Hauptmenü öffnen

WTA Championships 2011

Tennisturnier der WTA Tour
WTA Championships 2011
Logo des Turniers „WTA Championships 2011“
Datum 25.10.2011 – 30.10.2011
Auflage 41
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
WTA Tour
Austragungsort Istanbul
TurkeiTürkei Türkei
Turniernummer 808
Kategorie WTA Tour Championships
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 8E/4D
Preisgeld 4.500.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) BelgienBelgien Kim Clijsters
Vorjahressieger (Doppel) ArgentinienArgentinien Gisela Dulko
ItalienItalien Flavia Pennetta
Sieger (Einzel) TschechienTschechien Petra Kvitová
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Liezel Huber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lisa Raymond
Turnier-Supervisor Laura Ceccarelli
Fabrice Chouquet
Stand: 9. Oktober 2013

Die WTA Championships 2011 (auch als TEB-BNP Paribas WTA Championships – Istanbul 2011 bekannt) waren ein Damen-Hartplatzturnier und das nach den vier Grand-Slam-Turnieren bedeutendste Tennisturnier des Jahres. Das Turnier fand vom 25. bis zum 30. Oktober 2011 im Sinan Erdem Dome in Istanbul statt. Die Tennismeisterschaften der WTA Tour im Dameneinzel und -doppel wurden zum ersten Mal in Istanbul ausgetragen, nachdem sie die Jahre zuvor in Doha, Katar, stattgefunden hatten.

Die Belgierin Kim Clijsters im Einzel und das argentinisch-italienische Duo Gisela Dulko und Flavia Pennetta im Doppel waren die Titelverteidigerinnen.

Inhaltsverzeichnis

EinzelBearbeiten

QualifikationBearbeiten

Die acht bestplatzierten Damen der WTA Tour 2011 waren für diesen Wettbewerb qualifiziert. Dazu kamen noch zwei Reservistinnen.

WTA-Race im Einzel
# Spielerin Punkte Turniere Qualifikationsdatum
1 Danemark  Caroline Wozniacki 7.395 21 5. September 2011
2 Russland  Marija Scharapowa 6.370 14 5. September 2011
3 Tschechien  Petra Kvitová 5.970 18 1. Oktober 2011
4 Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka 5.750 20 1. Oktober 2011
5 China Volksrepublik  Li Na 5.351 17 5. Oktober 2011
6 Russland  Wera Swonarjowa 5.190 21 9. Oktober 2011
7 Australien  Samantha Stosur 5.115 20 9. Oktober 2011
8 Polen  Agnieszka Radwańska 4.940 19 21. Oktober 2011
9 Frankreich  Marion Bartoli 4.610 27
10 Deutschland  Andrea Petković 4.580 18
11 Italien  Francesca Schiavone 3.900 22
12 Vereinigte Staaten  Serena Williams 3.180 13
13 Belgien  Kim Clijsters 3.161 14
14 Serbien  Jelena Janković 3.115 22
15 Russland  Anastassija Pawljutschenkowa 2.865 22
16 China Volksrepublik  Peng Shuai 2.800 22
17 Slowakei  Dominika Cibulková 2.755 22
18 Deutschland  Sabine Lisicki 2.724 20
19 Russland  Swetlana Kusnezowa 2.606 19
20 Italien  Flavia Pennetta 2.490 22

AustragungsmodusBearbeiten

Bei der Rundenturnierphase (engl. Round Robin) spielten je vier Spielerinnen in zwei Gruppen, jede gegen jede. Die zwei Bestplatzierten jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale, das nach dem K.-o.-System ausgetragen wurde. Der Siegerin jeder Gruppe spielte gegen die Zweite der anderen Gruppe, die Siegerinnen bestritten das Endspiel.

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Danemark  Caroline Wozniacki Vorrunde
02. Russland  Marija Scharapowa Vorrunde
03. Tschechien  Petra Kvitová Sieg
04. Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka Finale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. China Volksrepublik  Li Na Vorrunde

06. Russland  Wera Swonarjowa Halbfinale

07. Australien  Samantha Stosur Halbfinale

08. Polen  Agnieszka Radwańska Vorrunde

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
3  Tschechien  Petra Kvitová 5 6 6      
7  Australien  Samantha Stosur 7 3 3  
3  Tschechien  Petra Kvitová 7 4 6
  4  Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka 5 6 3
4  Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka 6 6  
 
6  Russland  Wera Swonarjowa 2 3    

Rote GruppeBearbeiten

Danemark  Wozniacki Tschechien  Kvitová Russland  Swonarjowa Polen  Radwańska Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
1 Danemark  Caroline Wozniacki 4:6, 2:6 2:6, 6:4, 3:6 5:7, 6:2, 6:4 1:2 3:5 34:41 4
3 Tschechien  Petra Kvitová 6:4, 6:2 6:2, 6:4 7:64, 6:3 3:0 6:0 37:21 1
6 Russland  Wera Swonarjowa 6:2, 4:6, 6:3 2:6, 4:6 6:1, 2:6, 5:7 1:2 3:5 35:37 2
8 Polen  Agnieszka Radwańska 7:5, 2:6, 4:6 64:7, 3:6 1:6, 6:2, 7:5 1:2 3:5 36:43 3

Weiße GruppeBearbeiten

Russland  Scharapowa Weissrussland 1995  Asaranka China Volksrepublik  Li Australien  Stosur Frankreich  Bartoli Round Robin
S-N
Sätze
S-N
Spiele
S-N
Pos.
2 Russland  Marija Scharapowa - 64:7, 4:6 1:6, 5:7 X 0:2 0:4 16:26 4
4 Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka X 6:2, 6:2 6:2, 6:2 7:5, 4:6, 4:6 * 2:1 5:2 39:25 1
5 China Volksrepublik  Li Na 7:64, 6:4 2:6, 2:6 1:6, 0:6 X 1:2 2:4 18:34 3
7 Australien  Samantha Stosur 6:1, 7:5 2:6, 2:6 6:1, 6:0 X 2:1 4:2 29:19 2
9 Frankreich  Marion Bartoli X 5:7, 6:4, 6:4 * X X 1:0 2:1 17:15 5
  • Marija Scharapowa musste wegen einer Verletzung aufgeben und wurde in der Partie gegen Wiktoryja Asaranka durch Marion Bartoli ersetzt.

DoppelBearbeiten

QualifikationBearbeiten

Die vier bestplatzierten Doppelpaarungen der WTA Tour 2011 waren für diesen Wettbewerb qualifiziert.

WTA-Race im Doppel
# Paarung Punkte Turniere Qualifikationsdatum
1 Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
9.411 20 5. September 2011
2 Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
6.773 5 1. Oktober 2011
3 Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
Vereinigte Staaten  Vania King
6.200 12 16. Oktober 2011
4 Argentinien  Gisela Dulko
Italien  Flavia Pennetta
5.776 14 11. Oktober 2011
5 Russland  Marija Kirilenko
Weissrussland 1995  Wiktoryja Asaranka
5.490 10
6 Indien  Sania Mirza
Russland  Jelena Wesnina
4.788 12
7 Sudafrika  Natalie Grandin
Tschechien  Vladimíra Uhlířová
3.866 31
8 Italien  Roberta Vinci
Italien  Sara Errani
3.541 21
9 Vereinigte Staaten  Bethanie Mattek-Sands
Vereinigte Staaten  Meghann Shaughnessy
3.351 12
10 Slowakei  Daniela Hantuchová
Polen  Agnieszka Radwańska
3.241 10

AustragungsmodusBearbeiten

Die Turniersiegerinnen wurden nach dem K.-o.-System ermittelt.

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechien  Květa Peschke
Slowenien  Katarina Srebotnik
Finale
02. Vereinigte Staaten  Liezel Huber
Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
Sieg
03. Argentinien  Gisela Dulko
Italien  Flavia Pennetta
Halbfinale
04. Vereinigte Staaten  Vania King
Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
Halbfinale

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
1  Tschechien  Květa Peschke
 Slowenien  Katarina Srebotnik
6 6        
4  Vereinigte Staaten  Vania King
 Kasachstan  Jaroslawa Schwedowa
3 4    
1  Tschechien  Květa Peschke
 Slowenien  Katarina Srebotnik
4 4  
  2  Vereinigte Staaten  Liezel Huber
 Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
6 6  
3  Argentinien  Gisela Dulko
 Italien  Flavia Pennetta
6 3 [7]
 
2  Vereinigte Staaten  Liezel Huber
 Vereinigte Staaten  Lisa Raymond
4 6 [10]  

Preisgeld und WeltranglistenpunkteBearbeiten

Das Turnier war mit USD 4,5 Millionen dotiert:

Phase Einzel Doppel1 Punkte 2
Champion RR4 + USD 1.100.000 USD 375.000 RR4 + 910
Finalistin(nen) RR4 + USD 380.000 USD 187.500 RR4 + 360
Rundenturnierphase (drei Siege) USD 400.000 USD 93.7503 690
Rundenturnierphase (zwei Siege) USD 300.000 530
Rundenturnierphase (ein Sieg) USD 200.000 370
Rundenturnierphase (kein Sieg) USD 100.000 210
Reservistinnen USD 50.000
  • 1 Preisgeld im Doppel pro Paarung
  • 2 In der Rundenturnierphase wurden 70 Punkte bei einer Niederlage und zusätzlich 160 Punkte pro Sieg vergeben.
  • 3 Preisgeld für Doppel-Halbfinalist
  • 4 RR bedeutet die zu erreichenden Punkte oder das Preisgeld in der Round-Robin-Phase.

WeblinksBearbeiten