Hauptmenü öffnen

Commonwealth Bank Tournament of Champions 2011

Tennisturnier der WTA Tour
Commonwealth Bank Tournament of Champions 2011
Logo des Turniers „Commonwealth Bank Tournament of Champions 2011“
Datum 03.11.2011 – 6.11.2011
Auflage 3
Navigation 2010 ◄ 2011 ► 2012
WTA Tour
Austragungsort Bali
IndonesienIndonesien Indonesien
Turniernummer 1043
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Hartplatz
Auslosung 8E
Preisgeld 600.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) SerbienSerbien Ana Ivanović
Sieger (Einzel) SerbienSerbien Ana Ivanović
Turnier-Supervisor Donna Kelso
Letzte direkte Annahme RusslandRussland Nadja Petrowa (31)
Spielervertreter Alle Spielerinnen
Stand: 14. Oktober 2013

Das Commonwealth Bank Tournament of Champions 2011 (auch als International Tournament of Champions bekannt) war ein Damentennis-Einladungsturnier, das als Einzelbewerb in der Halle auf Hartplatz ausgetragen wurde und Teil der WTA Tour 2011 war. Es wurde vom 3. bis 6. November 2011 im Internationalen Konferenzzentrum (Indah Hall) in Nusa Dua auf der Insel Bali in Indonesien ausgetragen und war die dritte Auflage dieses Turniers. Titelverteidigerin war die Serbin Ana Ivanović.

QualifikationBearbeiten

QualifikationsmodusBearbeiten

Zum Turnier wurden acht Damen eingeladen, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Für die sechs bestplatzierten Spielerinnen der Weltrangliste (Stand: 24. Oktober 2011), die mindestens eines von 32 Turnieren der Kategorie International (Preisgeld: USD 220.000) der WTA Tour 2011 gewannen und nicht an den Meisterschaften der WTA Tour in Istanbul antraten, war die Teilnahme verpflichtend.
  • Die Turnierleitung von Bali durfte bis zum 10. Oktober 2011 zwei Wild Cards an Spielerinnen vergeben, die in der WTA Tour 2011 an mindestens einem Turnier der Kategorie International teilnahmen und nicht in Istanbul spielten. Sie nominierte Vorjahressiegerin Ana Ivanović und Shuai Peng. Falls eine der beiden Spielerinnen die Wild Card wider Erwarten nicht akzeptiert hätten, dann wäre das Startrecht auf die zwei nächstbestplazierten Spielerinnen der WTA-Weltrangliste übergegangen.
  • Wenn sich die beiden Spielerinnen, die als Reservistinnen in Istanbul fungierten, für Bali qualifiziert hätten, dann wäre es ihnen freigestanden auch dort anzutreten, wenn sie in Istanbul zum Einsatz gekommen wären. Die beiden Reservistinnen in Istanbul waren Marion Bartoli und Andrea Petković, die auch beide mit jeweils einem Turniersieg für Bali qualifiziert waren. Während Bartoli in Bali antrat, beendete Petković verletzungsbedingt die Saison vorzeitig.

QualifizierungsranglisteBearbeiten

Stand nach allen 31 Turnieren der Kategorie International:

WTA-Weltrangliste (Stand: 24.10.2011)
Platz Spielerin Land Punkte Turniersiegerin
001 Caroline Wozniacki1 Danemark  Dänemark 7.395 Kopenhagen
003 Petra Kvitová1 Tschechien  Tschechien 5.970 Brisbane, Linz
004 Wiktoryja Asaranka1 Weissrussland 1995  Weißrussland 5.750 Marbella, Luxemburg
006 Wera Swonarjowa1 Russland  Russland 5.190 Baku
009 Marion Bartoli Frankreich  Frankreich 4.610 Osaka
010 Andrea Petković2 Deutschland  Deutschland 4.580 Straßburg
015 Anastassija Pawljutschenkowa2 Russland  Russland 2.865 Monterrey
018 Sabine Lisicki Deutschland  Deutschland 2.724 Birmingham, Dallas
022 Roberta Vinci Italien  Italien 2.110 Barcelona, ’s-Hertogenbosch, Budapest
023 Daniela Hantuchová Slowakei  Slowakei 2.095 Pattaya
028 Anabel Medina Garrigues Spanien  Spanien 1.765 Estoril, Palermo
031 Nadja Petrowa Russland  Russland 1.645 College Park
032 Jarmila Groth Australien  Australien 1.625 Hobart
035 María José Martínez Sánchez Spanien  Spanien 1.536 Bad Gastein, Seoul
036 Polona Hercog Slowenien  Slowenien 1.490 Båstad
038 Chanelle Scheepers Sudafrika  Südafrika 1.389 Guangzhou
039 Xenia Perwak Russland  Russland 1.365 Taschkent
044 Barbora Záhlavová-Strýcová Tschechien  Tschechien 1.225 Québec
065 Gréta Arn Ungarn  Ungarn 0965 Auckland
067 Magdaléna Rybáriková Slowakei  Slowakei 0941 Memphis
069 Jelena Dokić Australien  Australien 0933 Kuala Lumpur
070 Gisela Dulko Argentinien  Argentinien 0924 Acapulco
073 Alberta Brianti Italien  Italien 0906 Fès
079 Lourdes Domínguez Lino Spanien  Spanien 0862 Bogotá

Die Hintergrundfarben bedeuten folgendes:

  • Die vier Spielerinnen, deren Namen grau unterlegt ist, waren für das Turnier spielbefreit bzw. nahmen an den WTA Championships 2011 teil.
  • Die sechs Spielerinnen, deren Namen grün unterlegt ist, waren für Bali qualifiziert.
  • Die zwei Spielerinnen, deren Namen orange unterlegt ist, hatten ihre Saison vorzeitig beendet und nahmen ihr Startrecht in Bali nicht war.

TurnierBearbeiten

AustragungsmodusBearbeiten

Das Turnier wurde nach K.-o.-System gespielt, wobei das Spiel um die Plätze drei und vier ausgetragen werden sollte, dann aber durch Lisickis Verletzung nicht stattfand. Die ersten vier Spielerinnen der WTA-Weltrangliste wurden gesetzt.

Nenn- und SetzlisteBearbeiten

Setzung Spielerin Land Erreichte Runde
1 Marion Bartoli Frankreich  1. Runde
2 Shuai Peng (Wild Card) China Volksrepublik  1. Runde
3 Sabine Lisicki Deutschland  Halbfinale
4 Roberta Vinci Italien  1. Runde
5 Daniela Hantuchová Slowakei  1. Runde
6 Ana Ivanović (Wild Card) Serbien  Sieg
7 Anabel Medina Garrigues Spanien  Finale
8 Nadja Petrowa Russland  Halbfinale

TurnierplanBearbeiten

  Viertelfinale Halbfinale Endspiel
                                             
  1  Frankreich  Marion Bartoli 4 7 0r            
   Spanien  Anabel Medina Garrigues 6 67 1  
   Spanien  Anabel Medina Garrigues 6 4 4
  3  Deutschland  Sabine Lisicki 3 6 0r  
3  Deutschland  Sabine Lisicki 7 6  
   Slowakei  Daniela Hantuchová 5 2    
   Spanien  Anabel Medina Garrigues 3 0      
  WC  Serbien  Ana Ivanović 6 6      
WC  Serbien  Ana Ivanović 6 6  
4  Italien  Roberta Vinci 3 3    
WC  Serbien  Ana Ivanović 6 7  
Spiel um Platz 3
     Russland  Nadja Petrowa 1 5    
   Russland  Nadja Petrowa 6 6      Russland  Nadja Petrowa w. o.  
  2  China Volksrepublik  Shuai Peng 4 3     3  Deutschland  Sabine Lisicki      

Da Sabine Lisicki verletzungsbedingt nicht zum Spiel um Platz drei antreten konnte, wurde ein Exhibition-Match zwischen Nadja Petrowa und Daniela Hantuchová ausgetragen, das Petrowa mit 6:2, 5:7, 6:0 für sich entscheiden konnte.

Preisgeld und WTA WeltranglistenpunkteBearbeiten

Das Turnier war mit USD 600.000 dotiert:

Phase Preisgeld Punkte
Champion (= drei Siege) USD 210.000 375
2. Platz (= zwei Siege) USD 120.000 255
3. Platz (= zwei Siege) USD 70.000 180
4. Platz (= ein Sieg) USD 60.000 165
Turnierteilnahme USD 35.000 75

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten