Hauptmenü öffnen

Cyclecars Vaillant

ehemaliger Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Lyon begann 1922 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Vaillant. 1924 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das Unternehmen nannte sein Modell 5 CV ein Cyclecar.[2] Tatsächlich war es aber ein Kleinwagen.[2] Es war mit einem Vierzylinder-Einbaumotor von Chapuis-Dornier ausgestattet, der 961 cm³ Hubraum besaß.[1] Die Motorleistung wurde über eine Kardanwelle an die Hinterachse übertragen.[1] Daneben gab es das Modell 10 CV mit einem Vierzylindermotor von Chapuis-Dornier mit 1350 cm³ Hubraum.[1][4]

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)
  • David Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles. Greenwich Editions, London 2004, ISBN 0-86288-258-3. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.
  4. Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles.