Hauptmenü öffnen
BB&T Atlanta Open 2015
Logo des Turniers „BB&T Atlanta Open 2015“
Datum 27.7.2015 – 2.8.2015
Auflage 6
Navigation 2014 ◄ 2015 ► 2016
ATP World Tour
Austragungsort Atlanta
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Turniernummer 6116
Kategorie World Tour 250
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 28E/25Q/16D
Preisgeld 585.870 US$
Finanz. Verpflichtung 659.070 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner
Vorjahressieger (Doppel) KanadaKanada Vasek Pospisil
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Sock
Sieger (Einzel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
Turnierdirektor Bob Bryant
Turnier-Supervisor Ali Nili
Letzte direkte Annahme SlowakeiSlowakei Lukáš Lacko (94)
Stand: 2. August 2015

Die BB&T Atlanta Open 2015 waren ein Tennisturnier, welches vom 27. Juli bis zum 2. August 2015 in Atlanta stattfand. Es war Teil der ATP World Tour 2015 und wurde auf Hartplatz ausgetragen. In derselben Woche wurden in Gstaad die Swiss Open Gstaad sowie in Hamburg die Bet-at-home Open German Tennis Championships gespielt. Die BB&T Atlanta Open zählten wie die Swiss Open Gstaad zur Kategorie ATP World Tour 250, während die Bet-at-home Open German Tennis Championships zur Kategorie ATP World Tour 500 gehörten.

Die Titelverteidiger waren im Einzel John Isner und im Doppel Vasek Pospisil und Jack Sock.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 28 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Die vier topgesetzten Spieler im Einzel erhielten jeweils ein Freilos in die zweite Runde.

QualifikationBearbeiten

Die Qualifikation für die BB&T Atlanta Open 2015 fand vom 25. bis 27. Juli 2015 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten.

Folgende Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld des Turniers:

Einzel
Vereinigte Staaten  Denis Kudla
Indien  Somdev Devvarman
Vereinigte Staaten  Jared Donaldson
Vereinigte Staaten  Austin Krajicek

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Bei den BB&T Atlanta Open 2015 wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die aus der Qualifikation in das Hauptfeld eintraten, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen. Preisgelder für den Doppelbewerb werden pro Team ausgezahlt.

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 106.565 $
Finale 150 56.125 $
Halbfinale 90 30.400 $
Viertelfinale 45 17.320 $
Achtelfinale 20 10.205 $
Erste Runde 0 6.050 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 12
Qualifikationsrunde 6 975 $
Zweite Runde 0 465 $
Erste Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 250 32.370 $
Finale 150 17.020 $
Halbfinale 90 9.220 $
Viertelfinale 45 5.280 $
Erste Runde 0 3.090 $

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  John Isner Sieg
02. Kanada  Vasek Pospisil Viertelfinale
03. Vereinigte Staaten  Jack Sock Achtelfinale
04. Frankreich  Adrian Mannarino Achtelfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. Zypern Republik  Marcos Baghdatis Finale

06. Vereinigte Staaten  Steve Johnson Achtelfinale

07. Luxemburg  Gilles Müller Halbfinale

08. Deutschland  Benjamin Becker Achtelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
             
  1  Vereinigte Staaten  J. Isner 7 7
WC  Vereinigte Staaten  C. Eubanks 2 2     PR  Tschechien  R. Štěpánek 63 67  
PR  Tschechien  R. Štěpánek 6 6     1  Vereinigte Staaten  J. Isner 7 6
 Litauen  R. Berankis 6 6        Litauen  R. Berankis 65 4  
 Vereinigte Staaten  T. Smyczek 4 4      Litauen  R. Berankis 6 6
 Slowakei  L. Lacko 1 7 2     6  Vereinigte Staaten  S. Johnson 4 2  
6  Vereinigte Staaten  S. Johnson 6 63 6     1  Vereinigte Staaten  J. Isner 4 6 7
      Q  Vereinigte Staaten  D. Kudla 6 2 5  
  3  Vereinigte Staaten  J. Sock 66 3
Q  Vereinigte Staaten  D. Kudla 3 6 7     Q  Vereinigte Staaten  D. Kudla 7 6  
WC  Vereinigte Staaten  R. Harrison 6 4 65     Q  Vereinigte Staaten  D. Kudla 7 6
 Israel  D. Sela 6 6        Israel  D. Sela 5 0  
PR  Vereinigte Staaten  M. Fish 4 4      Israel  D. Sela 7 6
SE  Deutschland  M. Berrer 5 r     8  Deutschland  B. Becker 5 3  
8  Deutschland  B. Becker 7     1  Vereinigte Staaten  J. Isner 6 6
7  Luxemburg  G. Müller 6 6       5  Zypern Republik  M. Baghdatis 3 3
 Vereinigte Staaten  D. Young 2 1     7  Luxemburg  G. Müller 6 6
Q  Indien  S. Devvarman 1 6 4     Q  Vereinigte Staaten  J. Donaldson 3 2  
Q  Vereinigte Staaten  J. Donaldson 6 3 6     7  Luxemburg  G. Müller 7 6
 Japan  G. Soeda 5 7 6        Japan  G. Soeda 5 1  
 Ukraine  O. Dolhopolow 7 65 3      Japan  G. Soeda 6 6
  4  Frankreich  A. Mannarino 2 4  
    7  Luxemburg  G. Müller 7 3 64
5  Zypern Republik  M. Baghdatis 6 6       5  Zypern Republik  M. Baghdatis 64 6 7  
Q  Vereinigte Staaten  A. Krajicek 4 0     5  Zypern Republik  M. Baghdatis 7 3 6
 Australien  S. Groth 7 6      Australien  S. Groth 5 6 3  
WC  Vereinigte Staaten  F. Tiafoe 63 4     5  Zypern Republik  M. Baghdatis 6 7
 Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 6 7       2  Kanada  V. Pospisil 4 65  
 Tunesien  M. Jaziri 1 612      Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu 4 7 4
  2  Kanada  V. Pospisil 6 63 6  
 

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Bob Bryan
Vereinigte Staaten  Mike Bryan
Sieg
02. Kanada  Vasek Pospisil
Vereinigte Staaten  Jack Sock
1. Runde
03. Vereinigte Staaten  Eric Butorac
Neuseeland  Artem Sitak
Halbfinale
04. Kroatien  Mate Pavić
Neuseeland  Michael Venus
1. Runde

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6        
 Australien  S. Groth
 Australien  C. Guccione
2 1     1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
7 7  
 Philippinen  T. Huey
 Vereinigte Staaten  S. Johnson
6 6    Philippinen  T. Huey
 Vereinigte Staaten  S. Johnson
65 64  
 Frankreich  F. Martin
 Indien  P. Raja
1 3       1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
6 6  
4  Kroatien  M. Pavić
 Neuseeland  M. Venus
2 6 [5]     WC  Vereinigte Staaten  C. Eubanks
 Vereinigte Staaten  D. Young
2 4  
WC  Vereinigte Staaten  C. Eubanks
 Vereinigte Staaten  D. Young
6 3 [10]     WC  Vereinigte Staaten  C. Eubanks
 Vereinigte Staaten  D. Young
4 7 [10]  
 Neuseeland  M. Daniell
 Brasilien  M. Demoliner
3 6 [11]    Vereinigte Staaten  A. Krajicek
 Vereinigte Staaten  N. Monroe
6 65 [2]  
 Vereinigte Staaten  A. Krajicek
 Vereinigte Staaten  N. Monroe
6 4 [13]       1  Vereinigte Staaten  B. Bryan
 Vereinigte Staaten  M. Bryan
4 7 [10]
 Chinesisch Taipeh  Y.-h. Lu
 Vereinigtes Konigreich  J. Marray
62 4      Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Luxemburg  G. Müller
6 62 [4]
WC  Vereinigte Staaten  M. Fish
 Vereinigte Staaten  A. Roddick
7 6     WC  Vereinigte Staaten  M. Fish
 Vereinigte Staaten  A. Roddick
5 2    
 Australien  M. Ebden
 Frankreich  A. Mannarino
2 0   3  Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Neuseeland  A. Sitak
7 6  
3  Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Neuseeland  A. Sitak
6 6       3  Vereinigte Staaten  E. Butorac
 Neuseeland  A. Sitak
3 7 [3]
 Deutschland  B. Becker
 Slowakei  L. Lacko
63 3      Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Luxemburg  G. Müller
6 5 [10]  
 Zypern Republik  M. Baghdatis
 Tunesien  M. Jaziri
7 6      Zypern Republik  M. Baghdatis
 Tunesien  M. Jaziri
68 2  
 Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Luxemburg  G. Müller
6 4 [10]    Vereinigtes Konigreich  C. Fleming
 Luxemburg  G. Müller
7 6  
2  Kanada  V. Pospisil
 Vereinigte Staaten  J. Sock
4 6 [6]    

Weblinks und QuellenBearbeiten