Hauptmenü öffnen

WTA Championships 2016

46. WTA Championships
WTA Championships 2016
Logo des Turniers „WTA Championships 2016“
Datum 23.10.2016 – 30.10.2016
Auflage 46
Navigation 2015 ◄ 2016 ► 2017
WTA Tour
Austragungsort Singapur
SingapurSingapur Singapur
Turniernummer 808
Kategorie WTA Tour Championships
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 8E/8D
Preisgeld 7.000.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) PolenPolen Agnieszka Radwańska
Vorjahressieger (Doppel) SchweizSchweiz Martina Hingis
IndienIndien Sania Mirza
Sieger (Einzel) SlowakeiSlowakei Dominika Cibulková
Sieger (Doppel) RusslandRussland Jelena Wesnina
RusslandRussland Jekaterina Makarowa
Turnierdirektor Melissa Pine
Stand: 19. November 2015

Die WTA Championships 2016 (auch als BNP Paribas WTA Finals – Singapur 2016 bekannt) waren das im Rahmen der WTA Tour 2016, nach Punkten und Preisgeld (nach den vier Grand-Slam-Turnieren), am höchsten dotierte Damen-Tennisturnier. Das Hartplatzturnier fand vom 23. bis zum 30. Oktober 2016 im Singapore Indoor Stadium statt.[1]

Die Vorjahressiegerinnen in Singapur waren Agnieszka Radwańska im Einzel sowie Martina Hingis und Sania Mirza im Doppel.

Preisgeld und PunkteBearbeiten

Das Preisgeld betrug insgesamt 7 Millionen US-Dollar. Im Doppel wurden die genannten Preisgelder pro Team ausgezahlt.

Einzel
Runde Preisgeld Punkte
Turniersiegerin + 1.750.000 $ + 420
Halbfinalsiegerin + 590.000 $ + 330
Halbfinalistin + 40.000 $
Gruppenphase
pro Sieg
+ 153.000 $ + 250
Gruppenphase
pro Niederlage
+ 125
Antrittsgelder
Hauptfeld 3 Spiele = 151.000 $
2 Spiele = 130.000 $
1 Spiel = 110.000 $
Ersatzspielerin 2 Spiele = 109.000 $
1 Spiel = 89.000 $
ohne Spiel = 68.000 $
Doppel
Runde Preisgeld Punkte
Sieg 500.000 $ 1500
Finale 260.000 $ 1080
Halbfinale 157.500 $ 750
Viertelfinale 81.250 $ 375
Antrittsgelder
Hauptfeld 3 Spiele = 75.000 $
2 Spiele = 60.000 $
1 Spiel = 50.000 $
Ersatzspielerinnen 2 Spiele = 50.500 $
1 Spiel = 35.000 $
ohne Spiel = 25.000 $

EinzelBearbeiten

QualifikationBearbeiten

Qualifiziert waren die acht bestplatzierten Damen der WTA Tour 2016. Dazu kamen die beiden nächsten Punktbesten als Reservistinnen.

WTA-Race im Einzel[2]
# Spielerin Punkte Turniere Qualifikationsdatum
1 Deutschland  Angelique Kerber 8000 20 22. August 2016[3]
Vereinigte Staaten  Serena Williams[4] 7050 13 22. August 2016[3]
2 Polen  Agnieszka Radwańska 4975 19 4. Oktober 2016[5]
3 Rumänien  Simona Halep 4728 17 29. September 2016[6]
4 Tschechien  Karolína Plíšková 4100 21 4. Oktober 2016[5]
5 Spanien  Garbiñe Muguruza 3736 19 14. Oktober 2016[7]
6 Vereinigte Staaten  Madison Keys 3637 15 16. Oktober 2016[8]
7 Slowakei  Dominika Cibulková 3625 22 16. Oktober 2016[9]
8 Russland  Swetlana Kusnezowa 3490 20 22. Oktober 2016[10]
9 Vereinigtes Konigreich  Johanna Konta 3455 22
10 Spanien  Carla Suárez Navarro 3170 22
11 Tschechien  Petra Kvitová 2715 21
12 Ukraine  Elina Switolina 2456 22
13 Vereinigte Staaten  Venus Williams 2241 16
14 Danemark  Caroline Wozniacki 2210 21
15 Italien  Roberta Vinci 2190 22
16 Schweiz  Timea Bacsinszky 2188 18
17 Russland  Jelena Wesnina 2094 19
18 Australien  Samantha Stosur 2090 20
19 Tschechien  Barbora Strýcová 2070 21
20 Niederlande  Kiki Bertens 1816 21

AustragungsmodusBearbeiten

Bei der Rundenturnierphase (engl. Round Robin) spielten je vier Spielerinnen in zwei Gruppen jede gegen jede. Die zwei Bestplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale, das nach dem K.-o.-System ausgetragen wurde. Die Siegerin jeder Gruppe spielten gegen die Zweite der anderen Gruppe und die Siegerinnen dieser Partien bestritten das Endspiel.

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Deutschland  Angelique Kerber Finale
02. Polen  Agnieszka Radwańska Halbfinale
03. Rumänien  Simona Halep Round Robin
04. Tschechien  Karolína Plíšková Round Robin
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Spanien  Garbiñe Muguruza Round Robin

06. Vereinigte Staaten  Madison Keys Round Robin

07. Slowakei  Dominika Cibulková Sieg

08. Russland  Swetlana Kusnezowa Halbfinale

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
1  Deutschland  Angelique Kerber 6 6        
2  Polen  Agnieszka Radwańska 2 1    
1  Deutschland  Angelique Kerber 3 4  
  7  Slowakei  Dominika Cibulková 6 6  
8  Russland  Swetlana Kusnezowa 6 62 4
 
7  Slowakei  Dominika Cibulková 1 7 6  

Rote GruppeBearbeiten

Kerber Halep Keys Cibulková Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
1 Deutschland  Angelique Kerber 6:4, 6:2 6:3, 6:3 7:65, 2:6, 6:3 3:0 6:1 39:27 1
3 Rumänien  Simona Halep 4:6, 2:6 6:2, 6:4 3:6, 6:75 1:2 2:4 27:31 3
6 Vereinigte Staaten  Madison Keys 3:6, 3:6 2:6, 4:6 6:1, 6:4 1:2 2:4 24:29 4
7 Slowakei  Dominika Cibulková 6:75, 6:2, 3:6 6:3, 7:65 1:6, 4:6 1:2 3:4 33:36 2

Weiße GruppeBearbeiten

Radwańska Plíšková Muguruza Kusnezowa Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
2 Polen  Agnieszka Radwańska 7:5, 6:3 7:61, 6:3 5:7, 6:1, 5:7 2:1 5:2 42:32 2
4 Tschechien  Karolína Plíšková 5:7, 3:6 6:2, 6:74, 7:5 6:3, 2:6, 6:76 1:2 3:5 41:43 3
5 Spanien  Garbiñe Muguruza 6:71, 3:6 2:6, 7:64, 5:7 3:6, 6:0, 6:1 1:2 3:5 38:39 4
8 Russland  Swetlana Kusnezowa 7:5, 1:6, 7:5 3:6, 6:2, 7:66 6:3, 0:6, 1:6 2:1 5:4 38:45 1

Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Spielerin Punkte Antrittsgeld Erspieltes Preisgeld Gesamtpreisgeld
Slowakei  Dominika Cibulková 1250 151.000 $ 1.903.000 $ 2.054.000 $
Deutschland  Angelique Kerber 1080 151.000 $ 1.049.000 $ 1.200.000 $
Russland  Swetlana Kusnezowa 625 151.000 $ 346.000 $ 497.000 $
Polen  Agnieszka Radwańska 625 151.000 $ 346.000 $ 497.000 $
Rumänien  Simona Halep 500 151.000 $ 153.000 $ 304.000 $
Vereinigte Staaten  Madison Keys 500 151.000 $ 153.000 $ 304.000 $
Spanien  Garbiñe Muguruza 500 151.000 $ 153.000 $ 304.000 $
Tschechien  Karolína Plíšková 500 151.000 $ 153.000 $ 304.000 $

DoppelBearbeiten

QualifikationBearbeiten

Qualifiziert waren die acht bestplatzierten Doppelpaarungen der WTA Tour 2016.

WTA-Race im Doppel[11]
# Paarung Punkte Turniere Qualifikationsdatum
1 Frankreich  Caroline Garcia
Frankreich  Kristina Mladenovic
7360 16 6. September 2016[12]
2 Schweiz  Martina Hingis
Indien  Sania Mirza
6315 14 20. Juni 2016[13][14][15]
3 Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
Tschechien  Lucie Šafářová
5226 8 4. Oktober 2016[16]
4 Russland  Jelena Wesnina
Russland  Jekaterina Makarowa
4496 9 12. September 2016[17]
5 Tschechien  Andrea Hlaváčková
Tschechien  Lucie Hradecká
4140 17 6. Oktober 2016[18]
6 Chinesisch Taipeh  Chan Yung-jan
Chinesisch Taipeh  Chan Hao-ching
4115 20 6. Oktober 2016[18]
7 Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
Ungarn  Tímea Babos
3975 12 6. Oktober 2016[18]
8 Deutschland  Julia Görges
Tschechien  Karolína Plíšková
3485 11 6. Oktober 2016[18]
9 Vereinigte Staaten  Raquel Atawo
Vereinigte Staaten  Abigail Spears
2700 20
10 China Volksrepublik  Xu Yifan
China Volksrepublik  Zheng Saisai
2670 20
11 Tschechien  Barbora Strýcová
Indien  Sania Mirza
2395 5 FN1

1 auch bei einer Qualifikation mit Barbora Strýcová wäre Sania Mirza mit Martina Hingis angetreten[15]

AustragungsmodusBearbeiten

Im Doppel wurde das Hauptfeld im K.-o.-System ausgetragen.

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Frankreich  Caroline Garcia
Frankreich  Kristina Mladenovic
Halbfinale
02. Schweiz  Martina Hingis
Indien  Sania Mirza
Halbfinale
03. Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
Tschechien  Lucie Šafářová
Finale
04. Russland  Jelena Wesnina
Russland  Jekaterina Makarowa
Sieg
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. Tschechien  Andrea Hlaváčková
Tschechien  Lucie Hradecká
Viertelfinale

06. Chinesisch Taipeh  Chan Yung-jan
Chinesisch Taipeh  Chan Hao-ching
Viertelfinale

07. Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
Ungarn  Tímea Babos
Viertelfinale

08. Deutschland  Julia Görges
Tschechien  Karolína Plíšková
Viertelfinale

ErgebnisseBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                       
  1  Frankreich  Caroline Garcia
 Frankreich  Kristina Mladenovic
6 6              
8  Deutschland  Julia Görges
 Tschechien  Karolína Plíšková
4 2    
1  Frankreich  Caroline Garcia
 Frankreich  Kristina Mladenovic
3 5  
  3  Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
 Tschechien  Lucie Šafářová
6 7    
3  Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
 Tschechien  Lucie Šafářová
5 7 [10]
 
  7  Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
 Ungarn  Tímea Babos
7 66 [2]  
  3  Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
 Tschechien  Lucie Šafářová
65 3  
  4  Russland  Jelena Wesnina
 Russland  Jekaterina Makarowa
7 6  
  5  Tschechien  Andrea Hlaváčková
 Tschechien  Lucie Hradecká
2 5      
4  Russland  Jelena Wesnina
 Russland  Jekaterina Makarowa
6 7    
4  Russland  Jelena Wesnina
 Russland  Jekaterina Makarowa
3 6 [10]
  2  Schweiz  Martina Hingis
 Indien  Sania Mirza
6 2 [6]  
6  Chinesisch Taipeh  Chan Yung-jan
 Chinesisch Taipeh  Chan Hao-ching
610 5  
 
  2  Schweiz  Martina Hingis
 Indien  Sania Mirza
7 7    

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Event Guide
  2. wtachampionships.com: Road To Singapore - Singles Leaderboard (Memento des Originals vom 8. Februar 2014 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wtatennis.com
  3. a b SERENA & KERBER QUALIFY FOR SINGAPORE. In: wtatennis.com. 22. August 2016, abgerufen am 24. August 2016.
  4. Injured Serena Out Of Singapore (wtatennis.com vom 17. Oktober 2016, abgerufen am 17. Oktober 2016)
  5. a b Champion Radwanska Confirms Singapore Return, Joined By Debutant Pliskova (wtatennis.com vom 4. Oktober 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016)
  6. Simona Halep Qualifies for the 2016 BNP Paribas WTA Finals Singapore presented by SC Global (wtafinals.com vom 29. September 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016)
  7. Garbiñe Muguruza Secures Singapore Spot, Qualifies For WTA Finals (wtatennis.com vom 14. Oktober 2016, abgerufen am 17. Oktober 2016)
  8. Madison Keys Qualifies For Her First WTA Finals (wtatennis.com vom 16. Oktober 2016, abgerufen am 17. Oktober 2016)
  9. Cibulkova To Make Singapore Debut, Secures Qualifying Spot (wtatennis.com vom 16. Oktober 2016, abgerufen am 17. Oktober 2016)
  10. Top 50 Live Rankings (Memento des Originals vom 21. Oktober 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tennis4wta.com (tennis4wta.com, abgerufen am 21. Oktober 2016)
  11. wtachampionships.com: Road To Singapore - Doubles Leaderboard (Memento des Originals vom 26. Oktober 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.wtatennis.com
  12. Caroline Garcia and Kristina Mladenovic Qualify for 2016 BNP Paribas WTA Finals Singapore presented by SC Global. In: wtafinals.com. 6. September 2016, abgerufen am 12. September 2016 (englisch).
  13. Martina Hingis and Sania Mirza Secure Early Qualification for 2016 BNP Paribas WTA Finals Singapore presented by SC Global (wtafinals.com vom 21. Juni 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016)
  14. Meet The Players: Martina Hingis and Sania Mirza - First Pair to Qualify For WTA Finals (wtafinals.com vom 22. Juni 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016)
  15. a b INSIDER: HINGIS & MIRZA PART WAYS (wtafinals.com vom 11. August 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016)
  16. Mattek-Sands & Safarova secure Singapore Return (wtafinals.com vom 4. Oktober 2016, abgerufen am 4. Oktober 2016)
  17. MAKAROVA & VESNINA QUALIFY FOR SINGAPORE. In: wtatennis.com. 12. September 2016, abgerufen am 12. September 2016 (englisch).
  18. a b c d DOUBLES FIELD SET FOR SINGAPORE (wtafinals.com vom 6. Oktober 2016, abgerufen am 8. Oktober 2016)