ITF Hechingen

Tennisturnier des ITF Women’s Circuit
Tennis Hechingen Ladies Open
International Tennis Federation
Austragungsort Hechingen
DeutschlandDeutschland Deutschland
Erste Austragung 1999
Kategorie $60.000
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 60.000 US$
Website Offizielle Website
Stand: 13. August 2017

Das ITF Hechingen (offiziell: Hechingen Ladies Open) ist ein Tennisturnier des ITF Women’s Circuit, das in Hechingen ausgetragen wird.

SiegerlisteBearbeiten

EinzelBearbeiten

Jahr Siegerin Finalgegnerin Ergebnis
↓  Kategorie: $10.000  ↓
1999 Deutschland  Sabine Klaschka Ungarn  Eszter Molnár 7:6, 6:2
↓  Kategorie: $25.000  ↓
2000 Deutschland  Susi Fortun-Lohrmann Deutschland  Syna Schmidle 6:3, 1:6, 6:3
2001 Niederlande  Amanda Hopmans Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Katarina Dašković 7:5, 6:1
2002 Deutschland  Sandra Klösel Argentinien  Natalia Gussoni 6:3, 6:0
2003 Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Ana Timotić Niederlande  Elise Tamaëla 4:6, 6:4, 6:2
2004 Tschechien  Eva Hrdinová Italien  Nathalie Vierin 6:4, 6:3
2005 Belgien  Kirsten Flipkens Slowakei  Magdaléna Rybáriková 6:4, 6:3
2006 Deutschland  Tatjana Malek Rumänien  Magda Mihalache 6:2, 6:3
2007 Ukraine  Oxana Ljubzowa Kroatien  Ana Vrljić 6:3, 6:2
2008 Slowenien  Maša Zec Peškirič Slowakei  Kristína Kučová 3:6, 7:61, 6:3
2009 Osterreich  Yvonne Meusburger Schweden  Johanna Larsson 5:7, 7:5, 6:2
2010 Polen  Magda Linette Spanien  Silvia Soler Espinosa 7:5, 3:6, 6:2
2011 Deutschland  Tatjana Malek Deutschland  Sarah Gronert 6:3, 6:4
2012 Slowenien  Maša Zec Peškirič Bosnien und Herzegowina  Mervana Jugić-Salkić 6:0, 6:4
2013 Deutschland  Carina Witthöft Frankreich  Laura Thorpe 6:1, 6:4
2014 Deutschland  Carina Witthöft Deutschland  Laura Siegemund 4:6, 6:4, 6:3
2015 Schweiz  Romina Oprandi Rumänien  Ana Bogdan 6:3, 1:6, 6:2
2016 Slowenien  Dalila Jakupović Niederlande  Cindy Burger 6:3, 5:6, 7:65
↓  Kategorie: $60.000  ↓
2017 Deutschland  Tamara Korpatsch Italien  Deborah Chiesa 2:6, 7:65, 6:2
2018 Georgien  Ekaterine Gorgodse Deutschland  Laura Siegemund 6:2, 6:1
2019 Osterreich  Barbara Haas Serbien  Olga Danilović 6:2, 6:1

DoppelBearbeiten

Jahr Siegerinnen Finalgegnerinnen Ergebnis
↓  Kategorie: $10.000  ↓
1999 Deutschland  Jennifer Tinnacher
Schweden  Maria Wolfbrandt
Deutschland  Gréta Arn
Ungarn  Eszter Molnár
6:4, 6:3
↓  Kategorie: $25.000  ↓
2000 Brasilien  Miriam D’Agostini
Deutschland  Angelika Roesch
Tschechien  Michaela Paštiková
Bulgarien  Dessislawa Topalowa
7:63, 6:2
2001 Deutschland  Magdalena Kučerová
Deutschland  Lydia Steinbach
Osterreich  Daniela Klemenschits
Osterreich  Sandra Klemenschits
5:7, 6:2, 6:1
2002 Deutschland  Andrea Glass
Deutschland  Jasmin Wöhr
Deutschland  Lydia Steinbach
Neuseeland  Shelley Stephens
6:4, 7:5
2003 Deutschland  Angelika Bachmann
Deutschland  Jasmin Wöhr
Osterreich  Daniela Klemenschits
Osterreich  Sandra Klemenschits
6:1, 6:4
2004 Slowakei  Eva Fislová
Slowakei  Stanislava Hrozenská
Argentinien  Erica Krauth
Deutschland  Jasmin Wöhr
3:6, 6:3, 6:3
2005 Deutschland  Kristina Barrois
Deutschland  Jasmin Wöhr
Tschechien  Renata Voráčová
Tschechien  Sandra Záhlavová
4:6, 7:63, 6:4
2006 Slowakei  Eva Fislová
Slowakei  Stanislava Hrozenská
Ukraine  Chrystyna Antonijtschuk
Rumänien  Raluca Olaru
6:3, 6:73, 6:3
2007 Tschechien  Michaela Paštiková
Deutschland  Kathrin Wörle
Kroatien  Darija Jurak
Bosnien und Herzegowina  Sandra Martinović
6:4, 6:4
2008 Indonesien  Yayuk Basuki
Indonesien  Romana Tedjakusuma
Kroatien  Darija Jurak
Deutschland  Carmen Klaschka
2:6, 6:2, [10:6]
2009 Osterreich  Yvonne Meusburger
Deutschland  Jasmin Wöhr
Argentinien  Erica Krauth
Schweden  Hanna Nooni
6:2, 7:61
2010 Rumänien  Irina-Camelia Begu
Frankreich  Anais Laurendon
Deutschland  Julia Schruff
Japan  Erika Sema
6:2, 4:6, [10:8]
2011 Osterreich  Sandra Klemenschits
Deutschland  Tatjana Malek
Deutschland  Korina Perkovic
Deutschland  Laura Siegemund
4:6, 6:2, [10:7]
2012 Bosnien und Herzegowina  Mervana Jugić-Salkić
Osterreich  Sandra Klemenschits
Russland  Natela Dzalamidze
Tschechien  Renata Voráčová
6:2, 6:3
2013 Tschechien  Barbora Krejčíková
Tschechien  Kateřina Siniaková
Rumänien  Laura-Ioana Andrei
Frankreich  Laura Thorpe
6:1, 6:4
2014 Rumänien  Elena Bogdan
Russland  Walerija Solowjowa
Deutschland  Carolin Daniels
Deutschland  Antonia Lottner
6:3, 6:1
2015 Venezuela  Andrea Gámiz
Ukraine  Anastasija Wassyljewa
Deutschland  Vivian Heisen
Philippinen  Katharina Lehnert
4:6, 7:64, [10:3]
2016 Deutschland  Nicole Geuer
Deutschland  Anna Zaja
Deutschland  Vivian Heisen
Osterreich  Pia König
6:3, 6:1
↓  Kategorie: $60.000  ↓
2017 Italien  Camilla Rosatello
Georgien  Sopia Schapatawa
Deutschland  Romy Kölzer
Deutschland  Lena Rüffer
6:2, 6:4
2018 Russland  Polina Monowa
Slowakei  Chantal Škamlová
Kirgisistan  Ksenia Palkina
Georgien  Sopia Schapatawa
6:4, 6:3
2019 Rumänien  Cristina Dinu
Nordmazedonien  Lina Gjorcheska
Serbien  Olga Danilović
Spanien  Georgina García Pérez
4:6, 7:5, [10:7]

QuelleBearbeiten