Hauptmenü öffnen
Zheng Jie Tennisspieler
Zheng Jie
2010 bei den US Open
Nation: China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Geburtstag: 5. Juli 1983
Größe: 164 cm
1. Profisaison: 2003
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 6.157.773 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 384:266
Karrieretitel: 4 WTA, 4 ITF
Höchste Platzierung: 15 (18. Mai 2009)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 437:213
Karrieretitel: 15 WTA, 17 ITF
Höchste Platzierung: 3 (10. Juli 2006)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Zheng Jie (chinesisch 郑洁, Pinyin Zhèng Jié; * 5. Juli 1983 in Chengdu, Sichuan) ist eine ehemalige chinesische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Im Alter von zehn Jahren begann sie mit dem Tennissport, da sie ihrer älteren Schwester nacheifern wollte. 2003 wurde sie Profispielerin und Ende des Jahres war sie bereits in den Top 100. Auf der WTA Tour konnte sie vier Einzel- und 15 Doppeltitel feiern. Von 2002 bis 2012 spielte sie mit Unterbrechungen für die chinesische Fed-Cup-Mannschaft; ihre Bilanz weist 22 Siege bei neun Niederlagen auf. Für das chinesische Olympiateam war sie 2004 in Athen und 2008 in Peking im Einsatz.

Zu ihren größten Erfolgen zählen die Grand-Slam-Titel 2006 im Doppel in Melbourne und in Wimbledon, beide an der Seite ihrer Landsfrau Yan Zi, mit der sie insgesamt elf Titel gewann.

2008 besiegte sie in der dritten Runde von Wimbledon die Weltranglistenerste Ana Ivanović mit 6:1 und 6:4, anschließend kam sie bis ins Halbfinale. 2010 erreichte sie in Melbourne noch einmal die Vorschlussrunde eines Grand-Slam-Turniers.

Im Mai 2009 erreichte Zheng mit Rang 15 ihre beste Position in der Einzelweltrangliste, im Doppel war sie 2006 die Nummer 3 der Welt.

Das Jahr 2011 begann mit verletzungsbedingten Absagen, u. a. auch für Melbourne; es folgten Erstrundenniederlagen. Im Mai gewann Zheng das Sandplatzturnier von Rom an der Seite ihrer Landsfrau Peng Shuai. Bei den French Open wie in Wimbledon kam das Aus in Runde zwei. Am 8. Januar 2012 gewann sie in Auckland nach mehr als fünf Jahren wieder einen Einzeltitel auf der Tour. Nachdem sie im Halbfinale die an Nummer 3 gesetzte Swetlana Kusnezowa bezwungen hatte, profitierte sie im Endspiel davon, dass die an Nummer 4 gesetzte Flavia Pennetta im dritten Satz aufgeben musste.

2012 stand Zheng zusammen mit Katarina Srebotnik beim WTA-Turnier in Cincinnati im Halbfinale, das die beiden gegen Andrea Hlaváčková und Lucie Hradecká mit 1:6 und 3:6 verloren.

In Melbourne beförderte sie 2013 die favorisierte Samantha Stosur in der zweiten Runde aus deren "Heimturnier". Bereits in der Woche zuvor hatte sie Stosur in Sydney in Runde eins ebenfalls in drei Sätzen besiegt. 2014 stand sie beim Rasenturnier von ’s-Hertogenbosch im Endspiel, das sie gegen Coco Vandeweghe mit 2:6 und 4:6 verlor.

Seit dem Wimbledon-Turnier 2015 ist Zheng Jie auf der Damentour nicht mehr angetreten. Im Frühjahr 2016 ist sie Mutter einer Tochter geworden.[1]

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 14. Januar 2005 Australien  Hobart WTA Tier V Hartplatz Argentinien  Gisela Dulko 6:2, 6:0
2. 7. Mai 2006 Portugal  Oeiras WTA Tier IV Sand China Volksrepublik  Li Na 6:75, 7:5, Aufgabe
3. 13. August 2006 Schweden  Stockholm WTA Tier IV Hartplatz Russland  Anastassija Myskina 6:4, 6:1
4. 7. Januar 2012 Neuseeland  Auckland WTA International Hartplatz Italien  Flavia Pennetta 2:6, 6:3, 2:0 Aufgabe

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 14. Januar 2005 Australien  Hobart WTA Tier V Hartplatz China Volksrepublik  Yan Zi Spanien  Anabel Medina Garrigues
Russland  Dinara Safina
6:4, 7:5
2. 12. Februar 2005 Indien  Hyderabad WTA Tier IV Hartplatz China Volksrepublik  Yan Zi China Volksrepublik  Li Ting
China Volksrepublik  Sun Tiantian
6:4, 6:1
3. 28. Januar 2006 Australien  Australian Open Grand Slam Hartplatz China Volksrepublik  Yan Zi Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Australien  Samantha Stosur
2:6, 7:67, 6:3
4. 14. Mai 2006 Deutschland  Berlin WTA Tier I Sand China Volksrepublik  Yan Zi Russland  Jelena Dementjewa
Italien  Flavia Pennetta
6:2, 6:3
5. 21. Mai 2006 Marokko  Rabat WTA Tier IV Sand China Volksrepublik  Yan Zi Vereinigte Staaten  Ashley Harkleroad
Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek
6:1, 6:3
6. 24. Juni 2006 Niederlande  ’s-Hertogenbosch WTA Tier III Rasen China Volksrepublik  Yan Zi Serbien und Montenegro  Ana Ivanović
Russland  Marija Kirilenko
3:6, 6:2, 6:2
7. 8. August 2006 Vereinigtes Konigreich  Wimbledon Grand Slam Rasen China Volksrepublik  Yan Zi Spanien  Virginia Ruano Pascual
Argentinien  Paola Suárez
6:3, 3:6, 6:2
8. 26. August 2006 Vereinigte Staaten  New Haven WTA Tier II Hartplatz China Volksrepublik  Yan Zi Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Australien  Samantha Stosur
6:4, 6:2
9. 15. April 2007 Vereinigte Staaten  Charleston WTA Tier I Sand China Volksrepublik  Yan Zi China Volksrepublik  Peng Shuai
China Volksrepublik  Sun Tiantian
7:5, 6:0
10. 26. Mai 2007 Frankreich  Straßburg WTA Tier III Sand China Volksrepublik  Yan Zi Australien  Alicia Molik
China Volksrepublik  Sun Tiantian
6:3, 6:4
11. 11. Januar 2008 Australien  Sydney WTA Tier II Hartplatz China Volksrepublik  Yan Zi Ukraine  Tetjana Perebyjnis
Weissrussland  Tazzjana Putschak
6:4, 7:65
12. 28. Februar 2010 Malaysia  Kuala Lumpur WTA International Hartplatz Chinesisch Taipeh  Chan Yung-jan Australien  Anastassija Rodionowa
Russland  Arina Rodionowa
6:74, 6:2, [10:7]
13. 8. August 2010 Vereinigte Staaten  San Diego WTA Premier Hartplatz Russland  Marija Kirilenko Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Australien  Rennae Stubbs
6:4, 6:4
14. 15. Mai 2011 Italien  Rom WTA Premier 5 Sand China Volksrepublik  Peng Shuai Vereinigte Staaten  Vania King
Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
6:2, 6:3
15. 24. August 2013 Vereinigte Staaten  New Haven WTA Premier Hartplatz Indien  Sania Mirza Spanien  Anabel Medina Garrigues
Slowenien  Katarina Srebotnik
6:3, 6:4

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Bilanz Karriere
Australian Open 1 1 1 1 AF HF AF 3 3 1 15:10 HF
French Open AF 1 2 1 3 2 2 2 2 3 1 12:11 AF
Wimbledon 1 3 HF 2 2 2 3 1 2 13:9 HF
US Open 1 2 2 3 3 2 2 3 3 1 12:10 3

DoppelBearbeiten

Turnier 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Bilanz Karriere
Australian Open VF 1 S HF HF AF AF AF VF 1 F 31:10 S
French Open 1 AF HF 1 AF VF AF 2 AF AF 1 AF 20:12 HF
Wimbledon AF S AF AF 1 VF 1 AF HF 1 21:9 S
US Open 1 2 VF VF VF VF HF 1 1 HF VF 24:11 HF

MixedBearbeiten

Turnier 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Karriere
Australian Open 1 HF HF
French Open AF HF AF 1 HF HF
Wimbledon HF VF VF 1 2 HF
US Open 1 1 1

WeblinksBearbeiten

  Commons: Zheng Jie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. China's Zheng Jie gives birth to first child
  Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Das ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Zheng ist hier somit der Familienname, Jie ist der Vorname.