Hauptmenü öffnen

Olympische Sommerspiele 1988/Teilnehmer (Spanien)

Olympiamannschaft von Spanien bei den Olympischen Sommerspielen 1988

MedaillengewinnerBearbeiten

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  BasketballBearbeiten

Männer

  • 8. Platz

  BogenschießenBearbeiten

Männer

Frauen

  BoxenBearbeiten

Männer

  FechtenBearbeiten

Männer

  GewichthebenBearbeiten

Männer

  HandballBearbeiten

Männer

  • 9. Platz

  HockeyBearbeiten

Männer

  • 9. Platz

  JudoBearbeiten

Männer

  KanuBearbeiten

Männer

  • Fernando Fuentes
    Kajak-Zweier, 500 Meter: Halbfinale
    Kajak-Vierer, 1000 Meter: Halbfinale
  • Francisco López
    Canadier-Einer, 1000 Meter: Halbfinale
    Canadier-Zweier, 500 Meter: Halbfinale
  • Narciso Suárez
    Canadier-Einer, 500 Meter: 7. Platz
    Canadier-Zweier, 500 Meter: Halbfinale

  LeichtathletikBearbeiten

Männer

  • Javier García
    Stabhochsprung: kein gültiger Versuch in der Qualifikation
  • José Marín
    20 Kilometer Gehen: 4. Platz
    50 Kilometer Gehen: 5. Platz

Frauen

  Moderner FünfkampfBearbeiten

Männer

  • Leopoldo Centeno
    Einzel: 38. Platz
    Mannschaft: 9. Platznachträglich disqualifiziert
  • Eduardo Quesada
    Einzel: 32. Platz
    Mannschaft: 9. Platznachträglich disqualifiziert
  • Jorge Quesada
    Einzel: nachträglich disqualifiziert
    Mannschaft: 9. Platznachträglich disqualifiziert

  RadsportBearbeiten

Männer

  • Bernardo González
    1000 Meter Zeitfahren: 5. Platz
    4000 Meter Mannschaftsverfolgung: 11. Platz in der Qualifikation
  • Xavier Isasa
    4000 Meter Mannschaftsverfolgung: 11. Platz in der Qualifikation
  • José Antonio Martiarena
    4000 Meter Einerverfolgung: 17. Platz in der Qualifikation
    4000 Meter Mannschaftsverfolgung: 11. Platz in der Qualifikation

  ReitenBearbeiten

  • Luis Álvarez
    Springen, Einzel: DNF
    Springen, Mannschaft: 8. Platz
  • Luis Astolfi
    Springen, Einzel: 43. Platz in der Qualifikation
  • Juan García
    Springen, Einzel: 18. Platz
    Springen, Mannschaft: 8. Platz

  Rhythmische SportgymnastikBearbeiten

Frauen

  RingenBearbeiten

Männer

  RudernBearbeiten

Männer

  SchießenBearbeiten

Männer

  • Jorge González
    Luftgewehr: 40. Platz
    Kleinkaliber, Dreistellungskampf: 15. Platz
    Kleinkaliber, liegend: 32. Platz

Offene Klasse

Frauen

  • Eva Suárez
    Luftpistole: 10. Platz
    Sportpistole: 32. Platz

  SchwimmenBearbeiten

Männer

  • José Luis Ballester
    100 Meter Schmetterling: 18. Platz
    200 Meter Schmetterling: 24. Platz
    4 x 100 Meter Lagen: 12. Platz
  • Sergio López
    100 Meter Brust: 43. Platz
    200 Meter Brust :Bronze  
    200 Meter Lagen: 36. Platz
  • Martín López-Zubero
    100 Meter Rücken: 23. Platz
    200 Meter Rücken: 11. Platz
    200 Meter Lagen: 31. Platz
    400 Meter Lagen: 27. Platz
    4 x 100 Meter Lagen: 12. Platz
  • Daniel Serra
    200 Meter Freistil: 28. Platz
    400 Meter Freistil: 22. Platz

Frauen

  • Silvia Parera
    200 Meter Brust: 18. Platz
    200 Meter Lagen: 21. Platz
    4 x 100 Meter Lagen: 13. Platz

  SegelnBearbeiten

Männer

Offene Klasse

Frauen

  SynchronschwimmenBearbeiten

Frauen

  TennisBearbeiten

Männer

Frauen

  TurnenBearbeiten

Männer

  • Álvaro Montesinos
    Einzelmehrkampf: 78. Platz in der Qualifikation
    Boden: 61. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 50. Platz in der Qualifikation
    Barren: 82. Platz in der Qualifikation
    Reck: 75. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 71. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 83. Platz in der Qualifikation
  • Alfonso Rodríguez
    Einzelmehrkampf: 27. Platz
    Boden: 42. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 22. Platz in der Qualifikation
    Barren: 44. Platz in der Qualifikation
    Reck: 35. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 29. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 75. Platz in der Qualifikation
  • Miguel Ángel Rubio
    Einzelmehrkampf: 77. Platz in der Qualifikation
    Boden: 81. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 79. Platz in der Qualifikation
    Barren: 67. Platz in der Qualifikation
    Reck: 78. Platz in der Qualifikation
    Ringe: 48. Platz in der Qualifikation
    Seitpferd: 81. Platz in der Qualifikation

Frauen

  • Nuria Belchi
    Einzelmehrkampf: 70. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
    Boden: 70. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 51. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 62. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 76. Platz in der Qualifikation
  • Lidia Castillejo
    Einzelmehrkampf: 64. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
    Boden: 80. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 55. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 41. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 60. Platz in der Qualifikation
  • Nuria García
    Einzelmehrkampf: 68. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
    Boden: 50. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 67. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 41. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 80. Platz in der Qualifikation
  • Manuela Hervás
    Einzelmehrkampf: 61. Platz in der Qualifikation
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
    Boden: 61. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 71. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 44. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 64. Platz in der Qualifikation
  • Laura Muñoz
    Einzelmehrkampf: 23. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
    Boden: 17. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 41. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 24. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 34. Platz in der Qualifikation
  • Eva Rueda
    Einzelmehrkampf: 18. Platz
    Mannschaftsmehrkampf: 9. Platz
    Boden: 24. Platz in der Qualifikation
    Pferd: 26. Platz in der Qualifikation
    Stufenbarren: 28. Platz in der Qualifikation
    Schwebebalken: 54. Platz in der Qualifikation

  WasserballBearbeiten

Männer

  • 6. Platz

  WasserspringenBearbeiten

Männer

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Cristina von Spanien nahm nur am siebten und letzten Lauf teil, sie ersetzte Luis López
  2. José Manuel Valades nahm nur am ersten Lauf teil, er wurde durch Domingo Manrique ersetzt