Hauptmenü öffnen

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Malcolm Stuart Sandford (1889–1956) gründete 1922[1] in Paris das Unternehmen zur Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Sandford. 1925 erfolgte der Umzug nach Levallois-Perret.[2] 1939 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

DreiradBearbeiten

Anfangs wurden Dreiräder produziert, bei denen sich das einzelne Rad hinten befand. Diese Fahrzeuge ähnelten den Dreirädern von Morgan. Für den Antrieb sorgten wassergekühlte Zwei- und Vierzylindermotoren von Ruby mit Hubräumen von 900 cm³ bis 1100 cm³.

4-4Bearbeiten

Ab 1935 wurde als vierrädrige Alternative zu den Dreirädern der Morgan 4-4 in Lizenz produziert. Ab 1939 wurde ein Motor von Ruby verwendet.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sandford – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.