Hauptmenü öffnen
Voitures E. Chapeaux
Rechtsform
Gründung 1940
Auflösung 1941
Sitz Lyon, Frankreich
Leitung Émile Chapeaux
Branche Automobilhersteller

Voitures E. Chapeaux war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Inhaltsverzeichnis

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Émile Chapeaux gründete 1940 in Lyon das Unternehmen und begann mit der Produktion von Automobilen, die teilweise in der Fabrik von Ateliers Lyonnais Ultima stattfand. Der Markenname lautete Chapeaux. 1941 endete die Produktion. Insgesamt entstanden nur vier Fahrzeuge.

FahrzeugeBearbeiten

Das Unternehmen stellte Elektroautos her. Die Basis stellten Fahrgestelle von Amilcar, Mathis und Salmson dar. Für den Antrieb sorgte ein Elektromotor.

Das erste Fahrzeug war ein Coupé, das ein Mitarbeiter vom Roten Kreuz in Auftrag gab. Die beiden folgenden Fahrzeuge waren zweitürige Limousinen, die ein Fabrikdirektor und ein Rechtsanwalt abnahmen. Das vierte Fahrzeug war ein Dreirad mit einzelnem Hinterrad, das ein Juwelier bestellte.

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.