Hauptmenü öffnen

WTA Tour 2011

Tennisturnierkalender der Women’s Tennis Association

Die WTA Tour 2011 war der 41. Jahrgang der Damentennis-Turnierserie, die von der Women’s Tennis Association ausgetragen wird.[1]

WTA Tour 2011
Zeitraum: 31. Dezember 2010 – 6. November 2011
Auflage: 41
Anzahl der Turniere: 57
Kategorien: Grand Slam (4)
WTA Championships (2)
WTA Premier Mandatory (4)
WTA Premier 5 (5)
WTA Premier (11)
WTA International (31)
Erfolge
Meiste Turniersiege: TschechienTschechien Petra Kvitová
DanemarkDänemark Caroline Wozniacki (6)
Meiste Finalteilnahmen: DanemarkDänemark Caroline Wozniacki (8)
Meiste Preisgeld: TschechienTschechien Petra Kvitová (5.145.943 $)
Meiste Punkte: DanemarkDänemark Caroline Wozniacki (7.395)
Auszeichnungen
Spielerin des Jahres: TschechienTschechien Petra Kvitová
Doppel-Team des Jahres: TschechienTschechien Květa Peschke
SlowenienSlowenien Katarina Srebotnik
Aufsteigerin des Jahres: TschechienTschechien Petra Kvitová
Neuling des Jahres: RumänienRumänien Irina-Camelia Begu
Rückkehrerin des Jahres: DeutschlandDeutschland Sabine Lisicki
Die Grand-Slam-Siegerinnen 2011
Kim Clijsters.jpg
Australian Open:
Kim Clijsters
Li Na Photo by Sascha Grabow.jpg
French Open:
Li Na
Petra Kvitova Final Wimbledon 2011 cropped.jpg
Wimbledon Championships:
Petra Kvitová
Sam143.jpg
US Open:
Samantha Stosur

Die Teamwettbewerbe Hopman Cup und Fed Cup werden wie die Grand-Slam-Turniere nicht von der WTA, sondern von der ITF organisiert. Hier werden sie dennoch aufgeführt, da die Spitzenspielerinnen auch diese Turniere in der Regel spielen.

ÄnderungenBearbeiten

Gegenüber 2010 erfuhr der Turnierkalender[2] die folgenden Änderungen:

  • Nach zweijähriger Pause finden die Qatar Ladies Open (Kategorie: Premier) wieder in Doha statt.
  • Die Brussels Ladies Open (Sandplatzturnier der Kategorie Premier als Vorbereitung auf die French Open) ersetzen das Turnier in Warschau.
  • Der Baku Cup (Kategorie: International) ersetzt das Turnier in Prag.
  • Die Citi Open (Kategorie: International) in College Park ersetzen das Turnier in Portorož.
  • Nach zwölfjähriger Abstinenz (die Virginia Slims fanden 1972–1989 in Dallas statt) kehrt die WTA wieder nach Texas zurück; die Texas Open (Hartplatzturnier der Kategorie International als Vorbereitung auf die US Open) werden in Grapevine ausgetragen.
  • Die beiden Turniere der Kategorie International in Ponte Vedra Beach und Istanbul wurden gestrichen.
  • Die WTA Tour Championships werden bis 2014 in Istanbul ausgetragen (2008–2010 in Doha).

TurnierplanBearbeiten

Kategorie
Grand Slam
Jahresendveranstaltung
Premier Mandatory
Premier 5
Premier
International
Sonstige
Hopman Cup
Fed Cup

ErklärungenBearbeiten

Die Zeichenfolge von z. B. 128E/96Q/64D/32M hat folgende Bedeutung:
128E = 128 Spielerinnen spielen im Einzel
96Q = 96 Spielerinnen spielen die Qualifikation
64D = 64 Paarungen spielen im Doppel
32M = 32 Paarungen spielen im Mixed

JanuarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
03.01. Hyundai Hopman Cup
Australien  Perth, Australien
ITF – 1.000.000AU$
Hartplatz
Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
Vereinigte Staaten  John Isner
Belgien  Justine Henin
Belgien  Ruben Bemelmans
2:1
Brisbane International
Australien  Brisbane, Australien
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Tschechien  Petra Kvitová Deutschland  Andrea Petković 6:1, 6:3
Russland  Alissa Kleibanowa
Russland  Anastassija Pawljutschenkowa
Polen  Klaudia Jans
Polen  Alicja Rosolska
6:3, 7:5
ASB Classic
Neuseeland  Auckland, Neuseeland
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Ungarn  Gréta Arn Belgien  Yanina Wickmayer 6:3, 6:3
Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
Schweden  Sofia Arvidsson
Neuseeland  Marina Eraković
6:3, 6:0
10.01. Moorilla Hobart International
Australien  Hobart, Australien
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Australien  Jarmila Groth Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands 6:4, 6:3
Italien  Sara Errani
Italien  Roberta Vinci
Ukraine  Kateryna Bondarenko
Lettland  Līga Dekmeijere
6:3, 7:5
Medibank International Sydney
Australien  Sydney, Australien
Premier – 600.000 $
Hartplatz – 30E/48Q/16D
China Volksrepublik  Li Na Belgien  Kim Clijsters 7:63, 6:3
Tschechien  Iveta Benešová
Tschechien  Barbora Záhlavová-Strýcová
Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
4:6, 6:4, [10:7]
17.01. Australian Open
Australien  Melbourne, Australien
Grand Slam – A$
Hartplatz – 128E/96Q/64D/32M
Belgien  Kim Clijsters China Volksrepublik  Li Na 3:6, 6:3, 6:3
Argentinien  Gisela Dulko
Italien  Flavia Pennetta
Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka
Russland  Marija Kirilenko
2:6, 7:5, 6:1
Slowenien  Katarina Srebotnik
Kanada  Daniel Nestor
Chinesisch Taipeh  Chan Yung-jan
Australien  Paul Hanley
6:3, 3:6, [10:7]
31.01. Fed Cup, 1. Runde
Australien  Hobart, Australien, Hartplatz
Russland  Moskau, Russland, Hartplatz (Halle)
Slowakei  Bratislava, Slowakei, Hartpl. (H)
Belgien  Antwerpen, Belgien, Hartpl. (H)

Italien  Italien
Russland  Russland

Tschechien  Tschechien
Belgien  Belgien

Australien  Australien
Frankreich  Frankreich

Slowakei  Slowakei
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten

4:1
3:2

3:2
4:1

FebruarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
07.02. PTT Pattaya Open
Thailand  Pattaya, Thailand
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/16Q/16D
Slowakei  Daniela Hantuchová Italien  Sara Errani 6:0, 6:2
Italien  Sara Errani
Italien  Roberta Vinci
China Volksrepublik  Sun Sheng-Nan
China Volksrepublik  Zheng Jie
3:6, 6:3, [10:5]
Open GDF Suez (Halle)
Frankreich  Paris, Frankreich
Premier – 618.000 $
Hartplatz – 30E/32Q/16D
Tschechien  Petra Kvitová Belgien  Kim Clijsters 6:4, 6:3
Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
Russland  Wera Duschewina
Russland  Jekaterina Makarowa
6:4, 6:2
14.02. Cellular South Cup
Vereinigte Staaten  Memphis, Vereinigte Staaten
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/16Q/16D
Slowakei  Magdaléna Rybáriková Kanada  Rebecca Marino 6:2, Aufgabe
Weissrussland 1995  Wolha Hawarzowa
Russland  Alla Kudrjawzewa
Tschechien  Andrea Hlaváčková
Tschechien  Lucie Hradecká
6:3, 4;6, [10:8]
Dubai Duty Free Tennis Championships
Vereinigte Arabische Emirate  Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
Premier 5 – 2.050.000 $
Hartplatz 56E/32Q/28D
Danemark  Caroline Wozniacki Russland  Swetlana Kusnezowa 6:1, 6:3
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Spanien  María José Martínez Sánchez
Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
7:65, 6:3
Copa BBVA Colsanitas
Kolumbien  Bogotá, Kolumbien
International – 220.000 $
Sandplatz (rot) – 32E/32Q/16D
Spanien  Lourdes Domínguez Lino Frankreich  Mathilde Johansson 2:6, 6:3, 6:2
Rumänien  Edina Gallovits-Hall
Spanien  Anabel Medina Garrigues
Kanada  Sharon Fichman
Spanien  Laura Pous Tió
2:6, 7:66, [11:9]
21.02. Abierto Mexicano Telcel
Mexiko  Acapulco, Mexiko
International – 220.000 $
Sandplatz (rot) – 32E/32Q/16D
Argentinien  Gisela Dulko Spanien  Arantxa Parra Santonja 6:3, 7:65
Ukraine  Marija Korytzewa
Rumänien  Ioana Raluca Olaru
Spanien  Lourdes Domínguez Lino
Spanien  Arantxa Parra Santonja
3:6, 6:1, [10:4]
Qatar Ladies Open
Katar  Doha, Katar
Premier – 721.000 $
Hartplatz – 28E/32Q/16D
Russland  Wera Swonarjowa Danemark  Caroline Wozniacki 6:4, 6:4
Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Russland  Nadja Petrowa
7:5, 62:7, [10:8]
28.02. BMW Malaysia Open
Malaysia  Kuala Lumpur, Malaysia
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Australien  Jelena Dokić Tschechien  Lucie Šafářová 2:6, 7:69, 6:4
Russland  Dinara Safina
Kasachstan  Galina Woskobojewa
Thailand  Noppawan Lertcheewakarn
Australien  Jessica Moore
7:5, 2:6, [10:5]
Monterrey Open
Mexiko  Monterrey, Mexiko
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Russland  Anastassija Pawljutschenkowa Serbien  Jelena Janković 2:6, 6:2, 6:3
Tschechien  Iveta Benešová
Tschechien  Barbora Záhlavová-Strýcová
Deutschland  Anna-Lena Grönefeld
Vereinigte Staaten  Vania King
68:7, 6:2, [10:6]

MärzBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
07.03. BNP Paribas Open
Vereinigte Staaten  Indian Wells, Vereinigte Staaten
Premier Mandatory – 4.500.000 $
Hartplatz – 96E/48Q/32D
Danemark  Caroline Wozniacki Frankreich  Marion Bartoli 6:1, 2:6, 6:3
Indien  Sania Mirza
Russland  Jelena Wesnina
Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
6:0, 7:5
21.03. Sony Ericsson Open
Vereinigte Staaten  Miami, Vereinigte Staaten
Premier Mandatory – 4.500.000 $
Hartplatz – 96E/48Q/32D
Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka Russland  Marija Scharapowa 6:1, 6:4
Slowakei  Daniela Hantuchová
Polen  Agnieszka Radwańska
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Russland  Nadja Petrowa
7:65, 2:6, [10:8]

AprilBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
04.04. Andalucia Tennis Experience
Spanien  Marbella, Spanien
International – 220.000 $
Sandplatz (rot) – 32E/32Q/16D
Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka Rumänien  Irina-Camelia Begu 6:3, 6:2
Spanien  Nuria Llagostera Vives
Spanien  Arantxa Parra Santonja
Italien  Sara Errani
Italien  Roberta Vinci
3:6, 6:4, [10:5]
Family Circle Cup
Vereinigte Staaten  Charleston, Vereinigte Staaten
Premier – 721.000 $
Sandplatz (grün) – 56E/32Q/16D
Danemark  Caroline Wozniacki Russland  Jelena Wesnina 6:2, 6:3
Indien  Sania Mirza
Russland  Jelena Wesnina
Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
6:4, 6:4
11.04. Fed Cup, Halbfinale
Russland  Moskau, Russland, Hartplatz (H)
Belgien  Charleroi, Belgien (H)

Russland  Russland

Tschechien  Tschechien

Italien  Italien

Belgien  Belgien

5:0

3:2
18.04. Grand Prix SAR La Princesse Lalla Meryem
Marokko  Fès, Marokko
International – 220.000 $
Sandplatz (rot) – 32E/32Q/16D
Italien  Alberta Brianti Rumänien  Simona Halep 6:4, 6:3
Tschechien  Andrea Hlaváčková
Tschechien  Renata Voráčová
Russland  Nina Brattschikowa
Osterreich  Sandra Klemenschits
6:3, 6:4
Porsche Tennis Grand Prix (Halle)
Deutschland  Stuttgart, Deutschland
Premier – 721.000 $
Sandplatz (rot) – 28E/32Q/16D
Deutschland  Julia Görges Danemark  Caroline Wozniacki 7:63, 6:3
Deutschland  Sabine Lisicki
Australien  Samantha Stosur
Deutschland  Kristina Barrois
Deutschland  Jasmin Wöhr
6:1, 7:65
25.04. Barcelona Ladies Open
Spanien  Barcelona, Spanien
International – 220.000 $
Sandplatz (rot) – 32E/16Q/16D
Italien  Roberta Vinci Tschechien  Lucie Hradecká 4:6, 6:2, 6:2
Tschechien  Iveta Benešová
Tschechien  Barbora Záhlavová-Strýcová
Sudafrika  Natalie Grandin
Tschechien  Vladimíra Uhlířová
5:7, 6:4, [11:9]
Estoril Open
Portugal  Oeiras, Portugal
International – 220.000 $
Sandplatz (rot) – 32E/32Q/16D
Spanien  Anabel Medina Garrigues Deutschland  Kristina Barrois 6:1, 6:2
Russland  Alissa Kleibanowa
Kasachstan  Galina Woskobojewa
Griechenland  Eleni Daniilidou
Niederlande  Michaëlla Krajicek
6:4, 6:2

MaiBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
02.05. Mutua Madrid Open
Spanien  Madrid, Spanien
Premier Mandatory – 4.500.000 $
Sandplatz (rot) – 64E/32Q/28D
Tschechien  Petra Kvitová Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka 7:63, 6:4
Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka
Russland  Marija Kirilenko
Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
6:4, 6:3
09.05. Internazionali BNL d’Italia
Italien  Rom, Italien
Premier 5 – 2.050.000 $
Sandplatz (rot) – 56E/32Q/28D
Russland  Marija Scharapowa Australien  Samantha Stosur 6:2, 6:4
China Volksrepublik  Peng Shuai
China Volksrepublik  Zheng Jie
Vereinigte Staaten  Vania King
Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
6:2, 6:3
16.05. Brussels Open
Belgien  Brüssel, Belgien
Premier – 618.000 $
Sandplatz (rot) – 30E/24Q/16D
Danemark  Caroline Wozniacki China Volksrepublik  Peng Shuai 2:6, 6:3, 6:3
Tschechien  Andrea Hlaváčková
Kasachstan  Galina Woskobojewa
Polen  Klaudia Jans
Polen  Alicja Rosolska
3:6, 6:0, [10:5]
Internationaux de Strasbourg
Frankreich  Straßburg, Frankreich
International – 220.000 $
Sandplatz (rot) – 32E/32Q/16D
Deutschland  Andrea Petković Frankreich  Marion Bartoli 6:4, 1:0 Aufgabe
Usbekistan  Oqgul Omonmurodova
Chinesisch Taipeh  Chuang Chia-jung
Sudafrika  Natalie Grandin
Tschechien  Vladimíra Uhlířová
6:4, 5:7, [10:2]
23.05. French Open
Frankreich  Paris, Frankreich
Grand Slam – 17,226,040 €
Sandplatz (rot) – 128E/96Q/64D/32M
China Volksrepublik  Li Na Italien  Francesca Schiavone 6:4, 7:60
Tschechien  Andrea Hlaváčková
Tschechien  Lucie Hradecká
Indien  Sania Mirza
Russland  Jelena Wesnina
6:4, 6:3
Australien  Casey Dellacqua
Vereinigte Staaten  Scott Lipsky
Slowenien  Katarina Srebotnik
Serbien  Nenad Zimonjić
7:66, 4:6, [10:7]

JuniBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
06.06 e-Boks Sony Ericsson Open (Halle)
Danemark  Kopenhagen, Dänemark
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/30Q/16D
Danemark  Caroline Wozniacki Tschechien  Lucie Šafářová 6:1, 6:4
Schweden  Johanna Larsson
Deutschland  Jasmin Wöhr
Frankreich  Kristina Mladenovic
Polen  Katarzyna Piter
6:3, 6:3
AEGON Classic
Vereinigtes Konigreich  Birmingham, Großbritannien
International – 220.000 $
Rasen – 56E/21Q/16D
Deutschland  Sabine Lisicki Slowakei  Daniela Hantuchová 6:3, 6:2
Weissrussland 1995  Wolha Hawarzowa
Russland  Alla Kudrjawzewa
Italien  Sara Errani
Italien  Roberta Vinci
1:6, 6:1, [10:5]
13.06. UNICEF Open
Niederlande  ’s-Hertogenbosch, Niederlande
International – 220.000 $
Rasen – 32E/16Q/16D
Italien  Roberta Vinci Australien  Jelena Dokić 67:7, 6:3, 7:5
Tschechien  Barbora Záhlavová-Strýcová
Tschechien  Klára Zakopalová
Slowakei  Dominika Cibulková
Italien  Flavia Pennetta
1:6, 6:4, [10:7]
AEGON International
Vereinigtes Konigreich  Eastbourne, Großbritannien
Premier – 618.000 $
Rasen – 32E/32Q/16D
Frankreich  Marion Bartoli Tschechien  Petra Kvitová 6:1, 4:6, 7:5
Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
6:3, 6:0
20.06. Wimbledon Championships
Vereinigtes Konigreich  London, Großbritannien
Grand Slam – £13,725,000
Rasen – 128E/96Q/64D/32M
Tschechien  Petra Kvitová Russland  Marija Scharapowa 6:3, 6:4
Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
Deutschland  Sabine Lisicki
Australien  Samantha Stosur
6:3, 6:1
Tschechien  Iveta Benešová
Osterreich  Jürgen Melzer
Russland  Jelena Wesnina
Indien  Mahesh Bhupathi
6:3, 6:2

JuliBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
04.07. Poli-Farbe Budapest Grand Prix
Ungarn  Budapest, Ungarn
International – 220.000 $
Sandplatz (rot) – 32E/32Q/16D
Italien  Roberta Vinci Rumänien  Irina-Camelia Begu 6:4, 1:6, 6:4
Spanien  Anabel Medina Garrigues
Polen  Alicja Rosolska
Sudafrika  Natalie Grandin
Tschechien  Vladimíra Uhlířová
6:2, 6:2
Collector Swedish Open
Schweden  Båstad, Schweden
International – 220.000 $
Sandplatz (rot) – 32E/32Q/16D
Slowenien  Polona Hercog Schweden  Johanna Larsson 6:4, 7:5
Spanien  Lourdes Domínguez Lino
Spanien  María José Martínez Sánchez
Spanien  Nuria Llagostera Vives
Spanien  Arantxa Parra Santonja
6:3, 6:3
11.07. Internazionali Femminili di Palermo
Italien  Palermo, Italien
International – 220.000 $
Sandplatz (rot) – 32E/29Q/16D
Spanien  Anabel Medina Garrigues Slowenien  Polona Hercog 6:3, 6:2
Italien  Sara Errani
Italien  Roberta Vinci
Tschechien  Andrea Hlaváčková
Tschechien  Klára Zakopalová
7:5, 6:1
Nürnberger Gastein Ladies
Osterreich  Bad Gastein, Österreich
International – 220.000 $
Sandplatz (rot) – 32E/32Q/16D
Spanien  María José Martínez Sánchez Osterreich  Patricia Mayr-Achleitner 6:0, 7:5
Tschechien  Eva Birnerová
Tschechien  Lucie Hradecká
Australien  Jarmila Gajdošová
Deutschland  Julia Görges
4:6, 6:2, [12:10]
18.07. Baku Cup
Aserbaidschan  Baku, Aserbaidschan
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/19Q/16D
Russland  Wera Swonarjowa Russland  Xenia Perwak 6:1, 6:4
Ukraine  Marija Korytzewa
Weissrussland 1995  Tazzjana Putschak
Rumänien  Monica Niculescu
Kasachstan  Galina Woskobojewa
6:3, 2:6, [10:8]
25.07. Bank of the West Classic
Vereinigte Staaten  Stanford, Vereinigte Staaten
Premier – 721.000 $
Hartplatz – 28E/28Q/16D
Vereinigte Staaten  Serena Williams Frankreich  Marion Bartoli 7:5, 6:1
Weissrussland 1995  Wiktorja Asaranka
Russland  Marija Kirilenko
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
6:1, 6:3
Citi Open
Vereinigte Staaten  College Park, Vereinigte Staaten
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/20Q/16D
Russland  Nadja Petrowa Israel  Shahar Peer 7:5, 6:2
Indien  Sania Mirza
Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
Weissrussland 1995  Wolha Hawarzowa
Russland  Alla Kudrjawzewa
6:3, 6:3

AugustBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
01.08. Mercury Insurance Open
Vereinigte Staaten  San Diego, Vereinigte Staaten
Premier – 721.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/16D
Polen  Agnieszka Radwańska Russland  Wera Swonarjowa 6:3, 6:4
Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
Vereinigte Staaten  Raquel Kops-Jones
Vereinigte Staaten  Abigail Spears
6:0, 6:2
08.08. Rogers Cup presented by National Bank
Kanada  Toronto, Kanada
Premier 5 – 2.050.000 $
Hartplatz – 56E/48Q/28D
Vereinigte Staaten  Serena Williams Australien  Sam Stosur 6:4, 6:2
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka
Russland  Marija Kirilenko
kampflos
15.08. Western & Southern Financial Group Women’s Open
Vereinigte Staaten  Cincinnati, Vereinigte Staaten
Premier 5 – 2.050.000 $
Hartplatz – 56E/48Q/28D
Russland  Marija Scharapowa Serbien  Jelena Janković 4:6, 7:63, 6:3
Vereinigte Staaten  Vania King
Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
Sudafrika  Natalie Grandin
Tschechien  Vladimíra Uhlířová
6:4, 3:6, [11:9]
22.08. New Haven Open at Yale
Vereinigte Staaten  New Haven, Vereinigte Staaten
Premier – 618.000 $
Hartplatz – 30E/32Q/16D
Danemark  Caroline Wozniacki Tschechien  Petra Cetkovská 6:4, 6:1
Chinesisch Taipeh  Chuang Chia-jung
Weissrussland 1995  Wolha Hawarzowa
Italien  Sara Errani
Italien  Roberta Vinci
7:5, 6:2
Texas Open
Vereinigte Staaten  Dallas, Vereinigte Staaten
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/16Q/12D
Deutschland  Sabine Lisicki Frankreich  Aravane Rezaï 6:4, 6:2
Italien  Alberta Brianti
Rumänien  Sorana Cîrstea
Frankreich  Pauline Parmentier
Frankreich  Alizé Cornet
7:5, 6:3
29.08. US Open
Vereinigte Staaten  New York, Vereinigte Staaten
Grand Slam – 22.668.000 $
Hartplatz – 128E/96Q/64D/32M
Australien  Samantha Stosur Vereinigte Staaten  Serena Williams 6:2, 6:3
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Vereinigte Staaten  Vania King
Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
4:6, 7:65, 7:63
Vereinigte Staaten  Melanie Oudin
Vereinigte Staaten  Jack Sock
Argentinien  Gisela Dulko
Argentinien  Eduardo Schwank
7:64, 4:6, [10:8]

SeptemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
12.09. Tashkent Open
Usbekistan  Taschkent, Usbekistan
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Russland  Xenia Perwak Tschechien  Eva Birnerová 6:3, 6:1
Griechenland  Eleni Daniilidou
Russland  Witalija Djatschenko
Ukraine  Ljudmyla Kitschenok
Ukraine  Nadija Kitschenok
6:4, 6:3
Challenge Bell (Halle)
Kanada  Québec, Kanada
International – 220.000 $
Teppich – 32E/26Q/16D
Tschechien  Barbora Záhlavová-Strýcová Neuseeland  Marina Eraković 4:6, 6:1, 6:0
Vereinigte Staaten  Raquel Kops-Jones
Vereinigte Staaten  Abigail Spears
Vereinigte Staaten  Jamie Hampton
Georgien  Anna Tatischwili
6:1, 3:6, [10:6]
19.09. Guangzhou International Women’s Open
China Volksrepublik  Guangzhou, China
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/24Q/16D
Sudafrika  Chanelle Scheepers Slowakei  Magdaléna Rybáriková 6:2, 6:2
Chinesisch Taipeh  Hsieh Su-wei
China Volksrepublik  Zheng Saisai
Chinesisch Taipeh  Chan Chin-wei
China Volksrepublik  Han Xinyun
6:2, 6:1
Hansol Korea Open
Korea Sud  Seoul, Südkorea
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Spanien  María José Martínez Sánchez Kasachstan  Galina Woskobojewa 7:60, 7:62
Sudafrika  Natalie Grandin
Tschechien  Vladimíra Uhlířová
Russland  Wera Duschewina
Kasachstan  Galina Woskobojewa
7:65, 6:4
26.09. Toray Pan Pacific Open
Japan  Tokio, Japan
Premier 5 – 2.050.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/16D
Polen  Agnieszka Radwańska Russland  Wera Swonarjowa 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Argentinien  Gisela Dulko
Italien  Flavia Pennetta
7:64, 0:6, [10:6]

OktoberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
03.10. China Open
China Volksrepublik  Peking, China
Premier Mandatory – 4.500.000 $
Hartplatz – 60E/32Q/28D
Polen  Agnieszka Radwańska Deutschland  Andrea Petković 7:5, 0:6, 6:4
Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
Argentinien  Gisela Dulko
Italien  Flavia Pennetta
6:3, 6:4
10.10. Generali Ladies Linz presented by voestalpine (Halle)
Osterreich  Linz, Österreich
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Tschechien  Petra Kvitová Slowakei  Dominika Cibulková 6:4, 6:1
Neuseeland  Marina Eraković
Russland  Jelena Wesnina
Deutschland  Julia Görges
Deutschland  Anna-Lena Grönefeld
7:5, 6:1
HP Japan Women’s Tennis Open
Japan  Osaka, Japan
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Frankreich  Marion Bartoli Australien  Samantha Stosur 6:3, 6:1
Japan  Kimiko Date Krumm
China Volksrepublik  Zhang Shuai
Vereinigte Staaten  Vania King
Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
7:5, 3:6, [11:9]
17.10. Kremlin Cup (Halle)
Russland  Moskau, Russland
Premier – 1.000.000 $
Hartplatz – 28E/32Q/16D
Slowakei  Dominika Cibulková Estland  Kaia Kanepi 3:6, 7:61, 7:5
Vereinigte Staaten  Vania King
Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
Australien  Anastassija Rodionowa
Kasachstan  Galina Woskobojewa
7:63, 6:3
BGL BNP PARIBAS Luxembourg Open (Halle)
Luxemburg  Luxemburg (Stadt), Luxemburg
International – 220.000 $
Hartplatz – 32E/29Q/16D
Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka Rumänien  Monica Niculescu 6:2, 6:2
Tschechien  Iveta Benešová
Tschechien  Barbora Záhlavová-Strýcová
Tschechien  Lucie Hradecká
Russland  Jekaterina Makarowa
7:5, 6:3
24.10. WTA Championships (Halle)
Turkei  Istanbul, Türkei
Jahresendveranstaltung – 4.900.000 $
Hartplatz – 8E/4D
Tschechien  Petra Kvitová Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka 7:5, 4:6, 6:3
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
6:4, 6:4
31.10. Commonwealth Bank Tournament of Champions (Halle)
Indonesien  Bali, Indonesien
Jahresendveranstaltung – 600.000 $
Hartplatz – 8E
Serbien  Ana Ivanović Spanien  Anabel Medina Garrigues 6:3, 6:0
Fed Cup, Finale Tschechien  Tschechien Russland  Russland 3:2
1 das Datum kennzeichnet jeweils den Montag der entsprechenden Woche

RücktritteBearbeiten

Die folgenden bedeutende Spielerinnen beendeten 2011 ihre Tenniskarriere:

GeldranglisteBearbeiten

Stand zum Saisonende (in US$):

Platz Spielerin Einzel Doppel Mixed Gesamt
1. Tschechien  Petra Kvitová 5.131.009 12.476 2.458 5.145.943
2. Danemark  Caroline Wozniacki 3.064.756 825 4.065.581
3. Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka 3.172.489 373.543 3.771.032
4. China Volksrepublik  Li Na 3.484.139 3.709.139
5. Australien  Samantha Stosur 2.929.333 145.780 1.040 3.476.153
6. Russland  Marija Scharapowa 2.899.148 2.899.148
7. Russland  Wera Swonarjowa 1.902.281 45.737 2.673.018
8. Polen  Agnieszka Radwańska 2.202.722 253.846 2.456.568
9. Belgien  Kim Clijsters 2.325.741 2.325.741
10. Vereinigte Staaten  Serena Williams 1.978.930 1.978.930
11. Italien  Francesca Schiavone 1.520.375 36.976 1.782.351
12. Frankreich  Marion Bartoli 1.757.863 1.757.863
13. Deutschland  Andrea Petković 1.538.087 58.322 5.862 1.652.271
14. Italien  Flavia Pennetta 781.698 468.265 4.958 1.254.921
15. Serbien  Jelena Janković 797.228 31.190 1.078.418
16. Russland  Marija Kirilenko 542.040 443.154 16.223 1.001.417
17. Deutschland  Sabine Lisicki 840.445 127.189 967.634
18. China Volksrepublik  Peng Shuai 765.965 161.293 927.258
19. Russland  Anastassija Pawljutschenkowa 852.843 63.396 916.239
20. Vereinigte Staaten  Liezel Huber 838.080 19.351 857.431

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WTA Mediaguide 2011 (wtatennis.com, abgerufen am 5. Januar 2016)
  2. WTA Turnierkalender 2011 (wtatennis.com, abgerufen am 5. Januar 2016)
  3. Stéphanie Cohen-Aloro Retires (wtatennis.com, abgerufen am 15. April 2013)
  4. Patty Schnyder tritt zurück. news.ch. 28. Mai 2011. Abgerufen am 28. Mai 2011.
  5. Bammer ends unique & phenomenal career. wtatennis.com. 14. Juli 2011. Abgerufen am 14. Juli 2011.
  6. Martina Müller Weds & Announces Retirement. martina-mueller.com. 18. August 2011. Abgerufen am 4. Januar 2016.