Hauptmenü öffnen

Hopman Cup 2011

23. Auflage des Tennis-Mixed-Turniers
(Weitergeleitet von Hyundai Hopman Cup 2011)

Der Hopman Cup 2011 (offiziell Hyundai Hopman Cup 2011) war die 23. Ausgabe des Tennis­turniers im australischen Perth. Er wurde vom 1. Januar 2011 bis zum 8. Januar 2011 ausgetragen. Das Team der Vereinigten Staaten, Bethanie Mattek-Sands und John Isner, gewann nach einem 2:1-Sieg gegen Belgien im Finale den Hyundai Hopman Cup 2011.[1]

Teilnehmer und GruppeneinteilungBearbeiten

Gruppe A
Nation Teilnehmer
(1) Serbien  Serbien Ana Ivanović und Novak Đoković
(3) Belgien  Belgien Justine Henin und Ruben Bemelmans
00 Australien  Australien Alicia Molik und Lleyton Hewitt
00 Kasachstan  Kasachstan Jaroslawa Schwedowa / Sesil Karatantschewa und Andrei Golubew

Die Nummer in Klammern gibt die Setznummer an.

Gruppe B
Nation Teilnehmer
(2) Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Laura Robson und Andy Murray
(4) Italien  Italien Francesca Schiavone und Potito Starace
00 Frankreich  Frankreich Kristina Mladenovic und Nicolas Mahut
00 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Bethanie Mattek-Sands und John Isner

Ursprünglich waren die Vereinigten Staaten an Position 2 gesetzt. Nachdem aber Serena Williams verletzungsbedingt absagen musste und durch Bethanie Mattek-Sands ersetzt wurde, hat man das Vereinigte Königreich auf die Position 2, Belgien an Position 3 und Italien auf die Position 4 gesetzt.[2] Durch eine Verletzung wurde bei den Franzosen Gaël Monfils durch Nicolas Mahut ersetzt und Ruben Bemelmans ersetzt den ebenfalls verletzten Steve Darcis im belgischen Team.[3][4] Die Kasachin Jaroslawa Schwedowa wurde nach dem ersten Spiel aufgrund einer Knieverletzung durch Sesil Karatantschewa ersetzt.[5]

SpielplanBearbeiten

TabelleBearbeiten

Gruppe A
Pos. Land Gewonnen Verloren Spiele Sätze
1 Serbien 2 1 7:2 15:6
2 Belgien 2 1 6:3 13:8
3 Australien 2 1 5:4 12:9
4 Kasachstan 0 3 0:9 2:19
Gruppe B
Pos. Land Gewonnen Verloren Spiele Sätze
1 Vereinigte Staaten 3 0 7:2 11:5
2 Frankreich 2 1 5:4 11:9
3 Italien 1 2 3:6 7:14
4 Vereinigtes Königreich 0 3 3:6 8:12

Da sich die serbische Spielerin Ana Ivanovic vor dem Finale verletzt hatte, zieht laut Reglement der Zweite der Gruppe A, Belgien, in das Finale ein.

Abschnitt Datum Team 1 Team 2 Ergebnis
Vorrunde 1. Januar 2011 Australien Belgien 2:1
Vorrunde 2. Januar 2011 Serbien Kasachstan 3:0
Vorrunde 3. Januar 2011 Vereinigtes Königreich Italien 1:2
Vorrunde 3. Januar 2011 Vereinigte Staaten Frankreich 3:0
Vorrunde 4. Januar 2011 Belgien Kasachstan 3:0
Vorrunde 4. Januar 2011 Serbien Australien 3:0
Vorrunde 5. Januar 2011 Vereinigte Staaten Italien 2:1
Vorrunde 5. Januar 2011 Vereinigtes Königreich Frankreich 1:2
Vorrunde 6. Januar 2011 Australien Kasachstan 3:0
Vorrunde 6. Januar 2011 Serbien Belgien 1:2
Vorrunde 7. Januar 2011 Italien Frankreich 0:3
Vorrunde 7. Januar 2011 Vereinigte Staaten Vereinigtes Königreich 2:1
Finale 8. Januar 2011 Belgien Vereinigte Staaten 1:2

ErgebnisseBearbeiten

Datum Team 1 Team 2 Ergebnis Spiel Spieler 1 Spieler 2 Resultat
1. Januar 2011 Australien Belgien 2:1 Dameneinzel Alicia Molik Justine Henin 4:6, 4:6
Herreneinzel Lleyton Hewitt Ruben Bemelmans 6:4, 6:3
Mixed Molik, Hewitt Henin, Bemelmans 1:6, 6:3, [10:8]
2. Januar 2011 Serbien Kasachstan 3:0 Dameneinzel Ana Ivanović Jaroslawa Schwedowa 7:66, 6:1
Herreneinzel Novak Đoković Andrei Golubew 4:6, 6:3, 6:1
Mixed Ivanović, Đoković Schwedowa, Golubew 7:67, 6:4
3. Januar 2011 Vereinigtes Königreich Italien 1:2 Dameneinzel Laura Robson Francesca Schiavone 5:7, 3:6
Herreneinzel Andy Murray Potito Starace 7:5, 6:1
Mixed Robson, Murray Schiavone, Starace 7:61, 6:76, [2:10]
3. Januar 2011 Vereinigte Staaten Frankreich 3:0 Dameneinzel Bethanie Mattek-Sands Kristina Mladenovic 3:6, 6:3, 6:1
Herreneinzel John Isner Nicolas Mahut 6:3, 7:65
Mixed Mattek-Sands, Isner Mladenovic, Mahut 2:6, 6:3, [10:8]
4. Januar 2011 Belgien Kasachstan 3:0 Dameneinzel Justine Henin Sesil Karatantschewa 6:4, 6:3
Herreneinzel Ruben Bemelmans Andrei Golubew 6:4, 6:4
Mixed Henin, Bemelmans Karatantschewa, Golubew 4:6, 6:2, [10:8]
4. Januar 2011 Serbien Australien 3:0 Dameneinzel Ana Ivanović Alicia Molik 6:4, 6:0
Herreneinzel Novak Đoković Lleyton Hewitt 6:2, 6:4
Mixed Ivanović, Đoković Molik, Hewitt 6:75, 7:5, [10:6]
5. Januar 2011 Vereinigte Staaten Italien 2:1 Dameneinzel Bethanie Mattek-Sands Francesca Schiavone 6:4, 6:4
Herreneinzel John Isner Potito Starace 7:65, 4:6, 6:4
Mixed Mattek-Sands, Isner Schiavone, Starace 7:65, 2:6, [3:10]
5. Januar 2011 Frankreich Vereinigtes Königreich 2:1 Dameneinzel Kristina Mladenovic Laura Robson 6:4, 3:6, 6:0
Herreneinzel Nicolas Mahut Andy Murray 6:73, 6:75
Mixed Mladenovic, Mahut Robson, Murray 6:4, 6:2
6. Januar 2011 Australien Kasachstan 3:0 Dameneinzel Alicia Molik Sesil Karatantschewa 6:3, 6:2
Herreneinzel Lleyton Hewitt Andrei Golubew 6:3, 6:3
Mixed Molik, Hewitt Karatantschewa, Golubew 8:71
6. Januar 2011 Belgien Serbien 2:1 Dameneinzel Justine Henin Ana Ivanović 6:4, 6:3
Herreneinzel Ruben Bemelmans Novak Đoković 3:6, 2:6
Mixed Henin, Bemelmans Ivanović, Đoković 3:6, 6:4, [10:4]
7. Januar 2011 Italien Frankreich 0:3 Dameneinzel Francesca Schiavone Kristina Mladenovic 4:6, 0:6
Herreneinzel Potito Starace Nicolas Mahut 3:6, 6:72
Mixed Schiavone, Starace Mladenovic, Mahut walkover
7. Januar 2011 Vereinigte Staaten Vereinigtes Königreich 2:1 Dameneinzel Bethanie Mattek-Sands Laura Robson 6:4, 6:2
Herreneinzel John Isner Andy Murray 4:6, 2:6
Mixed Mattek-Sands, Isner Robson, Murray walkover
8. Januar 2011 Belgien Vereinigte Staaten 1:2 Dameneinzel Justine Henin Bethanie Mattek-Sands 7:66, 6:3
Herreneinzel Ruben Bemelmans John Isner 3:6, 4:6
Mixed Henin, Bemelmans Mattek-Sands, Isner 1:6, 3:6

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hopman Cup 2011 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. USA Wins Sixth Hyundai Hopman Cup; 8. Januar 2011, abgerufen am 10. Januar 2011. (Memento vom 10. Februar 2011 im Internet Archive)
  2. Serena Unfit for Hopman, Great Britain Move to Number 2 Seeds and Italy Seeded
  3. Bemelmans ersetzt Darcis
  4. Mahut ersetzt Monfils
  5. Karatantcheva Steps in for Team Kazakhstan (Memento vom 7. Oktober 2011 im Internet Archive)