Hauptmenü öffnen
Malaysian Open 2013
Logo des Turniers „Malaysian Open 2013“
Datum 21.9.2013 – 29.9.2013
Auflage 9
Navigation 2012 ◄ 2013 ► 2014
ATP World Tour
Austragungsort Kuala Lumpur
MalaysiaMalaysia Malaysia
Turniernummer 6003
Kategorie World Tour 250
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/28Q/16D
Preisgeld 984.300 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Juan Mónaco
Vorjahressieger (Doppel) OsterreichÖsterreich Alexander Peya
BrasilienBrasilien Bruno Soares
Sieger (Einzel) PortugalPortugal João Sousa
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
SudafrikaSüdafrika Raven Klaasen
Turnierdirektor Nick Freyer
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme RusslandRussland Alex Bogomolov jun. (70)
Stand: 23. September 2013

Die Malaysian Open 2013 waren ein Tennisturnier, welches vom 21. bis zum 29. September 2013 in Kuala Lumpur stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2013 und wurde in der Halle auf Hartplatz ausgetragen. In der gleichen Woche wurden in Bangkok die Thailand Open gespielt, die genau wie die Malaysian Open zur Kategorie ATP World Tour 250 zählten.

Titelverteidiger im Einzel war der Argentinier Juan Mónaco, im Doppel Alexander Peya und Bruno Soares. Das Finale des Einzelwettbewerbs gewann der Portugiese João Sousa, der damit den ersten ATP-Titel in seiner Karriere errang. Er besiegte Julien Benneteau, der auch seine neunte Finalteilnahme nicht in den ersten Karrieretitel im Einzel konvertieren konnte. Die Doppelkonkurrenz gewannen Eric Butorac und Raven Klaasen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel bekamen jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für die Malaysian Open 2013 fand vom 21. bis 23. September 2013 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigen.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Indien  Somdev Devvarman
Vereinigte Staaten  Rajeev Ram
Italien  Matteo Viola
Deutschland  Mischa Zverev

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Bei den Malaysian Open 2013 werden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintreten, erhalten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb gelten je Spieler.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 158.000 $
Finale 150 83.240 $
Halbfinale 90 45.100 $
Viertelfinale 45 25.700 $
Achtelfinale 20 15.135 $
Erste Runde 0 8.970 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 1.445 $
2. Runde 0 690 $
1. Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 48.000 $
Finale 150 25.200 $
Halbfinale 90 13.670 $
Viertelfinale 45 7.830 $
Erste Runde 0 4.590 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Spanien  David Ferrer Viertelfinale
02. Schweiz  Stanislas Wawrinka Halbfinale
03. Spanien  Nicolás Almagro Achtelfinale
04. Osterreich  Jürgen Melzer Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Frankreich  Julien Benneteau Finale

06. Russland  Dmitri Tursunow Viertelfinale

07. Kanada  Vasek Pospisil Achtelfinale

08. Russland  Nikolai Dawydenko 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Spanien  D. Ferrer 6 6  
Q  Indien  S. Devvarman 3 3       Q  Italien  M. Viola 3 2    
Q  Italien  M. Viola 6 6       1  Spanien  D. Ferrer 2 66  
WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison 3 2         SE  Portugal  J. Sousa 6 7    
SE  Portugal  J. Sousa 6 6       SE  Portugal  J. Sousa 4 7 6
PR  Uruguay  P. Cuevas 6 6       PR  Uruguay  P. Cuevas 6 5 0  
8  Russland  N. Dawydenko 3 4       SE  Portugal  J. Sousa 6 3 6
      4  Osterreich  J. Melzer 4 6 4  
  4  Osterreich  J. Melzer 7 6  
Q  Deutschland  M. Zverev 7 6       Q  Deutschland  M. Zverev 5 4    
   Argentinien  H. Zeballos 65 2       4  Osterreich  J. Melzer 6 6  
WC  Korea Sud  H. Chung 4 2         ALT  Argentinien  F. Delbonis 3 2    
ALT  Argentinien  F. Delbonis 6 6       ALT  Argentinien  F. Delbonis 7 7  
   Rumänien  V. Hănescu 6 1 3     7  Kanada  V. Pospisil 62 61    
7  Kanada  V. Pospisil 1 6 6     SE  Portugal  J. Sousa 2 7 6
5  Frankreich  J. Benneteau 7 6         5  Frankreich  J. Benneteau 6 5 4
SE  Polen  M. Przysiężny 66 4       5  Frankreich  J. Benneteau 7 6  
ALT  Slowenien  G. Žemlja 6 5 r        Spanien  P. Andújar 68 2    
   Spanien  P. Andújar 3 7       5  Frankreich  J. Benneteau 6 6  
   Deutschland  D. Brands 3 4         ALT  Frankreich  A. Mannarino 3 3    
ALT  Frankreich  A. Mannarino 6 6       ALT  Frankreich  A. Mannarino 6 6  
  3  Spanien  N. Almagro 4 3    
    5  Frankreich  J. Benneteau 6 6  
6  Russland  D. Tursunow 7 6         2  Schweiz  S. Wawrinka 4 3    
Q  Vereinigte Staaten  R. Ram 5 0       6  Russland  D. Tursunow 6 6  
ALT  Russland  A. Bogomolov junior 65 0       WC  Spanien  P. Carreño Busta 2 4    
WC  Spanien  P. Carreño Busta 7 6       6  Russland  D. Tursunow 6 3 63
   Zypern Republik  M. Baghdatis 7 6         2  Schweiz  S. Wawrinka 2 6 7  
   Argentinien  C. Berlocq 63 3          Zypern Republik  M. Baghdatis 1 5  
  2  Schweiz  S. Wawrinka 6 7    
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
Niederlande  Jean-Julien Rojer
1. Runde
02. Frankreich  Julien Benneteau
Serbien  Nenad Zimonjić
Viertelfinale
03. Mexiko  Santiago González
Vereinigte Staaten  Scott Lipsky
1. Runde
04. Philippinen  Treat Huey
Vereinigtes Konigreich  Dominic Inglot
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
 Niederlande  J.-J. Rojer
3 6 [3]        
   Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Sudafrika  R. Klaasen
6 4 [10]        Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Sudafrika  R. Klaasen
6 6    
   Argentinien  C. Berlocq
 Argentinien  F. Delbonis
6 6        Argentinien  C. Berlocq
 Argentinien  F. Delbonis
2 4    
ALT  Frankreich  A. Mannarino
 Vereinigte Staaten  M. Russell
1 3            Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Sudafrika  R. Klaasen
6 6    
4  Philippinen  T. Huey
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
7 6          Vereinigte Staaten  R. Ram
 Rumänien  H. Tecău
3 2    
   Brasilien  M. Melo
 Brasilien  A. Sá
64 2       4  Philippinen  T. Huey
 Vereinigtes Konigreich  D. Inglot
4 4    
   Tschechien  L. Dlouhý
 Australien  P. Hanley
4 5        Vereinigte Staaten  R. Ram
 Rumänien  H. Tecău
6 6    
   Vereinigte Staaten  R. Ram
 Rumänien  H. Tecău
6 7            Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Sudafrika  R. Klaasen
6 6  
   Uruguay  P. Cuevas
 Argentinien  H. Zeballos
6 7          Uruguay  P. Cuevas
 Argentinien  H. Zeballos
2 4  
WC  Spanien  P. Carreño Busta
 Malaysia  M. A. Merzuki
4 66          Uruguay  P. Cuevas
 Argentinien  H. Zeballos
2 7 [10]    
   Osterreich  J. Knowle
 Osterreich  J. Melzer
6 6        Osterreich  J. Knowle
 Osterreich  J. Melzer
6 5 [7]  
3  Mexiko  S. González
 Vereinigte Staaten  S. Lipsky
2 2            Uruguay  P. Cuevas
 Argentinien  H. Zeballos
0 6 [10]
ALT  Sudafrika  R. De Voest
 Indien  S. Devvarman
6 6       ALT  Sudafrika  R. De Voest
 Indien  S. Devvarman
6 2 [7]  
   Spanien  P. Andújar
 Rumänien  V. Hănescu
3 2       ALT  Sudafrika  R. De Voest
 Indien  S. Devvarman
3 6 [10]  
WC  Indien  Y. Bhambri
 Malaysia  S. M. A. Syed Naguib
2 2     2  Frankreich  J. Benneteau
 Serbien  N. Zimonjić
6 4 [7]  
2  Frankreich  J. Benneteau
 Serbien  N. Zimonjić
6 6      

Weblinks und QuellenBearbeiten