Hauptmenü öffnen

WTA Tour 1973

Damen-Tennisturnierserie von 1973

Die WTA Tour 1973 (offiziell: Virginia Slims Circuit und Commercial Union Grand Prix[1]) war der 3. Jahrgang der Damentennis-Turnierserie.

WTA Tour 1973
Zeitraum: Dezember 1972 – November 1973
Auflage: 3
Anzahl der Turniere: 63
Kategorien: Grand Slam (4)
Virginia Slims Championships
Virginia Slims Circuit (22)
Commercial Union Grand Prix (23)
Non-Tour Events (13)
Erfolge
Die Grand-Slam-Siegerinnen 1973
Margaret Court at the net 1970.jpg
Australian Open, French Open und US Open:
Margaret Court
BJK headshot 2011 5x7 300dpi.jpg
Wimbledon:
Billie Jean King


Der Teamwettbewerb Federation Cup wird wie die Grand-Slam-Turniere nicht von der WTA, sondern von der ITF organisiert. Er wird dennoch aufgeführt, da die Spitzenspielerinnen auch dort in der Regel spielen.

Inhaltsverzeichnis

TurnierplanBearbeiten

Kategorie
Grand Slam
Virginia Slims Championships
Virginia Slims Circuit
Commercial Union Grand Prix
Non-Tour Events
Sonstige
Federation Cup

DezemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
26.12. Australian Open
Australien  Melbourne, Australien
Grand Slam
Rasen
Australien  Margaret Court Australien  Evonne Goolagong 6:4, 7:5
Australien  Margaret Court
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
Australien  Kerry Harris
Australien  Kerry Melville
6:4, 6:4

JanuarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
15.01. British Motor Cars Invitation
Vereinigte Staaten  San Francicsco, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.000 $
Hartplatz
Australien  Margaret Court Australien  Kerry Melville 6:3, 6:3
Australien  Margaret Court
Australien  Lesley Hunt
Vereinigte Staaten  Wendy Overton
Vereinigte Staaten  Valerie Ziegenfuss
6:1, 7:5
22.01. British Motor Cars Tournament
Vereinigte Staaten  Los Angeles, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.000 $
Australien  Margaret Court Vereinigte Staaten  Nancy Richey 7:5, 6:7, 7:5
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
Australien  Margaret Court
Australien  Lesley Hunt
Aufgabe
29.01. Virginia Slims of Washington
Vereinigte Staaten  Washington, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.000 $
Teppich
Australien  Margaret Court Australien  Kerry Melville 6:1, 6:2
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
Australien  Kerry Harris
Australien  Kerry Melville
6:3, 6:3

FebruarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
05.02. Barnett Banks Classic
Vereinigte Staaten  Miami, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 30.000 $
Australien  Margaret Court Australien  Kerry Melville 4:6, 6:1, 7:5
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
4:6, 6:2, 6:3
19.02. Virginia Slims of Indianapolis
Vereinigte Staaten  Indianapolis, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.000 $
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Rosie Casals 5:7, 6:2, 6:4
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Margaret Court
Australien  Lesley Hunt
7.6, 6:4
26.02. Virginia Slims of Detroit
Vereinigte Staaten  Detroit, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.000 $
Australien  Margaret Court Australien  Kerry Melville 7:6, 6:3
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Karen Krantzcke
Niederlande  Betty Stöve
6:3, 3:6, 6:1
USLTA Fort Lauderdale
Vereinigte Staaten  Fort Lauderdale, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix – 20.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade 6:1, 6:2
Frankreich  Gail Chanfreau
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Janet Young
4:6, 6:3, 6:2

MärzBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
05.03. Maureen Connally Memorial
Vereinigte Staaten  Dallas, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix – 20.000 $
Teppich
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Australien  Evonne Goolagong 6:4, 6:1
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Janet Young
Frankreich  Gail Chanfreau
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
6:3, 6:2
Virginia Slims of Chicago
Vereinigte Staaten  Chicago, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 30.000 $
Teppich
Australien  Margaret Court Vereinigte Staaten  Billie Jean King 6:2, 4:6, 6:4
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Karen Krantzcke
Niederlande  Betty Stöve
6:4, 6:2
12.03. U.S. Indoors
Vereinigte Staaten  Boston, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix
Teppich
Australien  Evonne Goolagong Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade 6:4, 6:4
Sowjetunion 1955  Marina Kroschina
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Janet Young
6:2, 6:4
Virginia Slims of Richmond
Vereinigte Staaten  Richmond, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.000 $
Australien  Margaret Court Vereinigte Staaten  Janet Newberry 6:2, 6:1
Australien  Margaret Court
Australien  Lesley Hunt
Australien  Karen Krantzcke
Niederlande  Betty Stöve
6:2, 7:6
19.03. Akron Indoors
Vereinigte Staaten  Akron, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix – 20.000 $
Teppich
Vereinigte Staaten  Chris Evert Sowjetunion 1955  Olga Morosowa 6:3, 6:4
Vereinigte Staaten  Patti Hogan
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh
Vereinigte Staaten  Patricia Bostrom
Belgien  Michele Gurdal
7:5, 6:4
26.03. Lady Gotham Tournament
Vereinigte Staaten  New York City, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix – 20.000 $
Vereinigte Staaten  Chris Evert Deutschland Bundesrepublik  Katja Ebbinghaus 6:0, 6:4
Virginia Slims of Tucson
Vereinigte Staaten  Tucson, Vereinigte Staaten
25.000 $
Australien  Kerry Melville Vereinigte Staaten  Nancy Gunter 6:3, 6:3
Vereinigte Staaten  Janet Newberry
Vereinigte Staaten  Pam Teeguarden
Australien  Karen Krantzcke
Niederlande  Betty Stöve
3:6, 7:6, 7:5

AprilBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
02.04. Max-Pax Coffee Classic
Vereinigte Staaten  Philadelphia, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 50.000 $
Hartplatz
Australien  Margaret Court Australien  Kerry Harris 6:1, 6:0
Australien  Margaret Court
Australien  Lesley Hunt
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
6:1, 3:6, 6:2
USLTA Sarasota
Vereinigte Staaten  Sarasota, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix – 20.000 $
Vereinigte Staaten  Chris Evert Australien  Evonne Goolagong 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Patti Hogan
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh
Tschechoslowakei  Martina Navrátilová
Tschechoslowakei  Marie Neumannová
4:6, 6:0, 6:3
09.04. Virginia Slims of Boston
Vereinigte Staaten  Boston, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.000 $
Australien  Margaret Cout Vereinigte Staaten  Billie Jean King 6:2, 6:4
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Frankreich  Françoise Dürr
Niederlande  Betty Stöve
6:4, 6:2
USLTA Miami Beach
Vereinigte Staaten  Miami, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix – 20.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Chris Evert Australien  Evonne Goolagong 3:6, 6:3, 6:2
16.04. Virginia Slims of Jacksonville
Vereinigte Staaten  Jacksonville, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 25.000 $
Australien  Margaret Court Vereinigte Staaten  Rosie Casals 5:7, 6:3, 6:1
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
7:6, 5:7, 6:3
St. Petersburg Masters Invitational
Vereinigte Staaten  Saint Petersburg, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix – 20.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Chris Evert Australien  Evonne Goolagong 6:2, 0:6, 6:4
Vereinigte Staaten  Chris Evert
Vereinigte Staaten  Jeanne Evert
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Janet Young
6:2, 7:6
30.04. Family Circle Cup
Vereinigte Staaten  Hilton Head Island, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 90.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Rosie Casals Vereinigte Staaten  Nancy Gunter 3:6, 6:1, 7:5
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
3:6, 6:4, 6:2
30.04. Federation Cup Finale
Deutschland Bundesrepublik  Bad Homburg, Bundesrepublik Deutschland
Sandplatz
Gewonnen
Australien  Australien
Verloren
Sudafrika 1961  Südafrika
3:0

MaiBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
07.05. Rothmans GBR Hard Court Championships
Vereinigtes Konigreich  Bournemouth, Großbritannien
Commercial Union Grand Prix
Hartplatz
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Australien  Evonne Goolagong 6:4, 6:4
Australien  Patricia Coleman
Australien  Wendy Turnbull
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Janet Young
7:5, 7:5
14.05. Mercedes-Benz Open
Vereinigtes Konigreich  Lee-on-the-Solent, Großbritannien
Non-Tour Event
Australien  Evonne Goolagong Sudafrika 1961  Pat Walkden 6:3, 6:2
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Janet Young
Vereinigtes Konigreich  Jackie Fayter-Hough
Vereinigte Staaten  Peggy Michel
6:1, 6:2
Rothmans Surrey Hardcourt Championships
Vereinigtes Konigreich  Guildford, Großbritannien
Non-Tour Event
Hartplatz
Australien  Dianne Balestrat Japan  Kazuka Sawamatsu 7:5, 6:3
Vereinigte Staaten  Patti Hogan
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh
gegen
Vereinigtes Konigreich  Lesley Charles
Vereinigtes Konigreich  Glynis Coles
Abgesagt
21.05. French Open
Frankreich  Paris, Frankreich
Grand Slam
Sandplatz (Rot)
Australien  Margaret Court Vereinigte Staaten  Chris Evert 6:7, 7:6, 6:4
Australien  Margaret Court
Vereinigte Staaten  Virginia Wade
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
6:2, 6:3
Frankreich  Françoise Durr
Frankreich  Jean-Claude Barclay
Niederlande  Betty Stöve
Frankreich  Patrice Dominguez
6:1, 6:4

JuniBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
04.06. Italian Open
Italien  Rom, Italien
Commercial Union Grand Prix
Sandplatz
Australien  Evonne Goolagong Vereinigte Staaten  Chris Evert 7:6, 6:0
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa
Vereinigte Staaten  Virginia Wade
Tschechoslowakei  Martina Navrátilová
Tschechoslowakei  Renáta Tomanová
3:6, 6:2, 7:5
Rothmans Championships
Vereinigtes Konigreich  Chichester, Großbritannien
Non-Tour Event
Rasen
Australien  Dianne Balestrat Sudafrika 1961  Brigette Cuypers 6:1, 6:0
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
Vereinigte Staaten  Ann Kiyomura
Vereinigtes Konigreich  Jackie Fayter
Vereinigte Staaten  Peggy Michel
7:5, 6:3
11.06. John Player
Vereinigtes Konigreich  Nottingham, Großbritannien
Commercial Union Grand Prix
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade 8:6, 6:4
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Vereinigte Staaten  Chris Evert
Niederlande  Betty Stöve
6:2, 9:7
Internationale Tennismeisterschaften von Deutschland
Deutschland Bundesrepublik  Hamburg, Bundesrepublik Deutschland
Commercial Union Grand Prix
Sandplatz
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff Sudafrika 1961  Pat Walkden 6:4, 6:1
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff
Deutschland Bundesrepublik  Heide Orth
Vereinigte Staaten  Kristien Kemmer
Sudafrika 1961  Laura Rossouw
6:1, 6:2
Green Shield Kent Championships
Vereinigtes Konigreich  Beckenham, Großbritannien
Non-Tour Event
Australien  Dianne Balestrat Vereinigte Staaten  Janet Newberry 7:5, 0:6, 6:1
Sowjetunion 1955  Marina Kroschina
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa
Vereinigtes Konigreich  Jackie Fayter
Vereinigte Staaten  Peggy Michel
8:6, 6:3
18.06. Rothmans Grass Court Championships
Vereinigtes Konigreich  London, Großbritannien
Commercial Union Grand Prix
Rasen
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa Australien  Evonne Goolagong 6:2, 6:3
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
4:6, 6:3, 7:5
25.06. Wimbledon Championships
Vereinigtes Konigreich  Wimbledon, Großbritannien
Grand Slam
Rasen
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Chris Evert 6:0, 7:5
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
6:1, 4:6, 7:5
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Owen Davidson
Vereinigte Staaten  Janet Newberry
Mexiko  Raúl Ramírez
6:3, 6:2

JuliBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
09.07. Carroll’s Irish Open
Irland  Dublin, Irland
Commercial Union Grand Prix
Australien  Margaret Court Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade 6:2, 6:4
Australien  Margaret Court
Vereinigte Staaten  Virginia Wade
Australien  Helen Gourlay
Australien  Karen Krantzcke
8:6, 3:6, 6:4
Düsseldorf Open
Deutschland Bundesrepublik  Düsseldorf, Bundesrepublik Deutschland
Commercial Union Grand Prix
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff Australien  Evonne Goolagong 6:4, 6:4
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Janet Young
gegen
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff
Deutschland Bundesrepublik  Heide Orth
Abgesagt
Green Shild Welsh Championships
Vereinigtes Konigreich  Newport, Großbritannien
Non-Tour Event
Vereinigte Staaten  Julie Heldman Australien  Dianne Balestrat 1:6, 6:1, 11:9
Vereinigte Staaten  Patti Hogan
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh
gegen
Australien  Dianne Balestrat
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
Abgesagt
16.07. Rothmans North of England Championships
Vereinigtes Konigreich  Hoylake, Großbritannien
Commercial Union Grand Prix
Vereinigte Staaten  Patti Hogan Vereinigte Staaten  Sharon Walsh 11:9, 4:6, 6:4
Australien  Karen Krantzcke
Vereinigte Staaten  Virginia Wade
Vereinigte Staaten  Patti Hogan
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh
5:7, 6:4, 6:1
Austrian Open
Osterreich  Kitzbühel, Österreich
Non-Tour Event
Sandplatz
Australien  Evonne Goolagong
Sowjetunion 1955  Olga Morosowa
Abgesagt
Marie O. Clarke Invitational
Vereinigte Staaten  Cleveland, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Linda Tuero 6:0, 6:0
Sudafrika 1961  Pat Walkden
Sudafrika 1961  Ilana Kloss
Vereinigte Staaten  Janice Metcalf
Vereinigte Staaten  Laurie Tenney
1:6, 7:6, 6:1
30.07. USLTA Atlantic City
Vereinigte Staaten  Atlantic City, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Marita Redondo 6:2, 7:5
Vereinigte Staaten  Chris Evert
Vereinigte Staaten  Marita Redondo
Sudafrika 1961  Ilana Kloss
Sudafrika 1961  Pat Walkden
6:4, 6:4
Virginia Slims of Denver
Vereinigte Staaten  Denver, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 30.000 $
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Niederlande  Betty Stöve 6:4, 6:2
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
3:2, Aufgabe

AugustBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
06.08. Commerce Union Classic
Vereinigte Staaten  Nashville, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 30.000 $
Australien  Margaret Court Vereinigte Staaten  Billie Jean King 6:3, 4:6, 6:2
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
Australien  Karen Krantzcke
Vereinigte Staaten  Janet Newberry
6:4, 6:7, 6:1
Western Open Championships
Vereinigte Staaten  Cincinnati, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix
Hartplatz
Australien  Evonne Goolagong Vereinigte Staaten  Chris Evert 6:2, 7:5
Sudafrika 1961  Ilana Kloss
Sudafrika 1961  Pat Walkden
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Janet Young
7:6, 3:6, 6:2
13.08. Jersey Shore Classic
Frankreich  Allaire, Frankreich
Virginia Slims Circuit – 30.000 $
Australien  Margaret Court Australien  Lesley Hunt 4:6, 6:2, 6:3
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigte Staaten  Julie Anthony
Vereinigte Staaten  Mona Guerrant
6:4, 6:4
U.S. Clay Court Championships
Vereinigte Staaten  Indianapolis, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigtes Konigreich  Veronica Burton 6:4, 6:3
Vereinigte Staaten  Patti Hogan
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh
Uruguay  Fiorella Bonicelli
Kolumbien  María-Isabel Fernández
6:4, 6:4
20.08. Virginia Slims Grass Court Championships
Vereinigte Staaten  Newport, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 30.000 $
Sandplatz
Australien  Margaret Court Vereinigte Staaten  Julie Heldman 6:3, 6:2
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigte Staaten  Janet Newberry
Vereinigte Staaten  Pam Teeguarden
6:4, 6:3
Rothmans Canadian Open
Kanada  Toronto, Kanada
Commercial Union Grand Prix
Sandplatz
Australien  Evonne Goolagong Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff 7:6, 6:4
Australien  Evonne Goolagong
Vereinigte Staaten  Peggy Michel
Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff
Tschechoslowakei  Martina Navrátilová
6:3, 6:2
27.08. US Open
Vereinigte Staaten  Forest Hills, Vereinigte Staaten
Grand Slam - 113.600 $
Rasen
Australien  Margaret Court Australien  Evonne Goolagong 7:6, 5:7, 6:2
Australien  Margaret Court
Vereinigte Staaten  Virginia Wade
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
3:6, 6:3, 7:5
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
Australien  Owen Davidson
Australien  Margaret Court
Vereinigte Staaten  Marty Riessen
6:3, 3:6, 7:6

SeptemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
10.09. Four Roses Classic
Vereinigte Staaten  Charlotte, Vereinigte Staaten
Commercial Union Grand Prix
Sandplatz
Australien  Evonne Goolagong Sowjetunion 1955  Eugenia Birioukovs 6:2, 6:0
Australien  Evonne Goolagong
Australien  Janet Young
Sudafrika 1961  Ilana Kloss
Tschechoslowakei  Martina Navrátilová
6:2, 6:0
Virginia Slims of St. Louis
Vereinigte Staaten  Saint Louis, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 30.000 $
Vereinigte Staaten  Rosie Casals Australien  Karen Krantzcke 6:4, 6:7, 6:0
Australien  Karen Krantzcke
Vereinigte Staaten  Mona Schallau
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigte Staaten  Pam Teeguarden
6:4, 7:6
World Invitational Sea Pines
Vereinigte Staaten  Hilton Head Island, Vereinigte Staaten
Non-Tour Event
Australien  Margaret Court Vereinigte Staaten  Chris Evert kampflos
17.09. Virginia Slims of Houston
Vereinigte Staaten  Houston, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 30.000 $
Teppich
Frankreich  Françoise Durr Vereinigte Staaten  Rosie Casals 6:4, 1:6, 6:4
Vereinigte Staaten  Mona Guerrant
Vereinigte Staaten  Pam Teeguarden
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
6:3, 5:7, 6:4
24.09. Virginia Slims of Columbus
Vereinigte Staaten  Columbus, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 30.000 $
Vereinigte Staaten  Chris Evert Australien  Margaret Court kampflos
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
Vereinigte Staaten  Mona Schallau
Vereinigte Staaten  Pam Teeguarden
7:5, 7:5

OktoberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
01.10. Virginia Slims of Phoenix
Vereinigte Staaten  Phoenix, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 40.000 $
Hartplatz
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Nancy Gunter 6:1, 6:3
Australien  Kerry Harris
Australien  Kerry Melville
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Vereinigte Staaten  Billie Jean King
6:4, 6:4
15.10. Virginia Slims Championships
Vereinigte Staaten  Boca Raton, Vereinigte Staaten
Masters - 100.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Chris Evert Vereinigte Staaten  Nancy Gunter 6:3, 6:3
Vereinigte Staaten  Rosie Casals
Australien  Margaret Smith Court
Frankreich  Françoise Durr
Niederlande  Betty Stöve
6:2, 6:4
22.10. Dewar Circuit Aberavon
Vereinigtes Konigreich  Averavon, Großbritannien
Non-Tour Event
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Vereinigte Staaten  Julie Heldman 6:3, 6:1
Vereinigte Staaten  Marita Redondo
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
Vereinigte Staaten  Ann Kiyomura
4:6, 6:3, 7:6
Virginia Slims of Hawaii
Vereinigte Staaten  Hawaii, Vereinigte Staaten
Virginia Slims Circuit – 30.000 $
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Australien  Helen Gourlay 6:1, 6:1
Australien  Kerry Harris
Australien  Kerry Melville
Australien  Helen Gourlay
Australien  Karen Krantzcke
6:3, 3:6, 6:3
29.10. Dewar Circuit Edinburgh
Vereinigtes Konigreich  Edinburgh, Großbritannien
Non-Tour Event
Sandplatz
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Vereinigte Staaten  Julie Heldman 6:4, 3:6, 6:1
Vereinigte Staaten  Marita Redondo
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade
Vereinigte Staaten  Julie Heldman
Vereinigte Staaten  Ann Kiyomura
6:1, 2:6, 6:4

NovemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
05.11. Dewar Circuit Billingham
Vereinigtes Konigreich  Billingham, Großbritannien
Non-Tour Event
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Frankreich  Nathalie Fuchs 6:0, 6:2
Vereinigte Staaten  Marita Redondo
Vereinigte Staaten  Virginia Wade
Vereinigtes Konigreich  Glynis Coles
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh
6:7, 6:3, 6:2
12.11. Dewar Cup Final
Vereinigtes Konigreich  London, Großbritannien
Non-Tour Event
Vereinigtes Konigreich  Virginia Wade Vereinigte Staaten  Julie Heldman 6:2, 3:6, 7:5
Fred Perry Japan Open
Japan  Tokio, Japan
Non-Tour Event
Teppich
Australien  Evonne Goolagong Deutschland Bundesrepublik  Helga Masthoff 6:3, 6:4
19.11. South African Open
Sudafrika 1961  Johannesburg, Südafrika
Commercial Union Grand Prix
Vereinigte Staaten  Chris Evert Australien  Evonne Goolagong 6:3, 6:3
Sudafrika 1961  Delina Boshoff
Sudafrika 1961  Ilana Kloss
Vereinigte Staaten  Chris Evert
Vereinigte Staaten  Virginia Wade
7:6, 2:6, 6:1
Tokyo Gunze Classic
Japan  Tokio, Japan
Non-Tour Event
Vereinigte Staaten  Billie Jean King Vereinigte Staaten  Nancy Richey 6:4, 6:4
1 Das Datum kennzeichnet den Wochenanfang

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WTA Finals. (PDF) In: wtatennis.com. Archiviert vom Original am 1. Februar 2017; abgerufen am 12. Oktober 2017 (englisch).