Hauptmenü öffnen

Teste et Moret

ehemaliger Automobilhersteller
Teste et Moret
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1843
Auflösung etwa 1945
Sitz Lyon-Vaise, Frankreich
Branche Maschinenbau, Automobilhersteller

Teste et Moret von 1902

Teste et Moret war ein französisches Unternehmen, das auch einige Jahre lang Automobile herstellte.[1][2][3] Es findet sich auch die Firmierung A. Teste, Moret & Cie.[4][5]

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Anatole Teste (1821–1887) gründete 1843 das Unternehmen Teste et Compagnie in Lyon-Vaise zur Produktion diverser Dinge.[6] So entstanden u. a. Kabel, Nähnadeln, Rahmen für Sonnen- und Regenschirme und Stahlrohre. 1868 wurde daraus zusammen mit seinem Sohn Auguste Teste Teste Père et fils.[6] 1885 begann die Zusammenarbeit mit Jules Moret und die Umfirmierung in Teste et Moret.[6] 1890 waren 600 Arbeiter beschäftigt.[6] 1898 begann die Produktion von Automobilen, die 1903 endete. Markenname war Teste et Moret,[1][2] laut einer Quelle möglicherweise auch Teste & Moret[3]. Konstrukteur war T. C. Pullinger. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen in die Gruppe Tissmétal integriert.[6]

FahrzeugeBearbeiten

Das erste Modell, auch La Mouche genannt, war mit einem Einzylinder-Einbaumotor von De Dion-Bouton ausgestattet. Der Motor war im Heck montiert und trieb über eine Kette die Hinterachse an. Das Fahrzeug war als Zweisitzer und Viersitzer erhältlich. 1902 kam eine Sportausführung mit Zweizylindermotor und 14 PS Leistung dazu.

Insgesamt entstanden über 300 Fahrzeuge, von denen noch sieben existieren.[2] Ein Fahrzeug ist im Musée Henri Malartre in Rochetaillée-sur-Saône zu besichtigen. Ein anderes hat bereits mehrfach am London to Brighton Veteran Car Run teilgenommen.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Teste et Moret – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Teste et Moret.
  2. a b c George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1582 (englisch).
  3. a b George Nicholas Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975, S. 609 (französisch).
  4. Firmierung von 1903 (französisch, abgerufen am 1. Juni 2019)
  5. Abbildung auf dem Einband eines frz. Buches (abgerufen am 1. Juni 2019)
  6. a b c d e Artikel über Teste et Moret (französisch, abgerufen am 5. März 2013)