Hauptmenü öffnen
Claro Open Colombia 2015
Logo des Turniers „Claro Open Colombia 2015“
Datum 20.7.2015 – 26.7.2015
Auflage 17
Navigation 2014 ◄ 2015 
ATP World Tour
Austragungsort Bogotá
KolumbienKolumbien Kolumbien
Turniernummer 6718
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/26Q/16D
Preisgeld 683.515 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) AustralienAustralien Bernard Tomic
Vorjahressieger (Doppel) AustralienAustralien Samuel Groth
AustralienAustralien Chris Guccione
Sieger (Einzel) AustralienAustralien Bernard Tomic
Sieger (Doppel) FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin
TschechienTschechien Radek Štěpánek
Turnierdirektor Manuel Maté
Turnier-Supervisor Tom Barnes
Letzte direkte Annahme JapanJapan Yūichi Sugita (150)
Stand: 26. Juli 2015

Die Claro Open Colombia 2015 waren ein Tennisturnier, welches vom 20. bis zum 26. Juli 2015 in Bogotá stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2015 und wurde im Freien auf Hartplatz ausgetragen. In der gleichen Woche wurden in Umag die Konzum Croatia Open Umag und in Båstad die SkiStar Swedish Open ausgetragen, die genau wie die Claro Open Colombia zur Kategorie ATP World Tour 250 zählen.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für die Claro Open Colombia 2015 fand vom 20. bis zum 26. Juli 2015 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Qualifikanten
Brasilien  Marcelo Demoliner
Kolumbien  Alejandro Gómez
Vereinigte Staaten  Alexander Sarkissian
Australien  Matthew Ebden

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Bei den Claro Open Colombia 2015 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Die Beträge für den Doppelbewerb gelten je Spieler.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 124.325 $
Finale 150 65.480 $
Halbfinale 90 35.470 $
Viertelfinale 45 20.210 $
Achtelfinale 20 11.910 $
Erste Runde 0 7.055 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 1.135 $
2. Runde 0 545 $
1. Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 37.770 $
Finale 150 19.860 $
Halbfinale 90 10.760 $
Viertelfinale 45 6.160 $
Erste Runde 0 3.600 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Kroatien  Ivo Karlović Halbfinale
02. Australien  Bernard Tomic Sieg
03. Frankreich  Adrian Mannarino Finale
04. Dominikanische Republik  Víctor Estrella Viertelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Zypern Republik  Marcos Baghdatis 1. Runde

06. Australien  Samuel Groth Achtelfinale

07. Tunesien  Malek Jaziri Viertelfinale

08. Vereinigtes Konigreich  James Ward 1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Kroatien  I. Karlović 612 6 6
PR  Spanien  P. Riba 63 3       WC  Kolumbien  D. E. Galán 7 1 3  
WC  Kolumbien  D. E. Galán 7 6       1  Kroatien  I. Karlović 3 7 6
WC  Tschechien  R. Štěpánek 3 6 6       WC  Tschechien  R. Štěpánek 6 67 4  
   Frankreich  É. Roger-Vasselin 6 3 4     WC  Tschechien  R. Štěpánek 6 6  
   Argentinien  G. Pella 5 6 5     6  Australien  S. Groth 4 0    
6  Australien  S. Groth 7 4 7     1  Kroatien  I. Karlović 65 65  
      3  Frankreich  A. Mannarino 7 7    
  3  Frankreich  A. Mannarino 7 6  
   Kolumbien  A. Falla 4 6 3        Vereinigte Staaten  R. Ram 5 3    
   Vereinigte Staaten  R. Ram 6 3 6     3  Frankreich  A. Mannarino 1 6 6
Q  Vereinigte Staaten  A. Sarkissian 6 6         7  Tunesien  M. Jaziri 6 1 3  
   Australien  J. Millman 3 3       Q  Vereinigte Staaten  A. Sarkissian 7 3 2
   Vereinigte Staaten  A. Krajicek 7 2 4     7  Tunesien  M. Jaziri 61 6 6  
7  Tunesien  M. Jaziri 65 6 6     3  Frankreich  A. Mannarino 1 6 2
8  Vereinigtes Konigreich  J. Ward 4 7 5       2  Australien  B. Tomic 6 3 6
   Deutschland  M. Berrer 6 67 7        Deutschland  M. Berrer 6 7  
   Ukraine  I. Martschenko 3 5       Q  Brasilien  M. Demoliner 3 63    
Q  Brasilien  M. Demoliner 6 7          Deutschland  M. Berrer 6 3 6
   Japan  Y. Sugita 3 6 6       4  Dominikanische Republik  V. Estrella 3 6 3  
WC  Kolumbien  N. Barrientos 6 3 4        Japan  Y. Sugita 4 7 2
  4  Dominikanische Republik  V. Estrella 6 64 6  
       Deutschland  M. Berrer 4 7 63
5  Zypern Republik  M. Baghdatis 3 6 63       2  Australien  B. Tomic 6 64 7  
Q  Kolumbien  A. Gómez 6 0 7     Q  Kolumbien  A. Gómez 1 7 0
   Japan  T. Itō 1 6 6        Japan  T. Itō 6 5 6  
Q  Australien  M. Ebden 6 3 4        Japan  T. Itō 1 4  
   Spanien  A. Menéndez 4 6 7       2  Australien  B. Tomic 6 6    
   Kolumbien  A. González 6 4 69        Spanien  A. Menéndez 7 2 4
  2  Australien  B. Tomic 65 6 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Philippinen  Treat Huey
Vereinigte Staaten  Rajeev Ram
1. Runde
02. Australien  Samuel Groth
Australien  Chris Guccione
Viertelfinale
03. Kroatien  Mate Pavić
Neuseeland  Michael Venus
Finale
04. Vereinigtes Konigreich  Jonathan Marray
Pakistan  Aisam-ul-Haq Qureshi
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Philippinen  T. Huey
 Vereinigte Staaten  R. Ram
6 3 [5]        
 Frankreich  F. Martin
 Indien  P. Raja
1 6 [10]      Frankreich  F. Martin
 Indien  P. Raja
6 6  
PR  Tunesien  M. Jaziri
 Spanien  P. Riba
1 2    Australien  M. Ebden
 Frankreich  A. Mannarino
4 4  
 Australien  M. Ebden
 Frankreich  A. Mannarino
6 6        Frankreich  F. Martin
 Indien  P. Raja
6 3 [9]  
3  Kroatien  M. Pavić
 Neuseeland  M. Venus
6 7     3  Kroatien  M. Pavić
 Neuseeland  M. Venus
4 6 [11]  
WC  Kolumbien  A. Falla
 Kolumbien  A. González
4 69     3  Kroatien  M. Pavić
 Neuseeland  M. Venus
2 6 [10]  
 Argentinien  A. Molteni
 Chile  H. Podlipnik-Castillo
64 4   WC  Kolumbien  J. S. Gómez
 Kolumbien  E. Struvay
6 3 [5]  
WC  Kolumbien  J. S. Gómez
 Kolumbien  E. Struvay
7 6       3  Kroatien  M. Pavić
 Neuseeland  M. Venus
5 3
PR  Frankreich  É. Roger-Vasselin
 Tschechien  R. Štěpánek
6 6     PR  Frankreich  É. Roger-Vasselin
 Tschechien  R. Štěpánek
7 6
 Kolumbien  N. Barrientos
 Dominikanische Republik  V. Estrella
3 4     PR  Frankreich  É. Roger-Vasselin
 Tschechien  R. Štěpánek
7 7    
 Brasilien  M. Demoliner
 Spanien  A. Menéndez
4 6 [10]    Brasilien  M. Demoliner
 Spanien  A. Menéndez
5 5  
4  Vereinigtes Konigreich  J. Marray
 Pakistan  A.-ul-H. Qureshi
6 3 [5]       PR  Frankreich  É. Roger-Vasselin
 Tschechien  R. Štěpánek
6 7
 Niederlande  W. Koolhof
 Niederlande  M. Middelkoop
6 6      Niederlande  W. Koolhof
 Niederlande  M. Middelkoop
1 64  
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
 Ukraine  I. Martschenko
2 3      Niederlande  W. Koolhof
 Niederlande  M. Middelkoop
4 7 [10]  
 Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Vereinigtes Konigreich  J. Ward
4 r   2  Australien  S. Groth
 Australien  C. Guccione
6 65 [8]  
2  Australien  S. Groth
 Australien  C. Guccione
5    

WeblinksBearbeiten