Jorge Maqueda

spanischer Handballspieler

Jorge Maqueda Peño (* 6. Februar 1988 in Toledo) ist ein spanischer Handballspieler.

Jorge Maqueda (2013)

Der 1,95 Meter große und 102 Kilogramm schwere rechte Rückraumspieler stand ab der Saison 2012/13 bei HBC Nantes unter Vertrag; zuvor spielte er von 2007 bis 2009 bei FC Barcelona und von 2009 bis 2012 bei BM Aragón. Mit Barcelona spielte er in der EHF Champions League (2005/06, 2006/07), mit Aragón im EHF-Pokal (2009/10) und mit Nantes im EHF Europa Pokal (2012/13).[1] Ab der Saison 2015/16 stand er beim mazedonischen Verein RK Vardar Skopje unter Vertrag.[2] Mit Vardar gewann er 2016 und 2017 den mazedonischen Pokal, 2016 und 2017 die Meisterschaft sowie 2017 die EHF Champions League. Im Sommer 2018 schloss er sich dem ungarischen Verein Pick Szeged an.[3] Mit Szeged gewann er 2019 den ungarischen Pokal. Im Sommer 2020 wechselte Maqueda zum Ligakonkurrenten KC Veszprém.[4] Mit Veszprém gewann er 2021 den ungarischen Pokal und die SEHA-Liga.

Mit der spanischen Nationalmannschaft wurde Jorge Maqueda bei der Weltmeisterschaft 2011 Dritter. 2012 nahm er an den Olympischen Spielen teil und belegte den siebten Platz. Bei der Weltmeisterschaft 2013 im eigenen Land wurde er Weltmeister. Bei den nächsten Europameisterschaften wurde er Dritter 2014 und Zweiter 2016. Bei der Europameisterschaft 2020 gewann er den Titel und wurde zusätzlich in das All-Star-Team gewählt.[4] Mit der spanischen Auswahl gewann er bei den Olympischen Spielen in Tokio Bronze.[5]

Bislang bestritt Maqueda 144 Länderspiele, in denen er 366 Tore warf.[6]

WeblinksBearbeiten

Commons: Jorge Maqueda Peño – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.eurohandball.com, abgerufen am 9. Januar 2010
  2. www.handball-world.com: Vardar Skopje verpflichtet nächsten spanischen Nationalspieler, abgerufen am 26. Mai 2015
  3. www.handball-world.news: Szeged holt Linkshänder von Vardar Skopje, abgerufen am 6. Mai 2018
  4. a b handball-world.news: EM-Allstar als Neuzugang: Telekom Veszprem mit fünf Personalentscheidungen, abgerufen am 30. Januar 2020
  5. ihf.info: Match Team Statistics: Germany vs. Spain, abgerufen am 24. Juli 2021
  6. rfebm.com: Estadísticas de jugadores/as de la selección, abgerufen 11. Juni 2021