Hauptmenü öffnen
Raluca Olaru Tennisspieler
Raluca Olaru
Olaru 2013 in Wimbledon
Nation: RumänienRumänien Rumänien
Geburtstag: 3. März 1989
Größe: 173 cm
Gewicht: 60 kg
1. Profisaison: 2003
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Artemon Apostu-Efremov
Preisgeld: 1.294.666 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 258:186
Karrieretitel: 0 WTA, 11 ITF
Höchste Platzierung: 53 (27. Juli 2009)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 276:213
Karrieretitel: 9 WTA, 15 ITF
Höchste Platzierung: 32 (28. August 2017)
Aktuelle Platzierung: 44
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
5. November 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Ioana Raluca Olaru (* 3. März 1989 in Bukarest) ist eine rumänische Tennisspielerin.

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Olaru wurde im Alter von sieben Jahren von ihren Eltern mit dem Tennisspielen vertraut gemacht. Für ihr Spiel bevorzugt sie den Sandplatz. 2003 trat sie erstmals bei ITF-Turnieren an, 2004 gewann sie ihren ersten Doppeltitel.

Sie stand 2005 bei den Juniorinnen im Finale der French Open, das sie gegen Ágnes Szávay verlor. An der Seite von Amina Rachim erreichte sie dort auch das Doppelfinale, in dem sie Szávay und Wiktoryja Asaranka unterlagen.

Ihren ersten Titel auf der WTA Tour gewann Olaru 2008 in Taschkent, als sie mit Olha Sawtschuk im Endspiel Nina Brattschikowa und Kathrin Wörle mit 5:7, 7:5, [10:7] besiegte. 2009 erreichte sie im Einzel das Finale von Bad Gastein, das sie gegen Andrea Petković mit 2:6, 3:6 verlor.

Am 26. Februar 2011 gewann sie ihren zweiten WTA-Doppeltitel, als sie im Finale von Acapulco zusammen mit Marija Korytzewa die spanische Paarung Lourdes Domínguez Lino/Arantxa Parra Santonja mit 3:6, 6:1, [10:4] bezwang.

Seit 2007 hat Olaru zudem 16 Partien für die rumänische Fed-Cup-Mannschaft bestritten, von denen sie sechs gewinnen konnte.

Nach ihrem Scheitern in der Qualifikation des WTA-Turniers in Acapulco im Februar 2015 tritt sie auf der Tour nur noch im Doppel an.

TurniersiegeBearbeiten

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 5. Oktober 2008 Usbekistan  Taschkent WTA Tier IV Hartplatz Ukraine  Olha Sawtschuk Russland  Nina Brattschikowa
Deutschland  Kathrin Wörle
5:7, 7:5, [10:7]
2. 26. Februar 2011 Mexiko  Acapulco WTA International Sand Ukraine  Marija Korytzewa Spanien  Lourdes Domínguez Lino
Spanien  Arantxa Parra Santonja
3:6, 6:1, [10:4]
3. 15. Juni 2013 Deutschland  Nürnberg WTA International Sand Russland  Walerija Solowjowa Deutschland  Anna-Lena Grönefeld
Tschechien  Květa Peschke
2:6, 7:63, [11:9]
4. 12. Oktober 2014 Osterreich  Linz WTA International Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Anna Tatischwili Deutschland  Annika Beck
Frankreich  Caroline Garcia
6:2, 6:1
5. 1. Oktober 2015 Usbekistan  Taschkent WTA International Hartplatz Turkei  İpek Soylu Niederlande  Demi Schuurs
Tschechien  Renata Voráčová
7:5, 6:3
6. 14. Januar 2017 Australien  Hobart WTA International Hartplatz Ukraine  Olha Sawtschuk Kanada  Gabriela Dabrowski
China Volksrepublik  Yang Zhaoxuan
0:6, 6:4, [10:5]
7. 23. Juli 2017 Rumänien  Bukarest WTA International Sand Rumänien  Irina-Camelia Begu Belgien  Elise Mertens
Niederlande  Demi Schuurs
6:3, 6:3
8. 4. Mai 2018 Marokko  Rabat WTA International Sand Russland  Anna Blinkowa Spanien  Georgina García Pérez
Ungarn  Fanny Stollár
6:4, 6:4
9. 26. Mai 2018 Frankreich  Straßburg WTA International Sand Rumänien  Mihaela Buzărnescu Ukraine  Nadija Kitschenok
Australien  Anastassija Rodionowa
7:5, 7:5

WeblinksBearbeiten

  Commons: Raluca Olaru – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien