WTA Championships 2021

50. WTA Championships

Die WTA Championships 2021 (auch als Akron WTA Finals Guadalajara 2021 bekannt) war im Turnierkalender der Damen nach den vier Grand-Slam-Turnieren das nach Punkten und Preisgeld höchstdotierte Tennisturnier. Das Hartplatzturnier der WTA Tour 2021 fand vom 10. bis 17. November 2021 im Panamerican Tennis Center in Guadalajara, Mexiko statt.

WTA Championships 2021
Datum 10.11.2021–17.11.2021
Auflage 50
Navigation 2020 ◄ 2021 ► 2022
WTA Tour
Austragungsort Guadalajara (Mexiko)
Mexiko Mexiko
Turniernummer 808
Kategorie WTA Tour Championships
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 8E/8D
Preisgeld 5.000.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressiegerin Australien Ashleigh Barty
Vorjahressieger (Doppel) Ungarn Tímea Babos
Frankreich Kristina Mladenovic
Siegerin Spanien Garbiñe Muguruza
Sieger (Doppel) Tschechien Barbora Krejčíková
Tschechien Kateřina Siniaková
Stand: 18. November 2021

Titelverteidigerinnen waren Ashleigh Barty im Einzel sowie Kristina Mladenovic und Tímea Babos im Doppel.

AustragungsmodusBearbeiten

In der Rundenturnierphase spielten je vier Spielerinnen oder Paarungen in zwei Gruppen, jede gegen jede (Round Robin). Die zwei Bestplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale, das im K.-o.-System ausgetragen wurde. Die Siegerin/nen jeder Gruppe spielten gegen die Zweite der anderen Gruppe und die Siegerinnen oder Paarungen dieser Partien bestritten das Endspiel.

GruppennamenBearbeiten

Für die vier Gruppen wählte man Namen von historischen Orten in Mexiko. Im Einzel sind dieses die Ruinenstätte Chichén Itzá und die prähistorische Ruinenmetropole Teotihuacán. Im Doppel die Hauptstadt des Reiches der Azteken Tenochtitlán und die präkolumbische Ruinenstadt El Tajín.

EinzelBearbeiten

QualifikationBearbeiten

Es qualifizierten sich die acht bestplatzierten Damen der WTA Tour 2021. Dazu kamen die beiden nächsten Punktbesten als Reservistinnen.

WTA-Race im Einzel[1] (Endstand: 1. November 2021)
# Spielerin Grand Slam WTA 1000 die Besten der anderen T. Punkte Turniere Qualifikationsdatum
1000 Punkte 900 P.
AUO FRO WIM USO MI MA IW PE 1 1 2 1 2 3 4 5 6
Australien  Ashleigh Barty 2 VF
430
2
70
S
2000
3
130
S
1000
F
650
A
0
S
900
VF
190
S
470
S
470
VF
100
AF
1
6411 13 20. September 2021[2]
1 Belarus  Aryna Sabalenka AF
240
3
130
HF
780
HF
780
VF
215
S
1000
AF
1
AF
1
HF
350
VF
190
S
470
F
305
AF
105
VF
100
VF
100
2
1
4768 17 20. September 2021[2]
2 Tschechien  Barbora Krejčíková 2
70
S
2000
AF
240
VF
430
2
35
2
10
AF
120
Q2
13
F
585
VF
190
S
280
S
280
AF
105
VF
100
AF
30
2
30
4518 16 20. September 2021[2]
3 Tschechien  Karolína Plíšková 3
130
2
70
F
1300
VF
430
3
65
3
65
3
65
AF
1
F
585
F
585
HF
350
AF
105
VF
100
VF
100
AF
55
2
30
4036 17 4. Oktober 2021[3]
4 Griechenland  Maria Sakkari 1
10
HF
780
2
70
HF
780
HF
390
AF
120
2
10
1
1
AF
105
2
60
F
305
HF
185
HF
185
HF
185
VF
100
AF
55
3341 17 21. Oktober 2021[4]
5 Polen  Iga Świątek AF
240
VF
430
AF
240
AF
240
3
65
AF
120
AF
120
S
900
AF
105
S
470
HF
185
AF
55
AF
55
2
1
3226 14 25. Oktober 2021[5]
6 Spanien  Garbiñe Muguruza AF
240
1
10
3
130
AF
240
AF
120
A
0
2
10
AF
55
S
900
AF
105
S
470
F
305
F
305
AF
105
VF
100
VF
100
3195 18 25. Oktober 2021[5]
7 Spanien  Paula Badosa 1
10
VF
430
AF
240
2
70
2
35
HF
390
S
1000
1
1
VF
190
2
60
S
280
HF
185
HF
110
AF
55
AF
55
1
1
3112 16 25. Oktober 2021[5]
8 Estland  Anett Kontaveit 3
130
3
130
1
10
3
130
VF
100
3
65
VF
215
VF
100
AF
105
1
1
S
470
S
470
F
305
F
305
S
280
S
280
3096 20 31. Oktober 2021[6]
Tunesien  Ons Jabeur 3
130
AF
240
VF
430
3
130
AF
120
AF
120
HF
390
AF
55
VF
190
AF
105
F
305
S
280
HF
185
F
180
AF
105
AF
55
3020 19
Japan  Naomi Ōsaka S
2000
2
70
A
0
3
130
VF
215
2
65
A
0
AF
105
2
1
HF
185
2771 10
Russland  Anastassija Pawljutschenkowa 1
10
F
1300
3
130
AF
240
1
1
HF
390
3
65
1
1
2
60
1
1
VF
100
AF
55
AF
55
AF
55
AF
55
AF
55
2548 18
Ukraine  Elina Switolina AF
240
3
130
2
70
VF
430
HF
390
1
10
AF
120
AF
55
VF
190
1
1
S
280
HF
185
VF
100
VF
100
VF
100
VF
100
2501 20
9 Vereinigte Staaten  Jessica Pegula VF
430
3
130
2
70
3
130
AF
120
AF
120
VF
215
AF
30
HF
350
VF
190
HF
210
VF
190
AF
105
VF
100
AF
55
AF
55
2500 18
10 Belgien  Elise Mertens AF
240
3
130
3
130
AF
240
AF
120
VF
215
2
10
1
1
HF
350
2
60
S
470
HF
185
F
180
VF
60
AF
55
1
1
2447 19

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Runde der Qualifikation; A = Absage

1 Aufgrund der Covid-19-Pandemie fand das Turnier nicht statt.[7]
2 Ashleigh Barty gab am 23. Oktober ihren Verzicht auf eine Teilnahme bekannt.[8]

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Belarus  Aryna Sabalenka Round Robin
02. Tschechien  Barbora Krejčíková Round Robin
03. Tschechien  Karolína Plíšková Round Robin
04. Griechenland  Maria Sakkari Halbfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Polen  Iga Świątek Round Robin

06. Spanien  Garbiñe Muguruza Sieg

07. Spanien  Paula Badosa Halbfinale

08. Estland  Anett Kontaveit Finale

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
7  Spanien  Paula Badosa 3 3      
6  Spanien  Garbiñe Muguruza 6 6  
6  Spanien  Garbiñe Muguruza 6 7
  8  Estland  Anett Kontaveit 3 5
8  Estland  Anett Kontaveit 6 3 6
 
4  Griechenland  Maria Sakkari 1 6 3  

Chichén Itzá GruppeBearbeiten

Sabalenka Sakkari Świątek Badosa Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
1 Belarus  Aryna Sabalenka 6:71, 7:66, 3:6 2:6, 6:2, 7:5 4:6, 0:6 1:2 3:5 35:44 3.
4 Griechenland  Maria Sakkari 7:61, 6:76, 6:3 6:2, 6:4 6:74, 4:6 2:1 4:3 41:35 2.
5 Polen  Iga Świątek 6:2, 2:6, 5:7 2:6, 4:6 7:5, 6:4 1:2 3:4 32:36 4.
7 Spanien  Paula Badosa 6:4, 6:0 7:64, 6:4 5:7, 4:6 2:1 4:2 34:27 1.

Teotihuacán GruppeBearbeiten

Krejčíková Plíšková Muguruza Kontaveit Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
2 Tschechien  Barbora Krejčíková 6:0, 4:6, 4:6 6:2, 3:6, 4:6 3:6, 4:6 0:3 2:6 34:38 4.
3 Tschechien  Karolína Plíšková 0:6, 6:4, 6:4 4:6, 6:2, 7:66 4:6, 0:6 2:1 4:4 33:40 3.
6 Spanien  Garbiñe Muguruza 2:6, 6:3, 6:4 6:4, 2:6, 6:76 6:4, 6:4 2:1 5:3 40:38 2.
8 Estland  Anett Kontaveit 6:3, 6:4 6:4, 6:0 4:6, 4:6 2:1 4:2 32:23 1.

DoppelBearbeiten

QualifikationBearbeiten

Die acht bestplatzierten Doppelpaarungen der WTA Tour 2021 qualifizierten sich für das Turnier. Dazu kamen die beiden nächsten Punktbesten als Reservistinnen.

WTA-Race im Doppel[9] (Endstand: 1. November 2021)
# Paarung Punkte Punkte Turniere Qualifikationsdatum
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
1 Tschechien  Barbora Krejčíková
Tschechien  Kateřina Siniaková
S
2000
F
1300
S
1000
S
470
VF
430
HF
350
VF
215
VF
190
VF
190
HF
185
AF
120
6450 20. September 2021[2]
2 Japan  Shūko Aoyama
Japan  Ena Shibahara
S
1000
HF
780
S
470
S
470
S
470
VF
430
HF
390
HF
350
S
280
AF
240
VF
190
5070 20. September 2021[2]
3 Chinesisch Taipeh  Hsieh Su-wei
Belgien  Elise Mertens
S
2000
S
1000
VF
430
AF
240
HF
110
VF
100
AF
10
AF
1
AF
1
3892 18. Oktober 2021[10]
4 Vereinigte Staaten  Nicole Melichar-Martinez
Niederlande  Demi Schuurs
HF
780
S
470
S
470
F
305
F
305
AF
240
VF
190
VF
190
HF
185
HF
185
AF
120
3440 18. Oktober 2021[10]
5 Australien  Samantha Stosur
China Volksrepublik  Zhang Shuai
S
2000
S
900
1
10
1
1
2911 18. Oktober 2021[10]
Vereinigte Staaten  Catherine McNally
Vereinigte Staaten  Cori Gauff
F
1300
VF
430
S
280
AF
240
VF
215
AF
105
VF
100
VF
100
2770 [11]
6 Chile  Alexa Guarachi
Vereinigte Staaten  Desirae Krawczyk
HF
780
S
470
S
280
AF
240
VF
190
HF
185
AF
120
AF
120
HF
110
VF
100
VF
100
2695 28. Oktober 2021[11]
7 Kroatien  Darija Jurak
Slowenien  Andreja Klepač
F
585
S
470
VF
430
S
280
AF
240
HF
185
F
180
AF
105
AF
105
VF
60
1
10
2650 28. Oktober 2021[11]
Kanada  Gabriela Dabrowski
Brasilien  Luisa Stefani
S
900
HF
780
F
585
F
305
2570 [11]
8 Kanada  Sharon Fichman
Mexiko  Giuliana Olmos
S
900
VF
430
AF
240
AF
240
HF
185
AF
120
AF
120
VF
100
VF
100
AF
55
1
1
2491 28. Oktober 2021[11]
9 Rumänien  Raluca Olaru
Ukraine  Nadija Kitschenok
S
900
F
305
S
280
AF
240
AF
240
HF
185
F
180
2
130
AF
120
AF
105
AF
55
2310
10 Tschechien  Lucie Hradecká
Tschechien  Marie Bouzková
VF
430
VF
430
F
305
S
280
S
280
VF
215
HF
185
VF
60
AF
55
1
1
1
1
2242

Zeichenerklärung: S = Turniersieg; F, HF, VF, AF = Einzug ins Finale / Halbfinale / Viertelfinale / Achtelfinale; 1, 2, 3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Hauptrunde; Q1, Q2, Q3 = Ausscheiden in der 1. / 2. / 3. Runde der Qualifikation; A = Absage

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechien  Barbora Krejčíková
Tschechien  Kateřina Siniaková
Sieg
02. Japan  Shūko Aoyama
Japan  Ena Shibahara
Halbfinale
03. Chinesisch Taipeh  Hsieh Su-wei
Belgien  Elise Mertens
Finale
04. Vereinigte Staaten  Nicole Melichar-Martinez
Niederlande  Demi Schuurs
Halbfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. Australien  Samantha Stosur
China Volksrepublik  Zhang Shuai
Round Robin

06. Chile  Alexa Guarachi
Vereinigte Staaten  Desirae Krawczyk
Round Robin

07. Kroatien  Darija Jurak
Slowenien  Andreja Klepač
Round Robin

08. Kanada  Sharon Fichman
Mexiko  Giuliana Olmos
Round Robin

ZeichenerklärungBearbeiten

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
1  Tschechien  Barbora Krejčíková
 Tschechien  Kateřina Siniaková
3 6 [10]      
4  Vereinigte Staaten  Nicole Melichar-Martinez
 Niederlande  Demi Schuurs
6 3 [6]  
1  Tschechien  Barbora Krejčíková
 Tschechien  Kateřina Siniaková
6 6
  3  Chinesisch Taipeh  Hsieh Su-wei
 Belgien  Elise Mertens
3 4
2  Japan  Shūko Aoyama
 Japan  Ena Shibahara
2 2
 
3  Chinesisch Taipeh  Hsieh Su-wei
 Belgien  Elise Mertens
6 6  

Tenochtitlán GruppeBearbeiten

Aoyama
Shibahara
Melichar-Martinez
Schuurs
Stosur
Shuai
Jurak
Klepač
Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
2 Japan  Shūko Aoyama
Japan  Ena Shibahara
6:4, 7:65 6:4, 3:6, [7:10] 6:0, 6:4 2:1 5:2 34:25 1
4 Vereinigte Staaten  Nicole Melichar-Martinez
Niederlande  Demi Schuurs
4:6, 6:75 6:2, 6:2 6:4, 3:6, [10:2] 2:1 4:3 32:27 2
5 Australien  Samantha Stosur
China Volksrepublik  Zhang Shuai
4:6, 6:3, [10:7] 2:6, 2:6 7:610, 6:74, [5:10] 1:2 3:5 28:35 4
7 Kroatien  Darija Jurak
Slowenien  Andreja Klepač
0:6, 4:6 4:6, 6:3, [2:10] 6:710, 7:64, [10:5] 1:2 3:5 28:35 3

El Tajín GruppeBearbeiten

Krejčíková
Siniaková
Hsieh
Mertens
Guarachi
Krawczyk
Fichman
Olmos
Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
1 Tschechien  Barbora Krejčíková
Tschechien  Kateřina Siniaková
6:3, 6:1 5:7, 7:63, [10:7] 6:4, 6:1 3:0 6:1 37:22 1
3 Chinesisch Taipeh  Hsieh Su-wei
Belgien  Elise Mertens
3:6, 1:6 7:63, 6:2 6:4, 7:63 2:1 4:2 30:30 2
6 Chile  Alexa Guarachi
Vereinigte Staaten  Desirae Krawczyk
7:5, 6:73, [7:10] 6:73, 2:6 0:6, 6:3, [11:9] 1:2 3:5 28:35 3
8 Kanada  Sharon Fichman
Mexiko  Giuliana Olmos
4:6, 1:6 4:6, 6:73 6:0, 3:6, [9:11] 0:3 1:6 24:32 4

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. WTA Race Singles Ranking In: wtatennis.com
  2. a b c d e First qualifiers announced for 2021 WTA Finals. In: wtatennis.com. 20. September 2021, abgerufen am 6. Oktober 2021 (englisch).
  3. Karolina Pliskova secures qualification for 2021 Akron WTA Finals Guadalajara. In: wtatennis.com. 4. Oktober 2021, abgerufen am 6. Oktober 2021 (englisch).
  4. Maria Sakkari earns historic qualification for 2021 Akron WTA Finals Guadalajara. In: wtatennis.com. 21. Oktober 2021, abgerufen am 23. Oktober 2021 (englisch).
  5. a b c Swiatek, Muguruza and Badosa secure qualification for 2021 Akron WTA Finals Guadalajara. In: wtatennis.com. 25. Oktober 2021, abgerufen am 26. Oktober 2021 (englisch).
  6. Anett Kontaveit secures qualification for 2021 Akron WTA Finals Guadalajara. In: wtatennis.com. 31. Oktober 2021, abgerufen am 31. Oktober 2021 (englisch).
  7. WTA announces 2021 calendar update. In: wtatennis.com. 1. Juli 2021, abgerufen am 14. November 2021 (englisch).
  8. Barty beendet Saison vorzeitig, srf.ch vom 23. Oktober 2021, abgerufen am 23. Oktober 2021.
  9. WTA Race Doubles Ranking In: wtatennis.com
  10. a b c Three doubles teams secure qualification for 2021 Akron WTA Finals. In: wtatennis.com. 19. Oktober 2021, abgerufen am 20. Oktober 2021 (englisch).
  11. a b c d e Doubles field set for 2021 Akron WTA Finals Guadalajara. In: wtatennis.com. 28. Oktober 2021, abgerufen am 29. Oktober 2021 (englisch).