Hauptmenü öffnen

De Cézac

ehemaliger Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Périgueux begann 1922 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete De Cézac. 1927 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

 
De Cézac 10 CV Camionette von 1925

Im ersten Modell kamen Vierzylindermotoren von Ballot zum Einsatz. Zur Wahl standen Motoren mit 1590 cm³ und 1685 cm³ Hubraum. Im Angebot standen Tourenwagen, Limousinen und Coupés. 1925 ergänzte ein kleineres Modell mit einem Einbaumotor von CIME mit 1202 cm³ Hubraum das Sortiment.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

WeblinksBearbeiten

  Commons: De Cézac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.