Hauptmenü öffnen
Magda Linette Tennisspieler
Magda Linette
Magda Linette 2016 in Birmingham
Nation: PolenPolen Polen
Geburtstag: 12. Februar 1992
Größe: 171 cm
Gewicht: 59 kg
1. Profisaison: 2009
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Izo Zunić
Preisgeld: 1.458.824 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 298:217
Karrieretitel: 0 WTA, 1 WTA Challenger, 10 ITF
Höchste Platzierung: 55 (12. Februar 2018)
Aktuelle Platzierung: 69
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 127:109
Karrieretitel: 0 WTA, 8 ITF
Höchste Platzierung: 95 (27. Juli 2015)
Aktuelle Platzierung: 192
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
23. April 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Magda Linette (* 12. Februar 1992 in Posen) ist eine polnische Tennisspielerin.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Linette spielt überwiegend ITF-Turniere. Sie stand im Einzel bereits 18-mal im Finale eines solchen Turniers und gewann dabei zehn Titel. Im Doppel stand sie bei ITF-Turnieren in 16 Endspielen, von denen sie acht gewann.

Ihre größten Erfolge auf der WTA Tour waren der Einzug ins Halbfinale des Baku Cups im Juli 2013 und ihr Titelgewinn beim Challenger-Turnier in Ningbo im November 2014. Bei den French Open stand sie 2015 erstmals im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers.

Im Februar 2011 spielte sie in Eilat gegen Bulgarien erstmals für die polnische Fed-Cup-Mannschaft. In ihrer Fed-Cup-Bilanz stehen neun Siege und acht Niederlagen zu Buche.[1]

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 2. November 2014 China Volksrepublik  Ningbo WTA Challenger Hartplatz China Volksrepublik  Wang Qiang 3:6, 7:5, 6:1
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
10 ITF-Einzel- und 8 ITF-Doppeltitel
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Magda Linette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. FedCup, Magda Linette, abgerufen am 9. Mai 2014