Hauptmenü öffnen

Lisa Raymond

US-amerikanische Tennisspielerin
Lisa Raymond Tennisspieler
Lisa Raymond
Lisa Raymond 2013 bei den US Open
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 10. August 1973
Größe: 165 cm
Gewicht: 55 kg
1. Profisaison: 1993
Rücktritt: 2015
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 10.014.225 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 390:299
Karrieretitel: 4 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 15 (20. Oktober 1997)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 860:345
Karrieretitel: 79 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 1 (12. Juni 2000)
Wochen als Nr. 1: 137
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)
Rekord-Weltranglistenerste im Damendoppel
Rang Tennisspielerin Wochen
1. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová 237
2. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber 199
3. SudafrikaSüdafrika Cara Black 163
4. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond 137
5. WeissrusslandWeißrussland Natallja Swerawa 124
6. SpanienSpanien Arantxa Sánchez Vicario 111
7. ItalienItalien Roberta Vinci 110
Stand: 9. Oktober 2017

Lisa Raymond (* 10. August 1973 in Norristown, Pennsylvania) ist eine ehemalige US-amerikanische Tennisspielerin.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Raymond begann im Alter von sieben Jahren mit dem Tennisspielen. Sie zählt zu den besten Doppelspielerinnen der Welt, bei Grand-Slam-Turnieren gewann sie bereits sechs Titel im Doppel und fünf im Mixed. Außerdem gewann sie vier Mal den Doppeltitel bei den WTA Tour Championships.

Im Einzel erreichte Raymond je einmal das Viertelfinale bei den Australian Open und in Wimbledon; sie gewann vier Titel auf der WTA Tour, davon zwei beim WTA-Turnier in Memphis. Außerdem besiegte sie im Laufe ihrer Karriere mehrere Weltklassespielerinnen wie Venus Williams, Arantxa Sánchez Vicario, Monica Seles und Martina Hingis. Ihre höchste Position in der Weltrangliste war Platz 15 (1997). Ihr letztes Einzel auf der Tour bestritt sie im Februar 2007 in Memphis.

Zwischen 1997 und 2008 spielte sie 23 Fed-Cup-Partien für die US-amerikanische Fed-Cup-Mannschaft, bei denen sie 14 Siege feierte.

In der Doppelweltrangliste belegte Raymond erstmals im Juni 2000 Platz 1; insgesamt führte sie die Liste 121 Wochen lang an. Sie gewann 79 Titel im Doppel, davon 33 zusammen mit der Australierin Rennae Stubbs und 20 mit deren Landsfrau Samantha Stosur, sowie 2001 den Fed Cup und 2006 den Hopman Cup. Ab Sommer 2011 bis zum Wimbledon-Turnier 2014 war ihre Landsfrau Liezel Huber ihre feste Doppelpartnerin, mit ihr kam sie auf neun gemeinsame WTA-Titel.

Nach den US Open 2015 beendete sie ihre Karriere.[1]

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 27. Oktober 1996 Kanada  Québec WTA Tier III Teppich (Halle) Belgien  Els Callens 6:4, 6:4
2. 18. Juni 2000 Vereinigtes Konigreich  Birmingham WTA Tier III Rasen Thailand  Tamarine Tanasugarn 6:2, 6:77, 6:4
3. 23. Februar 2002 Vereinigte Staaten  Memphis WTA Tier III Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Alexandra Stevenson 4:6, 6:3, 7:69
4. 22. Februar 2003 Vereinigte Staaten  Memphis WTA Tier III Hartplatz (Halle) Sudafrika  Amanda Coetzer 6:3, 6:2

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 26. September 1993 Japan  Tokio WTA Tier II Hartplatz Vereinigte Staaten  Chanda Rubin Sudafrika 1961  Amanda Coetzer
Vereinigte Staaten  Linda Harvey-Wild
6:4, 6:1
2. 27. Februar 1994 Vereinigte Staaten  Indian Wells WTA Tier II Hartplatz Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Niederlande  Manon Bollegraf
Tschechien  Helena Suková
6:2, 6:4
3. 5. März 1995 Vereinigte Staaten  Indian Wells WTA Tier II Hartplatz Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Lettland  Larisa Neiland
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
2:6, 6:4, 6:3
4. 3. November 1996 Vereinigte Staaten  Chicago WTA Tier II Teppich (Halle) Australien  Rennae Stubbs Vereinigte Staaten  Angela Lettiere
Japan  Nana Miyagi
6:1, 6:1
5. 17. November 1996 Vereinigte Staaten  Philadelphia WTA Tier II Teppich (Halle) Australien  Rennae Stubbs Vereinigte Staaten  Nicole Arendt
Vereinigte Staaten  Lori McNeil
6:4, 3:6, 6:3
6. 26. Oktober 1997 Kanada  Québec WTA Tier III Teppich (Halle) Australien  Rennae Stubbs Frankreich  Alexandra Fusai
Frankreich  Nathalie Tauziat
6:4, 6:7, 7:5
7. 16. November 1997 Vereinigte Staaten  Philadelphia WTA Tier II Teppich (Halle) Australien  Rennae Stubbs Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport
Tschechien  Jana Novotná
6:3, 7:5
8. 22. Februar 1998 Deutschland  Hannover WTA Tier II Teppich (Halle) Australien  Rennae Stubbs Russland  Jelena Lichowzewa
Niederlande  Caroline Vis
6:1, 6:7, 6:3
9. 16. August 1998 Vereinigte Staaten  Boston WTA Tier III Hartplatz Australien  Rennae Stubbs Sudafrika  Mariaan de Swardt
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
6:4, 6:4
10. 28. Februar 1999 Vereinigte Staaten  Oklahoma WTA Tier III Hartplatz (Halle) Australien  Rennae Stubbs Sudafrika  Amanda Coetzer
Sudafrika  Jessica Steck
6:3, 6:4
11. 28. August 1999 Vereinigte Staaten  New Haven WTA Tier II Hartplatz Australien  Rennae Stubbs Russland  Jelena Lichowzewa
Tschechien  Jana Novotná
7:6, 6:2
12. 17. Oktober 1999 Schweiz  Zürich WTA Tier I Hartplatz (Halle) Australien  Rennae Stubbs Frankreich  Nathalie Tauziat
Weissrussland  Natallja Swerawa
6:2, 6:2
13. 24. Oktober 1999 Russland  Moskau WTA Tier I Teppich (Halle) Australien  Rennae Stubbs Frankreich  Julie Halard
Deutschland  Anke Huber
6:1, 6:0
14. 14. November 1999 Vereinigte Staaten  Philadelphia WTA Tier II Teppich (Halle) Australien  Rennae Stubbs Vereinigte Staaten  Chanda Rubin
Frankreich  Sandrine Testud
6:1, 7:6
15. 30. Januar 2000 Australien  Australian Open Grand Slam Hartplatz Australien  Rennae Stubbs Schweiz  Martina Hingis
Frankreich  Mary Pierce
6:4, 5:7, 6:4
16. 21. Mai 2000 Italien  Rom WTA Tier I Sand Australien  Rennae Stubbs Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Spanien  Magüi Serna
6:3, 4:6, 6:3
17. 26. Mai 2000 Spanien  Madrid WTA Tier III Sand Australien  Rennae Stubbs Spanien  Gala León García
Spanien  María Sánchez Lorenzo
6:1, 6:3
18. 6. August 2000 Vereinigte Staaten  San Diego WTA Tier II Hartplatz Australien  Rennae Stubbs Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport
Russland  Anna Kurnikowa
4:6, 6:3, 7:66
19. 4. Februar 2001 Japan  Tokio WTA Tier I Teppich (Halle) Australien  Rennae Stubbs Russland  Anna Kurnikowa
Usbekistan  Iroda Tulyaganova
7:65, 2:6, 7:66
20. 4. März 2001 Vereinigte Staaten  Scottsdale WTA Tier II Hartplatz Australien  Rennae Stubbs Belgien  Kim Clijsters
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
kampflos
21. 22. April 2001 Vereinigte Staaten  Charleston WTA Tier I Sand Australien  Rennae Stubbs Spanien  Virginia Ruano Pascual
Argentinien  Paola Suárez
5:7, 7:65, 6:3
22. 23. Juni 2001 Vereinigtes Konigreich  Eastbourne WTA Tier II Rasen Australien  Rennae Stubbs Simbabwe  Cara Black
Russland  Jelena Lichowzewa
6:2, 6:2
23. 8. Juli 2001 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Grand Slam Rasen Australien  Rennae Stubbs Belgien  Kim Clijsters
Japan  Ai Sugiyama
6:4, 6:3
24. 9. September 2001 Vereinigte Staaten  US Open Grand Slam Hartplatz Australien  Rennae Stubbs Vereinigte Staaten  Kimberly Po-Messerli
Frankreich  Nathalie Tauziat
6:2, 5:7, 7:5
25. 14. Oktober 2001 Deutschland  Filderstadt WTA Tier II Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Belgien  Justine Henin
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
6:4, 6:74, 7:5
26. 21. Oktober 2001 Schweiz  Zürich WTA Tier I Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Frankreich  Sandrine Testud
Italien  Roberta Vinci
6:3, 2:6, 6:2
27. 4. November 2001 Deutschland  München WTA Tour Championships Teppich (Halle) Australien  Rennae Stubbs Simbabwe  Cara Black
Russland  Jelena Lichowzewa
7:5, 3:6, 6:3
28. 11. Januar 2002 Australien  Sydney WTA Tier II Hartplatz Australien  Rennae Stubbs Schweiz  Martina Hingis
Russland  Anna Kurnikowa
kampflos
29. 3. Februar 2002 Japan  Tokio WTA Tier I Teppich (Halle) Australien  Rennae Stubbs Belgien  Els Callens
Italien  Roberta Vinci
6:1, 6:1
30. 3. März 2002 Vereinigte Staaten  Scottsdale WTA Tier II Hartplatz Australien  Rennae Stubbs Simbabwe  Cara Black
Russland  Jelena Lichowzewa
6:3, 5:7, 7:64
31. 16. März 2002 Vereinigte Staaten  Indian Wells WTA Tier I Hartplatz Australien  Rennae Stubbs Russland  Jelena Dementjewa
Slowakei  Janette Husárová
7:5, 6:0
32. 30. März 2002 Vereinigte Staaten  Miami WTA Tier I Hartplatz Australien  Rennae Stubbs Spanien  Virginia Ruano Pascual
Argentinien  Paola Suárez
7:64, 6:74, 6:3
33. 21. April 2002 Vereinigte Staaten  Charleston WTA Tier I Sand Australien  Rennae Stubbs Frankreich  Alexandra Fusai
Niederlande  Caroline Vis
6:4, 3:6, 7:64
34. 22. Juni 2002 Vereinigtes Konigreich  Eastbourne WTA Tier II Rasen Australien  Rennae Stubbs Simbabwe  Cara Black
Russland  Jelena Lichowzewa
6:75, 7:66, 6:2
35. 28. Juli 2002 Vereinigte Staaten  Stanford WTA Tier II Hartplatz Australien  Rennae Stubbs Slowakei  Janette Husárová
Spanien  Conchita Martínez
6:1, 6:1
36. 13. Oktober 2002 Deutschland  Filderstadt WTA Tier II Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
Argentinien  Paola Suárez
6:2, 6:4
37. 15. März 2003 Vereinigte Staaten  Indian Wells WTA Tier I Hartplatz Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Belgien  Kim Clijsters
Japan  Ai Sugiyama
3:6, 6:4, 6:1
38. 20. April 2003 Vereinigte Staaten  Amelia Island WTA Tier II Sand Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Spanien  Virginia Ruano
Argentinien  Paola Suárez
7:5, 6:2
39. 21. Juni 2003 Vereinigtes Konigreich  Eastbourne WTA Tier II Rasen Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati
Spanien  Magüi Serna
6:3, 6:2
40. 27. Juli 2003 Vereinigte Staaten  Stanford WTA Tier II Hartplatz Simbabwe  Cara Black Korea Sud  Cho Yoon-jeong
Italien  Francesca Schiavone
7:65, 6:1
41. 12. Oktober 2003 Deutschland  Filderstadt WTA Tier II Hartplatz (Halle) Australien  Rennae Stubbs Simbabwe  Cara Black
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
6:2, 6:4
42. 2. November 2003 Vereinigte Staaten  Philadelphia WTA Tier II Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Simbabwe  Cara Black
Australien  Rennae Stubbs
6:3, 6:4
43. 22. Mai 2004 Osterreich  Wien WTA Tier III Sand Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Simbabwe  Cara Black
Australien  Rennae Stubbs
6:2, 7:5
44. 7. November 2004 Vereinigte Staaten  Philadelphia WTA Tier II Hartplatz (Halle) Australien  Alicia Molik Sudafrika  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Corina Morariu
7:5, 6:4
45. 18. Juni 2005 Vereinigtes Konigreich  Eastbourne WTA Tier II Rasen Australien  Rennae Stubbs Russland  Jelena Lichowzewa
Russland  Wera Swonarjowa
6:3, 7:5
46. 27. August 2005 Vereinigte Staaten  New Haven WTA Tier II Hartplatz Australien  Samantha Stosur Argentinien  Gisela Dulko
Russland  Marija Kirilenko
6:2, 6:76, 6:1
47. 10. September 2005 Vereinigte Staaten  US Open Grand Slam Hartplatz Australien  Samantha Stosur Russland  Jelena Dementjewa
Italien  Flavia Pennetta
6:2, 5:7, 6:3
48. 2. Oktober 2005 Luxemburg  Luxemburg WTA Tier II Hartplatz (Halle) Australien  Samantha Stosur Simbabwe  Cara Black
Australien  Rennae Stubbs
7:5, 6:1
49. 16. Oktober 2005 Russland  Moskau WTA Tier I Teppich (Halle) Australien  Samantha Stosur Simbabwe  Cara Black
Australien  Rennae Stubbs
6:2, 6:4
50. 13. November 2005 Vereinigte Staaten  Los Angeles WTA Tour Championships Hartplatz (Halle) Australien  Samantha Stosur Simbabwe  Cara Black
Australien  Rennae Stubbs
6:75, 7:5, 6:4
51. 5. Februar 2006 Japan  Tokio WTA Tier I Teppich (Halle) Australien  Samantha Stosur Simbabwe  Cara Black
Australien  Rennae Stubbs
6:2, 6:1
52. 25. Februar 2006 Vereinigte Staaten  Memphis WTA Tier III Hartplatz (Halle) Australien  Samantha Stosur Weissrussland  Wiktoryja Asaranka
Danemark  Caroline Wozniacki
7:62, 6:3
53. 18. März 2006 Vereinigte Staaten  Indian Wells WTA Tier I Hartplatz Australien  Samantha Stosur Spanien  Virginia Ruano
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
6:2, 7:5
54. 1. April 2006 Vereinigte Staaten  Miami WTA Tier I Hartplatz Australien  Samantha Stosur Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
6:4, 7:5
55. 16. April 2006 Vereinigte Staaten  Charleston WTA Tier I Sand Australien  Samantha Stosur Spanien  Virginia Ruano
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
3:6, 6:1, 6:1
56. 10. Juli 2006 Frankreich  French Open Grand Slam Sand Australien  Samantha Stosur Slowakei  Daniela Hantuchová
Japan  Ai Sugiyama
6:3, 6:2
57. 8. Oktober 2006 Deutschland  Stuttgart WTA Tier II Hartplatz (Halle) Australien  Samantha Stosur Simbabwe  Cara Black
Australien  Rennae Stubbs
6:3, 6:4
58. 29. Oktober 2006 Osterreich  Linz WTA Tier II Hartplatz (Halle) Australien  Samantha Stosur Slowenien  Katarina Srebotnik
Vereinigte Staaten  Corina Morariu
6:3, 6:0
59. 5. November 2006 Belgien  Hasselt WTA Tier III Hartplatz (Halle) Australien  Samantha Stosur Griechenland  Eleni Daniilidou
Deutschland  Jasmin Wöhr
6:2, 6:3
60. 12. November 2006 Spanien  Madrid WTA Tour Championships Hartplatz (Halle) Australien  Samantha Stosur Simbabwe  Cara Black
Australien  Rennae Stubbs
3:6, 6:3, 6:3
61. 4. Februar 2007 Japan  Tokio WTA Tier I Hartplatz (Halle) Australien  Samantha Stosur Vereinigte Staaten  Vania King
Australien  Rennae Stubbs
7:66, 3:6, 7:5
62. 17. März 2007 Vereinigte Staaten  Indian Wells WTA Tier I Hartplatz Australien  Samantha Stosur Chinesisch Taipeh  Chan Yung-jan
Chinesisch Taipeh  Chuang Chia-jung
6:3, 7:5
63. 1. April 2007 Vereinigte Staaten  Miami WTA Tier I Hartplatz Australien  Samantha Stosur Simbabwe  Cara Black
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
6:4, 3:6, [10:2]
64. 13. Mai 2007 Deutschland  Berlin WTA Tier I Sand Australien  Samantha Stosur Italien  Roberta Vinci
Italien  Tathiana Garbin
6:3, 6:4
65. 23. Juni 2007 Vereinigtes Konigreich  Eastbourne WTA Tier II Rasen Australien  Samantha Stosur Tschechien  Květa Peschke
Australien  Rennae Stubbs
6:75, 6:4, 6:3
66. 1. März 2008 Vereinigte Staaten  Memphis WTA Tier III Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Vereinigte Staaten  Angela Haynes
Vereinigte Staaten  Mashona Washington
6:3, 6:1
67. 23. August 2008 Vereinigte Staaten  New Haven WTA Tier II Hartplatz Tschechien  Květa Peschke Rumänien  Sorana Cîrstea
Rumänien  Monica Niculescu
4:6, 7:5, [10:5]
68. 18. Oktober 2009 Japan  Osaka WTA International Hartplatz Chinesisch Taipeh  Chuang Chia-jung Sudafrika  Chanelle Scheppers
Vereinigte Staaten  Abigail Spears
6:2, 6:4
69. 13. Juni 2010 Vereinigtes Konigreich  Birmingham WTA International Rasen Simbabwe  Cara Black Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
6:3, 3:2 Aufgabe
70. 19. Juni 2010 Vereinigtes Konigreich  Eastbourne WTA Premier Rasen Australien  Rennae Stubbs Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
6:2, 2:6, [13:11]
71. 14. August 2011 Kanada  Toronto WTA Premier 5 Hartplatz Vereinigte Staaten  Liezel Huber Weissrussland  Wiktoryja Asaranka
Russland  Marija Kirilenko
kampflos
72. 11. September 2011 Vereinigte Staaten  US Open Grand Slam Hartplatz Vereinigte Staaten  Liezel Huber Vereinigte Staaten  Vania King
Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
4:6, 7:65, 7:63
73. 1. Oktober 2011 Japan  Tokio WTA Premier 5 Hartplatz Vereinigte Staaten  Liezel Huber Argentinien  Gisela Dulko
Italien  Flavia Pennetta
7:64, 0:6, [10:6]
74. 30. Oktober 2011 Turkei  Istanbul WTA Tour Championships Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Liezel Huber Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
6:4, 6:4
75. 12. Februar 2012 Frankreich  Paris WTA Premier Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Liezel Huber Deutschland  Anna-Lena Grönefeld
Kroatien  Petra Martić
7:63, 6:1
76. 19. Februar 2012 Katar  Doha WTA Premier 5 Hartplatz Vereinigte Staaten  Liezel Huber Vereinigte Staaten  Raquel Kops-Jones
Vereinigte Staaten  Abigail Spears
6:3, 6:1
77. 25. Februar 2012 Vereinigte Arabische Emirate  Dubai WTA Premier Hartplatz Vereinigte Staaten  Liezel Huber Indien  Sania Mirza
Russland  Jelena Wesnina
6:2, 6:1
78. 17. März 2012 Vereinigte Staaten  Indian Wells WTA Premier Mandatory Hartplatz Vereinigte Staaten  Liezel Huber Indien  Sania Mirza
Russland  Jelena Wesnina
6:2, 6:3
79. 26. August 2012 Vereinigte Staaten  New Haven WTA Premier Mandatory Hartplatz Vereinigte Staaten  Liezel Huber Tschechien  Andrea Hlaváčková
Tschechien  Lucie Hradecká
4:6, 6:0, [10:4]

MixedBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. September 1996 Vereinigte Staaten  US Open Grand Slam Hartplatz Vereinigte Staaten  Patrick Galbraith Niederlande  Manon Bollegraf
Vereinigte Staaten  Rick Leach
7:66, 7:64
2. Juli 1999 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Grand Slam Rasen Indien  Leander Paes Russland  Anna Kurnikowa
Schweden  Jonas Björkman
6:4, 3:6, 6:3
3. September 2002 Vereinigte Staaten  US Open Grand Slam Hartplatz Vereinigte Staaten  Mike Bryan Slowenien  Katarina Srebotnik
Vereinigte Staaten  Bob Bryan
7:69, 7:61
4. Mai 2003 Frankreich  French Open Grand Slam Sand Vereinigte Staaten  Mike Bryan Russland  Jelena Lichowzewa
Indien  Mahesh Bhupathi
6:3, 6:3
5. 8. Juli 2012 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Grand Slam Rasen Vereinigte Staaten  Mike Bryan Russland  Jelena Wesnina
Indien  Leander Paes
6:3, 5:7, 6:4

TeamBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. Januar 2006 Australien  Hopman Cup ITF Hartplatz Vereinigte Staaten  Taylor Dent Niederlande  Michaëlla Krajicek
Niederlande  Peter Wessels
2:1

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

DoppelBearbeiten

Turnier 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Karriere
Australian Open AF HF VF F HF HF S 1 HF HF 2 2 F HF 1 AF HF AF VF 2 AF 1 S
French Open F AF F 1 1 AF HF F AF HF VF S HF AF AF AF HF 1 AF S
Wimbledon 1 AF VF HF AF HF S VF HF HF 1 AF HF F 1 VF VF HF 2 2 VF S
US Open 2 2 VF AF 2 AF HF AF VF S AF 2 VF S HF AF F 1 VF S AF AF AF 1 S

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lisa Raymond – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zwei Tour-Veteranen beenden Karriere, tennisnet.com vom 9. September 2015. Abgerufen am 9. September 2015.