Hauptmenü öffnen

WTA Tour 1990

Tennisturnierkalender der Women’s Tennis Association

Die WTA Tour 1990 (offiziell: Kraft General Foods World Tour 1990[1]) ist der 20. Jahrgang der Damentennis-Turnierserie, die von der Women’s Tennis Association ausgetragen wird.

WTA Tour 1990
Zeitraum: Dezember 1989 – Dezember 1990
Auflage: 20
Anzahl der Turniere: 60
Kategorien: Grand Slam (4)
WTA Championships
Doubles Championships
Tier I (6)
Tier II (14)
Tier III (7)
Tier IV (15)
Tier V (12)
Erfolge
Meiste Turniersiege: DeutschlandDeutschland Steffi Graf (10)
Meiste Finalteilnahmen: DeutschlandDeutschland Steffi Graf (13)
Auszeichnungen
Spielerin des Jahres: DeutschlandDeutschland Steffi Graf
Doppel-Team des Jahres: TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
TschechoslowakeiTschechoslowakei Jana Novotná
Aufsteigerin des Jahres: Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Monica Seles
Neuling des Jahres: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jennifer Capriati
Rückkehrerin des Jahres: AustralienAustralien Elizabeth Smylie
Die Grand-Slam-Siegerinnen 1990
Steffi Graf in Hamburg.jpg
Australian Open:
Steffi Graf
Monica Seles 1991.jpg
French Open:
Monica Seles
Martina Navratilova trim.jpg
Wimbledon Championships:
Martina Navrátilová
Gab2-sabatini-wikipedia.jpg
US Open:
Gabriela Sabatini

Die Teamwettbewerbe Hopman Cup und Federation Cup werden wie die Grand-Slam-Turniere nicht von der WTA, sondern von der ITF organisiert. Sie werden dennoch aufgeführt, da die Spitzenspielerinnen auch dort in der Regel spielen.

TurnierplanBearbeiten

Kategorie
Grand Slam
Tour Championships
Tier I
Tier II
Tier III
Tier IV & V
Sonstige
Hopman Cup
Federation Cup

ErklärungenBearbeiten

Die Zeichenfolge von z. B. 128E/96Q/64D/32M hat folgende Bedeutung:
128E = 128 Spielerinnen spielen im Einzel
96Q = 96 Spielerinnen spielen die Qualifikation
64D = 64 Paarungen spielen im Doppel
32M = 32 Paarungen spielen im Mixed

DezemberBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
25.12. Hopman Cup
Australien  Perth, Australien
ITF – 350.000 $
Hartplatz
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Spanien  Emilio Sánchez Vicario
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Vereinigte Staaten  John McEnroe
2:1

JanuarBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
01.01. Danone Women’s Open
Australien  Brisbane, Australien
Tier IV – 150.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Sowjetunion  Natallja Swerawa Australien  Rachel McQuillan 6:4, 6:0
Tschechoslowakei  Jana Novotná
Tschechoslowakei  Helena Suková
Australien  Hana Mandlíková
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
6:3, 6:1
08.01. Holden NSW Open
Australien  Sydney, Australien
Tier III – 225.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Sowjetunion  Natallja Swerawa Osterreich  Barbara Paulus 4:6, 6:1, 6:3
Tschechoslowakei  Jana Novotná
Tschechoslowakei  Helena Suková
Sowjetunion  Larissa Sawtschenko
Sowjetunion  Natallja Swerawa
6:3, 7:5
15.01. – 28.01. Australian Open
Australien  Melbourne, Australien
Grand Slam – 1.000.000 $
Hartplatz – 128E/48Q/64D/32M
Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández 6:3, 6:4
Tschechoslowakei  Jana Novotná
Tschechoslowakei  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
7:65, 7:66
Sowjetunion  Natallja Swerawa
Vereinigte Staaten  Jim Pugh
Vereinigte Staaten  Zina Garrison
Vereinigte Staaten  Rick Leach
4:6, 6:2, 6:3
29.01. Nutri-Metics
Neuseeland  Auckland, Neuseeland
Tier V – 75.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Sowjetunion  Leila Mes’chi Belgien  Sabine Appelmans 6:1, 6:0
Sowjetunion  Natalija Medwedjewa
Sowjetunion  Leila Mes’chi
Kanada  Jill Hetherington
Vereinigte Staaten  Robin White
3:6, 6:3, 7:63
Toray Pan Pacific Open
Japan  Tokio, Japan
Tier II – 350.000 $
Teppich (Halle) – 28E/32Q/16D
Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 6:1, 6:2
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Australien  Elizabeth Smylie
Australien  Jo-Anne Faull
Australien  Rachel McQuillan
6:2, 6:2

FebruarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
05.02. Fernleaf International Classic
Neuseeland  Wellington, Neuseeland
Tier V – 75.000 $
Hartplatz – 32/32Q/16D
Deutschland Bundesrepublik  Wiltrud Probst Sowjetunion  Leila Mes’chi 1:6, 6:4, 6:0
Sowjetunion  Natalija Medwedjewa
Sowjetunion  Leila Mes’chi
Australien  Michelle Jaggard
Neuseeland  Julie Richardson
6:3, 2:6, 6:4
Breyers Tennis Classic
Vereinigte Staaten  Wichita, Vereinigte Staaten
Tier IV – 150.000 $
Hartplatz (Halle) – 32E/30Q/16D
Sudafrika 1961  Dinky Van Rensburg Frankreich  Nathalie Tauziat 2:6, 7:5, 6:2
Niederlande  Manon Bollegraf
Vereinigte Staaten  Meredith McGrath
Vereinigte Staaten  Mary-Lou Daniels
Vereinigte Staaten  Wendy White
6:0, 6:2
12.02. Virginia Slims of Chicago
Vereinigte Staaten  Chicago, Vereinigte Staaten
Tier I – 500.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Schweiz  Manuela Maleeva-Fragnière 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Anne Smith
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Frankreich  Nathalie Tauziat
6:7, 6:4, 6:3
19.02. Virginia Slims of Oklahoma
Vereinigte Staaten  Oklahoma City, Vereinigte Staaten
Tier IV – 150.000 $
Hartplatz (Halle) – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Amy Frazier Niederlande  Manon Bollegraf 6:4, 6:2
Vereinigte Staaten  Mary-Lou Daniels
Vereinigte Staaten  Wendy White
Niederlande  Manon Bollegraf
Sudafrika 1961  Lise Gregory
7:5, 6:2
Virginia Slims of Washington
Vereinigte Staaten  Washington, Vereinigte Staaten
Tier II – 350.000 $
Teppich (Halle) – 28E/14D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Zina Garrison 6:1, 6:0
Vereinigte Staaten  Zina Garrison
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Ann Henricksson
Sudafrika 1961  Dinky Van Rensburg
6:0, 6:3
26.02. Virginia Slims of Indian Wells
Vereinigte Staaten  Indian Wells, Vereinigte Staaten
Tier II – 350.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Tschechoslowakei  Helena Suková 6:2, 5:7, 6:1
Tschechoslowakei  Jana Novotná
Tschechoslowakei  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
6:2, 7:6

MärzBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
05.03. Virginia Slims of Florida
Vereinigte Staaten  Boca Raton, Vereinigte Staaten
Tier II – 350.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Argentinien  Gabriela Sabatini Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati 6:4, 7:5
Tschechoslowakei  Jana Novotná
Tschechoslowakei  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Australien  Wendy Turnbull
6:4, 6:2
19.03. Lipton International Player's Championships
Vereinigte Staaten  Miami, Vereinigte Staaten
Tier I – 750.000 $
Hartplatz – 96E/64Q/48D
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Osterreich  Judith Wiesner 6:1, 6:2
Tschechoslowakei  Jana Novotná
Tschechoslowakei  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen
Vereinigte Staaten  Robin White
6:4, 6:3
26.03. Virginia Slims of Houston
Vereinigte Staaten  Houston, Vereinigte Staaten
Tier III – 225.000 $
Sandplatz – 16E/16Q/7D
Bulgarien 1971  Katerina Maleewa Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 6:1, 1:6, 6:4
wegen Wetterproblemen gestrichen
US Hardcourt Championships
Vereinigte Staaten  San Antonio, Vereinigte Staaten
Tier III – 225.000 $
Hartplatz – 16E/16Q/8D
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Schweiz  Manuela Maleeva-Fragnière 6:4, 6:3
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Vereinigte Staaten  Robin White
7:5, 7:5

AprilBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
02.04. Family Circle Cup
Vereinigte Staaten  Hilton Head Island, Vereinigte Staaten
Tier I – 500.000 $
Sandplatz – 56E/32Q/28D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati 6:2, 6:4
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Argentinien  Mercedes Paz
Sowjetunion  Natallja Swerawa
6:2, 6:1
09.04. Bausch & Lomb Championships
Vereinigte Staaten  Amelia Island, Vereinigte Staaten
Tier II – 350.000 $
Sandplatz – 56E/32Q/28D
Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 6:1, 6:0
Argentinien  Mercedes Paz
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Tschechoslowakei  Regina Rajchrtová
Ungarn  Andrea Temesvári
7:66, 6:4
Suntory Japan Open
Japan  Tokio, Japan
Tier IV – 150.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Schweden  Catarina Lindqvist Australien  Elizabeth Smylie 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
Vereinigte Staaten  Hu Na
Australien  Michelle Jaggard
6:0, 3:6, 6:1
16. – 22.04. Eckerd Tennis Open
Vereinigte Staaten  Tampa, Vereinigte Staaten
Tier III – 225.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Bulgarien 1971  Katerina Maleewa 6:1, 6:0
Argentinien  Mercedes Paz
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Italien  Sandra Cecchini
Peru  Laura Gildemeister
6:2, 6:0
23.04. DHL Open
Singapur  Singapur, Singapur
Tier IV – 150.000 $
Hartplatz – 56E/28D
Japan  Naoko Sawamatsu Vereinigtes Konigreich  Sarah Loosemore 7:65, 3:6, 6:4
Vereinigtes Konigreich  Jo Durie
Kanada  Jill Hetherington
Frankreich  Pascale Paradis
Frankreich  Catherine Suire
6:4, 6:1
23.04. International Championships of Spain
Spanien  Barcelona, Spanien
Tier IV – 150.000 $
Sandplatz – 28E/32Q/16D
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario Deutschland Bundesrepublik  Isabel Cueto 6:4, 6:2
Argentinien  Mercedes Paz
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Sabrina Goleš
Argentinien  Patricia Tarabini
6:7, 6:2, 6:1
30.04. Citizen Cup
Deutschland Bundesrepublik  Hamburg, Bundesrepublik Deutschland
Tier II – 350.000 $
Sandplatz – 56E/27D
Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 5:7, 6:0, 6:1
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
Tschechoslowakei  Helena Suková
6:2, 6:3
Trofeo Ilva-Coppa Mantegazza
Italien  Tarent, Italien
Tier V – 75.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Italien  Raffaella Reggi Frankreich  Alexia Dechaume 3:6, 6:0, 6:2
Sowjetunion  Olena Brjuchowez
Sowjetunion  Jewgenija Manjukowa
Italien  Silvia Farina
Italien  Rita Grande
7:6, 6:1

MaiBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
07.05. Campionati Internazionali d’Italia Peugeot Open Cup
Italien  Rom, Italien
Tier I – 500.000 $
Sandplatz – 56E/32Q/28D
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 6:1, 6:1
Kanada  Helen Kelesi
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles
Italien  Laura Garrone
Italien  Laura Golarsa
6:3, 6:4
14.05. Lufthansa Cup German Open
Deutschland Bundesrepublik  Berlin (West), Bundesrepublik Deutschland
Tier I – 500.000 $
Sandplatz – 56E/32Q/28D
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf 6:4, 6:3
Australien  Nicole Provis
Sudafrika 1961  Elna Reinach
Australien  Hana Mandlíková
Tschechoslowakei  Jana Novotná
6:2, 6:1
21.05. Internationaux de Strasbourg
Frankreich  Straßburg, Frankreich
Tier IV – 150.000 $
Sandplatz – 32E/26Q/16D
Argentinien  Mercedes Paz Vereinigte Staaten  Ann Grossman 6:2, 6:3
Australien  Nicole Provis
Sudafrika 1961  Elna Reinach
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
6:1, 6:4
Geneva European Open
Schweiz  Genf, Schweiz
Tier IV – 150.000 $
Sandplatz – 32E/31Q/16D
Osterreich  Barbara Paulus Kanada  Helen Kelesi 2:6, 7:5, 7:6
Australien  Louise Field
Sudafrika 1961  Dinky Van Rensburg
Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen
5:7, 7:6, 7:5
28.05. French Open
Frankreich  Paris, Frankreich
Grand Slam – 2.019.720 $
Sandplatz – 128E/64Q/64D/64M
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf 7:66, 6:4
Tschechoslowakei  Jana Novotná
Tschechoslowakei  Helena Suková
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
Sowjetunion  Natallja Swerawa
6:4, 7:5
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Mexiko  Jorge Lozano
Australien  Nicole Provis
Sudafrika 1961  Danie Visser
7:6, 7:6

JuniBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
11.06. The Dow Classic
Vereinigtes Konigreich  Birmingham, Großbritannien
Tier IV – 150.000 $
Rasen – 56E/32Q/28D
Vereinigte Staaten  Zina Garrison Tschechoslowakei  Helena Suková 6:4, 6:1
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
Sowjetunion  Natallja Swerawa
Sudafrika 1961  Lise Gregory
Vereinigte Staaten  Gretchen Magers
3:6, 6:3, 6:3
18.06. Pilkington Glass Ladies Championships
Vereinigtes Konigreich  Eastbourne, Großbritannien
Tier II – 350.000 $
Rasen – 64E/32Q/32D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Gretchen Magers 6:0, 6:2
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
Sowjetunion  Natallja Swerawa
Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Zina Garrison
6:4, 6:3
25.06. Wimbledon Championships
Vereinigtes Konigreich  Wimbledon, Großbritannien
Grand Slam – 2.728.856 $
Rasen – 128E/64Q/64D/32Q/64M
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Zina Garrison 6:4, 6:1
Tschechoslowakei  Jana Novotná
Tschechoslowakei  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
6:3, 6:4
Vereinigte Staaten  Zina Garrison
Vereinigte Staaten  Rick Leach
Australien  Elizabeth Smylie
Australien  John Fitzgerald
7:5, 6:2

JuliBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
09.07. Torneo Internationale
Italien  Palermo, Italien
Tier V – 75.000 $
Sandplatz – 32E/19Q/16D
Deutschland Bundesrepublik  Isabel Cueto Osterreich  Barbara Paulus 6:2, 6:3
Italien  Laura Garrone
Luxemburg  Karin Kschwendt
Argentinien  Florencia Labat
Italien  Barbara Romano
6:2, 6:4
09.07. Swedish Open
Schweden  Båstad, Schweden
Tier V – 75.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Italien  Sandra Cecchini Schweiz  Csilla Bartos 6:1, 6:2
Argentinien  Mercedes Paz
Danemark  Tine Scheuer-Larsen
Niederlande  Carin Bakkum
Niederlande  Nicole Jagerman
6:3, 6:710, 6:2
16.07. Estoril Ladies Open
Portugal  Oeiras, Portugal
Tier V – 100.000 $
Sandplatz – 32E/24Q/16D
Italien  Federica Bonsignori Italien  Laura Garrone 2:6, 6:3, 6:3
Italien  Sandra Cecchini
Argentinien  Patricia Tarabini
Niederlande  Carin Bakkum
Niederlande  Nicole Jagerman
1:6, 6:2, 6:3
Virginia Slims of Newport
Vereinigte Staaten  Newport, Vereinigte Staaten
Tier III – 225.000 $
Rasen – 32E/32Q/16D
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario Vereinigtes Konigreich  Jo Durie 7:6, 4:6, 7:5
Sudafrika 1961  Lise Gregory
Vereinigte Staaten  Gretchen Magers
Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Anne Smith
7:6, 6:1
21.07. Federation Cup Finale
Vereinigte Staaten  Atlanta, Vereinigte Staaten,
ITF – Hartplatz
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Sowjetunion  Sowjetunion 2:1
30.07. Player's Ltd. Challenge Canadian Open
Kanada  Montreal, Kanada
Tier I – 500.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Bulgarien 1971  Katerina Maleewa 6:1, 6:76, 6:3
Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen
Argentinien  Gabriela Sabatini
Kanada  Helen Kelesi
Italien  Raffaella Reggi
3:6, 6:2, 6:2

AugustBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
06.08. Virginia Slims of Albuquerque
Vereinigte Staaten  Albuquerque, Vereinigte Staaten
Tier IV – 150.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Tschechoslowakei  Jana Novotná Peru  Laura Gildemeister 6:4, 6:4
Vereinigte Staaten  Meredith McGrath
Vereinigte Staaten  Anne Smith
Vereinigte Staaten  Peanut Louie Harper
Vereinigte Staaten  Wendy White-Prausa
7:6, 6:4
Great American Bank Classic
Vereinigte Staaten  San Diego, Vereinigte Staaten
Tier III – 225.000 $
Hartplatz – 32E/16D
Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Schweiz  Manuela Maleeva-Fragnière 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Zina Garrison
Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank-Nideffer
6:4, 7:6
13.08. Virginia Slims of Los Angeles
Vereinigte Staaten  Manhattan Beach, Vereinigte Staaten
Tier II – 350.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 6:4, 3:6, 7:66
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Tschechoslowakei  Jana Novotná
Argentinien  Mercedes Paz
Argentinien  Gabriela Sabatini
6:3, 4:6, 6:4
20.08. OTB International Open
Vereinigte Staaten  Schenectady, Vereinigte Staaten
Tier V – 75.000 $
Hartplatz – 32E/28Q/15D
Deutschland Bundesrepublik  Anke Huber Vereinigte Staaten  Marianne Werdel 6:1, 5:7, 6:4
Vereinigte Staaten  Alysia May
Japan  Nana Miyagi
Italien  Linda Ferrando
Deutschland Bundesrepublik  Wiltrud Probst
6:4, 5:7, 6:3
27.08. US Open
Vereinigte Staaten  New York, Vereinigte Staaten
Grand Slam – 2.700.000 $
Hartplatz – 128E/64Q/64D/32M
Argentinien  Gabriela Sabatini Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf 6:2, 7:6
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Tschechoslowakei  Jana Novotná
Tschechoslowakei  Helena Suková
6:2, 6:4
Australien  Elizabeth Smylie
Australien  Todd Woodbridge
Sowjetunion  Natallja Swerawa
Vereinigte Staaten  Jim Pugh
6:4, 6:2

SeptemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
10.09. Athens Ladies Open
Griechenland  Athen, Griechenland
Tier V – 75.000 $
Sandplatz – 32E/28Q/16D
Schweden  Cecilia Dahlman Italien  Katia Piccolini 7:5, 7:5
Italien  Laura Garrone
Luxemburg  Karin Kschwendt
Tschechoslowakei  Leona Lásková
Tschechoslowakei  Jana Pospíšilová
6:0, 1:6, 7:66
Austrian Open
Osterreich  Kitzbühel, Österreich
Tier V – 100.000 $
Sandplatz – 32E/25Q/16D
Deutschland Bundesrepublik  Claudia Kohde-Kilsch Australien  Rachel McQuillan 7:6, 6:4
Tschechoslowakei  Petra Langrová
Tschechoslowakei  Radka Zrubáková
Italien  Sandra Cecchini
Argentinien  Patricia Tarabini
6:0, 6:4
Light n’ Lively Doubles
Vereinigte Staaten  Orlando, Vereinigte Staaten
175.000 $
Teppich (Halle) – 12D
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
Sowjetunion  Natallja Swerawa
Niederlande  Manon Bollegraf
Vereinigte Staaten  Meredith McGrath
6:4, 6:1
17.09. Clarins Open
Frankreich  Paris, Frankreich
Tier IV – 150.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Spanien  Conchita Martínez Argentinien  Patricia Tarabini 7:5, 6:3
Australien  Kristin Godridge
Australien  Kirrily Sharpe
Frankreich  Alexia Dechaume
Frankreich  Nathalie Herreman
4:6, 6:3, 6:1
24.09. Volkswagen Damen Grand Prix
Deutschland Demokratische Republik 1949  Leipzig, DDR
Tier III – 225.000 $
Teppich (Halle) – 28E/30Q/16D
Deutschland Bundesrepublik  Steffi Graf Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 6:1, 6:1
Sudafrika 1961  Lise Gregory
Vereinigte Staaten  Gretchen Magers
Niederlande  Manon Bollegraf
Vereinigtes Konigreich  Jo Durie
6:2, 4:6, 6:3
Nichirei International Championships
Japan  Tokio, Japan
Tier II – 350.000 $
Teppich (Halle) – 28E/16D
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández Vereinigte Staaten  Amy Frazier 3:6, 6:2, 6:3
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
Vereinigte Staaten  Robin White
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
4:6, 6:3, 7:64
Open Whirlpool – Ville de Bayonne
Frankreich  Bayonne, Frankreich
Tier V – 100.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Frankreich  Nathalie Tauziat Deutschland Bundesrepublik  Anke Huber 6:3, 7:68
Australien  Louise Field
Frankreich  Catherine Tanvier
Australien  Jo-Anne Faull
Australien  Rachel McQuillan
7:63, 6:75, 7:65

OktoberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
01.10. Moscow Women’s Open
Sowjetunion  Moskau, Sowjetunion
Tier V – 100.000 $
Teppich (Halle) – 32E/30Q/16D
Sowjetunion  Leila Mes’chi Sowjetunion  Olena Brjuchowez 6:4, 6:4
Vereinigte Staaten  Gretchen Magers
Vereinigte Staaten  Robin White
Sowjetunion  Olena Brjuchowez
Sowjetunion  Jewgenija Manjukowa
6:2, 6:4
08.10. BMW European Indoors Zurich
Schweiz  Zürich, Schweiz
Tier II – 350.000 $
Teppich (Halle) – 32E/28Q/16D
Deutschland  Steffi Graf Argentinien  Gabriela Sabatini 6:3, 6:2
Niederlande  Manon Bollegraf
Deutschland  Eva Pfaff
Frankreich  Catherine Suire
Sudafrika 1961  Dinky van Rensburg
7:5, 6:4
15.10. Arizona Classic
Vereinigte Staaten  Scottsdale, Vereinigte Staaten
Tier IV – 150.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Spanien  Conchita Martínez Vereinigte Staaten  Marianne Werdel 7:5, 6:1
Vereinigte Staaten  Elise Burgin
Kanada  Helen Kelesi
Vereinigte Staaten  Sandy Collins
Vereinigte Staaten  Ronni Reis
6:4, 6:2
Porsche Tennis Grand Prix
Deutschland  Filderstadt, Deutschland
Tier II – 350.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández Osterreich  Barbara Paulus 6:1, 6:3
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
Vereinigte Staaten  Zina Garrison
Argentinien  Mercedes Paz
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
7:5, 6:3
22. – 28.10. Puerto Rican Open
Puerto Rico  Dorado, Puerto Rico
Tier IV – 150.000 $
Hartplatz – 32E/30Q/16D
Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati Vereinigte Staaten  Zina Garrison 5:7, 6:4, 6:2
Sowjetunion  Olena Brjuchowez
Sowjetunion  Natalija Medwedjewa
Vereinigte Staaten  Amy Frazier
Neuseeland  Julie Richardson
6:4, 6:2
22.10. Midland Bank Championships
Vereinigtes Konigreich  Brighton, Großbritannien
Tier II – 350.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Deutschland  Steffi Graf Tschechoslowakei  Helena Suková 7:5, 6:3
Tschechoslowakei  Helena Suková
Frankreich  Nathalie Tauziat
Vereinigtes Konigreich  Jo Durie
Sowjetunion  Natallja Swerawa
6:1, 6:4
29.10. Virginia Slims of California
Vereinigte Staaten  Oakland, Vereinigte Staaten
Tier II – 350.000 $
Teppich (Halle) – 28E/16D
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 6:3, 7:65
Vereinigte Staaten  Meredith McGrath
Vereinigte Staaten  Anne Smith
Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank-Nideffer
Vereinigte Staaten  Robin White
2:6, 6:0, 6:4
Virginia Slims of Nashville
Vereinigte Staaten  Brentwood, Vereinigte Staaten
Tier IV – 150.000 $
Hartplatz (Halle) – 32E/32Q/16D
Sowjetunion  Natalija Medwedjewa Vereinigte Staaten  Susan Sloane 6:3, 7:63
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
Niederlande  Brenda Schultz
Niederlande  Caroline Vis
6:1, 6:2

NovemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
05.11. Jello Tennis Classic
Vereinigte Staaten  Indianapolis, Vereinigte Staaten
Tier IV – 150.000 $
Hartplatz (Halle) – 32E/32Q/16D
Spanien  Conchita Martínez Sowjetunion  Leila Mes’chi 6:4, 6:2
Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Meredith McGrath
Vereinigte Staaten  Katrina Adams
Kanada  Jill Hetherington
6:1, 6:1
Virginia Slims of New England
Vereinigte Staaten  Worcester, Vereinigte Staaten
Tier II – 350.000 $
Teppich (Halle) – 28E/16D
Deutschland  Steffi Graf Argentinien  Gabriela Sabatini 7:6, 6:3
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Tschechoslowakei  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
Tschechoslowakei  Jana Novotná
3:6, 6:3, 6:3
12.11. WTA Championships
Vereinigte Staaten  New York, Vereinigte Staaten
Masters – 3.000.000 $
Teppich (Halle) – 16E/8D
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Argentinien  Gabriela Sabatini 6:4, 5:7, 3:6, 6:4, 6:2
Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
Argentinien  Mercedes Paz
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
7:64, 6:4
26.11. Nivea Cup
Brasilien 1968  São Paulo, Brasilien
Tier V – 75.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Deutschland  Veronika Martinek Vereinigte Staaten  Donna Faber 6:2, 6:4
Argentinien  Bettina Fulco
Tschechoslowakei  Eva Švíglerová
Frankreich  Mary Pierce
Vereinigte Staaten  Luanne Spadea
7:5, 6:4
1 Das Datum kennzeichnet den Wochenanfang

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WTA Finals. (PDF) In: wtatennis.com. Archiviert vom Original am 1. Februar 2017; abgerufen am 12. Oktober 2017 (englisch).