Hauptmenü öffnen

WTA Charleston

Damen-Tennisturnier in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina
Tennis Volvo Car Open
WTA Tour
Austragungsort Charleston (South Carolina)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erste Austragung 1986
Kategorie WTA Premier
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand (grün)
Auslosung 56E/32Q/16D
Preisgeld 710.900 US$
Center Court 10.200 Zuschauer
Website Offizielle Website
Stand: 4. April 2017
Wozniacki gegen Falconi, 2011
altes Logo

Das WTA Charleston (offiziell: Volvo Car Open) sind Damen-Tennisturniere der WTA Tour, die seit 1986 in Charleston, South Carolina, mit einer Unterbrechung, ausgetragen werden und seit 2009 ein Turnier der Kategorie Premier ist.

Erstmals wurde 1986 ein WTA-Turnier in Charleston ausgetragen, das zuvor für ein Jahr auf Seabrook Island stattfand. Seit 2001 findet wieder ein WTA-Turnier statt, das bis 2000 ebenfalls unter den Namen Family Circle Cup und mit derselben Turnierlizenz, in Hilton Head Island, South Carolina, ausgetragen wurde.

Ehemalige offizielle Namen:

  • Wild Dunes 1986–1987
  • Family Circle Cup 2001–2015

Lizenzen der Turniere:

  • 404: 1986–1987
  • 804: seit 2001

Inhaltsverzeichnis

SpielstätteBearbeiten

Ausgetragen wird das Turnier im Family Circle Tennis Center, das 2001 fertiggestellt wurde. Die Anlage verfügt über 14 Sand- und sechs Hartplätze, der Hauptplatz hat eine Kapazität von 10.200 Plätzen.

SiegerlisteBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
1986 Vereinigte Staaten  Elise Burgin Danemark  Tine Scheuer-Larsen 6:1, 6:4
1987 Bulgarien 1971  Manuela Maleewa Italien  Raffaella Reggi 5:7, 6:2, 6:3
von 1988 bis 2000 fand das Turnier nicht statt
↓  Kategorie: Tier I  ↓
2001 Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati Schweiz  Martina Hingis 6:0, 4:6, 6:4
2002 Kroatien  Iva Majoli Schweiz  Patty Schnyder 7:65, 6:4
2003 Belgien  Justine Henin-Hardenne (1) Vereinigte Staaten  Serena Williams 6:3, 6:4
2004 Vereinigte Staaten  Venus Williams Spanien  Conchita Martínez 2:6, 6:2, 6:1
2005 Belgien  Justine Henin-Hardenne (2) Russland  Jelena Dementjewa 7:5, 6:4
2006 Russland  Nadja Petrowa Schweiz  Patty Schnyder 6:3, 4:6, 6:1
2007 Serbien  Jelena Janković Russland  Dinara Safina 6:2, 6:2
2008 Vereinigte Staaten  Serena Williams (1) Russland  Wera Swonarjowa 6:4, 3:6, 6:3
↓  Kategorie: Premier  ↓
2009 Deutschland  Sabine Lisicki Danemark  Caroline Wozniacki 6:2, 6:4
2010 Australien  Samantha Stosur Russland  Wera Swonarjowa 6:0, 6:3
2011 Danemark  Caroline Wozniacki Russland  Jelena Wesnina 6:2, 6:3
2012 Vereinigte Staaten  Serena Williams (2) Tschechien  Lucie Šafářová 6:0, 6:1
2013 Vereinigte Staaten  Serena Williams (3) Serbien  Jelena Janković 3:6, 6:0, 6:2
2014 Deutschland  Andrea Petković Slowakei  Jana Čepelová 7:5, 6:2
2015 Deutschland  Angelique Kerber Vereinigte Staaten  Madison Keys 6:2, 4:6, 7:5
2016 Vereinigte Staaten  Sloane Stephens Russland  Jelena Wesnina 7:64, 6:2
2017 Russland  Darja Kassatkina Lettland  Jeļena Ostapenko 6:3, 6:1
2018 Niederlande  Kiki Bertens Deutschland  Julia Görges 6:2, 6:1
2019 Vereinigte Staaten  Madison Keys Danemark  Caroline Wozniacki 7:65, 6:3

DoppelBearbeiten

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
1986 Italien  Sandra Cecchini
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Sabrina Goleš
Peru  Laura Gildemeister
Tschechoslowakei  Marcela Skuherská
4:6, 6:0, 6:3
1987 Peru  Laura Gildemeister
Danemark  Tine Scheuer-Larsen
Argentinien  Mercedes Paz
Vereinigte Staaten  Candy Reynolds
6:4, 6:4
von 1988 bis 2000 fand das Turnier nicht statt
↓  Kategorie: Tier I  ↓
2001 Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Australien  Rennae Stubbs
Spanien  Virginia Ruano Pascual
Argentinien  Paola Suárez
5:7, 7:65, 6:3
2002 Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Australien  Rennae Stubbs
Frankreich  Alexandra Fusai
Niederlande  Caroline Vis
6:4, 3:6, 7:64
2003 Spanien  Virginia Ruano Pascual
Argentinien  Paola Suárez
Slowakei  Janette Husárová
Spanien  Conchita Martínez
6:0, 6:3
2004 Spanien  Virginia Ruano Pascual
Argentinien  Paola Suárez
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
6:4, 6:1
2005 Spanien  Conchita Martínez
Spanien  Virginia Ruano Pascual
Tschechien  Iveta Benešová
Tschechien  Květa Peschke
6:1, 6:4
2006 Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Australien  Samantha Stosur
Spanien  Virginia Ruano Pascual
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
3:6, 6:1, 6:1
2007 China Volksrepublik  Yan Zi
China Volksrepublik  Zheng Jie
China Volksrepublik  Peng Shuai
China Volksrepublik  Sun Tiantian
7:5, 6:0
2008 Slowenien  Katarina Srebotnik
Japan  Ai Sugiyama
Rumänien  Edina Gallovits
Weissrussland 1995  Wolha Hawarzowa
6:2, 6:2
↓  Kategorie: Premier  ↓
2009 Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
Russland  Nadja Petrowa
Lettland  Līga Dekmeijere
Schweiz  Patty Schnyder
6:75, 6:2, [11:9]
2010 Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Russland  Nadja Petrowa
Vereinigte Staaten  Vania King
Niederlande  Michaëlla Krajicek
6:3, 6:4
2011 Indien  Sania Mirza
Russland  Jelena Wesnina
Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
6:4, 6:4
2012 Russland  Anastassija Pawljutschenkowa
Tschechien  Lucie Šafářová
Spanien  Anabel Medina Garrigues
Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
5:7, 6:4, [10:6]
2013 Frankreich  Kristina Mladenovic
Tschechien  Lucie Šafářová
Tschechien  Andrea Hlaváčková
Vereinigte Staaten  Liezel Huber
6:3, 7:66
2014 Spanien  Anabel Medina Garrigues
Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
Chinesisch Taipeh  Chan Hao-ching
Chinesisch Taipeh  Chan Yung-jan
7:64, 6:2
2015 Schweiz  Martina Hingis
Indien  Sania Mirza
Australien  Casey Dellacqua
Kroatien  Darija Jurak
6:0, 6:4
2016 Frankreich  Caroline Garcia
Frankreich  Kristina Mladenovic
Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
Tschechien  Lucie Šafářová
6:2, 7:5
2017 Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
Tschechien  Lucie Šafářová
Tschechien  Lucie Hradecká
Tschechien  Kateřina Siniaková
6:1, 4:6, [10:7]
2018 Russland  Alla Kudrjawzewa
Slowenien  Katarina Srebotnik
Slowenien  Andreja Klepač
Spanien  María José Martínez Sánchez
6:3, 6:3
2019 Deutschland  Anna-Lena Grönefeld
Polen  Alicja Rosolska
Russland  Irina Chromatschowa
Russland  Weronika Kudermetowa
7:67, 6:2

WeblinksBearbeiten

  Commons: Family_Circle_Cup – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien