Hauptmenü öffnen

WTA Tour 1993

Tennisturnierkalender der Women’s Tennis Association

Die WTA Tour 1993 (offiziell: Kraft Tour 1993[1]) war der 23. Jahrgang der Damentennis-Turnierserie, die von der Women’s Tennis Association ausgetragen wird.

WTA Tour 1993
Zeitraum: Januar – November 1993
Auflage: 23
Anzahl der Turniere: 61
Kategorien: Grand Slam (4)
WTA Championships
Doubles Championships
Tier I (8)
Tier II (19)
Tier III (13)
Tier IV (15)
Erfolge
Meiste Turniersiege: DeutschlandDeutschland Steffi Graf (10)
Meiste Finalteilnahmen: DeutschlandDeutschland Steffi Graf (14)
Auszeichnungen
Spielerin des Jahres: DeutschlandDeutschland Steffi Graf
Doppel-Team des Jahres: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernández
Weissrussland 1991Weißrussland Natallja Swerawa
Aufsteigerin des Jahres: BulgarienBulgarien Magdalena Maleewa
Neuling des Jahres: KroatienKroatien Iva Majoli
Rückkehrerin des Jahres: AustralienAustralien Elizabeth Smylie
Die Grand-Slam-Siegerinnen 1993
Monica Seles 1991.jpg
Australian Open:
Monica Seles
Steffi Graf in Hamburg.jpg
French Open,
Wimbledon
und US Open:
Steffi Graf


Die Teamwettbewerbe Hopman Cup und Federation Cup werden wie die Grand-Slam-Turniere nicht von der WTA, sondern von der ITF organisiert. Sie werden dennoch aufgeführt, da die Spitzenspielerinnen auch dort in der Regel spielen.

Inhaltsverzeichnis

TurnierplanBearbeiten

Kategorie
Grand Slam
Tour Championships
Tier I
Tier II
Tier III
Tier IV
Sonstige
Hopman Cup
Federation Cup

ErklärungenBearbeiten

Die Zeichenfolge von z. B. 128E/96Q/64D/32M hat folgende Bedeutung:
128E = 128 Spielerinnen spielen im Einzel
96Q = 96 Spielerinnen spielen die Qualifikation
64D = 64 Paarungen spielen im Doppel
32M = 32 Paarungen spielen im Mixed

JanuarBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
04.01. Hopman Cup
Australien  Perth, Australien
ITF – 700.000 $
Hartplatz
Deutschland  Steffi Graf
Deutschland  Michael Stich
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Spanien  Emilio Sánchez
2:1
Danone Australian Hardcourt Championships
Australien  Brisbane, Australien
Tier III – 150.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Spanien  Conchita Martínez Bulgarien  Magdalena Maleewa 6:3, 6:4
Spanien  Conchita Martínez
Lettland  Larisa Neiland
Vereinigte Staaten  Shannon McCarthy
Vereinigte Staaten  Kimberly Po
6:2, 6:2
11.01. Sunsmart Victorian Women's Open
Australien  Melbourne, Australien
Tier IV – 100.000 $
Hartplatz – 32E/16D
Sudafrika 1961  Amanda Coetzer Japan  Naoko Sawamatsu 6:2, 6:3
Australien  Nicole Provis
Frankreich  Nathalie Tauziat
Vereinigte Staaten  Cammy MacGregor
Vereinigte Staaten  Shaun Stafford
1:6, 6:3, 6:3
Peters NSW Open-Tournament of Champions
Australien  Sydney, Australien
Tier II – 275.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati Deutschland  Anke Huber 6:1, 6:4
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Australien  Elizabeth Smylie
Vereinigte Staaten  Lori McNeil
Australien  Rennae Stubbs
7:64, 6:2
18.01. Australian Open
Australien  Melbourne, Australien
Grand Slam – 2.400.000 $
Hartplatz – 128E/64Q/64D/32M
Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Monica Seles Deutschland  Steffi Graf 4:6, 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Australien  Elizabeth Smylie
6:4, 6:3
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Australien  Todd Woodbridge
Vereinigte Staaten  Zina Garrison-Jackson
Vereinigte Staaten  Rick Leach
7:5, 6:4

FebruarBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
01.02. Amway Classic
Neuseeland  Auckland, Neuseeland
Tier IV – 100.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Sudafrika 1961  Elna Reinach Vereinigte Staaten  Caroline Kuhlman 6:0, 6:0
Frankreich  Isabelle Demongeot
Sudafrika 1961  Elna Reinach
Kanada  Jill Hetherington
Vereinigte Staaten  Kathy Rinaldi
6:2, 6:4
Toray Pan Pacific Open
Japan  Tokio, Japan
Tier I – 750.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Lettland  Larisa Neiland 6:2, 6:2
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Tschechien  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Lori McNeil
Australien  Rennae Stubbs
6:4, 6:3
08.02. VS of Chicago
Vereinigte Staaten  Chicago, Vereinigte Staaten
Tier II – 375.000 $
Teppich (Halle) – 28E/32Q/16D
Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Monica Seles Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 3:6, 6:2, 6:1
Vereinigte Staaten  Katrina Adams
Vereinigte Staaten  Zina Garrison-Jackson
Vereinigte Staaten  Amy Frazier
Vereinigte Staaten  Kimberly Po
7:67, 6:3
World Ladies in Osaka
Japan  Osaka, Japan
Tier III – 150.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Tschechien  Jana Novotná Japan  Kimiko Date 6:3, 6:2
Lettland  Larisa Neiland
Tschechien  Jana Novotná
Bulgarien  Magdalena Maleewa
Schweiz  Manuela Maleeva-Fragnière
6:1, 6:3
15.02. IGA Tennis Classic
Vereinigte Staaten  Oklahoma City, Vereinigte Staaten
Tier III – 150.000 $
Hartplatz (Halle) – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Zina Garrison-Jackson Vereinigte Staaten  Patty Fendick 6:2, 6:2
Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Zina Garrison-Jackson
Vereinigte Staaten  Katrina Adams
Niederlande  Manon Bollegraf
6:3, 6:2
Open Gaz de France
Frankreich  Paris, Frankreich
Tier II – 375.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Monica Seles 6:3, 4:6, 7:63
Tschechien  Jana Novotná
Tschechien  Andrea Strnadová
Vereinigtes Konigreich  Jo Durie
Frankreich  Catherine Suire
7:62, 6:2
22.02. International Austrian Indoor Championships
Osterreich  Linz, Österreich
Tier III – 150.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Schweiz  Manuela Maleeva-Fragnière Spanien  Conchita Martínez 6:2, 1:0 Aufgabe
Russland 1991  Jewgenija Manjukowa
Georgien 1990  Leila Mes’chi
Spanien  Conchita Martínez
Osterreich  Judith Wiesner
kampflos
Matrix Essentials Evert Cup
Vereinigte Staaten  Indian Wells, Vereinigte Staaten
Tier II – 375.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández Sudafrika 1961  Amanda Coetzer 3:6, 6:1, 7:66
Australien  Rennae Stubbs
Tschechien  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Ann Grossman
Kanada  Patricia Hy
6:3, 6:4

MärzBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
01.03. Virginia Slims of Florida
Vereinigte Staaten  Delray Beach, Vereinigte Staaten
Tier II – 375.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Deutschland  Steffi Graf Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 6:4, 6:3
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
Lettland  Larisa Neiland
Tschechien  Jana Novotná
6:2, 6:2
08.03. The Lipton Championships
Vereinigte Staaten  Miami, Vereinigte Staaten
Tier I – 900.000 $
Hartplatz – 96E/64Q/48D
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario Deutschland  Steffi Graf 6:4, 3:6, 6:3
Lettland  Larisa Neiland
Tschechien  Jana Novotná
Kanada  Jill Hetherington
Vereinigte Staaten  Kathy Rinaldi
6:2, 7:5
22.03. Virginia Slims of Houston
Vereinigte Staaten  Houston, Vereinigte Staaten
Tier II – 375.000 $
Sandplatz – 28E/32Q/16D
Spanien  Conchita Martínez Deutschland  Sabine Hack 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Katrina Adams
Niederlande  Manon Bollegraf
Russland 1991  Jewgenija Manjukowa
Slowakei  Radka Zrubáková
6:3, 5:7, 7:67
Light n’ Lively Doubles
Vereinigte Staaten  Wesley Chapel Vereinigte Staaten
175.000 $
Sandplatz – 8D
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
Lettland  Larisa Neiland
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
7:5, 6:3
29.03. Family Circle Cup
Vereinigte Staaten  Hilton Head Island Vereinigte Staaten
Tier I – 750.000 $
Sandplatz – 56E/32Q/28D
Deutschland  Steffi Graf Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 7:68, 6:1
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
Vereinigte Staaten  Katrina Adams
Niederlande  Manon Bollegraf
6:3, 6:1

AprilBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
05.04. Japan Open
Japan  Tokio, Japan
Tier III – 150.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Japan  Kimiko Date Niederlande  Stephanie Rottier 6:1, 6:3
Japan  Ei Iida
Japan  Maya Kidowaki
China Volksrepublik  Li Fang
Japan  Kyōko Nagatsuka
6:2, 4:6, 6:4
Bausch & Lomb Championships
Vereinigte Staaten  Amelia Island, Vereinigte Staaten
Tier II – 375.000 $
Sandplatz – 56E/32Q/28D
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario Argentinien  Gabriela Sabatini 6:2, 5:7, 6:2
Schweiz  Manuela Maleeva-Fragnière
Georgien 1990  Leila Mes’chi
Sudafrika 1961  Amanda Coetzer
Argentinien  Inés Gorrochategui
3:6, 6:3, 6:4
12.04. Volvo Women’s Open
Thailand  Pattaya, Thailand
Tier IV – 100.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Indonesien  Yayuk Basuki Vereinigte Staaten  Marianne Werdel 6:3, 6:1
Vereinigte Staaten  Cammy MacGregor
Frankreich  Catherine Suire
Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Meredith McGrath
6:3, 7:63
19.04. Women’s Open Malaysia
Malaysia  Kuala Lumpur, Malaysia
Tier IV – 100.000 $
Hartplatz (Halle) – 32E/32Q/16D
Australien  Nicole Provis Vereinigte Staaten  Ann Grossman 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Meredith McGrath
Vereinigte Staaten  Nicole Arendt
Australien  Kristine Radford
6:4, 7:62
International Championships of Spain
Spanien  Barcelona, Spanien
Tier II – 375.000 $
Sandplatz – 32E/16D
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario Spanien  Conchita Martínez 6:1, 6:4
Spanien  Conchita Martínez
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Bulgarien  Magdalena Maleewa
Schweiz  Manuela Maleeva-Fragnière
4:6, 6:1, 6:0
26.04. Citizen Cup
Deutschland  Hamburg, Deutschland
Tier II – 375.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario Deutschland  Steffi Graf 6:3, 6:3
Deutschland  Steffi Graf
Australien  Rennae Stubbs
Lettland  Larisa Neiland
Tschechien  Jana Novotná
6:4, 7:65
Indonesian Women's Open Tennis Championships
Indonesien  Jakarta, Indonesien
Tier IV – 100.000 $
Hartplatz – 32E/30Q/16D
Indonesien  Yayuk Basuki Vereinigte Staaten  Ann Grossman 6:4, 6:4
Vereinigte Staaten  Nicole Arendt
Australien  Kristine Radford
Vereinigte Staaten  Amy de Lone
Vereinigte Staaten  Erika de Lone
6:3, 6:4
Ilva Trophy
Italien  Tarent, Italien
Tier IV – 100.000 $
Sandplatz – 32E/30Q/16D
Niederlande  Brenda Schultz Vereinigte Staaten  Debbie Graham 7:65, 6:2
Vereinigte Staaten  Debbie Graham
Niederlande  Brenda Schultz
Tschechien  Petra Langrová
Argentinien  Mercedes Paz
6:0, 6:4

MaiBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
03.05. Belgian Ladies Open
Belgien  Lüttich, Belgien
Tier IV – 100.000 $
Sandplatz – 32E/29Q/16D
Tschechien  Radka Bobková Deutschland  Karin Kschwendt 6:3, 4:6, 6:2
Tschechien  Radka Bobková
Argentinien  María José Gaidano
Belgien  Ann Devries
Belgien  Dominique Monami
6:4, 2:6, 7:64
Campionati Internazionali d'Italia
Italien  Rom, Italien
Tier I – 750.000 $
Sandplatz – 56E/32Q/28D
Spanien  Conchita Martínez Argentinien  Gabriela Sabatini 7:5, 6:1
Tschechien  Jana Novotná
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
Vereinigte Staaten  Zina Garrison-Jackson
6:4, 6:2
10.05. German Open
Deutschland  Berlin, Deutschland
Tier I – 750.000 $
Sandplatz – 56E/32Q/28D
Deutschland  Steffi Graf Argentinien  Gabriela Sabatini 7:63, 2:6, 6:4
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
Vereinigte Staaten  Debbie Graham
Niederlande  Brenda Schultz
6:1, 6:3
17.05. European Open – Lucerne
Schweiz  Luzern, Schweiz
Tier III – 150.000 $
Sandplatz – 28E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport Australien  Nicole Provis 6:1, 4:6, 6:2
Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
Tschechien  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Lindsay Davenport
Vereinigte Staaten  Marianne Werdel
6:2, 6:4
Internationaux de Strasbourg
Frankreich  Straßburg, Frankreich
Tier III – 150.000 $
Sandplatz – 28E/32Q/16D
Japan  Naoko Sawamatsu Osterreich  Judith Wiesner 4:6, 6:1, 6:3
Vereinigte Staaten  Shaun Stafford
Ungarn  Andrea Temesvári
Kanada  Jill Hetherington
Vereinigte Staaten  Kathy Rinaldi
6:75, 6:3, 6:4
24.05. French Open
Frankreich  Paris, Frankreich
Grand Slam – 3.456.143 $
Sandplatz – 128E/64Q/64D/48M
Deutschland  Steffi Graf Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández 4:6, 6:2, 6:4
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
Lettland  Larisa Neiland
Tschechien  Jana Novotná
6:3, 7:5
Russland 1991  Jewgenija Manjukowa
Russland 1991  Andrei Olchowski
Sudafrika 1961  Elna Reinach
Sudafrika 1961  Danie Visser
6:2, 4:6, 6:4

JuniBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
07.06. DFS Classic
Vereinigtes Konigreich  Birmingham, Großbritannien
Tier III – 150.000 $
Rasen – 56E/32Q/28D
Vereinigte Staaten  Lori McNeil Vereinigte Staaten  Zina Garrison-Jackson 6:4, 2:6, 6:3
Vereinigte Staaten  Lori McNeil
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Australien  Elizabeth Smylie
6:3, 6:4
14.06. Volkswagen Cup
Vereinigtes Konigreich  Eastbourne, Großbritannien
Tier II – 375.000 $
Rasen – 64E/32Q/32D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Niederlande  Miriam Oremans 2:6, 6:2, 6:3
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
Lettland  Larisa Neiland
Tschechien  Jana Novotná
2:6, 7:5, 6:1
21.06. Wimbledon Championships
Vereinigtes Konigreich  London, Großbritannien
Grand Slam – 3.312.302 $
Rasen – 128E/64Q/64D/64M
Deutschland  Steffi Graf Tschechien  Jana Novotná 7:66, 1:6, 6:4
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
Lettland  Larisa Neiland
Tschechien  Jana Novotná
6:4, 6:79, 6:4
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Australien  Mark Woodforde
Niederlande  Manon Bollegraf
Niederlande  Tom Nijssen
6:3, 6:4

JuliBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
05.07. Torneo Internazionale Femminile di Palermo
Italien  Palermo, Italien
Tier IV – 100.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Tschechien  Radka Bobková Frankreich  Mary Pierce 6:3, 6:2
Deutschland  Karin Kschwendt
Ukraine  Natalija Medwedjewa
Italien  Silvia Farina
Niederlande  Brenda Schultz
6:4, 7:64
12.07. Citroen Cup
Osterreich  Kitzbühel, Österreich
Tier III – 150.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Deutschland  Anke Huber Osterreich  Judith Wiesner 6:4, 6:1
China Volksrepublik  Li Fang
Belgien  Dominique Monami
Kroatien  Maja Murić
Tschechien  Pavlina Rajzlova
6:2, 6:1
BVV Prague Open
Tschechien  Prag, Tschechien
Tier IV – 100.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Ukraine  Natalija Medwedjewa Deutschland  Meike Babel 6:3, 6:2
Argentinien  Inés Gorrochategui
Argentinien  Patricia Tarabini
Italien  Laura Golarsa
Niederlande  Caroline Vis
6:2, 6:1
19.07. Federation Cup Finale
Deutschland  Frankfurt am Main, Deutschland, ITF – Sandplatz
Spanien  Spanien Australien  Australien 3:0
26.07. Puerto Rico Open
Puerto Rico  San Juan, Puerto Rico
Tier III – 150.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Linda Harvey-Wild Vereinigte Staaten  Ann Grossman 6:3, 5:7, 6:3
Vereinigte Staaten  Debbie Graham
Vereinigte Staaten  Ann Grossman
Vereinigte Staaten  Gigi Fernandez
Australien  Rennae Stubbs
5:7, 7:5, 7:5
San Marino Open
San Marino  San Marino
Tier IV – 100.000 $
Sandplatz – 32E/32Q/16D
Italien  Marzia Grossi Deutschland  Barbara Rittner 3:6, 7:5, 6:1
Italien  Sandra Cecchini
Argentinien  Patricia Tarabini
Argentinien  Florencia Labat
Deutschland  Barbara Rittner
6:3, 6:2
Acura US Hardcourts
Vereinigte Staaten  Stratton Mountain, Vereinigte Staaten
Tier II – 375.000 $
Hartplatz – 56E/28D
Spanien  Conchita Martínez Vereinigte Staaten  Zina Garrison-Jackson 6:3, 6:2
Australien  Elizabeth Smylie
Tschechien  Helena Suková
Schweiz  Manuela Maleeva-Fragnière
Argentinien  Mercedes Paz
6:1, 6:2

AugustBearbeiten

Datum1 Turnier Sieger(in) Finalgegner(in) Ergebnis
02.08. Mazda Tennis Classic
Vereinigte Staaten  San Diego, Vereinigte Staaten
Tier II – 375.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Deutschland  Steffi Graf Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 6:4, 4:6, 6:1
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Tschechien  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Pam Shriver
Australien  Elizabeth Smylie
6:4, 6:3
09.08. Virginia Slims of Los Angeles
Vereinigte Staaten  Manhattan Beach, Vereinigte Staaten
Tier II – 375.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 7:5, 7:64
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Tschechien  Helena Suková
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
7:63, 6:3
16.08. Matinee Ltd. International
Kanada  Toronto, Kanada
Tier I – 750.000 $
Hartplatz – 56E/32Q/28D
Deutschland  Steffi Graf Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati 6:1, 0:6, 6:3
Lettland  Larisa Neiland
Tschechien  Jana Novotná
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Tschechien  Helena Suková
6:1, 6:2
23.08. OTB International Tennis Open
Vereinigte Staaten  Schenectady, Vereinigte Staaten
Tier III – 150.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Lettland  Larisa Neiland Ukraine  Natalija Medwedjewa 6:3, 7:5
Australien  Rachel McQuillan
Deutschland  Claudia Porwik
Argentinien  Florencia Labat
Deutschland  Barbara Rittner
4:6, 6:4, 6:2
30.08. US Open
Vereinigte Staaten  New York, Vereinigte Staaten
Grand Slam – 3.967.250 $
Hartplatz – 128E/64Q/64D/32M
Deutschland  Steffi Graf Tschechien  Helena Suková 6:3, 6:3
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Tschechien  Helena Suková
Sudafrika 1961  Amanda Coetzer
Argentinien  Inés Gorrochategui
6:4, 6:2
Tschechien  Helena Suková
Australien  Todd Woodbridge
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Australien  Mark Woodforde
6:3, 7:66

SeptemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
13.09. Digital Open
Hongkong 1959  Hongkong
Tier IV – 100.000 $
Hartplatz – 28E/23Q/16D
Chinesisch Taipeh  Wang Shi-ting Vereinigte Staaten  Marianne Werdel 6:4, 3:6, 7:5
Deutschland  Karin Kschwendt
Australien  Rachel McQuillan
Vereinigte Staaten  Debbie Graham
Vereinigte Staaten  Marianne Werdel
1:6, 7:64, 6:2
20.09. Nichirei International
Japan  Tokio, Japan
Tier II – 375.000 $
Hartplatz – 32E/32Q/16D
Sudafrika 1961  Amanda Coetzer Japan  Kimiko Date 6:3, 6:2
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Vereinigte Staaten  Chanda Rubin
Sudafrika 1961  Amanda Coetzer
Vereinigte Staaten  Linda Harvey-Wild
6:4, 6:1
27.09. Volkswagen Card Cup – Damen Grand Prix
Deutschland  Leipzig, Deutschland
Tier II – 375.000 $
Teppich (Halle) – 32E/16D
Deutschland  Steffi Graf Tschechien  Jana Novotná 6:2, 6:0
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
Lettland  Larisa Neiland
Tschechien  Jana Novotná
6:3, 6:2
Sapporo Ladies Open
Japan  Sapporo, Japan
Tier IV – 100.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Linda Harvey-Wild Rumänien  Irina Spîrlea 6:4, 6:3
Indonesien  Yayuk Basuki
Japan  Nana Miyagi
Japan  Yone Kamio
Japan  Naoko Kijimuta
6:4, 6:2

OktoberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
04.10. Barilla Indoors
Schweiz  Zürich, Schweiz
Tier I – 750.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Schweiz  Manuela Maleeva-Fragnière Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová 6:3, 7:61
Vereinigte Staaten  Zina Garrison-Jackson
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
6:3, 5:7, 6:3
P&G Taiwan Women's Tennis Open
Chinesisch Taipeh  Taipeh, Taiwan
Tier IV – 100.000 $
Hartplatz – 32E/25Q/16D
Chinesisch Taipeh  Wang Shi-ting Vereinigte Staaten  Linda Harvey-Wild 6:1, 7:64
Indonesien  Yayuk Basuki
Japan  Nana Miyagi
Australien  Jo-Anne Faull
Australien  Kristine Radford
6:4, 6:2
11.10. Open Languedoc Roussillon
Frankreich  Montpellier, Frankreich
Tier IV – 100.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Kasachstan  Jelena Lichowzewa Belgien  Dominique Monami 6:3, 6:4
Vereinigte Staaten  Meredith McGrath
Deutschland  Claudia Porwik
Slowenien  Janette Husárová
Belgien  Dominique Monami
3:6, 6:2, 7:63
Porsche Tennis Grand Prix
Deutschland  Filderstadt, Deutschland
Tier II – 375.000 $
Hartplatz (Halle) – 32E/32Q/16D
Frankreich  Mary Pierce Weissrussland 1991  Natallja Swerawa 6:3, 6:3
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
7:66, 6:4
18.10. Budapest Open
Ungarn  Budapest, Ungarn
Tier III – 150.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Vereinigte Staaten  Zina Garrison-Jackson Belgien  Sabine Appelmans 7:5, 6:2
Argentinien  Inés Gorrochategui
Niederlande  Caroline Vis
Italien  Sandra Cecchini
Argentinien  Patricia Tarabini
6:1, 6:3
Autoglass Classic
Vereinigtes Konigreich  Brighton, Großbritannien
Tier II – 375.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Tschechien  Jana Novotná Deutschland  Anke Huber 6:2, 6:4
Italien  Laura Golarsa
Ukraine  Natalija Medwedjewa
Deutschland  Anke Huber
Lettland  Larisa Neiland
6:3, 1:6, 6:4
25.10. Bancesa Classic
Brasilien  Curitiba, Brasilien
Tier IV – 100.000 $
Sandplatz – 32E/14Q/16D
Deutschland  Sabine Hack Argentinien  Florencia Labat 6:2, 6:0
Deutschland  Sabine Hack
Deutschland  Veronika Martinek
Brasilien  Claudia Chabalgoity
Brasilien  Andrea Vieira
6:2, 7:64
Nokia Grand Prix
Deutschland  Essen, Deutschland
Tier II – 375.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Ukraine  Natalija Medwedjewa Spanien  Conchita Martínez 6:74, 7:5, 6:4
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Tschechien  Helena Suková
Deutschland  Wiltrud Probst
Deutschland  Christina Singer
6:2, 6:2

NovemberBearbeiten

Datum1 Turnier Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
01.11. Challenge Bell
Kanada  Québec, Kanada
Tier III – 150.000 $
Teppich (Halle) – 32E/25Q/16D
Frankreich  Nathalie Tauziat Bulgarien  Katerina Maleewa 6:4, 6:1
Vereinigte Staaten  Katrina Adams
Niederlande  Manon Bollegraf
Bulgarien  Katerina Maleewa
Frankreich  Nathalie Tauziat
6:4, 6:4
Bank of the West Classic
Vereinigte Staaten  Oakland, Vereinigte Staaten
Tier II – 375.000 $
Teppich (Halle) – 28E/16D
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Vereinigte Staaten  Zina Garrison-Jackson 6:2, 7:61
Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Meredith McGrath
Sudafrika 1961  Amanda Coetzer
Argentinien  Inés Gorrochategui
6:2, 6:0
08.11. Virginia Slims of Philadelphia
Vereinigte Staaten  Philadelphia, Vereinigte Staaten
Tier I – 750.000 $
Teppich (Halle) – 32E/32Q/16D
Spanien  Conchita Martínez Deutschland  Steffi Graf 6:3, 6:3
Vereinigte Staaten  Katrina Adams
Niederlande  Manon Bollegraf
Spanien  Conchita Martínez
Lettland  Larisa Neiland
6:2, 4:6, 7:67
15.11. WTA Championships
Vereinigte Staaten  New York, Vereinigte Staaten
Masters – 3.708.500 $
Teppich (Halle) – 16E/8D
Deutschland  Steffi Graf Spanien  Arantxa Sánchez Vicario 6:1, 6:4, 3:6, 6:1
Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Weissrussland 1991  Natallja Swerawa
Lettland  Larisa Neiland
Tschechien  Jana Novotná
6:3, 7:5
1 Das Datum kennzeichnet den Wochenanfang

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WTA Finals. (PDF) In: wtatennis.com. Archiviert vom Original am 1. Februar 2017; abgerufen am 12. Oktober 2017 (englisch).