Hauptmenü öffnen

WTA Tour 1971

Damen-Tennisturnierserie von 1971

Die WTA Tour 1971 (offiziell: Virginia Slims Circuit und ILTF Pepsi Grand Prix[1]) war eine Damentennis-Turnierserie.

WTA Tour 1971
Zeitraum: Dezember 1970 – Dezember 1971
Auflage: 1
Anzahl der Turniere: 67
Kategorien: Grand Slam (4)
Virginia Slims Circuit (19)
ILTF Pepsi Grand Prix (14)
Non-Tour Events (30)
Erfolge
Meiste Turniersiege: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King (25)
Meiste Finalteilnahmen: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Billie Jean King (31)
Die Grand-Slam-Siegerinnen 1971
Margaret Court at the net 1970.jpg
Australian Open:
Margaret Court
Evonne Goolagong (1971).jpg
French Open und Wimbledon Championships:
Evonne Goolagong
BJK headshot 2011 5x7 300dpi.jpg
US Open:
Billie Jean King


Der Teamwettbewerb Federation Cup wird wie die Grand-Slam-Turniere nicht von der WTA, sondern von der ITF organisiert. Er wird dennoch aufgeführt, da die Spitzenspielerinnen auch dort in der Regel spielen.

Inhaltsverzeichnis

TurnierplanBearbeiten

Kategorie
Grand Slam
Virginia Slims Circuit
ILTF Pepsi Grand Prix
Non-Tour Events
Sonstige
Federation Cup

DezemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
21.12. Federation Cup Finale
Australien  Perth, Australien
ITF
Gewonnen
Australien  Australien
Verloren
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
3:0
28.12. BP New Zealand Championships
Neuseeland  Christchurch, Neuseeland
Non-Tour Event
Australien  Evonne Goolagong Niederlande  Betty Stöve 6:1, 6:4
Vereinigte Staaten  Kathleen Harter
Vereinigtes Konigreich  Winnie Shaw
Frankreich  Gail Chanfreau
Australien  Evonne Goolagong
6:4, 4:6, 7:5

JanuarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
04.01. British Motor Cars Invitation
Vereinigte Staaten  San Francisco, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 15.200 $
Hartplatz (Halle) – 16E
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 6:3, 6:4
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Ann Jones
6:4, 6:7, 6:1
New South Wales Open
Australien  Sydney, Australien
Non-Tour Event
Australien  Margaret Court Sowjetunion 1955  Olga Morosowa 6:2, 6:2
Australien  Margaret Court
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa
Australien  Helen Gourley
Australien  Kerry Harris
6:2, 6:0
11.01. Billie Jean King Invitational
Vereinigte Staaten  Long Beach, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 14.000 $
Hartplatz (Halle) – 16E/8D
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 6:1, 6:2
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Ann Jones
7:5, 6:3
18.01. Virginia Slims of Milwaukee
Vereinigte Staaten  Milwaukee, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 12.500 $
Hartplatz (Halle) – 16E/8D
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 6:1, 6:2
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Ann Jones
6:3, 1:6, 6:2
Western Australia Championships
Australien  Perth, Australien
Non-Tour Event
Australien  Margaret Court Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade 6:1, 6:2
Australien  Margaret Court
Australien  Evonne Goolagong
Vereinigtes Konigreich  Winnie Shaw
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
6:4, 7:5
25.01. Virginia Slims of Oklahoma
Vereinigte Staaten  Oklahoma City, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 12.500 $
Hartplatz (Halle) – 16E/4D
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 1:6, 7:6, 6:4
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Vereinigte Staaten  Mary-Ann Curtis Eisel
Vereinigte Staaten  Valerie Ziegenfuss
6:7, 6:0, 7:5
Victoria Championships
Australien  Melbourne, Australien
Non-Tour Event
Australien  Evonne Goolagong Australien  Margaret Court 7:6, 7:6

FebruarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
01.02. Virginia Slims of Chattanooga
Vereinigte Staaten  Chattanooga, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 12.700 $
Hartplatz (Halle) – 16E/8D
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigtes Konigreich  Ann Jones 6:4, 6:1
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Ann Jones
6:4, 7:5
08.02. Philadelphia Indoor Championships
Vereinigte Staaten  Philadelphia, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 12.500 $
Hartplatz (Halle) – 16E
Vereinigte Staaten  Rosie Casals Frankreich  Françoise Durr 6:3, 3:6, 6:2
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
15.02. Station WLOD
Vereinigte Staaten  Fort Lauderdale, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 10.000 $
Sandplatz – 16E
Frankreich  Françoise Durr Vereinigte Staaten  Billie Jean King 6:3, 3:6, 6:3
USSR Championships
Sowjetunion 1955  Moskau, Sowjetunion
Non-Tour Event
(Halle)
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa Sowjetunion 1955  Maria Kull 6:1, 7:5
Sowjetunion 1955  Eugenia Birioukova
Sowjetunion 1955  Marina Kroschina
Sowjetunion 1955  Elena Granaturova
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa
7:6, 5:7, 7:5
22.02. US Virginia Slims National Women’s Indoor
Vereinigte Staaten  Winchester, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 12.500 $
(Halle) – 16E
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 4:6, 6:2, 6:3
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Ann Jones
6:4, 7:5

MärzBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
01.03. Benson & Hedges Open
Neuseeland  Auckland, Neuseeland
Non-Tour Event
Australien  Margaret Court Australien  Evonne Goolagong 3:6, 7:6, 6:2
Australien  Margaret Court
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Lesley Bowrey
Vereinigtes Konigreich  Winnie Shaw
7:6, 6:0
08.03. Australian Open
Australien  Sydney, Australien
Grand Slam
Rasen – 30E/14D
Australien  Margaret Court Australien  Evonne Goolagong 2:6, 7:6, 7:5
Australien  Margaret Court
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Jill Emmerson
Australien  Lesley Hunt
6:0, 6:0
15.03. Virginia Slims U.S. Indoors
Vereinigte Staaten  Detroit, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 10.000 $
Hartplatz (Halle) – 8E
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 3:6, 6:1, 6:2
Vereinigte Staaten  Mary-Ann Curtis Eisel
Vereinigte Staaten  Valerie Ziegenfuss
Vereinigte Staaten  Jane Bartkowicz
Australien  Judy Tegart Dalton
2:6, 6:2, 6:3
22.03. Virginia Slims of New York
Vereinigte Staaten  New York City, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 12.600 $
Hartplatz (Halle) – 20E
Vereinigte Staaten  Rosie Casals Vereinigte Staaten  Billie Jean King 6:4, 6:4
29.03. Caribe Hilton Invitational
Puerto Rico  San Juan, Puerto Rico
Virginia Slims Circuit – 10.000 $
24E/11D
Vereinigtes Konigreich  Ann Jones Vereinigte Staaten  Nancy Richey 6:4, 6:4
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Ann Jones
Australien  Karen Krantzcke
Australien  Kerry Melville
7:6, 6:3
Natal Open Championships
Sudafrika 1961  Durban, Südafrika
Non-Tour Event
Australien  Margaret Court Vereinigte Staaten  Patti Hogan 6:2, 6:1
Australien  Margaret Court
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Kerry Harris
Vereinigtes Konigreich  Winnie Shaw
3:6, 6:3, 6:3

AprilBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
05.04. Virginia Slims Masters
Vereinigte Staaten  Saint Petersburg, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 10.000 $
Sandplatz – 16E/15Q/11D
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Julie Heldman 6:1, 6:2
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Ann Jones
Australien  Judy Tegart Dalton
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
7:6, 3:6, 6:3
Monte Carlo Open Championships
Monaco  Monte-Carlo, Monaco
Non-Tour Event
Frankreich  Gail Chanfreau Niederlande  Betty Stöve 6:4, 4:6, 6:4
Deutschland Bundesrepublik  Katja Ebbinghaus
Niederlande  Betty Stöve
Italien  Lucia Bassi
Italien  Lea Pericoli
6:4, 6:3
South African Open
Sudafrika 1961  Johannesburg, Südafrika
Non-Tour Event
Australien  Margaret Court Australien  Evonne Goolagong 6:3, 6:1
Australien  Margaret Court
Australien  Evonne Goolagong
Sudafrika 1961  Brenda Kirk
Sudafrika 1961  Laura Rossouw
6:3, 6:2
12.04. Caesar’s Palace World Pro
Vereinigte Staaten  Las Vegas, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 29.200 $
Hartplatz – 16E/13Q/10D
Vereinigtes Konigreich  Ann Jones Vereinigte Staaten  Billie Jean King 7:5, 6:4
Frankreich  Françoise Durr
Vereinigtes Konigreich  Ann Jones
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
0:6, 6:2, 6:4
USA National Bank Open
Vereinigte Staaten  Charlotte, Vereinigte Staaten
Non-Tour Event
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Laura duPont 6:2, 6:0
Vereinigte Staaten  Chris Evert
Vereinigte Staaten  Sue Stap
Vereinigte Staaten  Janet Newberry
Vereinigte Staaten  Eliza Pande
6:3, 1:6, 6:3
19.04. Virginia Slims of San Diego
Vereinigte Staaten  San Diego, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 12.400 $
Hartplatz – 16E/4D
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 3:6, 7:5, 6:1
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Judy Tegart Dalton
Frankreich  Françoise Durr
6:7, 6:2, 6:3
Catania Open Grand Prix
Italien  Catania, Italien
Non-Tour Event
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Frankreich  Gail Chanfreau 6:0, 6:3
Vereinigte Staaten  Pam Teeguarden
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
Frankreich  Gail Chanfreau
Deutschland Bundesrepublik  Helga Schultze
6:4, 6:4
26.04. Rothmans Sutton
Vereinigtes Konigreich  Sutton, Großbritannien
Non-Tour Event
Australien  Evonne Goolagong Vereinigtes Konigreich  Joyce Williams 7:5, 2:6, 6:3
Australien  Evonne Goolagong
Vereinigtes Konigreich  Joyce Williams
Vereinigte Staaten  Shirley Brasher
Vereinigte Staaten  Margaret Cooper
6:4, 6:3
River Plate Championships
Argentinien  Buenos Aires, Argentinien
Non-Tour Event
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa Italien  Anna-Maria Nasuelli 6:3, 6:4
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa
Niederlande  Betty Stöve
Argentinien  Beatriz Araújo
Argentinien  Ines Roget
7:5, 6:1

MaiBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
03.05. Italian Open
Italien  Rom, Italien
Non-Tour Event
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff 6:4, 6:4
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
Australien  Lesley Bowrey
Australien  Helen Gourlay
5:7, 6:2, 6:2
Tulsa Clay Courts
Vereinigte Staaten  Tulsa, Vereinigte Staaten
Non-Tour Event
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Mary-Ann Curtis Eisel 6:0, 6:3
Vereinigte Staaten  Mary-Ann Curtis Eisel
Vereinigte Staaten  Karin Benson
Vereinigte Staaten  Chris Evert
Vereinigte Staaten  Jeanne Evert
2:6, 7:5, 7:5
10.05. London Hardcourt Championships
Vereinigtes Konigreich  London, Großbritannien
ILTF Pepsi Grand Prix
Australien  Margaret Court Frankreich  Françoise Dürr 6:0, 6:3
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Margaret Court
Australien  Evonne Goolagong
6:1, 6:4
17.05. Rothmans Hardcourt Championships
Vereinigtes Konigreich  Bournemouth, Großbritannien
ILTF Pepsi Grand Prix
Australien  Margaret Court Frankreich  Françoise Dürr 7:5, 6:1
Vereinigte Staaten  Mary-Ann Curtis Eisel
Frankreich  Françoise Dürr
Australien  Margaret Court
Australien  Evonne Goolagong
6:3, 5:7, 6:4
Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland
Deutschland Bundesrepublik  Hamburg, Bundesrepublik Deutschland
ILTF Pepsi Grand Prix
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff
Deutschland Bundesrepublik  Heide Orth
6:2, 6:1
24.05. French Open
Frankreich  Paris, Frankreich
Grand Slam
Sandplatz (Rot) – 64E/44Q/32D/34M
Australien  Evonne Goolagong Australien  Helen Gourlay 6:3, 7:5
Frankreich  Gail Chanfreau
Frankreich  Francoise Durr
Australien  Helen Gourlay
Australien  Kerry Harris
6:4, 6:1
Frankreich  Francoise Durr
Frankreich  Jean-Claude Barclay
Vereinigtes Konigreich  Winnie Shaw
Sowjetunion 1955  Tomas Lejus
6:2, 6:4

JuniBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
07.06. Players Nottingham
Vereinigtes Konigreich  Nottingham, Großbritannien
Non-Tour Event
Vereinigte Staaten  Julie Heldman Australien  Barbara Hawcroft 6:4, 7:9, 6:3
Frankreich  Françoise Dürr
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
Chile  Ana Maria Pinto-Bravo
Argentinien  Raquel Giscafré
6:0, 6:3
Kent Championships
Vereinigtes Konigreich  Beckenham, Großbritannien
Non-Tour Event
Australien  Kerry Melville Vereinigte Staaten  Kristy Pigeon 6:0, 3:6, 9:7
Vereinigtes Konigreich  Christine Truman
Vereinigtes Konigreich  Nell Truman
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa
Sowjetunion 1955  Zaiga Jansone
6:3, 9:7
14.06. Rothmans Grass Court Championships
Vereinigtes Konigreich  London, Großbritannien
ILTF Pepsi Grand Prix
Australien  Margaret Court Vereinigte Staaten  Billie Jean King 6:3, 3:6, 6:3
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Vereinigte Staaten  Mary-Ann Curtis Eisel
Vereinigte Staaten  Valerie Ziegenfuss
6:2, 8:6
21.06. Wimbledon Championships
Vereinigtes Konigreich  Wimbledon, Großbritannien
Grand Slam
Rasen – 96E/48D/80M
Australien  Evonne Goolagong Australien  Margaret Court 6:4, 6:1
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigtes Konigreich  Billie Jean King
Australien  Margaret Court
Australien  Evonne Goolagong
6:3, 6:2
Vereinigtes Konigreich  Billie Jean King
Australien  Owen Davidson
Australien  Margaret Court
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
3:6, 6:2, 15:13

JuliBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
05.07. Swedish Open 1971
Schweden  Båstad, Schweden
ILTF Pepsi Grand Prix
Deutschland  Helga Masthoff Schweden  Ingrid Bentzer 4:6, 6:1, 6:3
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff
Deutschland Bundesrepublik  Heide Orth
Chile  Ana Maria Pinto-Bravo
Vereinigte Staaten  Linda Tuero
6:2, 6:1
Green Shield Welsh Open
Vereinigtes Konigreich  Newport (Gwent), Großbritannien
ILTF Pepsi Grand Prix
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Australien  Judy Tegart Dalton 6:3, 6:4
Australien  Helen Gourlay
Australien  Kerry Harris
Frankreich  Gail Chanfreau
Vereinigtes Konigreich  Winnie Shaw
6:3, 8:6
Swiss Open Championships
Schweiz  Gstaad, Schweiz
ILTF Pepsi Grand Prix
Frankreich  Françoise Dürr Australien  Lesley Hunt 6:3, 6:3
Sudafrika 1961  Brenda Kirk
Sudafrika 1961  Laura Rossouw
Frankreich  Françoise Dürr
Italien  Lea Pericoli
8:6, 6:3
Carroll’s Irish Open
Irland  Dublin, Irland
Non-Tour Event
Australien  Margaret Court Australien  Evonne Goolagong 6:3, 2:6, 6:3
Australien  Lesley Bowrey
Niederlande  Betty Stöve
Australien  Margaret Court
Australien  Evonne Goolagong
7:5, 6:1
12.07. Rothmans North of England Championships
Vereinigtes Konigreich  Hoylake, Großbritannien
Non-Tour Event
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 6:3, 6:3
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Margaret Court
Australien  Evonne Goolagong
kampflos
19.07. Green Shield Midland Championships
Vereinigtes Konigreich  Leisester, Großbritannien
Non-Tour Event
Australien  Evonne Goolagong Vereinigte Staaten  Patti Hogan 6:2, 6:4
Australien  Judy Tegart Dalton
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Barbara Hawcroft
Vereinigte Staaten  Patti Hogan
8:6, 6:4
Austrian Open
Osterreich  Kitzbühel, Österreich
Non-Tour Event
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Sudafrika 1961  Laura Rossouw 6:2, 4:6, 7:5
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff
Deutschland Bundesrepublik  Heide Orth
6:2, 6:4
26.07. Ford Capri Women’s Tournament
Italien  Venedig, Italien
Non-Tour Event
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff Vereinigte Staaten  Rosie Casals 3:6, 6:4, 6:3
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Australien  Judy Tegart Dalton
Frankreich  Gail Chanfreau
Frankreich  Françoise Dürr
3:6, 6:4, 6:4
Dutch Open Championships
Niederlande  Hilversum, Niederlande
Non-Tour Event
Australien  Evonne Goolagong Schweden  Christina Sandberg 8:6, 6:3
Schweden  Christina Sandberg
Niederlande  Betty Stöve
Deutschland Bundesrepublik  Katja Ebbinghaus
Niederlande  Trudy Waldhof
6:1, 6:2

AugustBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
02.08. Virginia Slims International
Vereinigte Staaten  Houston, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 40.000 $
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Australien  Kerry Melville 6:4, 4:6, 6:1
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Frankreich  Françoise Durr
Australien  Judy Tegart Dalton
6:3, 1:6, 6:2
Western Open Championships
Vereinigte Staaten  Cincinnati, Vereinigte Staaten
ILTF Pepsi Grand Prix
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Vereinigte Staaten  Linda Tuero 6:3, 6:3
Australien  Helen Gourlay
Australien  Kerry Harris
Frankreich  Gail Chanfreau
Vereinigtes Konigreich  Winnie Shaw
6:4, 6:4
09.08. U.S. Clay Court Championships
Vereinigte Staaten  Indianapolis, Vereinigte Staaten
ILTF Pepsi Grand Prix
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Linda Tuero 6:4, 7:5
Australien  Judy Tegart Dalton
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
Vereinigte Staaten  Linda Tuero
6:1, 6:2
Rothmans Canadian Open
Kanada  Toronto, Kanada
ILTF Pepsi Grand Prix
Frankreich  Françoise Dürr Australien  Evonne Goolagong 6:4, 6:2
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Frankreich  Françoise Dürr
Australien  Lesley Bowrey
Australien  Evonne Goolagong
6:3, 6:2
16.08. Virginia Slims Clay Courts
Vereinigte Staaten  Chicago, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 20.000 $
Frankreich  Françoise Durr Vereinigte Staaten  Billie Jean King 6:4, 6:2
Frankreich  Françoise Durr
Australien  Judy Tegart Dalton
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
6:4, 7:6
Pennsylvania Championships
Vereinigte Staaten  Merion, Vereinigte Staaten
ILTF Pepsi Grand Prix
Vereinigte Staaten  Eliza Pande Australien  Lesley Bowrey 0:6, 6:2, 6:3
Australien  Lesley Bowrey
Australien  Helen Gourlay
Vereinigte Staaten  Laura duPong
Vereinigte Staaten  Marjory Gengler
5:7, 6:1, 6:1
23.08. Virginia Slims of Newport
Vereinigte Staaten  Newport, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 20.000 $
Australien  Kerry Melville Frankreich  Françoise Durr 6:3, 6:7, 7:6
Frankreich  Françoise Durr
Australien  Judy Tegart Dalton
Australien  Kerry Harris
Australien  Kerry Melville
6:2, 6:1
Eastern Grasscourt Championships
Vereinigte Staaten  Orange, Vereinigte Staaten
ILTF Pepsi Grand Prix
Vereinigte Staaten  Chris Evert Australien  Helen Gourlay 6:4, 6:0
    gestrichen
30.08. US Open
Vereinigte Staaten  Forest Hills, Vereinigte Staaten
Grand Slam – 80.000 $
Rasen – 64E/32D/47M
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 6:4, 7:6
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Australien  Judy Tegart
Frankreich  Gail Chanfreau
Frankreich  Françoise Durr
6:3, 6:3
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Owen Davidson
Niederlande  Betty Stöve
Sudafrika 1961  Bob Maud
6:3, 7:5

SeptemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
13.09. Virginia Slims of Louisville
Vereinigte Staaten  Louisville, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 20.000 $
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 6:1, 4:6, 6:3
Frankreich  Françoise Durr
Australien  Judy Tegart Dalton
Australien  Kerry Melville
Niederlande  Betty Stöve
2:6, 6:4, 6:3
20.09. Pacific Southwest Championships
Vereinigte Staaten  Los Angeles, Vereinigte Staaten
ILTF Pepsi Grand Prix
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
gegen
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
6:6 double default
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Judy Tegart Dalton
Frankreich  Françoise Dürr
6:3, 6:2
27.09. Virginia Slims Thunderbird Classic
Vereinigte Staaten  Phoenix, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 20.000 $
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 7:5, 6:1
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Frankreich  Françoise Durr
Australien  Judy Tegart Dalton
6:3, 6:2

OktoberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
11.10. Dewar Cup Edinburgh
Vereinigtes Konigreich  Edinburgh, Großbritannien
Non-Tour Event
Australien  Evonne Goolagong Frankreich  Françoise Dürr 6:0, 6:3
Australien  Evonne Goolagong
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
Vereinigte Staaten  Patti Hogan
Vereinigtes Konigreich  Nell Truman
6:3, 6:0
18.10. Dewar Cup Billingham
Vereinigtes Konigreich  Billingham, Großbritannien
Non-Tour Event
Vereinigtes Konigreich  Virgina Wade Vereinigte Staaten  Julie Heldman 4:6, 7:5, 6:3
Frankreich  Françoise Dürr
Vereinigtes Konigreich  Virgina Wade
Australien  Evonne Goolagong
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
6:3, 4:6, 6:2
25.10. Embassy Indoor GBR Championships
Vereinigtes Konigreich  London, Großbritannien
ILTF Pepsi Grand Prix
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Frankreich  Françoise Dürr 6:1, 5:7, 7:5
Frankreich  Françoise Dürr
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
Australien  Evonne Goolagong
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
3:6, 7:5, 6:3

NovemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
01.11. Dewar Cup Aberavon
Vereinigtes Konigreich  Aberavon, Großbritannien
Non-Tour Event
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Australien  Evonne Goolagong 7:6, 6:3
Frankreich  Françoise Dürr
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
Australien  Evonne Goolagong
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
7:5, 6:4
08.11. Dewar Cup Torquay
Vereinigtes Konigreich  Torquay, Großbritannien
Non-Tour Event
Australien  Evonne Goolagong Frankreich  Françoise Dürr 6:1, 6:0
Australien  Evonne Goolagong
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
Frankreich  Françoise Dürr
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
7:6, 6:4
15.11. Dewar Cup Championships
Vereinigtes Konigreich  London, Großbritannien
Non-Tour Event
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Vereinigte Staaten  Julie Heldman 6:1, 6:3
Australien  Evonne Goolagong
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
Frankreich  Françoise Dürr
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
7:5, 6:4
29.11. Clean Air Classic
Vereinigte Staaten  New York City, Vereinigte Staaten
Non-Tour Event
Vereinigtes Konigreich  Virgina Wade Vereinigte Staaten  Rosie Casals 6:3, 6:3

DezemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
20.12. Benson & Hedges International
Neuseeland  Christchurch, Neuseeland
Non-Tour Event
Frankreich  Françoise Dürr Vereinigte Staaten  Billie Jean King 6:3, 6:0
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Judy Tegart Dalton
Frankreich  Françoise Dürr
6:3, 9:8
1 Das Datum kennzeichnet den Wochenanfang

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WTA Finals. (PDF) In: wtatennis.com. Archiviert vom Original am 1. Februar 2017; abgerufen am 12. Oktober 2017 (englisch).