verfügte über einen Vierzylindermotor mit 30 PS Leistung.[2] Zur Wahl standen im Jahre 1902 zwei-, drei- und viersitzige Aufbauten.[2]

MotorenlieferungenBearbeiten

An folgende Automobilhersteller wurden Einbaumotoren geliefert: Beckmann, BLM, Boissaye, Celtic, Century, Couverchel, C.V.R., Dorey, Elswick, L & B, Lacoste & Battmann, Meteor, Morgan, Prunel, Regal, Sage und Wasp.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.