Hauptmenü öffnen
Pedro Sousa Tennisspieler
Pedro Sousa
Pedro Sousa 2015 in Wimbledon
Nation: PortugalPortugal Portugal
Geburtstag: 27. Mai 1988
Größe: 178 cm
Gewicht: 70 kg
1. Profisaison: 2007
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Rui Machado
Preisgeld: 567.444 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 12:19
Höchste Platzierung: 99 (18. Februar 2019)
Aktuelle Platzierung: 125
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 5:10
Höchste Platzierung: 241 (22. Juli 2013)
Aktuelle Platzierung: 386
Letzte Aktualisierung der Infobox:
19. August 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Pedro Sousa (* 27. Mai 1988 in Lissabon) ist ein portugiesischer Tennisspieler.

KarriereBearbeiten

Pedro Sousa spielt hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour. Er feierte bislang drei Einzel- und fünf Doppelsiege auf der Future Tour. Am 18. November 2013 stand er im Einzel erstmals in den Top 200 der Weltrangliste (Rang 199).

Sein Debüt im Einzel auf der ATP World Tour gab er im April 2007 bei den Estoril Open, wo er eine Wildcard für das Hauptfeld erhielt, dort jedoch in der ersten Runde an Igor Kunizyn scheiterte. Sein nächster Auftritt auf der World Tour folgte 2011 beim Estoril Open, als er sich für das Hauptfeld qualifizieren konnte, dort jedoch in der ersten Hauptrunde an Juan Martín del Potro knapp in drei Sätzen scheiterte. In den Jahren 2012 und 2013 verlor er, jeweils mit einer Wildcard ausgestattet, ebenfalls seine Auftaktpartien beim Estoril Open.

Seinen ersten Auftritt auf World-Tour-Level hatte er zusammen mit Gastão Elias, mit dem er ein Doppel bildete, im April 2007 ebenfalls beim Estoril Open. Dort erreichten die beiden nach einem "walkover" in der ersten Runde das Viertelfinale, wo sie gegen Marcelo Melo und André Sá mit 5:7 und 3:6 verloren. Der nächste Doppelauftritt folgte 2009 abermals beim Estoril Open, wobei er dieses Mal an der Seite von João Sousa glatt verlor. 2010 spielte er in Estoril an der Seite von Leonardo Tavares, mit dem völlig überraschend das Halbfinale erreichte, das sie gegen Pablo Cuevas und Marcel Granollers verloren. Auch 2011–2013 erhielt er jeweils eine Wildcard, konnte aber, mit wechselnden Doppelpartnern, keine Hauptrundenpartie siegreich beenden.

Pedro Sousa spielt seit 2006 für die portugiesische Davis-Cup-Mannschaft. Für diese hat er nach fünf Begegnungen eine Bilanz von 4:1 im Einzel und von 1:0 im Doppel aufzuweisen.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500 Series
ATP World Tour 250 Series
ATP Challenger Tour (7)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 30. April 2017 Italien  Francavilla al Mare Sand Italien  Alessandro Giannessi 6:3, 7:63
2. 6. August 2017 Tschechien  Liberec Sand Brasilien  Guilherme Clezar 6:4, 5:7, 6:2
3. 3. September 2017 Italien  Como Sand Italien  Marco Cecchinato 1:6, 6:2, 6:4
4. 13. Mai 2018 Portugal  Braga Sand Norwegen  Casper Ruud 6:0, 3:6, 6:3
5. 12. August 2018 Deutschland  Pullach Sand Deutschland  Jan-Lennard Struff 6:1, 6:3
6. 23. Juni 2019 Frankreich  Blois Sand Belgien  Kimmer Coppejans 4:6, 6:3, 7:64
7. 18. August 2019 Deutschland  Meerbusch Sand Serbien  Peđa Krstin 7:64, 4:6, 6:3

WeblinksBearbeiten

  Commons: Pedro Sousa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien