Hauptmenü öffnen

ATP World Tour 2015

Tennisturnierserie der ATP
Das Logo der ATP World Tour 2015

In der folgenden Tabelle werden die Turniere im professionellen Herrentennis (ATP World Tour) der Saison 2015 dargestellt. Nicht mehr im Tourkalender befand sich das AEGON International in Eastbourne; das Turnier wird mit demselben Sponsor nun als AEGON Open in Nottingham ausgetragen.[1] Neu im Kalender waren die Turniere von Quito, Genf, Istanbul und St. Petersburg; nicht mehr im Kalender waren dagegen die Turniere von Düsseldorf, Viña del Mar und Tel Aviv.

Inhaltsverzeichnis

TourinformationenBearbeiten

2015 wurden insgesamt 66 Turniere in 31 Ländern auf sechs Kontinenten ausgetragen. Dabei nicht berücksichtigt sind die vier Grand-Slam-Turniere und der Davis Cup; sie werden von der ITF veranstaltet und sind nicht Bestandteil der ATP World Tour.

TurnierserienBearbeiten

Anzahl der Turniere nach Turnierserie
  Barclays ATP World Tour Finals
  9 ATP World Tour Masters 1000
  13 ATP World Tour 500
  39 ATP World Tour 250

BodenbelägeBearbeiten

Von den 66 Turnieren waren 37 Hartplatz-, 22 Sandplatz- und 7 Rasenturniere. 51 Turniere wurden im Freien gespielt, 15 in der Halle.

LänderBearbeiten

Anzahl der Turniere nach Ländern
10 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 02 Osterreich  Österreich 01 Marokko  Marokko
05 Frankreich  Frankreich 02 Russland  Russland 01 Mexiko  Mexiko
04 Deutschland  Deutschland 02 Schweden  Schweden 01 Monaco  Monaco
03 China Volksrepublik  Volksrepublik China 01 Argentinien  Argentinien 01 Neuseeland  Neuseeland
03 Schweiz  Schweiz 01 Ecuador  Ecuador 01 Rumänien  Rumänien
03 Spanien  Spanien 01 Italien  Italien 01 Vereinigte Arabische Emirate  Vereinigte Arabische Emirate
03 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 01 Japan  Japan 01 Turkei  Türkei
02 Australien  Australien 01 Kanada  Kanada 01 Indien  Indien
02 Brasilien  Brasilien 01 Katar  Katar 01 Portugal  Portugal
02 Kroatien  Kroatien 01 Kolumbien  Kolumbien
02 Niederlande  Niederlande 01 Malaysia  Malaysia

TurnierplanBearbeiten

Datum1 Ort Turnier Serie Belag2 Sieger
Einzel
Sieger
Doppel
04.01. Australien  Brisbane Brisbane International ATP World Tour 250 Hartplatz Schweiz  Roger Federer Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray
Australien  John Peers
05.01. Katar  Doha Qatar ExxonMobil Open ATP World Tour 250 Hartplatz Spanien  David Ferrer Argentinien  Juan Mónaco
Spanien  Rafael Nadal
Indien  Chennai Aircel Chennai Open ATP World Tour 250 Hartplatz Schweiz  Stan Wawrinka Chinesisch Taipeh  Lu Yen-hsun
Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
12.01. Australien  Sydney Apia International Sydney ATP World Tour 250 Hartplatz Serbien  Viktor Troicki Indien  Rohan Bopanna
Kanada  Daniel Nestor
Neuseeland  Auckland Heineken Open ATP World Tour 250 Hartplatz Tschechien  Jiří Veselý Sudafrika  Raven Klaasen
Indien  Leander Paes
19.01.
Australien  Melbourne Australian Open Grand Slam Hartplatz Serbien  Novak Đoković Italien  Simone Bolelli
Italien  Fabio Fognini
02.02. Frankreich  Montpellier Open Sud de France ATP World Tour 250 Hartplatz (i) Frankreich  Richard Gasquet Neuseeland  Marcus Daniell
Neuseeland  Artem Sitak
Kroatien  Zagreb PBZ Zagreb Indoors ATP World Tour 250 Hartplatz (i) Spanien  Guillermo García-López Kroatien  Marin Draganja
Finnland  Henri Kontinen
Ecuador  Quito Ecuador Open Quito ATP World Tour 250 Sand Dominikanische Republik  Víctor Estrella Deutschland  Gero Kretschmer
Deutschland  Alexander Satschko
09.02. Brasilien  São Paulo Brasil Open ATP World Tour 250 Sand (i) Uruguay  Pablo Cuevas Kolumbien  Juan Sebastián Cabal
Kolumbien  Robert Farah
Niederlande  Rotterdam ABN AMRO World Tennis Tournament ATP World Tour 500 Hartplatz (i) Schweiz  Stan Wawrinka Niederlande  Jean-Julien Rojer
Rumänien  Horia Tecău
Vereinigte Staaten  Memphis U.S. National Indoor Tennis Championships ATP World Tour 250 Hartplatz (i) Japan  Kei Nishikori Polen  Mariusz Fyrstenberg
Mexiko  Santiago González
16.02. Frankreich  Marseille Open 13 ATP World Tour 250 Hartplatz (i) Frankreich  Gilles Simon Kroatien  Marin Draganja
Finnland  Henri Kontinen
Vereinigte Staaten  Delray Beach Delray Beach Open ATP World Tour 250 Hartplatz Kroatien  Ivo Karlović Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
Brasilien  Rio de Janeiro Rio Open ATP World Tour 500 Sand Spanien  David Ferrer Slowakei  Martin Kližan
Osterreich  Philipp Oswald
23.02.
Mexiko  Acapulco Abierto Mexicano Telcel ATP World Tour 500 Hartplatz Spanien  David Ferrer Kroatien  Ivan Dodig
Brasilien  Marcelo Melo
Vereinigte Arabische Emirate  Dubai Dubai Duty Free Tennis Championships ATP World Tour 500 Hartplatz Schweiz  Roger Federer Indien  Rohan Bopanna
Kanada  Daniel Nestor
Argentinien  Buenos Aires Argentina Open ATP World Tour 250 Sand Spanien  Rafael Nadal Finnland  Jarkko Nieminen
Brasilien  André Sá
06.03.
Davis Cup – Erste Runde
12.03.
Vereinigte Staaten  Indian Wells BNP Paribas Open ATP World Tour Masters 1000 Hartplatz Serbien  Novak Đoković Kanada  Vasek Pospisil
Vereinigte Staaten  Jack Sock
25.03.
Vereinigte Staaten  Miami Miami Open ATP World Tour Masters 1000 Hartplatz Serbien  Novak Đoković Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
06.04. Vereinigte Staaten  Houston US Men’s Clay Court Championships ATP World Tour 250 Sand Vereinigte Staaten  Jack Sock Litauen  Ričardas Berankis
Russland  Teimuras Gabaschwili
Marokko  Casablanca Grand Prix Hassan II ATP World Tour 250 Sand Slowakei  Martin Kližan Australien  Rameez Junaid
Kanada  Adil Shamasdin
12.04.
Monaco  Monte Carlo Monte-Carlo Rolex Masters ATP World Tour Masters 1000 Sand Serbien  Novak Đoković Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
20.04.
Spanien  Barcelona Barcelona Open Banc Sabadell ATP World Tour 500 Sand Japan  Kei Nishikori Kroatien  Marin Draganja
Finnland  Henri Kontinen
Rumänien  Bukarest BRD Năstase Țiriac Trophy ATP World Tour 250 Sand Spanien  Guillermo García-López Rumänien  Marius Copil
Rumänien  Adrian Ungur
27.04. Portugal  Estoril Estoril Open ATP World Tour 250 Sand Frankreich  Richard Gasquet Philippinen  Treat Huey
Vereinigte Staaten  Scott Lipsky
Deutschland  München BMW Open ATP World Tour 250 Sand Vereinigtes Konigreich  Andy Murray Osterreich  Alexander Peya
Brasilien  Bruno Soares
Turkei  Istanbul TEB BNP Paribas İstanbul Open ATP World Tour 250 Sand Schweiz  Roger Federer Moldau Republik  Radu Albot
Serbien  Dušan Lajović
03.05.
Spanien  Madrid Mutua Madrid Open ATP World Tour Masters 1000 Sand Vereinigtes Konigreich  Andy Murray Indien  Rohan Bopanna
Rumänien  Florin Mergea
10.05.
Italien  Rom Internazionali BNL d’Italia ATP World Tour Masters 1000 Sand Serbien  Novak Đoković Uruguay  Pablo Cuevas
Spanien  David Marrero
17.05.
Frankreich  Nizza Open de Nice Côte d’Azur ATP World Tour 250 Sand Osterreich  Dominic Thiem Kroatien  Mate Pavić
Neuseeland  Michael Venus
Schweiz  Genf Geneva Open ATP World Tour 250 Sand Brasilien  Thomaz Bellucci Kolumbien  Juan Sebastián Cabal
Kolumbien  Robert Farah
24.05.
Frankreich  Paris Roland Garros Grand Slam Sand Schweiz  Stan Wawrinka Kroatien  Ivan Dodig
Brasilien  Marcelo Melo
08.06. Niederlande  ’s-Hertogenbosch Topshelf Open ATP World Tour 250 Rasen Frankreich  Nicolas Mahut Kroatien  Ivo Karlović
Polen  Łukasz Kubot
Deutschland  Stuttgart MercedesCup ATP World Tour 250 Rasen Spanien  Rafael Nadal Indien  Rohan Bopanna
Rumänien  Florin Mergea
15.06.
Deutschland  Halle Gerry Weber Open ATP World Tour 500 Rasen Schweiz  Roger Federer Sudafrika  Raven Klaasen
Vereinigte Staaten  Rajeev Ram
Vereinigtes Konigreich  London AEGON Championships ATP World Tour 500 Rasen Vereinigtes Konigreich  Andy Murray Frankreich  Pierre-Hugues Herbert
Frankreich  Nicolas Mahut
21.06. Vereinigtes Konigreich  Nottingham AEGON Open Nottingham ATP World Tour 250 Rasen Usbekistan  Denis Istomin Australien  Chris Guccione
Brasilien  André Sá
29.06.
Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Wimbledon Grand Slam Rasen Serbien  Novak Đoković Niederlande  Jean-Julien Rojer
Rumänien  Horia Tecău
13.07. Vereinigte Staaten  Newport Hall of Fame Tennis Championships ATP World Tour 250 Rasen Vereinigte Staaten  Rajeev Ram Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
17.07.
Davis Cup – Viertelfinale
20.07. Schweden  Båstad SkiStar Swedish Open ATP World Tour 250 Sand Frankreich  Benoît Paire Frankreich  Jérémy Chardy
Polen  Łukasz Kubot
Kolumbien  Bogotá Claro Open Colombia ATP World Tour 250 Hartplatz Australien  Bernard Tomic Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
Tschechien  Radek Štěpánek
Kroatien  Umag Konzum Croatia Open Umag ATP World Tour 250 Sand Osterreich  Dominic Thiem Argentinien  Máximo González
Brasilien  André Sá
27.07.
Deutschland  Hamburg Bet-at-home Open German Tennis Championships ATP World Tour 500 Sand Spanien  Rafael Nadal Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray
Australien  John Peers
Vereinigte Staaten  Atlanta BB&T Atlanta Open ATP World Tour 250 Hartplatz Vereinigte Staaten  John Isner Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
Schweiz  Gstaad Swiss Open Gstaad ATP World Tour 250 Sand Osterreich  Dominic Thiem Weissrussland  Aljaksandr Bury
Usbekistan  Denis Istomin
03.08. Osterreich  Kitzbühel Generali Open Kitzbühel ATP World Tour 250 Sand Deutschland  Philipp Kohlschreiber Spanien  Nicolás Almagro
Argentinien  Carlos Berlocq
Vereinigte Staaten  Washington Citi Open ATP World Tour 500 Hartplatz Japan  Kei Nishikori Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
10.08.
Kanada  Montreal Rogers Cup ATP World Tour Masters 1000 Hartplatz Vereinigtes Konigreich  Andy Murray Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
16.08.
Vereinigte Staaten  Cincinnati Western & Southern Open ATP World Tour Masters 1000 Hartplatz Schweiz  Roger Federer Kanada  Daniel Nestor
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
24.08. Vereinigte Staaten  Winston-Salem Winston-Salem Open ATP World Tour 250 Hartplatz Sudafrika  Kevin Anderson Vereinigtes Konigreich  Dominic Inglot
Schweden  Robert Lindstedt
31.08.
Vereinigte Staaten  New York US Open Grand Slam Hartplatz Serbien  Novak Đoković Frankreich  Pierre-Hugues Herbert
Frankreich  Nicolas Mahut
18.09.
Davis Cup – Halbfinale
21.09. Frankreich  Metz Moselle Open ATP World Tour 250 Hartplatz (i) Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga Polen  Łukasz Kubot
Frankreich  Édouard Roger-Vasselin
Russland  St. Petersburg St. Petersburg Open ATP World Tour 250 Hartplatz (i) Kanada  Milos Raonic Philippinen  Treat Huey
Finnland  Henri Kontinen
28.09. Malaysia  Kuala Lumpur Malaysian Open ATP World Tour 250 Hartplatz (i) Spanien  David Ferrer Philippinen  Treat Huey
Finnland  Henri Kontinen
China Volksrepublik  Shenzhen Shenzhen Open ATP World Tour 250 Hartplatz Tschechien  Tomáš Berdych Israel  Jonathan Erlich
Vereinigtes Konigreich  Colin Fleming
05.10.
China Volksrepublik  Peking China Open ATP World Tour 500 Hartplatz Serbien  Novak Đoković Kanada  Vasek Pospisil
Vereinigte Staaten  Jack Sock
Japan  Tokio Rakuten Japan Open Tennis Championships ATP World Tour 500 Hartplatz Schweiz  Stan Wawrinka Sudafrika  Raven Klaasen
Brasilien  Marcelo Melo
11.10.
China Volksrepublik  Shanghai Shanghai Rolex Masters ATP World Tour Masters 1000 Hartplatz Serbien  Novak Đoković Sudafrika  Raven Klaasen
Brasilien  Marcelo Melo
19.10. Schweden  Stockholm If Stockholm Open ATP World Tour 250 Hartplatz (i) Tschechien  Tomáš Berdych Vereinigte Staaten  Nicholas Monroe
Vereinigte Staaten  Jack Sock
Russland  Moskau Kremlin Cup ATP World Tour 250 Hartplatz (i) Kroatien  Marin Čilić Russland  Andrei Rubljow
Russland  Dmitri Tursunow
Osterreich  Wien Erste Bank Open ATP World Tour 500 Hartplatz (i) Spanien  David Ferrer Polen  Łukasz Kubot
Brasilien  Marcelo Melo
26.10.
Schweiz  Basel Swiss Indoors Basel ATP World Tour 500 Hartplatz (i) Schweiz  Roger Federer Osterreich  Alexander Peya
Brasilien  Bruno Soares
Spanien  Valencia Valencia Open ATP World Tour 250 Hartplatz (i) Portugal  João Sousa Vereinigte Staaten  Eric Butorac
Vereinigte Staaten  Scott Lipsky
02.11.
Frankreich  Paris-Bercy BNP Paribas Masters ATP World Tour Masters 1000 Hartplatz (i) Serbien  Novak Đoković Kroatien  Ivan Dodig
Brasilien  Marcelo Melo
15.11.
Vereinigtes Konigreich  London Barclays ATP World Tour Finals ATP World Tour Finals Hartplatz (i) Serbien  Novak Đoković Niederlande  Jean-Julien Rojer
Rumänien  Horia Tecău
27.11.
Davis Cup – Finale
  • 1 Turnierbeginn (ohne Qualifikation)
  • 2 Das Kürzel „(i)“ (= indoor) bedeutet, dass das betreffende Turnier in einer Halle ausgetragen wurde

TurniersiegerBearbeiten

EinzelBearbeiten

Platz Spieler Siege Grand Slam Tour Final Masters 1000 World Tour 500 World Tour 250 Hartplatz Sand Rasen Freiplatz Halle
1. Serbien  Novak Đoković 11 3 1 6 1 8 2 1 9 2
2. Schweiz  Roger Federer 6 1 3 2 4 1 1 5 1
3. Spanien  David Ferrer 5 3 2 4 1 3 2
4. Vereinigtes Konigreich  Andy Murray 4 2 1 1 1 2 1 4
4. Schweiz  Stan Wawrinka 4 1 2 1 3 1 3 1
6. Spanien  Rafael Nadal 3 1 2 2 1 3
6. Japan  Kei Nishikori 3 2 1 2 1 2 1
6. Osterreich  Dominic Thiem 3 3 3 3
9. Tschechien  Tomáš Berdych 2 2 2 1 1
9. Spanien  Guillermo García-López 2 2 1 1 1 1
9. Frankreich  Richard Gasquet 2 2 1 1 1 1
12. Sudafrika  Kevin Anderson 1 1 1 1
12. Brasilien  Thomaz Bellucci 1 1 1 1
12. Kroatien  Marin Čilić 1 1 1 1
12. Uruguay  Pablo Cuevas 1 1 1 1
12. Dominikanische Republik  Víctor Estrella 1 1 1 1
12. Vereinigte Staaten  John Isner 1 1 1 1
12. Usbekistan  Denis Istomin 1 1 1 1
12. Kroatien  Ivo Karlović 1 1 1 1
12. Slowakei  Martin Kližan 1 1 1 1
12. Deutschland  Philipp Kohlschreiber 1 1 1 1
12. Frankreich  Nicolas Mahut 1 1 1 1
12. Frankreich  Benoît Paire 1 1 1 1
12. Vereinigte Staaten  Rajeev Ram 1 1 1 1
12. Kanada  Milos Raonic 1 1 1 1
12. Frankreich  Gilles Simon 1 1 1 1
12. Vereinigte Staaten  Jack Sock 1 1 1 1
12. Portugal  João Sousa 1 1 1 1
12. Australien  Bernard Tomic 1 1 1 1
12. Serbien  Viktor Troicki 1 1 1 1
12. Frankreich  Jo-Wilfried Tsonga 1 1 1 1
12. Tschechien  Jiří Veselý 1 1 1 1

DoppelBearbeiten

Platz Spieler Siege Grand Slam Tour Final Masters 1000 World Tour 500 World Tour 250 Hartplatz Sand Rasen Freiplatz Halle
1. Vereinigte Staaten  Bob Bryan 6 3 2 1 5 1 6
1. Vereinigte Staaten  Mike Bryan 6 3 2 1 5 1 6
1. Brasilien  Marcelo Melo 6 1 2 2 1 5 1 4 2
4. Finnland  Henri Kontinen 5 1 4 4 1 1 4
5. Indien  Rohan Bopanna 4 1 1 2 2 1 1 4
5. Sudafrika  Raven Klaasen 4 1 2 1 2 1 1 4
5. Polen  Łukasz Kubot 4 4 2 1 1 2 2
8. Kroatien  Ivan Dodig 3 1 1 1 2 1 2 1
8. Kroatien  Marin Draganja 3 1 2 2 1 1 2
8. Philippinen  Treat Huey 3 3 2 1 3
8. Kanada  Daniel Nestor 3 1 1 1 3 3
8. Frankreich  Édouard Roger-Vasselin 3 1 2 3 2 1
8. Niederlande  Jean-Julien Rojer 3 1 1 1 2 1 1 2
8. Brasilien  André Sá 3 3 2 1 3
8. Vereinigte Staaten  Jack Sock 3 1 1 1 3 2 1
8. Rumänien  Horia Tecău 3 1 1 1 1 2 1 1 2
17. Kolumbien  Juan Sebastián Cabal 2 2 2 1 1
17. Kolumbien  Robert Farah 2 2 2 1 1
17. Frankreich  Pierre-Hugues Herbert 2 1 1 1 1 2
17. Vereinigte Staaten  Scott Lipsky 2 2 1 1 2
17. Frankreich  Nicolas Mahut 2 1 1 1 1 2
17. Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray 2 2 1 1 2
17. Rumänien  Florin Mergea 2 1 1 1 1 2
17. Vereinigtes Konigreich  Jamie Murray 2 1 1 1 1 2
17. Australien  John Peers 2 1 1 1 1 2
17. Osterreich  Alexander Peya 2 1 1 1 1 1 1
17. Kanada  Vasek Pospisil 2 1 1 2 2
17. Brasilien  Bruno Soares 2 1 1 1 1 1 1
28. Moldau Republik  Radu Albot 1 1 1 1
28. Spanien  Nicolás Almagro 1 1 1 1
28. Litauen  Ričardas Berankis 1 1 1 1
28. Argentinien  Carlos Berlocq 1 1 1 1
28. Italien  Simone Bolelli 1 1 1 1
28. Weissrussland  Aljaksandr Bury 1 1 1 1
28. Vereinigte Staaten  Eric Butorac 1 1 1 1
28. Frankreich  Jérémy Chardy 1 1 1 1
28. Rumänien  Marius Copil 1 1 1 1
28. Uruguay  Pablo Cuevas 1 1 1 1
28. Neuseeland  Marcus Daniell 1 1 1 1
28. Israel  Jonathan Erlich 1 1 1 1
28. Vereinigtes Konigreich  Colin Fleming 1 1 1 1
28. Italien  Fabio Fognini 1 1 1 1
28. Polen  Mariusz Fyrstenberg 1 1 1 1
28. Russland  Teimuras Gabaschwili 1 1 1 1
28. Argentinien  Máximo González 1 1 1 1
28. Mexiko  Santiago González 1 1 1 1
28. Australien  Chris Guccione 1 1 1 1
28. Vereinigtes Konigreich  Dominic Inglot 1 1 1 1
28. Usbekistan  Denis Istomin 1 1 1 1
28. Australien  Rameez Junaid 1 1 1 1
28. Kroatien  Ivo Karlović 1 1 1 1
28. Slowakei  Martin Kližan 1 1 1 1
28. Deutschland  Gero Kretschmer 1 1 1 1
28. Serbien  Dušan Lajović 1 1 1 1
28. Schweden  Robert Lindstedt 1 1 1 1
28. Chinesisch Taipeh  Lu Yen-hsun 1 1 1 1
28. Spanien  David Marrero 1 1 1 1
28. Argentinien  Juan Mónaco 1 1 1 1
28. Vereinigte Staaten  Nicholas Monroe 1 1 1 1
28. Spanien  Rafael Nadal 1 1 1 1
28. Finnland  Jarkko Nieminen 1 1 1 1
28. Osterreich  Philipp Oswald 1 1 1 1
28. Indien  Leander Paes 1 1 1 1
28. Kroatien  Mate Pavić 1 1 1 1
28. Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi 1 1 1 1
28. Vereinigte Staaten  Rajeev Ram 1 1 1 1
28. Russland  Andrei Rubljow 1 1 1 1
28. Deutschland  Alexander Satschko 1 1 1 1
28. Kanada  Adil Shamasdin 1 1 1 1
28. Neuseeland  Artem Sitak 1 1 1 1
28. Tschechien  Radek Štěpánek 1 1 1 1
28. Russland  Dmitri Tursunow 1 1 1 1
28. Rumänien  Adrian Ungur 1 1 1 1
28. Australien  Michael Venus 1 1 1 1

RücktritteBearbeiten

Die folgenden Spieler beendeten 2015 ihre Tenniskarriere:

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ATP Announces 2015 ATP World Tour Calendar. Abgerufen am 16. Februar 2014.
  2. Bogomolov: „I'm Very Thankful For The Game“. atpworldtour.com. 3. Januar 2015. Abgerufen am 18. Januar 2015.
  3. An der Seite von Roger Federer – Michael Lammer macht Schluss, tennisnet.com. Abgerufen am 16. März 2015.
  4. Jan Hajek zakończył karierę, sportowefakty.pl. Abgerufen am 28. April 2015.
  5. Wayne Odesnik retires after receiving 15-year doping ban, si.com. Abgerufen am 18. März 2015.
  6. Eduardo Schwank anunció su retiro, copadavis.com. Abgerufen am 9. Juni 2015.
  7. Nach mehr als zehn Jahren als Profi – Martin Fischer beendet die Karriere, tennisnet.com. Abgerufen am 24. Juni 2015.
  8. Danai calls time on an admirable career, bangkokpost.com vom 26. Juli 2015. Abgerufen am 27. Juli 2015.
  9. a b Wettbetrug – Potito Starace und Daniele Bracciali lebenslang gesperrt. Abgerufen am 7. August 2015.
  10. ATP-Titelträger von Houston 2011 erklärt seinen Rücktritt, tennisnet.com vom 18. August 2015. Abgerufen am 18. August 2015.
  11. Robby Ginepri legt seine Mütze ab, tennisnet.com vom 27. August 2015. Abgerufen am 3. September 2015.
  12. Von Krämpfen gestoppt – Der bittere letzte Karriere-Auftritt des Mardy Fish, tennisnet.com vom 2. September 2015. Abgerufen am 3. September 2015.
  13. Zwei Tour-Veteranen beenden Karriere, tennisnet.com vom 9. September 2015. Abgerufen am 9. September 2015.
  14. Emotional Nieminen Calls It A Career In Stockholm, atpworldtour.com vom 21. Oktober 2015. Abgerufen am 21. Oktober 2015.
  15. Michaël Llodra annonce sa fin de carrière, lequipe.fr vom 5. November 2015. Abgerufen am 6. November 2015.
  16. Former World No. 36 Florent Serra Announces Retirement, tennisworldusa.org vom 6. Dezember 2015. Abgerufen am 23. Dezember 2015.
  17. Tennis. Josselin Ouanna a fini de faire le tour du monde. In: ouest-france.fr. 9. Dezember 2015, abgerufen am 1. August 2016 (französisch).
  18. Christian Albrecht Barschel: „Traurige Entscheidung“ – Robin Söderling kehrt nicht mehr zurück. tennisnet.com, 23. Dezember 2015, abgerufen am 23. Dezember 2015.