Hauptmenü öffnen

Automobiles Bi-Moteurs Émile Desmoulins

ehemaliger Automobilhersteller
Automobiles Bi-Moteurs Émile Desmoulins
Rechtsform
Gründung 1920
Auflösung 1923
Sitz Paris
Leitung Émile Desmoulins
Branche Automobilhersteller

Automobiles Bi-Moteurs Émile Desmoulins war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Émile Desmoulins gründete 1920 das Unternehmen in der Rue Merlin 38 in Paris zur Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Desmoulins. 1923 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das Modell Sport war mit zwei Vierzylinder-Einbaumotoren von Ballot mit 1131 cm³ und 1590 cm³ Hubraum ausgestattet. Daneben gab es einen Kleinwagen mit zwei Einzylindermotoren. Das gewöhnliche Modell Tourisme hatte dagegen nur einen Vierzylindermotor von Ballot. Zur Wahl standen Motoren der französischen Steuer-PS-Klassen 8 CV, 12 CV und 20 CV.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.