Olympische Sommerspiele 2020/Teilnehmer (Refugee Olympic Team)

EOR
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Das Refugee Olympic Team war eine Mannschaft, die bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio zum zweiten Mal teilnahm. Startberechtigt waren Sportler, welche als anerkannte Flüchtlinge nicht für ihr Heimatland antreten konnten.

Anders als 2016 trat die Mannschaft dieses Mal unter dem Kürzel EOR statt ROT an. Dies stand für die französische Bezeichnung Equipe Olympique des Réfugiés.[1]

Bei der Eröffnungsfeier betrat das Team unmittelbar an zweiter Position nach Griechenland das Stadion.[2] Die Ausstattung und Finanzierung erfolgte im Rahmen der olympischen Solidarität, einem Hilfsprogramm des IOC.

Mitglieder der MannschaftBearbeiten

Am 8. Juni wurden vom IOC folgende 29 Athleten benannt:

Name Heimatland Aufnahmeland Sportart Disziplin
Abdullah Sediqi Afghanistan  Afghanistan Belgien  Belgien   Taekwondo Klasse bis 68 kg
Ahmad Alikaj Syrien  Syrien Deutschland  Deutschland   Judo bis 73 kg
Ahmad Badreddin Wais Syrien  Syrien Schweiz  Schweiz   Radsport Einzelzeitfahren
Aker al-Obaidi Irak  Irak Osterreich  Österreich   Ringen Griechisch-Römisch, Leichtgewicht
Alaa Maso Syrien  Syrien Deutschland  Deutschland   Schwimmen 50 m Freistil
Anjelina Lohalith Sudsudan  Südsudan Kenia  Kenia   Leichtathletik 1500 m
Aram Mahmoud Syrien  Syrien Niederlande  Niederlande   Badminton Einzel
Cyrille Fagat Tchatchet Kamerun  Kamerun Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich   Gewichtheben Mittelschwergewicht
bis 96 kg
Dina Pouryounes Iran  Iran Niederlande  Niederlande   Taekwondo Klasse bis 49 kg
Dorian Keletela Kongo Republik  Republik Kongo Portugal  Portugal   Leichtathletik 100 m
Eldric Sella Venezuela  Venezuela Trinidad und Tobago  Trinidad und Tobago   Boxen Mittelgewicht bis 75 kg
Hamoon Derafshipour Iran  Iran Kanada  Kanada   Karate Kumite bis 67 kg
Jamal Abdelmaji Eisa Mohammed Sudan  Sudan Israel  Israel   Leichtathletik 5000 m
James Chiengjiek Nyang Sudsudan  Südsudan Kenia  Kenia   Leichtathletik 800 m
Javad Mahjoub Iran  Iran Kanada  Kanada   Judo über 100 kg
Kimia Alisadeh Iran  Iran Deutschland  Deutschland   Taekwondo Klasse bis 57 kg
Luna Solomon Eritrea  Eritrea Schweiz  Schweiz   Schießen 10 m Luftgewehr
Masomah Ali Zada Afghanistan  Afghanistan Frankreich  Frankreich   Radsport Einzelzeitfahren
Muna Dahouk Syrien  Syrien Niederlande  Niederlande   Judo bis 63 kg
Nigara Shaheen Afghanistan  Afghanistan Russland  Russland   Judo bis 70 kg
Rose Lokonyen Sudsudan  Südsudan Kenia  Kenia   Leichtathletik 800 m
Paulo Amotun Lokoro Sudsudan  Südsudan Kenia  Kenia   Leichtathletik 1500 m
Popole Misenga Kongo Demokratische Republik  Demokratische Republik Kongo Brasilien  Brasilien   Judo bis 90 kg
Saeid Fazloula Iran  Iran Deutschland  Deutschland   Kanu Einer-Kajak 1000 m
Sanda Aldass Syrien  Syrien Niederlande  Niederlande   Judo bis 57 kg
Tachlowini Gabriyesos Eritrea  Eritrea Israel  Israel   Leichtathletik Marathon
Wael Shueb Syrien  Syrien Deutschland  Deutschland   Karate Kata
Wessam Salamana Syrien  Syrien Deutschland  Deutschland   Boxen Leichtgewicht
bis 63 kg (Männer)
Yusra Mardini Syrien  Syrien Deutschland  Deutschland   Schwimmen 100 m Schmetterling

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BadmintonBearbeiten

Athleten Wettbewerb Gruppenphase Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Punkte Rang Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Aram Mahmoud Einzel Singapur  Loh K. Y. 0:2 (15:21, 12:21) 49:84 3 ausgeschieden
Indonesien  J. Christie 0:2 (8:21, 14:21)

  BoxenBearbeiten

Athleten Wettbewerb 1. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Wessam Salamana Leichtgewicht
bis 63 kg
Brasilien  W. Oliveira 0:5 ausgeschieden 17
Eldric Sella Mittelgewicht
bis 75 kg
Dominikanische Republik  E. Cedeño RSC ausgeschieden 17

  GewichthebenBearbeiten

Athleten Wettbewerb Reißen Stoßen Zweikampf Rang
Gewicht Rang Gewicht Rang Gewicht Rang
Männer
Cyrille Fagat Tchatchet Mittelschwergewicht
bis 96 kg
155 kg 13 195 kg 10 350 kg 10 10

  JudoBearbeiten

Athleten Wettbewerb 1. Runde 2. Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale / Trostrunde Finale / Platz 3 Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Sanda Aldass bis 57 kg Serbien  M. Perišić 0s1:10 ausgeschieden 17
Muna Dahouk bis 63 kg Kuba  M. del Toro 0:10 ausgeschieden 17
Nigara Shaheen bis 70 kg Brasilien  M. Portela 0:10 ausgeschieden 17
Männer
Ahmad Alikaj bis 73 kg Tadschikistan  S. Mahmadbekow 0s1:10 ausgeschieden 33
Popole Misenga bis 90 kg Freilos Ungarn  K. Toth 0s2:10 ausgeschieden 17
Jahvad Mahjoub über 100 kg Deutschland  J. Frey 1s1:0s2 Tschechien  L. Krpálek 0:11s1 ausgeschieden 9
Mixed
Sanda Aldass
Muna Dahouk
Nigara Shaheen
Popole Misenga
Ahmad Alikaj
Jahvad Mahjoub
Mixed Team Deutschland  Deutschland 0:4 ausgeschieden 9

KanuBearbeiten

  KanurennsportBearbeiten

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Männer
Saeid Fazloula K-1 1000 m 3:52,631 min 4 3:52,614 min 4 ausgeschieden

KarateBearbeiten

  KataBearbeiten

Athleten Wettbewerb Ausscheidungsrunde Platzierungsrunde Kampf um Gold / Bronze Rang
Punkte Rang Punkte Rang Gegner Punkte Rang
Männer
Wael Shueb Kata 23,30 6 ausgeschieden 11

  KumiteBearbeiten

Athleten Wettbewerb Gruppenphase Halbfinale Finale Rang
Punkte Rang Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Hamoon Derafshipour Kumite bis 67 kg 4 3 ausgeschieden 5

  LeichtathletikBearbeiten

Laufen und Gehen

Athleten Wettbewerb Vorlauf Runde 1 Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Rose Lokonyen 800 m - 2:11,87 min 8 ausgeschieden
Anjelina Lohalith 1500 m - 4:31,65 min 14 ausgeschieden
Männer
Dorian Keletela 100 m 10,33 s 1 10,41 s 8 ausgeschieden
James Chiengjiek 800 m - 2:02,04 min 8 ausgeschieden
Paulo Amotun Lokoro 1500 m - 3:51,78 min 13 ausgeschieden
Jamal Abdelmaji Eisa Mohammed 5000 m 13:42,98 min 13 - - ausgeschieden
Tachlowini Gabriyesos Marathon - 2:14:02 h 16 16

  RadsportBearbeiten

  StraßeBearbeiten

Athleten Wettbewerb Zeit Rang
Frauen
Masomah Ali Zada Einzelzeitfahren 44:04,31 min 25
Männer
Ahmed Badreddin Wais Einzelzeitfahren 1:08:40,46 h 38

RingenBearbeiten

  Griechisch-römischer StilBearbeiten

Legende: G = Gewonnen, V = Verloren, S = Schultersieg

Athleten Wettbewerb Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Hoffnungsrunde Halbfinale Hoffnungsrunde Finale Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Männer
Aker Al-Obaidi Klasse bis 67 kg Tunesien  S. Nasr G 8:0 Georgien  R. Soidse V 0:10 ausgeschieden 8

  SchießenBearbeiten

Athleten Wettbewerb Qualifikation Finale Ringe/
Scheiben
Rang
Ringe/
Scheiben
Rang Ringe/
Scheiben
Rang
Frauen
Luna Solomon 10 m Luftgewehr 605,9 50 ausgeschieden 605,9 50

  SchwimmenBearbeiten

Athleten Wettbewerb Vorlauf Halbfinale Finale Rang
Zeit Rang Zeit Rang Zeit Rang
Frauen
Yusra Mardini 100 m Schmetterling 1:06,78 min 33 ausgeschieden 33
Männer
Alaa Maso 50 m Freistil 23,30 s 44 ausgeschieden 44

  TaekwondoBearbeiten

Athleten Wettbewerb Achtelfinale Viertelfinale Hoffnungsrunde
Halbfinale
Halbfinale Hoffnungsrunde
Finale
Finale Rang
Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis Gegner Ergebnis
Frauen
Dina Pouryounes Klasse bis 49 kg China Volksrepublik  Wu Jingyu 3:24 ausgeschieden 9
Kimia Alisadeh Klasse bis 57 kg Vereinigtes Konigreich  Jade Jones 16:12 China Volksrepublik  Zhou Lijun 9:8 Olympia  Tatjana Minina 3:10 ausgeschieden 5
Männer
Abdullah Sediqi Klasse bis 68 kg China Volksrepublik  S. Zhao 20:22 ausgeschieden 11

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 29 refugee athletes to send a message of solidarity and hope to the world at the Olympic Games Tokyo 2020. 8. Juni 2021, abgerufen am 18. Juni 2021 (englisch).
  2. These are the 29 athletes of the Olympic refugee team. 8. Juni 2021, abgerufen am 8. Juni 2021 (englisch).