Hauptmenü öffnen

WTA Tour 1977

Tennisturnierkalender der Women’s Tennis Association

Die WTA Tour 1977 (offiziell: Virginia Slims Circuit und Colgate Series[1]) war der 7. Jahrgang der Damentennis-Turnierserie, die von der Women’s Tennis Association ausgetragen wird. Sie umfasste 48 Turniere.

WTA Tour 1977
Zeitraum: Januar 1977 – Dezember 1977
Auflage: 7
Anzahl der Turniere: 48
Kategorien: Grand Slam (5)
Tour Championships (3)
Virginia Slims Circuit (11)
Colgate Series (17)
Non-Tour Events (12)
Erfolge
Auszeichnungen
Spielerin des Jahres: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Virginia Wade
Doppel-Team des Jahres: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
NiederlandeNiederlande Betty Stöve
Aufsteigerin des Jahres: AustralienAustralien Wendy Turnbull
Neuling des Jahres: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Tracy Austin
Die Grand-Slam-Siegerinnen 1977
Kerry Melville 1970.jpg
Australian Open (Januar):
Kerry Reid
Portrait gray.png
French Open:
Mima Jaušovec
Portrait gray.png
Wimbledon Championships:
Virginia Wade
Chris Evert playing tennis at Camp David.png
US Open:
Chris Evert
Evonne Goolagong (1971).jpg
Australian Open (Dezember):
Evonne Cawley

Der Teamwettbewerb Federation Cup wird wie die Grand-Slam-Turniere nicht von der WTA, sondern von der ITF organisiert. Er wird dennoch aufgeführt, da die Spitzenspielerinnen auch dort in der Regel spielen.

Inhaltsverzeichnis

TurnierplanBearbeiten

Kategorie
Grand Slam
Tour Championships
Virginia Slims Circuit
Colgate Series
Non-Tour Events
Sonstige
Federation Cup

JanuarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
03.01. Virginia Slims of Washington
Vereinigte Staaten  Washington, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 100.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Chris Evert 6:2, 6:3
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigte Staaten  Kristien Shaw
Vereinigte Staaten  Valerie Ziegenfuss
7:5, 6:2
Australian Open
Australien  Melbourne, Australien
Grand Slam
Rasen
Australien  Kerry Reid Australien  Dianne Fromholtz 7:5, 6:2
Australien  Dianne Fromholtz
Australien  Helen Gourlay
Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen
Vereinigte Staaten  Kerry Reid
5:7, 6:1, 7:5
10.01. Virginia Slims of Hollywood
Vereinigte Staaten  Hollywood, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 100.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Chris Evert Australien  Margaret Court 6:3, 6:4
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Chris Evert
6:4, 3:6, 6:4
Avon Furtures of Portland
Vereinigte Staaten  Portland, Vereinigte Staaten
Hartplatz (Halle)
Non-Tour Event
Vereinigte Staaten  Tracy Austin Vereinigte Staaten  Stacy Margolin 6:7, 6:3, 4:1 Aufgabe
17.01. Virginia Slims of Houston
Vereinigte Staaten  Houston, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 100.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigtes Konigreich  Sue Barker 7:6, 7:5
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigtes Konigreich  Sue Barker
Vereinigte Staaten  Ann Kiyomura
4:6, 6:2, 6:1
24.01. Virginia Slims of Minneapolis
Vereinigte Staaten  Minneapolis, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 100.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigtes Konigreich  Sue Barker 6:0, 6:1
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Mima Jaušovec
Rumänien 1965  Virginia Ruzici
6:2, 6:1
31.01. Virginia Slims of Seattle
Vereinigte Staaten  Seattle, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 100.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 6:2, 6:4
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Chris Evert
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
6:4, 3:6, 6:3

FebruarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
07.02. Virginia Slims of Chicago
Vereinigte Staaten  Chicago, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 100.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Chris Evert Australien  Margaret Court 6:1, 6:3
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Chris Evert
Australien  Margaret Court
Niederlande  Betty Stöve
6:3, 6:4
14.02. Virginia Slims of Los Angeles
Vereinigte Staaten  Los Angeles, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 100.000 $
Hartplatz (Halle)
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 6:2, 2:6, 6:1
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Chris Evert
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
6:2, 6:4
21.02. Virginia Slims of Detroit
Vereinigte Staaten  Detroit, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 100.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigtes Konigreich  Sue Barker 6:4, 6:4
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigte Staaten  Janet Newberry
Vereinigte Staaten  JoAnne Russell
6:3, 6:4
28.02. Virginia Slims of San Francisco
Vereinigte Staaten  San Francisco, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 100.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigtes Konigreich  Sue Barker Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade 6:3, 6:4
Australien  Kerry Reid
Sudafrika 1961  Greer Stevens
Vereinigtes Konigreich  Sue Barker
Vereinigte Staaten  Ann Kiyomura
6:3, 6:1

MärzBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
07.03. Virginia Slims of Dallas
Vereinigte Staaten  Dallas, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 100.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigtes Konigreich  Sue Barker Vereinigte Staaten  Terry Holladay 6:1, 7:6
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
Australien  Kerry Reid
Sudafrika 1961  Greer Stevens
6:2, 6:4
14.03. Virginia Slims of Philadelphia
Vereinigte Staaten  Philadelphia, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 100.000 $
Hartplatz (Halle)
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 6:4, 4:6, 6:3
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
6:4, 4:6, 6:4
21.03. Lionel Cup
Vereinigte Staaten  San Antonio, Vereinigte Staaten
Non-Tour Event – 20.000 $
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Mary Hamm 6:3, 3:6, 6:3
Australien  Karen Krantzcke
Australien  Kym Ruddell
Neuseeland  Judy Chaloner
Vereinigte Staaten  Jane Preyer
6:3, 6:0
Virginia Slims Championships
Vereinigte Staaten  New York, Vereinigte Staaten
Masters – 150.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigtes Konigreich  Sue Barker 2:6, 6:1, 6:1
28.03. Family Circle Cup
Vereinigte Staaten  Hilton Head, Vereinigte Staaten
Colgate Series – 110.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Billie Jean King 6:0, 6:1
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Chris Evert
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
6:4, 6:2

AprilBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
04.04. Bridgestone Doubles
Japan  Tokio, Japan
100.000 $
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
7:5, 6:3
11.04. L’Eggs Four Woman
Vereinigte Staaten  Tucson, Vereinigte Staaten
Non-Tour Event – 100.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 6:3, 7:6
Monte-Carlo
Monaco  Monte-Carlo, Monaco
Non-Tour Event
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff Uruguay  Fiorella Bonicelli 6:4, 6:2
Deutschland Bundesrepublik  Katja Ebbinghaus
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff
Frankreich  Rosie Darmon
Frankreich  Gail Sherriff
6:3, 7:5

MaiBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
09.05. Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland
Deutschland Bundesrepublik  Hamburg, Bundesrepublik Deutschland
Colgate Series – 35.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Laura duPont Deutschland Bundesrepublik  Heidi Eisterlehner 6:1, 6:4
Sudafrika 1961  Delina Ann Boshoff
Sudafrika 1961  Ilana Kloss
Tschechoslowakei  Regina Maršíková
Tschechoslowakei  Renáta Tomanová
2:6, 6:4, 7:5
16.05. Italian Open
Italien  Rom, Italien
Colgate Series – 35.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Janet Newberry Tschechoslowakei  Renáta Tomanová 6:3, 7:6
Sudafrika 1961  Brigette Cuypers
Sudafrika 1961  Marise Kruger
Vereinigte Staaten  Bunny Bruning
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh
3:6, 7:5, 6:2
23.05. French Open
Frankreich  Paris, Frankreich
Grand Slam – 35.000 $
Sandplatz (Rot)
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Mima Jaušovec Rumänien 1965  Florența Mihai 6:2, 6:7, 6:1
Tschechoslowakei  Regina Maršíková
Vereinigte Staaten  Pam Teeguarden
Vereinigte Staaten  Rayni Fox
Australien  Helen Gourlay
5:7, 6:4, 6:2
Vereinigte Staaten  Mary Carillo
Vereinigte Staaten  John McEnroe
Rumänien 1965  Florența Mihai
Kolumbien  Iván Molina
7:6, 6:3
31.05. Rose’s Lime Juice International
Vereinigtes Konigreich  Chichester, Großbritannien
Non-Tour Event
Rasen
Sudafrika 1961  Marise Kruger Vereinigte Staaten  Bunny Bruning 6:2, 6:2
Sudafrika 1961  Marise Kruger
Sudafrika 1961  Elizabeth Vlotman
Vereinigtes Konigreich  C. Molesworth
Japan  Naoko Satō
6:2, 6:1

JuniBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
07.06. Robertson’s Cup
Vereinigtes Konigreich  Beckenham, Großbritannien
Non-Tour Event
Rasen
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa Sudafrika 1961  Marise Kruger 7:5, 2:6, 6:3
Sudafrika 1961  Brigette Cuypers
Sudafrika 1961  Annette Van Zyl
Sowjetunion 1955  Natalja Tschmyrjowa
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa
9:7, 6:4
13.06. McIntosh Scottish Championships
Vereinigtes Konigreich  Edinburgh, Großbritannien
Non-Tour Event – 35.000 $
Rasen
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Kristien Shaw 2:6, 9:8, 7:5
Vereinigte Staaten  Julie Anthony
Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen
Vereinigte Staaten  Carolyn Meyer
Tschechoslowakei  Renáta Tomanová
6:1, 3:6, 6:1
Federation Cup Finale
Vereinigtes Konigreich  Eastbourne, Großbritannien
Rasen
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Australien  Australien 2:1
20.06. Wimbledon Championships
Vereinigtes Konigreich  Wimbledon, Großbritannien
Grand Slam – 200.000 $
Rasen
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Niederlande  Betty Stöve 4:6, 6:3, 6:1
Australien  Helen Gourlay
Vereinigte Staaten  JoAnne Russell
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
6:3, 6:3
Sudafrika 1961  Greer Stevens
Australien  Bob Hewitt
Niederlande  Betty Stöve
Sudafrika 1961  Frew McMillan
3:6, 7:5, 6:4

JuliBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
04.07. Swiss Championships
Schweiz  Gstaad, Schweiz
Non-Tour Event
Sandplatz
Australien  Lesley Hunt Australien  Helen Gourlay 4:6, 7:5, 6:1
Australien  Helen Gourlay
Vereinigte Staaten  Rayni Fox
Vereinigte Staaten  Mary Carillo
Australien  Lesley Hunt
6:0, 6:4
Swedish Open
Schweden  Båstad, Schweden
Non-Tour Event
Rumänien 1965  Florența Mihai Vereinigte Staaten  Mary Struthers 6:4, 6:4
Australien  Cynthia Seiler
Argentinien  Raquel Giscafre
Schweden  Helen Anliot
Rumänien 1965  Florența Mihai
6:2, 7:5
11.07. Colgate Trophy
Osterreich  Kitzbühel, Österreich
Non-Tour Event
Sandplatz
Tschechoslowakei  Renáta Tomanová Deutschland Bundesrepublik  Katja Ebbinghaus 6:3, 7:5
Australien  Helen Gourlay
Vereinigte Staaten  Rayni Fox
Vereinigtes Konigreich  Lesley Charles
Vereinigtes Konigreich  Jackie Fayter-Hough
6:1, 6:4

AugustBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
08.08. U.S. Clay Court Championships
Vereinigte Staaten  Indianapolis, Vereinigte Staaten
Colgate Series – 35.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Laura duPont Vereinigte Staaten  Nancy Richey 6:4, 6:3
Sudafrika 1961  D. Ann Boshoff
Sudafrika 1961  Ilana Kloss
Vereinigte Staaten  Mary Carillo
Vereinigte Staaten  Wendy Overton
5:7, 7:5, 6:3
15.08. Rothmans Canadian Open
Kanada  Toronto, Kanada
Colgate Series – 35.000 $
Hartplatz
Tschechoslowakei  Regina Maršíková Sudafrika 1961  Marise Kruger 6:4, 4:6, 6:2
Sudafrika 1961  Delina Ann Boshoff
Sudafrika 1961  Ilana Kloss
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Australien  Evonne Cawley
6:2, 6:3
22.08. Ivey’s Pepsi Tennis Classic
Vereinigte Staaten  Charlotte, Vereinigte Staaten
Colgate Series – 50.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Mima Jaušovec 3:6, 6:2, 6:1
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
Tschechoslowakei  Regina Maršíková
Vereinigte Staaten  Pam Teeguarden
6:3, 6:4
31.08. US Open
Vereinigte Staaten  Forest Hills, Vereinigte Staaten
Grand Slam – 250.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Chris Evert Australien  Wendy Turnbull 7:6, 6:2
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigte Staaten  Renée Richards
Vereinigte Staaten  Betty-Ann Stuart
6:1, 7:6
Niederlande  Betty Stöve
Sudafrika 1961  Frew McMillan
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Vereinigte Staaten  Vitas Gerulaitis
6:2, 3:6, 6:3

SeptemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
12.09. Toray Sillook Open
Japan  Tokio, Japan
Colgate Series – 100.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 7:5, 5:7, 6:4
19.09. World Invitational Classic
Vereinigte Staaten  Hilton Head, Vereinigte Staaten
Non-Tour Event
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Australien  Evonne Cawley 6:4, 6:7, 6:3
Australien  Evonne Cawley
Australien  Kerry Reid
Australien  Dianne Fromholtz
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
6:2, 3:6, 6:4
26.09. Florida Federal Open
Vereinigte Staaten  Palm Harbor, Vereinigte Staaten
Colgate Series – 35.000 $
Rumänien 1965  Virginia Ruzici Vereinigte Staaten  Laura duPont 6:4, 4.6, 6:2
Sudafrika 1961  Delina Ann Boshoff
Sudafrika 1961  Ilana Kloss
Sudafrika 1961  Brigette Cuypers
Sudafrika 1961  Marise Kruger
6:7, 6:2, 6:2

OktoberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
03.10. Wyler’s Classic
Vereinigte Staaten  Atlanta, Vereinigte Staaten
Colgate Series – 75.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Chris Evert Australien  Dianne Fromholtz 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
Sudafrika 1961  Brigette Cuypers
Sudafrika 1961  Marise Kruger
6:4, 6:2
10.10. Thunderbird Classic
Vereinigte Staaten  Phoenix, Vereinigte Staaten
Colgate Series – 75.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Australien  Wendy Turnbull 1:6, 6:1, 6:0
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Australien  Helen Gourlay
Vereinigte Staaten  JoAnne Russell
6:1, 7:5
17.10. Colgate Brazil Open
Brasilien 1968  São Paulo, Brasilien
Colgate Series – 75.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Niederlande  Betty Stöve 6:1, 6:4
Australien  Kerry Reid
Australien  Wendy Turnbull
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Betty Stöve
6:3, 5:7, 6:2
24.10. Borniquen Classic
Puerto Rico  San Juan, Puerto Rico
Colgate Series – 35.000 $
Hartplatz
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Janet Newberry 6:1, 6:3
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Sudafrika 1961  Delina Ann Boshoff
Sudafrika 1961  Ilana Kloss
4:6, 6:2, 6:3

NovemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
01.11. Colgate Series Championships
Vereinigte Staaten  Palm Springs, Vereinigte Staaten
250.000 $
Hartplatz
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Billie Jean King 6:2, 6:2
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
Australien  Helen Gourlay
Vereinigte Staaten  JoAnne Russell
6:1, 4:6, 6:4
14.11. Colgate NSW Tournament
Australien  Sydney, Australien
Colgate Series – 100.000 $
Rasen
Australien  Evonne Cawley Australien  Kerry Reid 6:1, 6:3
Australien  Kerry Reid
Sudafrika 1961  Greer Stevens
gegen
Australien  Helen Gourlay
Niederlande  Betty Stöve
ausgefallen
21.11. Toyota Classic
Australien  Melbourne, Australien
Colgate Series – 75.000 $
Rasen
Australien  Evonne Cawley Australien  Wendy Turnbull 6:4, 6:1
Australien  Evonne Cawley
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigte Staaten  Patricia Bostrom
Australien  Kym Ruddell
6:3, 6:0
Gunze Invitational
Japan  Tokio, Japan
Non-Tour Event – 125.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 7:5, 5:7, 6:1
28.11. South African Open
Sudafrika 1961  Johannesburg, Südafrika
Colgate Series – 35.000 $
Sudafrika 1961  Delina Ann Boshoff Sudafrika 1961  Brigette Cuypers 6:4, 6:1
Sudafrika 1961  Delina Ann Boshoff
Sudafrika 1961  Ilana Kloss
Sudafrika 1961  Brigette Cuypers
Sudafrika 1961  Marise Kruger
5:7, 6:3, 6:3

DezemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
05.12. Bremar Cup
Vereinigtes Konigreich  London, Großbritannien
Colgate Series – 35.000 $
Teppich (Halle)
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade 6:4, 6:1
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Tschechoslowakei  Renáta Tomanová
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
6:2, 6:3
12.12. New South Wales
Australien  Sydney, Australien
Colgate Series – 35.000 $
Hartplatz
Australien  Evonne Cawley Vereinigtes Konigreich  Sue Barker 6:2, 6:3
Australien  Evonne Cawley
Australien  Helen Gourlay
Vereinigte Staaten  Mona Guerrant
Australien  Kerry Reid
6:0, 6:0
19.12. Australian Open
Australien  Melbourne, Australien
Grand Slam – 50.000 $
Rasen
Australien  Evonne Cawley Australien  Helen Gourlay 6:3, 6:0
Australien  Evonne Cawley
Australien  Helen Gourlay
gegen
Vereinigte Staaten  Mona Guerrant
Australien  Kerry Reid
Das Finale wurde wegen Regens nicht ausgetragen.
1 Das Datum kennzeichnet den Wochenanfang

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WTA Finals. (PDF) In: wtatennis.com. Archiviert vom Original am 1. Februar 2017; abgerufen am 12. Oktober 2017 (englisch).