Hauptmenü öffnen

Bertrand et Cie

ehemaliger Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Paris begann 1901 mit der Produktion von Automobilen. 1902 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das schwächere Modell war der 4,5 CV[1][3], auch 4 CV[2] genannt. Hier sorgte ein Einbaumotor von De Dion-Bouton für den Antrieb. Das stärker motorisierte Modell 6 CV verfügte über einen Motor von Aster. Die Kraftübertragung beider Modelle erfolgte mittels einer Kette. Die offenen Karosserien boten wahlweise Platz für zwei oder vier Personen. Ein 6 CV gewann im Juli 1901 in seiner Kategorie beim Autorennen MoskauSankt Petersburg.[2]

Ein Fahrzeug existiert heute noch.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c d Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.