Olympische Sommerspiele 2020/Teilnehmer (Spanien)

Olympiamannschaft von Spanien bei den Olympischen Sommerspielen 2020
Olympische Ringe

ESP

ESP
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Spanien will an den Olympischen Spielen 2020 in Tokio teilnehmen. Es wäre die insgesamt 24. Teilnahme an Olympischen Sommerspielen.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BasketballBearbeiten

  BasketballBearbeiten

Wettbewerb Männer
Athleten
Trainer
Gruppenphase
Viertelfinale
Halbfinale
Finale
Platzierung

  BeachvolleyballBearbeiten

Am 22. September 2019 hat das Duo Liliana / Baquerizo beim Internationalen Qualifikationsturnier in China Volksrepublik  Haiyang für Spanien einen Startplatz im Olympischen Beachvolleyballturnier gesichert[1].

Athleten Gruppenphase Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Punkte Rang Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen

  FußballBearbeiten

  HockeyBearbeiten

Wettbewerb Frauen Männer
Athleten
Trainer
Gruppenphase
Viertelfinale
Halbfinale
Finale
Platzierung

KanuBearbeiten

  KanurennsportBearbeiten

  KanuslalomBearbeiten

RadsportBearbeiten

  StraßenradsportBearbeiten

Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Frauen
Straßenrennen
Straßenrennen
Einzelzeitfahren
Männer
Straßenrennen
Straßenrennen
Straßenrennen
Straßenrennen
Straßenrennen
Einzelzeitfahren

  ReitenBearbeiten

Über die Weltreiterspiele 2018 hat sich die spanische Mannschaft bereits für eine Disziplin im Reitsport (Dressurreiten) qualifiziert. Somit stehen der spanischen Delegation auch in dem Einzelwettbewerb drei Startplätze bereits zu.

  RudernBearbeiten

  SportkletternBearbeiten

  SynchronschwimmenBearbeiten

  TrampolinturnenBearbeiten

  TurnenBearbeiten

  WasserballBearbeiten

Mit dem Zweiten Platz bei der Wasserball-Weltmeisterschaften 2019 in Gwangju haben sich die Spanische Wasserballnationalmannschaft der Männer und die der Frauen für das Olympische Wasserballturnier qualifiziert.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Elsa & Liliana gain third Olympic berth Website des FIVB. Abgerufen am 22. September 2019.