Hauptmenü öffnen

Le Méhari

ehemaliger Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen F. Reynaud aus Nouzonville begann 1927 mit der Produktion von Automobilen, die als Le Méhari vermarktet wurden. Im gleichen Jahr endete die Produktion bereits wieder.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war ein Cyclecar.[1][2][3] Für den Antrieb sorgten zwei Einzylindermotoren von Train mit zusammen 688 cm³ Hubraum, die über Riemen die Hinterräder antrieben.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.