Hauptmenü öffnen
Millennium Estoril Open 2018
Logo des Turniers „Millennium Estoril Open 2018“
Datum 30.4.2018 – 6.5.2018
Auflage 29
Navigation 2017 ◄ 2018 ► 2019
ATP World Tour
Austragungsort Estoril
PortugalPortugal Portugal
Turniernummer 7290
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 28E/16Q/16D
Preisgeld 501.345 
Finanz. Verpflichtung 561.345 
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SpanienSpanien Pablo Carreño Busta
Vorjahressieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Harrison
NeuseelandNeuseeland Michael Venus
Sieger (Einzel) PortugalPortugal João Sousa
Sieger (Doppel) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kyle Edmund
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Cameron Norrie
Turnierdirektor João Zilhão
Turnier-Supervisor Carlos Sanches
Letzte direkte Annahme Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Björn Fratangelo (109)
Stand: 6. Mai 2018

Die Millennium Estoril Open 2018 waren ein Tennisturnier, welches vom 1. bis 7. Mai 2018 in Estoril stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2018 und wurde im Freien auf Sandplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in München die BMW Open sowie in Istanbul die TEB BNP Paribas İstanbul Open gespielt, die genau wie die Millennium Estoril Open zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Titelverteidiger im Einzel war Pablo Carreño Busta, im Doppel gewannen im letzten Jahr Ryan Harrison und Michael Venus den Titel.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in die zweite Runde. Das Gesamtpreisgeld betrug 482.060 Euro; die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 540.310 Euro.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation fand am 28. und 29. April 2018 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigen.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Vereinigte Staaten  Tim Smyczek
Italien  Simone Bolelli
Portugal  João Domingues
Spanien  Ricardo Ojeda Lara

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation ins Hauptfeld einzogen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelwettbewerb gelten pro Team.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 89.435 €
Finale 150 47.105 €
Halbfinale 90 25.515 €
Viertelfinale 45 14.535 €
Achtelfinale 20 8.565 €
Erste Runde 0 5.075 €
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 0 2.285 €
Erste Runde 0 1.145 €
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 27.170 €
Finale 150 14.280 €
Halbfinale 90 7.740 €
Viertelfinale 45 4.430 €
Erste Runde 0 2.590 €

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Sudafrika  Kevin Anderson Achtelfinale
02. Spanien  Pablo Carreño Busta Halbfinale
03. Vereinigtes Konigreich  Kyle Edmund Viertelfinale
04. Luxemburg  Gilles Müller Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Spanien  Albert Ramos 1. Runde

06. Niederlande  Robin Haase 1. Runde

07. Argentinien  Leonardo Mayer 1. Runde

08. Russland  Daniil Medwedew 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Sudafrika  K. Anderson 7 3 3
PR  Spanien  P. Andújar 62 3      Griechenland  S. Tsitsipas 63 6 6  
 Griechenland  S. Tsitsipas 7 6      Griechenland  S. Tsitsipas 62 6 7
 Spanien  R. Carballés Baena 7 6        Spanien  R. Carballés Baena 7 2 63  
 Vereinigte Staaten  B. Fratangelo 61 3      Spanien  R. Carballés Baena 5 6 7
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 6 3 6      Vereinigtes Konigreich  C. Norrie 7 2 61  
6  Niederlande  R. Haase 4 6 3      Griechenland  S. Tsitsipas 4 6 64
       Portugal  J. Sousa 6 1 7  
  3  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 6 7
 Portugal  G. Elias 3 1     WC  Australien  A. De Minaur 2 5  
WC  Australien  A. De Minaur 6 6     3  Vereinigtes Konigreich  K. Edmund 3 6 0
 Frankreich  G. Simon 3 6 64        Portugal  J. Sousa 6 1 6  
WC  Portugal  P. Sousa 6 4 7     WC  Portugal  P. Sousa 6 61 5
 Portugal  J. Sousa 7 7      Portugal  J. Sousa 4 7 7  
8  Russland  D. Medwedew 61 5      Portugal  J. Sousa 6 6
5  Spanien  A. Ramos 2 4        Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 4 4
 Argentinien  F. Delbonis 6 6      Argentinien  F. Delbonis 6 5 2
Q  Portugal  J. Domingues 3 2     Q  Italien  S. Bolelli 3 7 6  
Q  Italien  S. Bolelli 6 6     Q  Italien  S. Bolelli 5 2
 Vereinigte Staaten  T. Sandgren 6 65 64        Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 7 6  
 Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 3 7 7      Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 6 7
  4  Luxemburg  G. Müller 4 5  
     Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 6 6
7  Argentinien  L. Mayer 6 67 4       2  Spanien  P. Carreño Busta 2 3  
 Chile  N. Jarry 3 7 6      Chile  N. Jarry 6 7
Q  Spanien  R. Ojeda Lara 6 7     Q  Spanien  R. Ojeda Lara 3 66  
WC  Portugal  F. Ferreira Silva 4 5      Chile  N. Jarry 2 6 1
Q  Vereinigte Staaten  T. Smyczek 2 2       2  Spanien  P. Carreño Busta 6 2 6  
 Argentinien  N. Kicker 6 6      Argentinien  N. Kicker 1 5
  2  Spanien  P. Carreño Busta 6 7  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Australien  John Peers
Niederlande  Jean-Julien Rojer
Viertelfinale
02. Sudafrika  Raven Klaasen
Neuseeland  Michael Venus
1. Runde
03. Spanien  Marc López
Spanien  David Marrero
1. Runde
04. Brasilien  Marcelo Demoliner
Mexiko  Santiago González
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Australien  J. Peers
 Niederlande  J.-J. Rojer
6 7        
 Argentinien  G. Durán
 Argentinien  A. Molteni
2 62     1  Australien  J. Peers
 Niederlande  J.-J. Rojer
4 64  
 Frankreich  J. Eysseric
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
6 3 [10]    Frankreich  J. Eysseric
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
6 7  
 Niederlande  S. Arends
 Kanada  A. Shamasdin
3 6 [6]        Frankreich  J. Eysseric
 Vereinigtes Konigreich  J. Salisbury
5 3  
3  Spanien  M. López
 Spanien  D. Marrero
7 4 [3]      Niederlande  W. Koolhof
 Neuseeland  A. Sitak
7 6  
 Niederlande  W. Koolhof
 Neuseeland  A. Sitak
65 6 [10]      Niederlande  W. Koolhof
 Neuseeland  A. Sitak
7 4 [10]  
 Israel  J. Erlich
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
6 2 [9]   WC  Portugal  G. Elias
 Portugal  P. Sousa
62 6 [8]  
WC  Portugal  G. Elias
 Portugal  P. Sousa
2 6 [11]        Niederlande  W. Koolhof
 Neuseeland  A. Sitak
4 2
 Argentinien  L. Mayer
 Portugal  J. Sousa
6 7      Vereinigtes Konigreich  K. Edmund
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie
6 6
 Uruguay  A. Behar
 Mexiko  M. Á. Reyes-Varela
4 64      Argentinien  L. Mayer
 Portugal  J. Sousa
6 6    
 Niederlande  R. Haase
 Niederlande  M. Middelkoop
6 6    Niederlande  R. Haase
 Niederlande  M. Middelkoop
2 4  
4  Brasilien  M. Demoliner
 Mexiko  S. González
4 4        Argentinien  L. Mayer
 Portugal  J. Sousa
2 64
 Argentinien  F. Delbonis
 Argentinien  N. Kicker
4 0      Vereinigtes Konigreich  K. Edmund
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie
6 7  
 Vereinigtes Konigreich  K. Edmund
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie
6 6      Vereinigtes Konigreich  K. Edmund
 Vereinigtes Konigreich  C. Norrie
6 7  
WC  Australien  A. De Minaur
 Australien  L. Hewitt
6 6   WC  Australien  A. De Minaur
 Australien  L. Hewitt
4 64  
2  Sudafrika  R. Klaasen
 Neuseeland  M. Venus
4 4    

Weblinks und QuellenBearbeiten