Hauptmenü öffnen

María José Martínez Sánchez

spanische Tennisspielerin
María José Martínez Sánchez Tennisspieler
María José Martínez Sánchez
Martínez Sánchez 2010 bei den US Open
Nation: SpanienSpanien Spanien
Geburtstag: 12. August 1982
Größe: 176 cm
Gewicht: 68 kg
1. Profisaison: 1996
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Trainer: Alejo Mancisidor
Preisgeld: 4.250.092 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 361:246
Karrieretitel: 5 WTA, 12 ITF
Höchste Platzierung: 19 (10. Mai 2010)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 472:245
Karrieretitel: 19 WTA, 23 ITF
Höchste Platzierung: 4 (5. Juli 2010)
Aktuelle Platzierung: 18
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
14. Januar 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

María José Martínez Sánchez (* 12. August 1982 in Yecla) ist eine spanische Tennisspielerin.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Martínez Sánchez begann im Alter von sechs Jahren mit dem Tennisspielen. Seit 1996 ist sie Profi, seit 1998 spielt sie auf der WTA Tour. Sie bevorzugt laut ITF Hartplätze, wenngleich sie ihre ersten neun Doppel- und vier Einzeltitel auf Sandplatzturnieren gewonnen hat.

2008 trat Martínez Sánchez bei den Olympischen Spielen in Peking für das spanische Team an.

Bei ihrem ersten Versuch, bei einem Grand-Slam-Turnier das Hauptfeld zu erreichen, scheiterte sie bei den US Open 2000 in der zweiten Qualifikationsrunde. Im Einzel gewann sie bislang fünf WTA-Turniere, darunter 2010 den Sandplatzklassiker von Rom, ihr bedeutendster Titel bisher.

2012 nahm sie auch an den Olympischen Spielen in London für Spanien teil.

Im Doppel stand sie schon auf Rang 4 der WTA-Weltrangliste (5. Juli 2010). Sie gewann bereits 17 WTA-Titel, davon elf an der Seite ihrer Landsfrau Nuria Llagostera Vives. Ab Juni 2013 legte sie auf der Damentour eine längere Pause ein. Seit März 2015 geht sie fast nur noch bei Doppelwettbewerben an den Start.

Die Doppelspezialistin trat bis 2012 in der deutschen Tennis-Bundesliga für den TC Blau-Weiss Bocholt an.

PersönlichesBearbeiten

María José Martínez Sánchez ist die einzige Tochter von Ricardo und Fini; sie hat noch zwei jüngere Brüder, Ricardo und Alejandro.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 22. Februar 2009 Kolumbien  Bogotá WTA International Sand Argentinien  Gisela Dulko 6:3, 6:2
2. 11. Juli 2009 Schweden  Båstad WTA International Sand Danemark  Caroline Wozniacki 7:5, 6:4
3. 8. Mai 2010 Italien  Rom WTA Premier 5 Sand Serbien  Jelena Janković 7:65, 7:5
4. 17. Juli 2011 Osterreich  Bad Gastein WTA International Sand Osterreich  Patricia Mayr-Achleitner 6:0, 7:5
5. 25. September 2011 Korea Sud  Seoul WTA International Hartplatz Kasachstan  Galina Woskobojewa 7:60, 7:62

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 4. März 2001 Mexiko  Acapulco WTA Tier III Sand Spanien  Anabel Medina Garrigues Spanien  Virginia Ruano Pascual
Argentinien  Paola Suárez
6:4, 6:75, 7:5
2. 8. April 2001 Portugal  Porto WTA Tier IV Sand Spanien  Anabel Medina Garrigues Frankreich  Alexandra Fusai
Italien  Rita Grande
6:1, 6:75, 7:5
3. 6. Mai 2001 Kroatien  Bol WTA Tier III Sand Spanien  Anabel Medina Garrigues Russland  Nadja Petrowa
Slowenien  Tina Pisnik
7:5, 6:4
4. 5. August 2001 Schweiz  Basel WTA Tier IV Sand Spanien  Anabel Medina Garrigues Sudafrika  Joannette Kruger
Spanien  Marta Marrero
7:65, 6:2
5. 1. März 2008 Mexiko  Acapulco WTA Tier III Sand Spanien  Nuria Llagostera Vives Tschechien  Iveta Benešová
Tschechien  Petra Cetkovská
6:2, 6:4
6. 21. Februar 2009 Kolumbien  Bogotá WTA International Sand Spanien  Nuria Llagostera Vives Argentinien  Gisela Dulko
Italien  Flavia Pennetta
7:5, 3:6, [10:7]
7. 28. Februar 2009 Mexiko  Acapulco WTA International Sand Spanien  Nuria Llagostera Vives Spanien  Lourdes Domínguez Lino
Spanien  Arantxa Parra Santonja
6:4, 6:2
8. 19. April 2009 Spanien  Barcelona WTA International Sand Spanien  Nuria Llagostera Vives Rumänien  Sorana Cîrstea
Slowenien  Andreja Klepač
3:6, 6:2, [10:8]
9. 13. Juli 2009 Italien  Palermo WTA International Sand Spanien  Nuria Llagostera Vives Ukraine  Marija Korytzewa
Weissrussland  Darja Kustawa
6:1, 6:2
10. 23. August 2009 Kanada  Toronto WTA Premier 5 Hartplatz Spanien  Nuria Llagostera Vives Australien  Samantha Stosur
Australien  Rennae Stubbs
2:6, 7:5, [11:9]
11. 29. August 2009 Vereinigte Staaten  New Haven WTA Premier Hartplatz Spanien  Nuria Llagostera Vives Tschechien  Iveta Benešová
Tschechien  Lucie Hradecká
6:2, 7:5
12. 1. November 2009 Katar  Doha WTA Tour Championships Hartplatz Spanien  Nuria Llagostera Vives Simbabwe  Cara Black
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
7:60, 5:7, [10:7]
13. 21. Februar 2010 Vereinigte Arabische Emirate  Dubai WTA Premier 5 Hartplatz Spanien  Nuria Llagostera Vives Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
7:65, 6:4
14. 20. Februar 2011 Vereinigte Arabische Emirate  Dubai WTA Premier 5 Hartplatz Vereinigte Staaten  Liezel Huber Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
7:65, 6:3
15. 9. Juli 2011 Schweden  Båstad WTA International Sand Spanien  Lourdes Domínguez Lino Spanien  Nuria Llagostera Vives
Spanien  Arantxa Parra Santonja
6:3, 6:3
16. 23. Juni 2012 Vereinigtes Konigreich  Eastbourne WTA Premier Rasen Spanien  Nuria Llagostera Vives Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
6:4, Aufgabe
17. 19. Juni 2016 Spanien  Santa Ponça WTA International Rasen Kanada  Gabriela Dabrowski Deutschland  Anna-Lena Friedsam
Deutschland  Laura Siegemund
6:4, 6:2
18. 23. September 2017 Japan  Tokio WTA Premier Hartplatz Slowenien  Andreja Klepač Australien  Darja Gawrilowa
Russland  Darja Kassatkina
6:3, 6:2
19. 24. Juni 2018 Spanien  Mallorca WTA International Rasen Slowenien  Andreja Klepač Tschechien  Lucie Šafářová
Tschechien  Barbora Štefková
6:1, 3:6, [10:3]
20. 3. Mai 2019 Marokko  Rabat WTA International Sand Spanien  Sara Sorribes Tormo Spanien  Georgina García Pérez
Georgien  Oksana Kalaschnikowa
7:5, 6:1

WeblinksBearbeiten

  Commons: María José Martínez Sánchez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien