Hauptmenü öffnen

Nicole Bradtke

australische Tennisspielerin
Nicole Bradtke Tennisspieler
Nation: AustralienAustralien Australien
Geburtstag: 22. September 1969
Größe: 176 cm
1. Profisaison: 1986
Rücktritt: 1997
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 1.283.966 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 243:191
Karrieretitel: 3 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 24 (24. Mai 1993)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 222:164
Karrieretitel: 9 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 11 (6. April 1992)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Nicole Bradtke (* 22. September 1969 in Melbourne als Nicole Provis) ist eine ehemalige australische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Sie gewann in ihrer Profikarriere insgesamt drei Einzel- und neun Doppeltitel auf der WTA Tour. 1988 stand sie im Halbfinale der French Open, es war ihr bestes Abschneiden bei einem Grand-Slam-Turnier im Einzel. Bei den Australien Open erreichte sie 1989 und 1993 das Achtelfinale, 1995 in Wimbledon ein weiteres Mal.

1992 vertrat sie ihr Land bei den Olympischen Spielen in Barcelona und errang zusammen mit ihrer Partnerin Rachel McQuillan die Bronzemedaille im Damendoppel.

Im Doppel stand sie zudem viermal im Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers.

Von 1988 bis 1996 spielte sie für das australische Fed-Cup-Team. Ihre Bilanz: 12:8 Siege im Einzel und 6:1 im Doppel.

Sie ist seit 1994 mit dem früheren australischen Basketballspieler Mark Bradtke verheiratet und hat dessen Namen angenommen. Ihre Schwester ist die Ehefrau von Todd Woodbridge, dem mehrfachen Grand-Slam-Sieger im Herrendoppel.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 5. Januar 1992 Australien  Brisbane WTA Tier IV Hartplatz Australien  Rachel McQuillan 6:3, 6:2
2. 25. April 1993 Malaysia  Kuala Lumpur WTA Tier IV Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Ann Grossman 6:3, 6:2
3. 5. Februar 1995 Australien  Auckland WTA Tier IV Hartplatz Vereinigte Staaten  Ginger Helgeson-Nielsen 3:6, 6:2, 6:1

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 22. Mai 1988 Frankreich  Straßburg WTA Tier V Sand Niederlande  Manon Bollegraf Australien  Jenny Byrne
Australien  Janine Thompson
7:5, 6:7, 6:3
2. 20. August 1989 Vereinigte Staaten  Albuquerque WTA Tier V Hartplatz Sudafrika 1961  Elna Reinach Italien  Raggaella Reggi
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
4:6, 6:4, 6:2
3. 20. Mai 1990 Deutschland Bundesrepublik  Berlin WTA Tier I Sand Sudafrika 1961  Elna Reinach Australien  Hana Mandlíková
Tschechoslowakei  Jana Novotná
6:2, 6:1
4. 27. Mai 1990 Frankreich  Straßburg WTA Tier IV Sand Sudafrika 1961  Elna Reinach Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Australien  Elizabeth Smylie
6:1, 6:4
5. 26. Mai 1991 Schweiz  Genf WTA Tier IV Sand Australien  Elizabeth Smylie Italien  Catha Caverzasio
Schweiz  Manuela Maleewa-Fragnière
6:1, 6:2
6. 16. Juni 1991 Vereinigtes Konigreich  Birmingham WTA Tier IV Rasen Australien  Elizabeth Smylie Vereinigte Staaten  Sandy Collins
Sudafrika 1961  Elna Reinach
6:3, 6:4
7. 23. Februar 1992 Vereinigte Staaten  Oklahoma City WTA Tier IV Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Lori McNeil Vereinigte Staaten  Katrina Adams
Niederlande  Manon Bollegraf
3:6, 6:4, 7:66
8. 16. Januar 1993 Australien  Melbourne WTA Tier IV Hartplatz Frankreich  Nathalie Tauziat Vereinigte Staaten  Cammy MacGregor
Vereinigte Staaten  Shaun Staffort
1:6, 6:3, 6:3
9. 25. Mai 1996 Frankreich  Straßburg WTA Tier III Sand Indonesien  Yayuk Basuki Vereinigte Staaten  Marianne Witmeyer
Vereinigte Staaten  Tami Jones
5:7, 6:4, 6:4

WeblinksBearbeiten