Hauptmenü öffnen
João Sousa Tennisspieler
João Sousa
João Sousa 2014 in Madrid
Nation: PortugalPortugal Portugal
Geburtstag: 30. März 1989
Größe: 185 cm
Gewicht: 73 kg
1. Profisaison: 2005
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Frederico Marques
Preisgeld: 4.827.410 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 182:203
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 28 (16. Mai 2016)
Aktuelle Platzierung: 69
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 75:108
Höchste Platzierung: 26 (13. Mai 2019)
Aktuelle Platzierung: 39
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
1. Juli 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

João Sousa (* 30. März 1989 in Guimarães) ist ein portugiesischer Tennisspieler.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Sousa hat bislang vor allem auf der Challenger Tour erste Erfolge erzielen können. 2010 gewann er seinen ersten Titel im Doppel, als er mit Leonardo Tavares in Tampere gegen das lettische Duo Andis Juška und Deniss Pavlovs siegreich blieb. Der erste Titel im Einzel folgte 2011 in Fürth, wo er den deutschen Meister Jan-Lennard Struff in drei Sätzen besiegte. Seinen zweiten Einzeltitel gewann er im April 2012 im türkischen Mersin gegen Javier Martí mit 6:4, 0:6, 6:4. Für ein Grand-Slam-Turnier konnte sich Sousa erstmals 2012 bei den French Open qualifizieren. In der Auftaktrunde scheiterte er jedoch an Marcel Granollers in vier Sätzen. Sein Debüt auf der ATP World Tour gab er 2008 in Estoril, als er sich erfolgreich für das Hauptfeld qualifizieren konnte. Im Spiel gegen Oliver Marach behielt er deutlich die Oberhand und siegte klar mit 6:1, 6:3. Im anschließenden Achtelfinale gegen Frederico Gil unterlag er in zwei Sätzen. Erst vier Jahre später, im Jahr 2012, gelang ihm die erneute Qualifikation für ein Hauptfeld auf der World Tour. In Barcelona zog er ins Hauptfeld des ATP-500-Turniers ein und besiegte in der ersten Runde den Russen Igor Kunizyn in zwei Sätzen. In der zweiten Runde war es wieder Frederico Gil, der Sousa aus dem Turnier warf. Gil gewann knapp in drei Sätzen. Im September 2013 konnte er in Kuala Lumpur als erster Portugiese ein Einzelturnier der ATP-Tour gewinnen. Im Endspiel besiegte er Julien Benneteau in drei Sätzen.

Seit 2008 spielt Sousa für die portugiesische Davis-Cup-Mannschaft.

BemerkungenBearbeiten

João Sousa ist nicht zu verwechseln mit dem knapp ein Jahr älteren brasilianischen Tennisspieler João Souza. Sie standen bereits mehrfach zusammen im Hauptfeld desselben Turniers; beim ATP-Turnier in Genf trafen sie im Mai 2015 erstmals aufeinander.

Zudem gibt es noch einen weiteren portugiesischen Tennisspieler namens Pedro Sousa, der mit ihm aber nicht verwandt ist. Die beiden bisherigen Duelle mit diesem konnte João Sousa jeweils klar in zwei Sätzen gewinnen.

ErfolgeBearbeiten

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (3)
ATP Challenger Tour (7)
Titel nach Belag
Hartplatz (2)
Sand (1)
Rasen (0)

EinzelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

ATP World TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 29. September 2013 Malaysia  Kuala Lumpur Hartplatz (i) Frankreich  Julien Benneteau 2:6, 7:5, 6:4
2. 1. November 2015 Spanien  Valencia Hartplatz (i) Spanien  Roberto Bautista Agut 3:6, 6:3, 6:4
3. 6. Mai 2018 Portugal  Estoril Sand Vereinigte Staaten  Frances Tiafoe 6:4, 6:4
ATP Challenger TourBearbeiten
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 5. Juni 2011 Deutschland  Fürth (1) Sand Deutschland  Jan-Lennard Struff 6:2, 0:6, 6:2
2. 15. April 2012 Turkei  Mersin Sand Spanien  Javier Martí 6:4, 0:6, 6:4
3. 29. Juli 2012 Finnland  Tampere Sand Frankreich  Éric Prodon 7:65, 6:4
4. 9. Juni 2013 Deutschland  Fürth (2) Sand Vereinigte Staaten  Wayne Odesnik 3:6, 6:3, 6:4
5. 28. Juli 2013 Portugal  Guimarães Hartplatz Rumänien  Marius Copil 6:3, 6:0

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 13. Juli 2014 Schweden  Båstad Sand Uruguay  Pablo Cuevas 2:6, 1:6
2. 21. September 2014 Frankreich  Metz Hartplatz (i) Belgien  David Goffin 4:6, 3:6
3. 23. Mai 2015 Schweiz  Genf Sand Brasilien  Thomaz Bellucci 6:74, 4:6
4. 26. Juli 2015 Kroatien  Umag Sand Osterreich  Dominic Thiem 4:6, 1:6
5. 27. September 2015 Russland  St. Petersburg Hartplatz (i) Kanada  Milos Raonic 3:6, 6:3, 3:6
6. 14. Januar 2017 Neuseeland  Auckland Hartplatz Vereinigte Staaten  Jack Sock 3:6, 7:5, 3:6
7. 5. August 2017 Osterreich  Kitzbühel Sand Deutschland  Philipp Kohlschreiber 3:6, 4:6

DoppelBearbeiten

TurniersiegeBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 1. August 2010 Finnland  Tampere Sand Portugal  Leonardo Tavares Lettland  Andis Juška
Lettland  Deniss Pavlovs
7:63, 7:5
2. 10. Juni 2012 Deutschland  Fürth Sand Spanien  Arnau Brugués-Davi Australien  Rameez Junaid
Indien  Purav Raja
7:5, 6:74, [11:9]

FinalteilnahmenBearbeiten

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 20. Mai 2018 Italien  Rom Sand Spanien  Pablo Carreño Busta Kolumbien  Juan Sebastián Cabal
Kolumbien  Robert Farah
6:3, 4:6, [4:10]

WeblinksBearbeiten

  Commons: João Sousa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien