Hauptmenü öffnen

Sílvia Soler Espinosa

spanische Tennisspielerin
(Weitergeleitet von Silvia Soler Espinosa)
Sílvia Soler Espinosa Tennisspieler
Sílvia Soler Espinosa
Soler Espinosa (2018)
Nation: SpanienSpanien Spanien
Geburtstag: 19. November 1987
Größe: 169 cm
Gewicht: 61 kg
1. Profisaison: 2006
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Jerome Adamec
Preisgeld: 2.023.540 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 386:363
Karrieretitel: 0 WTA, 5 ITF
Höchste Platzierung: 54 (21. Mai 2012)
Aktuelle Platzierung: 212
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 122:141
Karrieretitel: 1 WTA, 1 ITF
Höchste Platzierung: 39 (28. April 2014)
Aktuelle Platzierung: 84
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
23. April 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Sílvia Soler Espinosa (* 19. November 1987 in Elche) ist eine spanische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Soler Espinosa, die laut Spielerprofil Sandplätze bevorzugt, stand 2011 nach überstandener Qualifikation erstmals im Hauptfeld eines Grand-Slam-Turniers. Sie gewann ihr Erstrundenmatch bei den French Open gegen Jelena Wesnina mit 4:6, 6:3 und 6:4 und scheiterte danach an der späteren Turniersiegerin Li Na.

2012 konnte sie sich sowohl für die Australian Open (Ausscheiden bereits in der Auftaktrunde) als auch für die US Open (dritte Runde) qualifizieren. Im Laufe des Jahres verbesserte sie sich bis auf Position 54 der Einzelweltrangliste.

2013 machte Soler Espinosa vor allem im Doppel von sich reden. An der Seite ihrer Landsfrau Carla Suárez Navarro stand sie in Melbourne erstmals im Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers, in Wimbledon erreichten sie das Achtelfinale. Nach ihrem guten Abschneiden beim WTA-Turnier in New Haven (Einzug ins Halbfinale) machte Soler Espinosa einen Sprung unter die Top 50 der Doppelweltrangliste. Ihren ersten WTA-Titel im Doppel konnte 2014 sie bei den Connecticut Open in New Haven feiern.

Seit 2012 hat Soler Espinosa 14 Partien für die spanische Fed-Cup-Mannschaft bestritten, von denen sie allerdings nur vier gewinnen konnte; ihre Doppelpartien gingen beide verloren.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 25. November 2007 Portugal  Beloura-Sintra ITF $25.000 Sand (Halle) Niederlande  Romana Janshen 7:63, 7:63
2. 27. September 2009 Spanien  Madrid ITF $25.000 Hartplatz Ukraine  Iryna Burjatschok 6:3, 6:4
3. 27. Juni 2010 Spanien  Getxo ITF $25.000 Sand Deutschland  Sarah Gronert 6:2, 6:1
4. 18. September 2011 Bulgarien  Sofia ITF $100.000 Sand Italien  Romina Oprandi 2:6, 6:6 ret.
5. 2. Juli 2016 Italien  Rom ITF $50.000 Sand Spanien  Laura Pous Tió 2:6, 6:4, 7:5

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 23. August 2014 Vereinigte Staaten  New Haven WTA Premier Hartplatz Slowenien  Andreja Klepač Neuseeland  Marina Eraković
Spanien  Arantxa Parra Santonja
7:5, 4:6, [10:4]
2. 16. Juni 2017 Spanien  Barcelona ITF $60.000 Sand Paraguay  Montserrat González Israel  Julia Glushko
Australien  Priscilla Hon
6:4, 6:3

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sílvia Soler Espinosa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien