Hauptmenü öffnen

WTA Tour 1985

Tennisturnierkalender der Women’s Tennis Association

Die WTA Tour 1985 (offiziell: Virginia Slims World Championships Series 1985[1]) war der 15. Jahrgang der Damentennis-Turnierserie, die von der Women’s Tennis Association ausgetragen wird. Sie umfasste 56 Turniere.

WTA Tour 1985
Zeitraum: Dezember 1984 – Dezember 1985
Auflage: 15
Anzahl der Turniere: 56
Kategorien: Grand Slam (4)
WTA Championships
WTA (51)
Erfolge
Meiste Turniersiege: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová (12)
Meiste Finalteilnahmen: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chris Evert-Lloyd (16)
Auszeichnungen
Spielerin des Jahres: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Doppel-Team des Jahres: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Aufsteigerin des Jahres: TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
Neuling des Jahres: ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini
Die Grand-Slam-Siegerinnen 1985
Chris Evert playing tennis at Camp David.png
French Open:
Chris Evert-Lloyd
Martina Navratilova trim.jpg
Wimbledon Championships und Australian Open:
Martina Navrátilová


Der Teamwettbewerb Federation Cup wird wie die Grand-Slam-Turniere nicht von der WTA, sondern von der ITF organisiert. Er wird dennoch aufgeführt, da die Spitzenspielerinnen auch dort in der Regel spielen.

TurnierplanBearbeiten

Kategorie
Grand Slam
Tour Championships
Sonstige
Federation Cup

ErklärungenBearbeiten

Die Zeichenfolge von z. B. 128E/96Q/64D/32M hat folgende Bedeutung:
128E = 128 Spielerinnen spielen im Einzel
96Q = 96 Spielerinnen spielen die Qualifikation
64D = 64 Paarungen spielen im Doppel
32M = 32 Paarungen spielen im Mixed

DezemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
31.12. Ginny Championships
Vereinigte Staaten  Port St. Lucie, Vereinigte Staaten
Hartplatz – 14E/5D
Schweden  Catarina Lindqvist Vereinigte Staaten  Terry Holladay 6:3, 6:1
Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen
Vereinigte Staaten  Paula Smith
Schweiz  Christiane Jolissaint
Niederlande  Marcella Mesker
6:3, 6:4

JanuarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
07.01. Virginia Slims of Washington
Vereinigte Staaten  Washington, Vereinigte Staaten
150.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Bulgarien 1971  Manuela Maleewa 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch
Tschechoslowakei  Helena Suková
6:3, 3:6, 6:3
14.01. Virginia Slims of Denver
Vereinigte Staaten  Denver, Vereinigte Staaten
75.000 $
Teppich (Halle) – 32E/16D
Vereinigte Staaten  Peanut Louie Vereinigte Staaten  Zina Garrison 6:4, 4:6, 6:4
Vereinigte Staaten  Mary-Lou Piatek
Vereinigte Staaten  Robin White
Vereinigte Staaten  Leslie Allen
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh
1:6, 6:4, 7:5
21.01. Virginia Slims of Florida
Vereinigte Staaten  Key Biscayne, Vereinigte Staaten
150.000  $
Hartplatz – 56E/32Q/32D
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 6:2, 6:4
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
Sowjetunion  Swetlana Tschernewa
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
6:4, 7:6
28.01. BMW Championships
Vereinigte Staaten  Marco Island, Vereinigte Staaten
100.000 $
Hartplatz – 56E/32D
Vereinigte Staaten  Bonnie Gadusek Vereinigte Staaten  Pam Casale 6:3, 6:4
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
Vereinigte Staaten  Camille Benjamin
Vereinigte Staaten  Bonnie Gadusek
6:3, 6:3

FebruarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
04.02. Lipton International Players Championships
Vereinigte Staaten  Delray Beach, Vereinigte Staaten
750.000 $
Hartplatz – 128E/64Q/64D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd 6:2, 6:4
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Tschechoslowakei  Hana Mandlíková
7:6, 6:2
18.02. Virginia Slims of California
Vereinigte Staaten  Oakland, Vereinigte Staaten
150.000 $
Teppich (Halle) – 28E/32Q/16D
Tschechoslowakei  Hana Mandlíková Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd 6:2, 6:4
Tschechoslowakei  Hana Mandlíková
Australien  Wendy Turnbull
Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank
Vereinigte Staaten  Candy Reynolds
4:6, 7:5, 6:1
25.02. Virginia Slims of Pennsylvania
Vereinigte Staaten  Hershey, Vereinigte Staaten
75.000 $
Teppich (Halle) – 32E/?D
Vereinigte Staaten  Robin White Australien  Anne Minter 6:7, 6:2, 6:2
Vereinigte Staaten  Mary-Lou Piatek
Vereinigte Staaten  Robin White
Vereinigte Staaten  Lea Antonoplis
Vereinigte Staaten  Wendy White
6:4, 7:6

MärzBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
04.03. U.S. Indoors
Vereinigte Staaten  Princeton, Vereinigte Staaten
150.000 $
Teppich (Halle) – 32E/16D
Tschechoslowakei  Hana Mandlíková Schweden  Catarina Lindqvist 6:3, 7:5
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Niederlande  Marcella Mesker
Australien  Elizabeth Smylie
7:5, 6:2
Virginia Slims of Indianapolis
Vereinigte Staaten  Indianapolis, Vereinigte Staaten
75.000 $
Teppich (Halle) – 32E/63Q/16D/8Q
Vereinigte Staaten  Kathleen Horvath Vereinigte Staaten  Elise Burgin 6:2, 6:4
Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Vereinigte Staaten  Kathleen Horvath
Sudafrika 1961  Jennifer Mundel
Vereinigte Staaten  Molly Van Nostrand
6:4, 6:1
11.03. Virginia Slims of Dallas
Vereinigte Staaten  Dallas, Vereinigte Staaten
150.000 $
Teppich (Halle) – 32E/16D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd 6:3, 6:4
Vereinigte Staaten  Barbara Potter
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh
Niederlande  Marcella Mesker
Frankreich  Pascale Paradis
5:7, 6:4, 7:6
18.03. Brazil
Brasilien 1968  São Paulo, Brasilien
50.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Argentinien  Mercedes Paz Peru  Laura Arraya 5:7, 6:1, 6:4
Argentinien  Gabriela Sabatini
Argentinien  Mercedes Paz
Brasilien 1968  Neige Dias
Ungarn 1957  Csilla Bartos
7:5, 6:4
WTA Championships
Vereinigte Staaten  New York City, Vereinigte Staaten
Masters - 500.000 $
Teppich (Halle) – 16E/8D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Tschechoslowakei  Helena Suková 6:3, 7:5, 6:4
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Deutschland BR  Claudia Kohde-Kilsch
Tschechoslowakei  Helena Suková
6:7, 6:4, 7:6
25.03. WTA of PGA
Vereinigte Staaten  Palm Beach Gardens, Vereinigte Staaten
50.000 $
Sandplatz – 32E/16D
Vereinigte Staaten  Kathleen Horvath Schweiz  Petra Delhees-Jauch 3:6, 6:3, 6:3
Vereinigte Staaten  JoAnne Russell
Vereinigte Staaten  Anne Smith
Peru  Laura Gildemeister
Argentinien  Gabriela Sabatini
1:6, 6:1, 7:6

AprilBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
01.04. Ford Cup-4 Woman Special
Vereinigte Staaten  Palm Beach Gardens, Vereinigte Staaten
200.000 $
Sandplatz – 5E
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Tschechoslowakei  Hana Mandlíková 6:3, 6:3
Seabrook
Vereinigte Staaten  Seabrook, Vereinigte Staaten
75.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Bulgarien 1971  Katerina Maleewa Rumänien 1965  Virginia Ruzici 6:3, 6:3
Sowjetunion  Swetlana Tschernewa
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Vereinigte Staaten  Lori McNeil
6:1, 6:3
Bridgestone Doubles
Japan  Tokio, Japan
175.000 $
Teppich (Halle) – 9D
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen
Vereinigte Staaten  Anne White
4:6, 7:5, 6:2
08.04. Family Circle Cup
Vereinigte Staaten  Hilton Head Island, Vereinigte Staaten
200.000 $
Sandplatz – 56E/32Q/32D
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Argentinien  Gabriela Sabatini 6:4, 6:0
Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Sowjetunion  Swetlana Tschernewa
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
6:4, 6:1
15.04. Sunkist WTA Championships
Vereinigte Staaten  Amelia Island, Vereinigte Staaten
250.000 $
Sandplatz – 56E/32Q/32D
Vereinigte Staaten  Zina Garrison Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd 6:4, 6:3
Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank
Tschechoslowakei  Hana Mandlíková
Kanada  Carling Bassett
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd
6:1, 2:6, 6:2
22.04. Chrysler Tournament of Champions
Vereinigte Staaten  Orlando, Vereinigte Staaten
200.000 $
Sandplatz – 26E/6D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Bulgarien 1971  Katerina Maleewa 6:1, 6:0
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Vereinigte Staaten  Kathleen Horvath
6:3, 6:1
Virginia Slims of San Diego
Vereinigte Staaten  San Diego, Vereinigte Staaten
75.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Vereinigtes Konigreich  Annabel Croft Australien  Wendy Turnbull 6:0, 7:6
Vereinigte Staaten  Candy Reynolds
Australien  Wendy Turnbull
Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank
Australien  Susan Leo
6:4, 6:0
29.04. Italian Open
Italien  Tarent, Italien
50.000 $
Sandplatz – 16E/32Q/16D
Italien  Raffaella Reggi Vereinigte Staaten  Vicki Nelson 6:4, 6:4
Italien  Sandra Cecchini
Italien  Raffaella Reggi
Italien  Patrizia Murgo
Italien  Barbara Romano
1:6, 6:4, 6:3
Virginia Slims of Houston
Vereinigte Staaten  Houston, Vereinigte Staaten
150.000 $
Sandplatz – 28E/28Q/16D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Elise Burgin 6:4, 6:1
Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Bulgarien 1971  Manuela Maleewa
Tschechoslowakei  Helena Suková
6:1, 3:6, 6:3

MaiBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
06.05. Australian Indoors
Australien  Sydney, Australien
200.000 $
Hartplatz (Halle) – 28E/16D
Vereinigte Staaten  Pam Shriver Australien  Dianne Balestrat 6:3, 6:3
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Australien  Elizabeth Smylie
Vereinigte Staaten  Barbara Potter
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh-Pete
7:5, 7:5
Barcelona
Spanien  Barcelona, Spanien
50.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Italien  Sandra Cecchini Italien  Raffaella Reggi 6:3, 6:4
Schweiz  Petra Delhees
Brasilien 1968  Pat Medrado
Vereinigte Staaten  Penny Barg
Argentinien  Adriana Villagrán
6:1, 6:0
13.05. German Open
Deutschland Bundesrepublik  Berlin (West), Bundesrepublik Deutschland
150.000 $
Sandplatz – 56E/32Q/32D
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf 6:4, 7:5
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch
Tschechoslowakei  Helena Suková
Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf
Frankreich  Catherine Tanvier
6:4, 6:1
Melbourne Indoors
Australien  Melbourne, Australien
75.000 $
Teppich (Halle) – 32E/16D
Vereinigte Staaten  Pam Shriver Vereinigte Staaten  Kathy Jordan 6:4, 6:4
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Australien  Elizabeth Smylie
Vereinigtes Konigreich  Anne Hobbs
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
6:2, 5:7, 6:1
20.05. Swiss Open
Schweiz  Lugano, Schweiz
100.000 $
Sandplatz – 48E/24D
Vereinigte Staaten  Bonnie Gadusek Bulgarien 1971  Manuela Maleewa 6:2, 6:2
Vereinigte Staaten  Bonnie Gadusek
Tschechoslowakei  Helena Suková
Deutschland BR  Bettina Bunge
Deutschland BR  Eva Pfaff
6:2, 6:4
27.05. French Open
Frankreich  Paris, Frankreich
Grand Slam - 800.000 $
Sandplatz
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 6:3, 6:7, 7:5
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch
Tschechoslowakei  Helena Suková
4:6, 6:2, 6:2
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Schweiz  Heinz Günthardt
Vereinigte Staaten  Paula Smith
Paraguay 1954  Francisco González
2:6, 6:3, 6:2

JuniBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
10.06. Edgbaston Cup
Vereinigtes Konigreich  Birmingham, Großbritannien
125.000 $
Rasen – 56E/32Q/32D
Vereinigte Staaten  Pam Shriver Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen 6:1, 6:0
Vereinigte Staaten  Terry Holladay
Vereinigte Staaten  Sharon Walsh-Pete
Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Vereinigte Staaten  Alycia Moulton
6:4, 5:7, 6:3
17.06. Pilkington Glass Classic
Vereinigtes Konigreich  Eastbourne, Großbritannien
175.000 $
Rasen – 64E/32Q/32D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Tschechoslowakei  Helena Suková 6:4, 6:3
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
7:5, 6:4
24.06. Wimbledon Championships
Vereinigtes Konigreich  Wimbledon, Großbritannien
Grand Slam - 900.000 $
Rasen
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd 4:6, 6.3, 6:2
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
5:7, 6:3, 6:4
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Australien  Paul McNamee
Australien  Elizabeth Smylie
Australien  John Fitzgerald
7:5, 4:6, 6:2

JuliBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
15.07. Elektra Cup
Osterreich  Bregenz, Österreich
50.000 $
Sandplatz – 32E/16D
Rumänien 1965  Virginia Ruzici Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Mima Jaušovec 6:2, 6:3
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Mima Jaušovec
Rumänien 1965  Virginia Ruzici
Tschechoslowakei  Andrea Holíková
Tschechoslowakei  K. Skronská-Böhmová
6:2, 6:3
Virginia Slims of Newport
Vereinigte Staaten  Newport, Vereinigte Staaten
150.000 $
Rasen – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Vereinigte Staaten  Pam Shriver 6:4, 6:1
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd
Australien  Wendy Turnbull
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Australien  Elizabeth Smylie
6:4, 7:6
22.07. U.S. Clay Courts
Vereinigte Staaten  Indianapolis, Vereinigte Staaten
200.000 $
Sandplatz – 56E/44Q/16D
Ungarn 1957  Andrea Temesvári Vereinigte Staaten  Zina Garrison 7:6, 6:3
Bulgarien 1971  Katerina Maleewa
Bulgarien 1971  Manuela Maleewa
Vereinigte Staaten  Penny Barg
Vereinigte Staaten  Paula Smith
3:6, 6:3, 6:4
Virginia Slims of Los Angeles
Vereinigte Staaten  Manhattan Beach, Vereinigte Staaten
250.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/32D
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch Vereinigte Staaten  Pam Shriver 6:2, 6:4
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch
Tschechoslowakei  Helena Suková
Tschechoslowakei  Hana Mandlíková
Australien  Wendy Turnbull
6:4, 6:2

AugustBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
05.08. Canadian Open
Kanada  Toronto, Kanada
250.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/32D
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch 6:2, 6:4
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Niederlande  Marcella Mesker
Frankreich  Pascale Paradis
6:4, 6:0
12.08. United Jersey Bank Classic
Vereinigte Staaten  Mahwah, Vereinigte Staaten
150.000 $
Hartplatz – 56E/31Q/32D
Vereinigte Staaten  Kathy Rinaldi Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf 6:4, 3:6, 6:4
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch
Tschechoslowakei  Helena Suková
7:6, 6:3
19.08. Virginia Slims of Central New York
Vereinigte Staaten  Monticello, Vereinigte Staaten
75.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Barbara Potter Kanada  Helen Kelesi 4:6, 6:3, 6:2
Argentinien  Mercedes Paz
Argentinien  Gabriela Sabatini
Tschechoslowakei  Andrea Holíková
Tschechoslowakei  K. Skronská-Böhmová
5:7, 6:4, 6:3
27.08. US Open
Vereinigte Staaten  New York, Vereinigte Staaten
Grand Slam - 1.250.000 $
Hartplatz
Tschechoslowakei  Hana Mandlíková Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 7:6, 1:6, 7:6
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch
Tschechoslowakei  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
6:7, 6:2, 6:3
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Schweiz  Heinz Günthardt
Australien  Elizabeth Smylie
Australien  John Fitzgerald
6:3, 6:4

SeptemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
09.09. Virginia Slims of Utah
Vereinigte Staaten  Salt Lake City, Vereinigte Staaten
75.000 $
Hartplatz – 32E/16D
Vereinigte Staaten  Stephanie Rehe Vereinigte Staaten  Camille Benjamin 6:2, 6:4
Sowjetunion  Swetlana Tschernewa
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank
Sudafrika 1961  Beverly Mould
7:5, 6:2
16.09. Virginia Slims of Chicago
Vereinigte Staaten  Chicago, Vereinigte Staaten
150.000 $
Teppich (Halle) – 31E/31Q/16D
Vereinigte Staaten  Bonnie Gadusek Vereinigte Staaten  Kathy Rinaldi 6:1, 6:3
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Vereinigte Staaten  JoAnne Russell
6:2, 6:2
23.09. Virginia Slims of New Orleans
Vereinigte Staaten  New Orleans, Vereinigte Staaten
150.000 $
Teppich (Halle) – 32E/25Q/15D
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Vereinigte Staaten  Pam Shriver 6:4, 7:5
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd
Australien  Wendy Turnbull
Vereinigte Staaten  Mary-Lou Piatek
Vereinigte Staaten  Anne White
6:1, 6:2
30.09. Lynda Carter/Maybelline Classic
Vereinigte Staaten  Fort Lauderdale, Vereinigte Staaten
150.000 $
Hartplatz – 32E/16D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf 6:3, 6:1
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Vereinigte Staaten  Robin White
Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank
Sudafrika 1961  Beverly Mould
6:2, 7:5
Federation Cup Finale
Japan  Nagoya, Japan
Hartplatz

Tschechoslowakei  Tschechoslowakei

Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten

2:1

OktoberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
07.10. Virginia Slims of Indianapolis
Vereinigte Staaten  Indianapolis, Vereinigte Staaten
75.000 $
Hartplatz (Halle) – 32E/16D
Vereinigte Staaten  Bonnie Gadusek Vereinigte Staaten  Pam Casale 6:0, 6:3
Vereinigte Staaten  Bonnie Gadusek
Vereinigte Staaten  Mary-Lou Piatek
Vereinigte Staaten  Penny Barg
Vereinigte Staaten  Sandy Collins
6:1, 6:0
14.10. Japan Open
Japan  Tokio, Japan
50.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Argentinien  Gabriela Sabatini Vereinigte Staaten  Linda Gates 6:3, 6:4
Neuseeland  Belinda Cordwell
Neuseeland  Julie Richardson
Peru  Laura Gildemeister
Vereinigte Staaten  Beth Herr
6:4, 6:4
Porsche Classic
Deutschland BR  Filderstadt, Bundesrepublik Deutschland
175.000 $
Teppich (Halle) – 32E/31Q/16D
Vereinigte Staaten  Pam Shriver Schweden  Catarina Lindqvist 6:1, 7:5
Tschechoslowakei  Hana Mandlíková
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Schweden  Carina Karlsson
Danemark  Tine Scheuer-Larsen
6:2, 6:1
21.10. Pretty Polly Classic
Vereinigtes Konigreich  Brighton, Großbritannien
175.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Bulgarien 1971  Manuela Maleewa 7:5, 6:3
Vereinigte Staaten  Lori McNeil
Frankreich  Catherine Suire
Vereinigte Staaten  Barbara Potter
Tschechoslowakei  Helena Suková
4:6, 7:6, 6:4
28.10. European Indoors
Schweiz  Zürich, Schweiz
150.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Zina Garrison Tschechoslowakei  Hana Mandlíková 6:1, 6:3
Tschechoslowakei  Hana Mandlíková
Ungarn 1957  Andrea_Temesvári
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch
Tschechoslowakei  Helena Suková
6:4, 3:6, 7:6

NovemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
04.11. Florida Federal Open
Vereinigte Staaten  Tampa, Vereinigte Staaten
150.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Stephanie Rehe Argentinien  Gabriela Sabatini 6:4, 6:7, 7:5
Kanada  Carling Bassett
Argentinien  Gabriela Sabatini
Vereinigte Staaten  Lisa Bonder
Peru  Laura Gildemeister
6:0, 6:0
Hewlett-Packard Trophy
Niederlande  Hilversum, Niederlande
75.000 $
Teppich (Halle) – 16E/13D
Bulgarien 1971  Katerina Maleewa Schweden  Carina Karlsson 6:3, 6:2
Niederlande  Marcella Mesker
Frankreich  Catherine Tanvier
Italien  Sandra Cecchini
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Sabrina Goleš
6:2, 6:2
11.11. National Panasonic Women’s Classic
Australien  Brisbane, Australien
150.000 $
Rasen – 56E/32Q/32D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Pam Shriver 6:3, 7:5
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch
Tschechoslowakei  Helena Suková
6:4, 6:7, 6:1
18.11. Family Circle New South Wales
Australien  Sydney, Australien
150.000 $
Rasen – 56E/32Q/32D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Tschechoslowakei  Hana Mandlíková 3:6, 6:1, 6:2
Tschechoslowakei  Hana Mandlíková
Australien  Wendy Turnbull
Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank
Vereinigte Staaten  Candy Reynolds
3:6, 7:6, 6:4
Lion’s Cup
Japan  Tokio, Japan
100.000 $
Teppich (Halle) – 4E
Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd Bulgarien 1971  Manuela Maleewa 7:5, 6:0
25.11. Australian Open
Australien  Melbourne, Australien
Grand Slam - 645.000 $
Rasen
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Chris Evert-Lloyd 6:2, 4:6, 6:2
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch
Tschechoslowakei  Helena Suková
6:3, 6:4

DezemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
09.12. Pan Pacific Open
Japan  Tokio, Japan
250.000 $
Teppich (Halle) – 28E/29Q/16D
Bulgarien 1971  Manuela Maleewa Vereinigte Staaten  Bonnie Gadusek 7:6, 3:6, 7:5
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch
Tschechoslowakei  Helena Suková
Niederlande  Marcella Mesker
Australien  Elizabeth Smylie
6:0, 6:4
1 Das Datum kennzeichnet den Wochenanfang

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WTA Finals. (PDF) In: wtatennis.com. Archiviert vom Original am 1. Februar 2017; abgerufen am 12. Oktober 2017 (englisch).