Hauptmenü öffnen
Claire Curran Tennisspieler
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Geburtstag: 10. März 1978
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 62.153 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 5:14
Höchste Platzierung: 919 (13. Mai 2002)
Doppel
Karrierebilanz: 124:81
Karrieretitel: 0 WTA, 12 ITF
Höchste Platzierung: 89 (30. Januar 2006)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Claire Curran (* 10. März 1978 in Belfast, Nordirland) ist eine ehemalige britische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Curran, die im Alter von acht Jahren mit dem Tennissport begann, gehörte zunächst der irischen, später der britischen Fed-Cup-Mannschaft an.

In ihrer Profikarriere, in der sie nahezu ausschließlich im Doppel antrat, gewann sie 12 Doppeltitel bei ITF-Turnieren. Auf der WTA Tour hingegen blieb ihr ein Erfolg verwehrt.

Bei fünf Teilnahmen im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers im Doppel kam sie nie über die erste Runde hinaus. Im Mixed trat sie 2005, 2006 und 2007 in Wimbledon an, dabei konnte sie in den letzten beiden Jahren die zweite Runde erreichen.

TurniersiegeBearbeiten

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 3. Juni 2001 Vereinigte Staaten  Lake Ozark, Texas ITF $10.000 Hartplatz Vereinigte Staaten  Teryn Ashley Kanada  Alison Nash
Vereinigte Staaten  Andrea Nathan
7:5, 6:1
2. 9. März 2003 Agypten  Kairo ITF $10.000 Sand Irland  Elsa O'riain Niederlande  Marielle Hoogland
Osterreich  Jennifer Schmidt
6:1, 6:4
3. 11. Mai 2003 Vereinigtes Konigreich  Edinburgh ITF $10.000 Sand Vereinigtes Konigreich  Anna Hawkins Deutschland  Jacqueline Fröhlich
Deutschland  Daniela Salomon
w. o.
4. 17. August 2003 Vereinigtes Konigreich  London ITF $10.000 Hartplatz Irland  Elsa O'riain Russland  Irina Bulykina
Russland  Aleksandra Kulikova
6:2, 7:65
5. 21. September 2003 Vereinigtes Konigreich  Sunderland ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Schweden  Helena Ejeson Niederlande  Kim Kilsdonk
Australien  Nicole Kriz
6:2, 6:1
6. 19. Oktober 2003 Vereinigtes Konigreich  Cardiff ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Turkei  İpek Şenoğlu Sudafrika  Surina de Beer
Neuseeland  Ilke Gers
6:4, 2:6, 6:3
7. 25. Januar 2004 Vereinigtes Konigreich  Hull ITF $10.000 Hartplatz (Halle) Sudafrika  Surina de Beer Russland  Anna Bastrikova
Russland  Vasilisa Davydova
6:0, 6:4
8. 15. Februar 2004 Vereinigtes Konigreich  Sunderland ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Niederlande  Kim Kilsdonk Vereinigtes Konigreich  Helen Crook
Deutschland  Martina Müller
6:4, 3:6, 6:3
9. 22. Februar 2004 Vereinigtes Konigreich  Redbridge ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Niederlande  Kim Kilsdonk Tschechien  Olga Vymetálková
Tschechien  Gabriela Chmelinová
6:3, 3:6, 7:610
10. 1. August 2004 Vereinigte Staaten  Lexington ITF $50.000 Hartplatz Sudafrika  Natalie Grandin Australien  Casey Dellacqua
Australien  Nicole Sewell
7:66, 6:4
11. 15. Mai 2005 Frankreich  Saint-Gaudens ITF $50.000 Sand Sudafrika  Natalie Grandin Argentinien  Maria-Jose Argeri
Brasilien  Leticia Sobral
6:3, 6:1
12. 4. Februar 2007 Vereinigtes Konigreich  London-Sutton ITF $25.000 Hartplatz (Halle) Vereinigtes Konigreich  Anne Keothavong Tschechien  Andrea Hlaváčková
Slowakei  Katarína Kachlíková
4:6, 6:4, 6:2

WeblinksBearbeiten