Hauptmenü öffnen

WTA Acapulco

Damen-Tennisturnier in Acapulco, Mexico
Tennis Abierto Mexicano Telcel
Logo des Turniers „Abierto Mexicano Telcel“
WTA Tour
Austragungsort Acapulco
MexikoMexiko Mexiko
Erste Austragung 2001
Kategorie WTA International
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 226.750 US$
Website Offizielle Website
Stand: 16. Dezember 2016

Das WTA Acapulco (offiziell: Abierto Mexicano Telcel) ist ein Damen-Tennisturnier der WTA Tour, das in der mexikanischen Stadt Acapulco ausgetragen wird.

Seit 2014 wird nicht mehr auf Sand-, sondern auf Hartplätzen gespielt.

SiegerlisteBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
↓  Kategorie: Tier III  ↓
2001 Sudafrika  Amanda Coetzer (1) Russland  Jelena Dementjewa 2:6, 6:1, 6:2
2002 Slowenien  Katarina Srebotnik Argentinien  Paola Suárez 6:71, 6:4, 6:2
2003 Sudafrika  Amanda Coetzer (2) Argentinien  Mariana Díaz-Oliva 7:5, 6:3
2004 Tschechien  Iveta Benešová Italien  Flavia Pennetta 7:65, 6:4
2005 Italien  Flavia Pennetta (1) Slowakei  Ľudmila Cervanová 3:6, 7:5, 6:3
2006 Deutschland  Anna-Lena Grönefeld Italien  Flavia Pennetta 6:1, 4:6, 6:2
2007 Frankreich  Émilie Loit Italien  Flavia Pennetta 7:60, 6:4
2008 Italien  Flavia Pennetta (2) Frankreich  Alizé Cornet 6:0, 4:6, 6:1
↓  Kategorie: International  ↓
2009 Vereinigte Staaten  Venus Williams (1) Italien  Flavia Pennetta 6:1, 6:2
2010 Vereinigte Staaten  Venus Williams (2) Slowenien  Polona Hercog 2:6, 6:2, 6:3
2011 Argentinien  Gisela Dulko Spanien  Arantxa Parra Santonja 6:3, 7:65
2012 Italien  Sara Errani (1) Italien  Flavia Pennetta 5:7, 7:62, 6:0
2013 Italien  Sara Errani (2) Spanien  Carla Suárez 6:0, 6:4
2014 Slowakei  Dominika Cibulková Vereinigte Staaten  Christina McHale 7:63, 4:6, 6:4
2015 Schweiz  Timea Bacsinszky Frankreich  Caroline Garcia 6:3, 6:0
2016 Vereinigte Staaten  Sloane Stephens Slowakei  Dominika Cibulková 6:4, 4:6, 7:65
2017 Ukraine  Lesja Zurenko (1) Frankreich  Kristina Mladenovic 6:1, 7:5
2018 Ukraine  Lesja Zurenko (2) Schweiz  Stefanie Vögele 5:7, 7:62, 6:2
2019 China Volksrepublik  Wang Yafan Vereinigte Staaten  Sofia Kenin 2:6, 6:3, 7:5

DoppelBearbeiten

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
↓  Kategorie: Tier III  ↓
2001 Spanien  María José Martínez Sánchez (1)
Spanien  Anabel Medina Garrigues (1)
Spanien  Virginia Ruano Pascual
Argentinien  Paola Suárez
6:4, 6:75, 7:5
2002 Spanien  Virginia Ruano Pascual
Argentinien  Paola Suárez
Slowenien  Tina Križan
Slowenien  Katarina Srebotnik
7:5, 6:1
2003 Frankreich  Émilie Loit
Schweden  Åsa Svensson
Ungarn  Petra Mandula
Osterreich  Patricia Wartusch
6:3, 6:1
2004 Australien  Lisa McShea
Venezuela 1954  Milagros Sequera
Tschechien  Olga Blahotová
Tschechien  Gabriela Navrátilová
2:6, 7:65, 6:4
2005 Russland  Alina Schidkowa
Ukraine  Tetjana Perebyjnis
Spanien  Rosa María Andrés Rodríguez
Spanien  Conchita Martínez Granados
7:5, 6:3
2006 Deutschland  Anna-Lena Grönefeld
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
Japan  Shinobu Asagoe
Frankreich  Émilie Loit
6:1, 6:3
2007 Spanien  Lourdes Domínguez Lino (1)
Spanien  Arantxa Parra Santonja (1)
Frankreich  Émilie Loit
Australien  Nicole Pratt
6:3, 6:3
2008 Spanien  Nuria Llagostera Vives (1)
Spanien  María José Martínez Sánchez (2)
Tschechien  Iveta Benešová
Tschechien  Petra Cetkovská
6:2, 6:4
↓  Kategorie: International  ↓
2009 Spanien  Nuria Llagostera Vives (2)
Spanien  María José Martínez Sánchez (3)
Spanien  Lourdes Dominguez Lino
Spanien  Arantxa Parra Santonja
6:4, 6:2
2010 Slowenien  Polona Hercog
Tschechien  Barbora Záhlavová-Strýcová
Italien  Sara Errani
Italien  Roberta Vinci
2:6, 6:1, [10:2]
2011 Ukraine  Marija Korytzewa
Rumänien  Ioana Raluca Olaru
Spanien  Lourdes Domínguez Lino
Spanien  Arantxa Parra Santonja
3:6, 6:1, [10:4]
2012 Italien  Sara Errani
Italien  Roberta Vinci
Spanien  Lourdes Domínguez Lino
Spanien  Arantxa Parra Santonja
6:2, 6:1
2013 Spanien  Lourdes Domínguez Lino (2)
Spanien  Arantxa Parra Santonja (2)
Kolumbien  Catalina Castaño
Kolumbien  Mariana Duque Mariño
6:4, 7:61
2014 Frankreich  Kristina Mladenovic
Kasachstan  Galina Woskobojewa
Tschechien  Petra Cetkovská
Tschechien  Iveta Melzer
6:3, 2:6, [10:5]
2015 Spanien  Lara Arruabarrena Vecino
Spanien  María Teresa Torró Flor
Tschechien  Andrea Hlaváčková
Tschechien  Lucie Hradecká
7:62, 5:7, [13:11]
2016 Spanien  Anabel Medina Garrigues (2)
Spanien  Arantxa Parra Santonja (3)
Niederlande  Kiki Bertens
Schweden  Johanna Larsson
6:0, 6:4
2017 Kroatien  Darija Jurak
Australien  Anastassija Rodionowa
Paraguay  Verónica Cepede Royg
Kolumbien  Mariana Duque Mariño
6:3, 6:2
2018 Deutschland  Tatjana Maria
Vereinigtes Konigreich  Heather Watson
Vereinigte Staaten  Kaitlyn Christian
Vereinigte Staaten  Sabrina Santamaria
7:5, 2:6, [10:2]
2019 Weissrussland  Wiktoryja Asaranka
China Volksrepublik  Zheng Saisai
Vereinigte Staaten  Desirae Krawczyk
Mexiko  Giuliana Olmos
6:1, 6:2

AuszeichnungenBearbeiten

In den Jahren 2001, 2002, 2004, 2006, 2009 und 2014 bis 2017 wurde das Turnier von den Spielerinnen zum beliebtesten Turnier der Kategorie International (bis 2008 Tier III/IV/V) auf der WTA Tour gewählt.