Stéphanie Cohen-Aloro

französische Tennisspielerin

Stéphanie Cohen-Aloro (* 18. März 1983 in Paris) ist eine ehemalige französische Tennisspielerin.

Stéphanie Cohen-Aloro Tennisspieler
Stéphanie Cohen-Aloro
Nation: FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag: 18. März 1983
Größe: 175 cm
1. Profisaison: 2001
Rücktritt: 2011
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.080.922 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 294:251
Karrieretitel: 0 WTA, 7 ITF
Höchste Platzierung: 61 (23. Oktober 2003)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 135:118
Karrieretitel: 0 WTA, 12 ITF
Höchste Platzierung: 54 (18. Juli 2005)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

KarriereBearbeiten

Cohen-Aloro begann im Alter von sechs Jahren Tennis zu spielen. Am 15. Oktober 2001 wechselte sie auf die Profitour der WTA. Ein Turniersieg wollte ihr auf der WTA Tour nicht gelingen. Sie gewann insgesamt sieben Einzel- und zwölf Doppeltitel auf dem ITF Women’s Circuit. Am 12. Februar 2011 beendete sie ihre Tenniskarriere.[1]

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. Dezember 2001 Thailand  Nonthaburi ITF $25.000 Hartplatz Frankreich  Marina Caiazzo 6:4, 7:5
2. Oktober 2002 Vereinigtes Konigreich  Cardiff ITF $25.000 Hartplatz Tschechien  Sandra Kleinová 6:1, 6:1
3. Dezember 2002 Australien  Mount Gambier ITF $25.000 Hartplatz Ungarn  Melinda Czink 6:4, 6:2
4. Mai 2003 Frankreich  Cagnes-sur-Mer ITF $75.000 Sand Ukraine  Julija Bejhelsymer 6:4, 6:3
5. April 2006 Frankreich  Biarritz ITF $25.000 Sand Rumänien  Mădălina Gojnea 6:71, 6:4, 6:4
6. April 2008 Frankreich  Saint-Malo ITF $100.000+H Sand Kroatien  Jelena Kostanić Tošić 6:2, 7:5
7. September 2009 Frankreich  Denain ITF $50.000 Sand Russland  Xenija Perwak 6:3, 6:4

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. September 2001 Spanien  Madrid ITF $10.000 Sand Frankreich  Kildine Chevalier Spanien  Sonia Delgado-Tardif
Italien  Anna Floris
2:6, 6:2, 6:2
2. Mai 2002 Frankreich  Cagnes-sur-Mer ITF $50.000 Sand Madagaskar  Dally Randriantefy Tschechien  Iveta Melzer
Frankreich  Caroline Dhenin
6:2, 6:4
3. Juli 2004 Frankreich  Vittel ITF $50.000 Sand Frankreich  Séverine Beltrame Russland  Maria Goloviznina
Schweden  Maria Wolfbrandt
6:1, 6:3
4. September 2004 Frankreich  Bordeaux ITF $75.000 Sand Tunesien  Selima Sfar Argentinien  Erica Krauth
Deutschland  Jasmin Wöhr
3:6, 6:3, 6:3
5. Oktober 2004 Frankreich  Saint-Raphaël ITF $50.000 Hartplatz (Halle) Tunesien  Selima Sfar Tschechien  Barbora Strýcová
Kasachstan  Galina Woskobojewa
7:63, 2:6, 6:4
6. November 2004 Frankreich  Poitiers ITF $75.000 Hartplatz Tunesien  Selima Sfar Tschechien  Gabriela Navrátilová
Tschechien  Michaela Paštiková
7:5, 6:4
7. April 2005 Frankreich  Biarritz ITF $25.000 Sand Tunesien  Selima Sfar Schweiz  Timea Bacsinszky
Frankreich  Aurélie Védy
6:2, 6:1
8. November 2005 Frankreich  Deauville ITF $50.000 Sand Tunesien  Selima Sfar Ukraine  Aljona Bondarenko
Ukraine  Kateryna Bondarenko
6:3, 6:1
9. Oktober 2006 Frankreich  Joué-lès-Tours ITF $50.000 Hartplatz Spanien  María José Martínez Sánchez Tschechien  Barbora Záhlavová-Strýcová
Tschechien  Renata Voráčová
7:5, 7:5
10. Juli 2009 Luxemburg  Petange ITF $75.000 Sand Tunesien  Selima Sfar Kroatien  Darija Jurak
Deutschland  Kathrin Wörle-Scheller
6:2, 3:6, [10:7]
11. Februar 2010 Deutschland  Biberach an der Riß ITF $50.000+H Hartplatz Tunesien  Selima Sfar Deutschland  Mona Barthel
Deutschland  Carmen Klaschka
5:7, 6:1, [10:5]
12. Januar 2011 Frankreich  Grenoble ITF $25.000 Hartplatz Tunesien  Selima Sfar Belarus 1995  Iryna Brémond
Frankreich  Aurélie Védy
6:1, 6:3

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 Karriere
Australian Open 1 2 1 1 2 1 2
French Open 1 1 2 1 1 1 3 2 1 2 3
Wimbledon 1 1 1 1
US Open 2 1 1 1 1 2

DoppelBearbeiten

Turnier 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 Karriere
Australian Open 1 1 1 1
French Open 1 1 1 2 1 1 1 1 1 2
Wimbledon 2 AF 1 AF
US Open 2 2 2 2 1 2

WeblinksBearbeiten

Commons: Stéphanie Cohen-Aloro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. PEN GDF SUEZ: Cohen-Aloro bids farewell Open GDF. 10. Februar 2011. Abgerufen am 8. März 2011. (Memento vom 6. Oktober 2011 im Internet Archive)