Hauptmenü öffnen

Able (Automarke)

französische Automarke

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen Paul Toulouse aus Orgon begann 1920 mit der Produktion von Automobilen. Ein Zweigwerk befand sich in Avignon. 1925 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das einzige Modell war ein Kleinwagen. Für den Antrieb sorgten verschiedene Vierzylindermotoren. Motorenlieferanten waren Chapuis-Dornier, CIME und S.C.A.P.[1][3] Präzise genannt sind ein OHV-Motor von Chapuis-Dornier mit 1095 cm³ Hubraum und ein OHC-Motor von CIME mit 1496 cm³ Hubraum.[2]

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)
  • G. N. Georgano: The Complete Encyclopedia of Motorcars 1885–1968. E. P. Dutton and Co., New York 1974, S. 25. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.