Santax

ehemaliger Automobilhersteller

Cyclecars Le Santax war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Cyclecars Le Santax
Rechtsform
Gründung 1922
Auflösung 1926
Sitz Paris
Branche Automobilhersteller

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen aus Paris begann 1922 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Santax. 1926 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

  • Das erste Modell war ein Cyclecar.[1][2] Für den Antrieb sorgte ein Einzylinder-Zweitaktmotor mit 125 cm³ Hubraum.[1] Aufgrund des geringen Hubraums war das Fahrzeug von der Kraftfahrzeugsteuer befreit, und es durfte ohne Führerschein gefahren werden.[1]
  • Daneben gab es ein Cyclecar mit luftgekühltem Einzylinder-Zweitakt-Motor, Bohrung × Hub 76×76 mm, 345 cm³ Hubraum, Radstand 1,93 m. Es kostere 4850 Franc[3].
  • 1925 folgte ein größeres Modell. Es hatte eine Einzylindermotor mit 492 cm³ Hubraum (Bohrung × Hub 85×87 mm), einen Radstand von 2,10 m,[4] und ein Dreiganggetriebe.[1] Der Neupreis betrug lediglich 5300 Französische Franc, einem Drittel des Preises eines Citroën Typ C.[1]
  • Daneben wird mit gleichem Radstand ein Zweizylindermodell mit Zweitaktmotor und 481 cm³ Hubraum (Bohrung × Hub 60×85 mm) erwähnt.

LiteraturBearbeiten

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)
  • René Bellu, Toutes les voitures Françaises 1924, in Automobilia Hors-Serie No.82, Paris 2007, zit. als "Bellu 1924"
  • René Bellu, Toutes les voitures Françaises 1925, in Automobilia Hors-Serie No.72, Paris 2006, zit. als "Bellu 1925"
  • René Bellu, Toutes les voitures Françaises 1926, in Automobilia Hors-Serie No.88, Paris 2007, zit. als "Bellu 1926"

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  2. a b Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.
  3. Bellu 1924 S. 78
  4. Bellu 1925 S. 78