Hauptmenü öffnen

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Saint-Ouen (Seine-Saint-Denis) begann 1921 mit der Produktion von Kraftfahrzeugen. Der Markenname lautete Janoir. 1922 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

In den Motorrädern sorgte ein Zweizylinder-Boxermotor mit 995 cm³ Hubraum für den Antrieb.[1]

Bei den Automobilen handelte es sich um Cyclecars.[1][2] Auch hier trieb ein Zweizylinder-Boxermotor die Fahrzeuge an.[2] Die Angaben zum Hubraum schwanken zwischen 965 cm³[2] und 995 cm³[1].

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c Burgess Wise: The New Illustrated Encyclopedia of Automobiles.