Hauptmenü öffnen

Aryna Sabalenka

weißrussische Tennisspielerin
Aryna Sabalenka Tennisspieler
Aryna Sabalenka
Aryna Sabalenka 2018 in Wimbledon
Nation: WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Geburtstag: 5. Mai 1998
Größe: 182 cm
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Dmitri Tursunow
Preisgeld: 4.131.331 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 188:109
Karrieretitel: 3 WTA, 1 WTA Challenger, 5 ITF
Höchste Platzierung: 9 (4. Februar 2019)
Aktuelle Platzierung: 13
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 56:55
Karrieretitel: 2 WTA, 1 WTA Challenger, 1 ITF
Höchste Platzierung: 6 (9. September 2019)
Aktuelle Platzierung: 6
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox:
16. September 2019
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Aryna Sabalenka (weißrussisch Арына Сяргееўна Сабаленка; * 5. Mai 1998 in Minsk) ist eine weißrussische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Sabalenka begann mit sechs Jahren das Tennisspielen und bevorzugt laut WTA-Profil Hartplätze. Ihr größter Erfolg bislang ist der Titel beim WTA-Turnier von New Haven 2018. Zudem gewann sie je einen Einzel- und Doppeltitel bei einem WTA-Challenger-Turnier sowie fünf Einzel- und einen Doppeltitel auf dem ITF Women’s Circuit.

Ihr erstes ITF-Match bestritt sie 2012 bei einem $10.000-Turnier in ihrer Heimatstadt Minsk. Bis Ende 2014 spielte sie ausschließlich dort, bevor sie Profispielerin wurde. Neben den drei Einzeltiteln im Jahr 2015 erreichte sie noch zwei weitere Endspiele von $25.000-Turnieren: im Dezember unterlag sie im Finale von Navi Mumbai der Österreicherin Barbara Haas nur knapp mit 6:72 und 6:76; in Perth verlor sie im Februar 2016 das Finale gegen Arina Rodionowa klar mit 1:6 und 1:6.

Im November 2017 gewann sie ihre ersten beiden Titel bei Turnieren der WTA Challenger Series. 2017 und 2018 stand sie auch schon je einmal im Endspiel eines WTA-Turniers (Niederlage gegen Scharapowa bzw. Mertens).

2016 debütierte sie in der weißrussischen Fed-Cup-Mannschaft.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 4. Oktober 2015 Turkei  Antalya ITF $10.000 Hartplatz Rumänien  Daiana Negreanu 6:3, 7:5
2. 11. Oktober 2015 Turkei  Antalya ITF $10.000 Hartplatz Rumänien  Nicoleta-Cătălina Dascălu 6:4, 6:74, 7:5
3. 26. Dezember 2015 Indien  Pune ITF $25.000 Hartplatz Russland  Wiktorija Kamenskaja 6:3, 6:4
4. 29. Mai 2016 China Volksrepublik  Tianjin ITF $50.000 Hartplatz Serbien  Nina Stojanović 5:7, 6:3, 6:1
5. 20. November 2016 Japan  Toyota ITF $50.000+H Teppich (Halle) Australien  Lizette Cabrera 6:2, 6:4
6. 26. November 2017 Indien  Mumbai WTA Challenger Hartplatz Slowenien  Dalila Jakupović 6:2, 6:3
7. 25. August 2018 Vereinigte Staaten  New Haven WTA Premier Hartplatz Spanien  Carla Suárez Navarro 6:1, 6:4
8. 29. September 2018 China Volksrepublik  Wuhan WTA Premier 5 Hartplatz Estland  Anett Kontaveit 6:3, 6:3
9. 5. Januar 2019 China Volksrepublik  Shenzhen WTA International Hartplatz Vereinigte Staaten  Alison Riske 4:6, 7:62, 6:3

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 3. Oktober 2015 Turkei  Antalya ITF $10.000 Hartplatz Slowakei  Vivien Juhaszová Turkei  Ayla Aksu
Bosnien und Herzegowina  Anita Husarić
6:1, 6:3
2. 19. November 2017 Chinesisch Taipeh  Taipeh WTA Challenger Teppich (Halle) Russland  Weronika Kudermetowa Australien  Monique Adamczak
Vereinigtes Konigreich  Naomi Broady
2:6, 7:65, [10:6]
3. 16. März 2019 Vereinigte Staaten  Indian Wells WTA Premier Mandatory Hartplatz Belgien  Elise Mertens Tschechien  Barbora Krejčíková
Tschechien  Kateřina Siniaková
6:3, 6:2
4. 30. März 2019 Vereinigte Staaten  Miami WTA Premier Mandatory Hartplatz Belgien  Elise Mertens Australien  Samantha Stosur
China Volksrepublik  Zhang Shuai
7:67, 6:2
5. 8. September 2019 Vereinigte Staaten  US Open Grand Slam Hartplatz Belgien  Elise Mertens Australien  Ashleigh Barty
Weissrussland  Wiktoryja Asaranka
7:5, 7:5

Abschneiden bei Grand-Slam-TurnierenBearbeiten

EinzelBearbeiten

Turnier 2017 2018 2019 Karriere
Australian Open 1 3 3
French Open 1 2 2
Wimbledon 2 1 1 2
US Open AF 2 AF

DoppelBearbeiten

Turnier 2018 2019 Karriere
Australian Open 1 AF AF
French Open HF HF
Wimbledon 2 VF VF
US Open AF S S

WeblinksBearbeiten